Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Januar 2005
In dem ersten Teil der Triologie des Jugendromans "Die fließende Königin" von Kai Meyer, geht es um ein Mädchen, namens Merle, die in einen abenteuerlichen Kampf gegen das Böse gerät, um die fliessende Königin und Venedig zu retten. In dem Abenteuer, wird sie von Meerjungfrauen, einem fliegenden und sprechenden Löwen, einem Meisterdieb und guten Freund, sowie von dem alten Zauberspiegelmacher begleitet.
Unserer Meinung nach, eignet sich das Buch für die sechsten und siebten Klassen. Es ist einen wahnsinnig spannende, schöne und phantasievolle Geschichte, die jedoch auch traurige Momente beinhaltet.
Es bietet sich an, dieses Buch für einen fächerübergreifenden Unterricht (Fächer: Deutsch/Geschichte)zu verwenden, da man es als einleitendes Buch in die Geschichte Ägyptens benutzen kann. Darüber hinaus könnte man es im Deutschunterricht zur Einführung des Phantasieromans verwenden.
Das einzige Problem, wäre der Zeitdruck unter dem die Lehrer stehen, da es sich um eine Triologie handelt und diese niemals im Unterricht gelesen werden kann. Dennoch könnte man den ersten Teil in der Schule lesen und somit zum Lesen anregen.
Stefanie Liermann & Brigitte Neideck
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. August 2004
Die junge Waise Merle lebt wärend eines Krieges in einem magischen Venedig. Sie beginnt in einer magischen Spiegelwerkstatt zu arbeiten und rettet die Fließende Königin bei einem Ausflug vor Feinden. Nun beginnt das Abenteuer, denn nur sie kann mithilfe ihrer Freunde die Königin und die Stadt retten.
Die fließende Königin ist ein spannendes Abenteuer, das durch das traurige Schicksal der Hauptpersonen berührt. Doch trotz aller Schicksalsschläge beißt Merle sich tapfer durch und erfährt auf diese Weise mehr über ihre Familie.
Ein Buch zum mitheulen und mitfiebern. Ich selbst habe den Mehrband schon oft gelesen und bin jedes Mal auf's neue begeistert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Merle und Junipa kennen sich nicht, aber sie fahren auf dem gleichen Boot zu einem Zauberspiegelmacher. Junipa ist blind und als der Meister ihr Spiegelaugen einsetzt, ist Mele entsetzt. Junipa kann zwar wieder sehen, doch ihr Blick ist äußerst kalt. Dann lernt Merle plötzlich ihre große Liebe kennen: Serafin. Sie streiften eines Nachts durch die Lagune Venedigs und bekamen mit, dass ein Verräter den Schutzgeist der Lagune der Ägyptischen Weltmacht ausliefert: Die fließende Königin.
Eines Tages bekommt Serafin mit, dass der Meister von Junipa und Merle Junipa verkaufen will und das an den Herrn der Hölle. Da machen sich Merle und die fließende Königin auf den Weg zur Hölle. Wird es ihnen gelingen einen Weg zu finden ,um Junipa aus der Unterwelt zu befreien? Und was ist mit dem Ägyptischen Imperium?
Mir hat das Buch gefallen, weil ein Hauch von Magie im Spiel ist und weil es sehr spannend geschrieben ist. Die Handlung ist so aufgebaut, dass niemand erahnen kann, was passieren könnte. Das Buch ist auch beim Immerwiederlesen schön. Es spielen auch Fabelwesen mit, wie z.B. Meerjungfrauen, Lebende Steinlöwen, Sphinxe usw.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Dezember 2007
Eins vorweg: das Buch ist gut, aber
eine Geschichte in drei Einbände aufzuteilen und auf sehr dickes Papier zu drucken macht noch keine Trilogie. Das ist Abzocke. Habe auch noch den teurerern Schuber gekauft ( doppeltes Pech ). Eine Trilogie besteht aus drei abgeschlossenen Geschichten. Das ist hier einfach nicht der Fall.
Die Handlung selbst wird in anderen Rezessionen ausreichend beschrieben. Mann kann sich nur über eine derartige Phantasie des Autors wundern ( das ist positiv gemeint ). 5 Punkte für die Story, einer für den Preis, ergibt im Mittel 3 Punkte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. August 2010
Als ich die Bücher zum ersten mal las, war ich schon völlig begeistert - nun hab ich mich entschieden, sie zu kaufen.
Der Schuber ist wunderschön gestaltet, und auch der Transport in einer zu großen Schachtel schien ihm nicht geschadet zu haben, was mich nun wirklich freut. Denn ein Schuber mit abgeschlagenen Ecken ist wirklich keine Bereicherung für ein Bücherregal...

