Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
14
4,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. September 2014
Endlich einmal aus ihrer eigenen Feder!
Aber man merkt einfach, daß sie viel zu früh aus der Schule genommen wurde, was sie ja auch später immer mal wieder
gemerkt hat.... Sie sollte wohl ihrer Mutter nach dem Krieg den Weg zurück in die Filmstudios ebnen - so kommt es einem jedenfalls vor.l
Daß sie später nicht wollte, daß ihre Tochter deutsch spricht und ihre Mutter sie deshalb nicht beeinflusen konnte - am Ende versteht man es!
Einfach traurig für Romy, daß sie so früh und auf diese Weise von uns gehen musste - aber Alkohol, gepaar mit Tabletten ist keine gute Kombination, vermutlich war ihr nach dem Tod ihres Sohnes alles egal, so verzweifelt muss sie gewesen sein...
Einfach tragisch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2016
Schon immer war ich begeistert von der Person und der Schauspielerin Romy Schneider! Dieses Buch gibt einem einen kleinen Ausblick, in das Leben und vorallem in das Innere der Person Rosemarie Albach! Über ihre Ängst, ihre Gefühle, über Freude und Leid. Dazu gliedert sich das Buch in Tagebucheintragungen auf, wie der Titel schon verrät. Wer also hier erwartet, dass er eine komplette Biografie bekommt, ist mit dem Buch falsch beraten. Romy selbst, führt den Leser durch ihre Lebensstationen. 5 Sterne!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Lesenswert und unterhaltsam ist dieses Buch über Romy Schneider (Rosemarie Magdalena Albach), die nur 43 Jahre alt wurde (23.09.1938- 29.05.1982). Der vorgeschaltete Bericht ihrer Mutter und die dann folgenden persönlichen Tagebucheintragungen von Romy Schneider erlauben dem Leser an vielen Höhen und Tiefen ihres Lebens teilzunehmen. Das Buch beginnt mit ihrer Jugend, es folgt die Internatszeit und es geht weiter über ihr Abitur dann zu der großen Welt des Films und später auch zum Theater nach Frankreich. Ihre Zeit in Frankreich, ihre Reisen nach Amerika und Asien werden kurz und gut geschildert. Als Leser fühlt man mit, man erfährt ihre Sorgen, Freuden und Glücksmomente und ist immer wieder überrascht über ihre erfrischende unkomplizierte Art und ihre Wortwahl in den Tagebucheinträgen und Briefen.
Das Buch zeigt nicht nur einen Weltstarr und eine Schauspielerin die allen Lebenslagen ihre Rollen spielte, sondern auch ihre Schwierigkeiten in der "Welt der schönen Bilder", wie sie kämpft, sich von der Familie löst; wie sie vom privaten Glück mit Alain Delon enttäuscht wird; sich immer wieder fängt und ihren eigenen Weg sucht und dabei auch weitere schmerzliche Erfahrung machen mußte...

1973 schrieb sie z.B.: "In Wirklichkeit war ich meiner Zeit einfach voraus. In einer Epoche, in der noch nirgends von der Befreiung der Frau die Rede war, nahm ich meine eigene Befreiung vor. Ich habe mein Schicksal selbst geschmiedet, und ich bereue nichts."
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2007
Ich habe mir lange überlegt ob ich das Buch kaufen soll oder nicht. Was mich irgendwie abgeschreckt hat ist das Cover, und der Titel des Buches. Das Bild passt irgendwie nicht, ich kann nicht sagen warum, es hängt warscheinlich mit dem Titel zusammen "Ich, Romy". Es klingt wie wenn ein anderer sich die Tagebucheinträge dieses Stars ausgesucht hätte und in einem Buch veröffentlicht. Dem ist nicht so. Man merkt an manchen Stellen an der Schreibweise, dass es irgendwie zu der, ein bisschen verpeilten, Romy Schneider passt. In der Beschreibung oben steht auch "viele Bilder" es sind ein paar Bilder darin, ich denke die nötigsten, was auch gut so ist man kauft es ja eigentlich zum lesen und nicht zum Bilderanschauen. Die Bilder sind allerdings alle Schwarz - Weiss. Ich habe es erst bis zur Hälfte gelesen muss es aber unbedingt noch zu Ende lesen, man will dann schon wissen wie es ausgeht. Was noch im Buch außer den Bildern ist, ist ein Interview mit der Zeitschrift Stern, und eine Videografie all ihrer Rollen in Filmen oder Theatern. Am Anfang des Buches wird auch zunächst die Kindheit Romy Schneiders von ihrer Mutter erzählt. Dann kommen Tagebucheinträge und Texte von Romy Schneider. Vor jedem Kapitel wird noch einmal erklärt was sich gerade in diesem Zeitraum geschieht von dem dann im Folgenden geschrieben wird, was wie ich finde sehr hilfreich ist, da an manchen stellen den Texten auch schwer zu Folgen ist.

Alles in allem würde ich 4 einhalb Sterne vergeben.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2011
Das Buch ist für jeden Romy Schneider - Fan auf jeden Fall lesenswert. Stellenweise zieht es sich ein bisschen hin - aber trotzdem bleibt es interessant. Dabei lernt man auch die andere Seite von Romy kennen - nicht nur die Sissi...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2015
Ein sehr,sehr persönliches Buch. Es gibt ein Vorwort von Magda Schneider dabei , so wie ein Filmverzeichnis und ein Interview. Ein sehr interessantes Dokument aus dem Leben von Romy Schneider.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2012
I was looking for Romy Schneider books, bacause I have been interested in her ever since I saw SISSI. But I wanted to get to know the real Romy Schneider, And I have. Thank you.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2013
Das Buch macht einen sehr guten Eindruck. Es handelt sich dabei um ein Buch, indem Teile des Tagebuchs von Romy Schneider veröffentlicht sind. Hier wird
der Mensch Romy Schneider dargestellt mit Stärken und Schwächen, nicht die Schauspielfigur.
Ich werde es verschenken und bin mir sicher, die beschenkte Frau wird sich sehr freuen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2010
Ich habe schon bessere (Auto-)Biographien gelesen. Mit dem Begriff Biographie sollte hier vorsichtig umgegangen werden, handelt es sich hier eher um eine Sammlung von Romys persönlichen Aufzeichnungen, Telefonaten und Interviews. Frau Seydel hat versucht - meistens jedenfalls - das Ganze in eine chronologische Ordunung zu bringen und die einzelnen Lebensabschnitte auch auf gut einer Seite beschrieben. Das hat mir jedoch nicht gereicht, die Lücken zwischen Romys Notizen, die sich somit in ihrer Lebensgeschichte ergeben haben, zu füllen. Das Buch ist ja auch keine Autobiographie, sondern eine Zusammenfassung Romys Aufzeichnungen. Ich hätte mir zusätzlich zu den wirklich eindringlich beschriebenen Gefühlen und Gedanken, die Romy Zeit ihres Lebens festhielt, noch Erläuterungen einer neutralen Person gewünscht. In diesem Fall könnte man von einer Biographie sprechen. So also nur für die Leser geeignet, die zusätzlich zu einer Biographie noch etwas Authentisches von Romy lesen wollen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2013
eine sehr interessante biografie der romy schneider. kann man wirklich mal gelesen haben. kein weltbuch ,aber die geschichte einer wunderbaren frau
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden