Kundenrezensionen


35 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


106 von 124 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich ausgezeichnet!
Ich bin ausserordentlich überrascht, dass ich hier tatsächlich Kommentare bzw. Rezensionen vorfinde, die Titel wie "Verschwendete Zeit" oder "Anleitung für Dummies" tragen! Denn dieses Buch ist wirklich alles Andere als verschwendete Zeit oder eine Anleitung für Dummies! Es werden sehr viele faire aber in erster Linie unfaire Verhandlungstricks (obwohl...
Veröffentlicht am 3. Januar 2006 von Mattias Bachmann

versus
59 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Verschwendete Zeit
Wer rethorisch absolut unbewandert ist, mag in diesem Buch Hilfe finden, auch wenn er dabei einen schlechten Stil, und Dialoge in Seifenopernqualität in Kauf nehmen muß. Es werden durchaus wichtige rhetorische Mittel angesprochen, wer sie aber einfach aus dem Buch übernimmt wird böse auf die Nase fallen. Wer so spricht wie der Autor schreibt, macht...
Am 8. Februar 2002 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

106 von 124 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich ausgezeichnet!, 3. Januar 2006
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin ausserordentlich überrascht, dass ich hier tatsächlich Kommentare bzw. Rezensionen vorfinde, die Titel wie "Verschwendete Zeit" oder "Anleitung für Dummies" tragen! Denn dieses Buch ist wirklich alles Andere als verschwendete Zeit oder eine Anleitung für Dummies! Es werden sehr viele faire aber in erster Linie unfaire Verhandlungstricks (obwohl dies natürlich im Auge des Betrachters liegt) aufgezeigt und auch wie man sich davor schützen kann! Manche hat man vielleicht schon unbewusst angewandt, jedoch wurden mir so viele neue, interessante Techniken aufgezeigt, dass ich von dieser gewaltigen Informationsflut fast weggespült worden wäre (ja ich denke so ist die deutsche Grammatik). Nachdem ich mir dieses Buch, obwohl es doch ca. 300 Seiten besitzt, 4 Mal durchgelesen habe (und das noch dazu mit großem Vergnügen), erlebe ich jeden Tag aufs Neue gewisse "Aha-Erlebnisse", besonders bei Fernsehdiskussionen mit Politikern! Ich kann an diesem Buch beim besten Willen nichts Schlechtes finden! Den Argumenten, dass dieses Buch nicht praxisnahe sei, muss ich einfach entgegenhalten, dass in den meisten Fernsehdiskussionen, eben genau diese Mittel angewandt werden! Ich denke, ich habe auch noch gelesen, dass es nur etwas für "rhetorisch Unfähige" sei! Nun ja, ich habe schon öfters Rhetorikwettbewerbe gewonnen und habe durch dieses Buch noch viel dazugelernt! Ein anderer Rezensionist hat sehr ausführlich berichtet, jedoch interpretierte er zu viel in dieses Buch hinein und versuchte dem Autor Aussagen unterzuschieben, die scheinbar nur dieser eine Leser entdecken konnte! Sehr unsachlich
Ich möchte mich zu guter Letzt noch entschuldigen, falls sich andere Rezensionisten persönlich angegriffen fühlen, jedoch kann ich es nicht verantworten, dass anderen Menschen dieses großartige Werk vorenthalten wird! Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand diesen Kauf bereuhen würde, da es auch sehr amüsant zu lesen ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre!, 23. August 1999
Von Ein Kunde
Auf den ersten Blick ein ganz gewöhnliches Buch - auf den zweiten Blick aber Pflichtlektüre für jeden, der mit Menschen zu tun hat. Der Autor beschreibt alle Möglichkeiten, sprachliche Mittel zum eigenen Nutzen zu formen, um in Verhandlungssituationen entweder selbst besser dazustehen oder dafür zu sorgen, daß der Verhandlungspartner schlechter dasteht. Dabei werde alle Register gezogen, inklusive "mieser Tricks und häßlicher Kniffe". Das Ziel ist aber nicht nur, die beschriebenen Mittel selbst einzusetzen, sondern auch über Möglichkeiten zur Gegenwehr zu verfügen, falls man einmal selbst an einen boshaften Verhandlungspartner gerät. Das Buch ist einigermaßen leicht zu lesen, die einzelnen Strategien sind sauber in einzelne Unterkapitel aufgegliedert. Beim Lesen hatte ich auch sehr viel Spaß, da einige Tricks recht eindrucksvoll beschrieben werden und manche sogar aus dem täglichen Leben bekannt sind (man beobachtet sie z.B. häufig bei Politikern - dieses Beispiel wird auch im Buch gerne herangezogen). Fazit: Ein sehr preisgünstiges Buch, das viel Spaß und brauchbares Wissen bringt. Eine wirklich sinnvolle Investition! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