Die Bücher selbst spielen in einer Welt, die unserer sehr gleicht - doch sie ist voll von Magie, wenn man nur bereit ist, diese zu sehen. Die meisten Länder stehen unter der Herrschaft der Ägypter, die mithilfe von Mumienheeren und Sphinxen die Kontinente überrollen.
Eine der wenigen Städte, die noch Widerstand leisten, ist Venedig, die Heimatstadt der 13-Jährigen Merle. Sie wurde von ihren Eltern auf einem Kanal ausgesetzt, und alles, was ihr als Erinnerung an sie blieb, ist ein Spiegel.
Eines Tages wird sie von dem etwas merkwürdigen Spiegelmacher Arcimboldo aus dem Waisenhaus geholt - und findet sich plötzlich in einem verwirrenden Netz aus Intrigen wieder.

Höllenfürsten, "untypische" Meerjungfrauen, ein Mädchen mit Spiegelaugen, lebende Steinlöwen und die mysteriöse Fließende Königin, die Beschützerin der Lagune Venedigs, bringen einen sehr schnell dazu, in das Buch einzutauchen - und es kann schon mal passieren, dass man plötzlich hochschreckt und registriert, dass es schon nach Mitternacht ist.
Die sympathischen Charaktere machen es einem leicht, sich in sie zu verlieben, und auch die Sprache, in der die Bücher geschrieben sind, ist wirklich schön und flüssig zu lesen.

Einfach ein 5-Sterne-Buch!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Juli 2003
Wer gerne Harry Potter ließt, gern in andere Welten schaut, der sollte unbedingt diese Trilogie lesen.
Spannend und Anschaulich geschrieben.
Hab in 2 Tagen alle drei Bücher gelesen :-D
Die Geschichte um Merle, Junipa und co. sind einfach zu spannend.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 30. April 2010
Das Mädchen Merle und ihre blinde Freundin Junipa aus Waisenhäusern in Venedig, beginnen eine Lehre bei dem Zauberspiegelmacher Aricimbolo. Zu dieser Zeit sind Venedig und das Zarenreich die einzigen Gebiete, die noch nicht vom wieder auferstandenen Pharao belagert werden. Dies haben die Bewohner der fliesenden Königin zu verdanken. Kein Mensch weiß, wie diese aussieht oder was sie ist.
Merle lernt die Haushälterin Unke kennen. Sie ist eine Meerjungfrau, die keine Flossen sondern Beine hat....

Hierbei handelt es sich nur nur um das erste Buch! So bunt und Ideenreich geht es durch alle drei Bücher! Ich bin echt froh, dass ich gleich alle drei im Schober hatte. Denn so konnte ich einfach weiterlesen. Eigentlich hatte ich die Bücher für meine beiden Söhne (11 und 8) gekauft. Aber als ich merkte wie meine Leseratten die Bücher regelrecht verschlungen haben, da konnte ich nicht anders als sie auch zu lesen. Und ich gestehe, auch ich habe zum Schluss geheult! Genial geschrieben! Auch für "Erwachsene"!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 18. August 2007
In dem ersten Buch aus der Merle Trilogie geht es um das Waisenkind Merle, das von einem magischen Spiegelmacher aufgenommen wird. Die Geschichte spielt in Venedig. Und bei dem Spiegelmacher soll es angeblich nicht mit rechten Dingen zugehen.
Mehr möchte ich nicht verraten, sonst ist die Spannung weg.
Obwohl ich noch niemals ein Fantasie Buch vorher gelesen habe und
eigentlich auch nicht dachte, dass ich es schaffen werden, war ich ganz
begeistert, weil es so spannend war.
Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und habe nur ein paar Tage
dafür gebraucht. Die beiden weiteren Teile möchte ich auch bald lesen.
Es ist sehr gut geschrieben und es ist mit wirklich das beste Buch, das
ich bislang gelesen habe.
Ich kann es für alle empfehlen - auch für Erwachsene.

Merle (10 Jahre alt)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. Mai 2015
Drei Bände im Schuber kamen bei mir an und mein persönlicher Test began: Ist Hr. Meyer wirklich ein so kreativer Autor wie von meiner Freundin beschrieben? Yepp - ich war begeistert und vom Lesefieber gepackt! Auch junggebliebene 50-Jährige freuen sich über so einen flüssigen und phantasievollen Autor.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 18. Juni 2015
Die Reihe rund um Merle von Kai Meyer ist eine ganz tolle Jugendbuchserie! Ich bin zwar schon bisschen älter, aber dennoch hat auch mir die Serie noch gut gefallen. Rein vom Schreibstil würde ich sie aber dennoch für das Alter ab ~ 12 Jahren empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Merle-Trilogie, Band 2: Das Steinerne Licht
Merle-Trilogie, Band 2: Das Steinerne Licht von Kai Meyer (Taschenbuch - 20. Dezember 2011)
EUR 7,99

Das Gläserne Wort
Das Gläserne Wort von Kai Meyer (Gebundene Ausgabe - 2002)

Die fließende Königin. Merle-Zyklus 01.
Die fließende Königin. Merle-Zyklus 01. von Kai Meyer (Taschenbuch - Februar 2004)