59 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Verschwendete Zeit, 8. Februar 2002
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer rethorisch absolut unbewandert ist, mag in diesem Buch Hilfe finden, auch wenn er dabei einen schlechten Stil, und Dialoge in Seifenopernqualität in Kauf nehmen muß. Es werden durchaus wichtige rhetorische Mittel angesprochen, wer sie aber einfach aus dem Buch übernimmt wird böse auf die Nase fallen. Wer so spricht wie der Autor schreibt, macht sich bei einigermaßen versierten Gegnern einfach nur lächerlich. Bei Sätzen wie: "Jede Medaille hat zwei Seiten. Die eine haben Sie dargestellt. Wo bleibt die andere Seite?" oder " Sie haben ja eine schöne Stimme, aber was vernünftiges hört man nicht von ihnen." weiß man nicht ob man lachen oder weinen soll. Für rhetorisch Unfähige mag dieses Buch ein Anfang sein, alle anderen werden es wohl bald entnervt in die Ecke schmeißen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht immer an der Sache orientiert, 6. Mai 2001
Von Ein Kunde
Die Verdienste dieses Buches sind in den anderen Rezensionen mehr als genug gewürdigt worden. Es bietet brauchbare Tipps, wie man seine Position in Gesprächen und Verhandlungen verteidigt. Manchmal leuchtet ein gewisser Humor auf, der zuweilen den selbstgefälligen Stil des Autors auflockert. Vor allem warnt das Buch eindrucksvoll vor rhetorischen Fallen im Alltag, so daß man sich ermutigt fühlt, zur Gegenwehr das Maß an eigener Fairness abzumindern.
Doch kommen wir zu den Schwächen des Buches. Hier sind besonders die zahlreichen und wenig fundierten Abschweifungen zu erwähnen. Im besonderen wenn der Autor sein Spezialgebiet, die heutige Rhetorik, verläßt, greift er fehl. Da wird Aristoteles vorgeworfen, schlüssige Beweise zu fordern. Diese Forderung betrifft aber nur die Philosophie, die Aristoteles klar von der Rhetorik trennt, eine Unterscheidung, die Aristoteles bereits im ersten Satz seiner „Rhetorik" aufs schärfste betont. Aristoteles hätte von Scheinargumenten nichts gewußt! Wozu hat er wohl die „Widerlegungen sophistischer Argumente" geschrieben? Die Syllogismen und Scheinargumente, die Ruede-Wissmann keine zehn Seiten nach seiner Invektive gegen Aristoteles ausführlichst darstellt, sind von diesem teils überhaupt erst entdeckt, teils mit aller Sorgfalt untersucht worden. Auch das scheint Ruede-Wissmann entgangen zu sein.
Es gibt Situationen, in denen man im Gespräch nicht recht behalten, sondern die Wahrheit herausfinden will. Auf solche Situationen bezieht sich Aristoteles mit seiner Forderung nach schlüssigen Beweisen. Ruede-Wissmann vertritt dagegen die Auffassung, auch im Falle fairer Diskussion werde derjenige, der sich vom anderen überzeugen lasse, „manipuliert" (S.88). Damit macht er die fragwürdige Gleichsetzung von „sich überzeugen lassen" und „sich manipulieren lassen". Wenige Seiten später freilich hebt er diese Gleichsetzung selbst auf: „Wurde sachlich argumentiert oder manipuliert?" (S. 99).
Es ist in Mode gekommen, die Erkennbarkeit objektiver Wahrheiten in Abrede zu stellen. Ruede-Wissmann schließt sich dem an (S. 91). Wie immer sich dies vehält, warum muß Ruede-Wissmann überhaupt darauf zu sprechen kommen? Von diesen Abschweifungen betrifft keine einzige die praktischen Ratschläge, auf die es ankommt. Im besten Fall wird damit die kostbare Zeit des Lesers verschwendet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Sprachlich sehr angestaubt, 3. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Satanische Verhandlungskunst und wie man sich dagegen wehrt (Gebundene Ausgabe)
Der Titel "Satanische Verhandlungskunst" ist für meine Begriffe äußerst übertrieben. Es finden sich zwar durchaus einige interessante Techniken in diesem Buch, viele der angesprochenen "satanischen Künste" sind jedoch trivial und auch durch gesunden Menschenverstand zu entlarven.
Am meisten nervt der äußerst angestaubte Sprachstil des Buches.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert!, 7. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mir hat mein Prof des Vertrauens dieses Buch empfohlen und ich bin begeistert.
Ich werde es noch mehrmals lesen und so lange ausprobieren, bis ich es verinnerlicht habe.

Sollte in keinem Bücherregal fehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geballtes Wissen - unterhaltsam lernen und anwenden, 18. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Satanische Verhandlungskunst und wie man sich dagegen wehrt (Gebundene Ausgabe)
Sucht man praxiserprobte Techniken, ich selber wende sie an, welche zum sicheren Ziel führen, welche den Umgang auch mit schwierig zu überzeugenden Menschen, sehr sicher machen, ist man bei Dr. Dr. Wolf Ruede-Wissmann beim richtigen Lehrmeister. Dieses Buch, das erste, welches ich von Ihm lese, vermittelt einen großen Umfang Wissen gepaart mit Witz und Weisheit, ist unterhaltsam geschrieben und erklärt Techniken so verständnisvoll, wie ich sie bei manch Anderen aus dieser Branche wünsche.
Ich freue mich darauf, weitere Werke, die mir den Einsatz kommunikativer Techniken lehren, zu studieren.
Am Besten gefiel mir das Auffinden bereits vorhandenen Wissens (umformuliert) und die vorkommenden Erweiterungen und Verknüpfungen mir neuer Techniken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen So komme ich weiter, 9. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine gute Hilfe im beruflichen aber auch im privaten Alltag. Schön wenn einiges bekannt ist, gut wenn einiges intuitiv richtig gemacht wird, aber am besten, wenn ich durch das Buch direkt auf die Fallen aufmerksam werde und mich wappnen und direkt Kontra geben kann. Trotz allem macht aber nur Übung den Meister.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Leicht verständlich, aber etwas trocken, 13. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Satanische Verhandlungskunst und wie man sich dagegen wehrt (Gebundene Ausgabe)
Satanische Verhandlungskunst und wie man sich dagegen wehrt
Schon sehr alt, aber trotzdem noch Zeitgemäß.

Es ist leicht verständlich geschrieben, und es sind auch einige Beispiele dabei.
Allerdings wiederholen sich ein paar Beispiele stetigm und das Buch liest sich etwas trocken :(

alles in Allen isr es seine 9€ auf jeden Fall wert, und ein kleiner, einfacher Einstieg in die Welt der Psychologie...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Klassisches langweiliges Sachbuch, 11. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Satanische Verhandlungskunst und wie man sich dagegen wehrt (Gebundene Ausgabe)
Wer erwartet, in diesem Buch ausgefeilte rethorische Künste zu entdecken, den kann ich beruhigen: Dies ist nicht der Fall. Das Buch zeigt auf nicht lustige und tröge Art und Weise, bereits bekannte Taktiken auf. Allerdings ist es ja auch schon einige Zeit auf dem Markt erhältlich. Letztlich kann dabei nicht von Lesespass gesprochen werden, sondern man muss sich extrem motivieren, dieses Buch zu Ende zu lesen. Fazit: Nicht empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Satanische Verhandlungskunst und wie man sich dagegen wehrt
Satanische Verhandlungskunst und wie man sich dagegen wehrt von Wolf Ruede-Wissmann (Gebundene Ausgabe - 2010)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen