Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen14
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. März 2009
Meditation - das ist wahrlich ein weites Feld. Selbst, wenn man sich auf den Bereich des Buddhismus beschränkt, findet sich der Interessierte einer verwirrenden Vielzahl von Formen und Praktiken gegenüber. Eine ganze Reihe dieser Meditationsformen stellt Ricard in gedrängter Form in diesem schmalen Band vor, wobei er den Bogen von Atembeobachtungen und Gehmeditationen bis hin zu komplexen Visualisierungstechniken spannt, wie sie im tibetischen Buddhismus entwickelt wurden. Leider konnten die einzelnen Praktiken nur sehr knapp dargestellt werden, weshalb das Buch sicherlich als ein erster Einstieg ins Thema geeignet sein mag aber weniger als wirkliches Handbuch für die eigene Praxis. Der Einsteiger wird hier von der schieren Menge der vorgestellten Meditationsformen, die zum Teil nur sehr knapp dargestellt werden, deutlich überfordert. Eher zu empfehlen wären hier mehr in die Tiefe gehende Bücher wie: "Die Praxis der Achtsamkeit" von Mahathera Henepola Gunaratana (Kristkeiz Verlag) oder "Das Wunder der Achtsamkeit" von Thich Nhat Hanh.
0Kommentar|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2010
Die Meditationsanleitung von Ricard ist sehr gut als Einstieg geeignet. Neben der Anleitung zum Meditieren wird das Warum und Wofür des Meditierens sehr gut beschrieben. Durch die Vermittlung des buddhistischen Gedankenguts wird klar, dass die hier beschriebene Meditationspraxis mehr als eine einfache Entspannungsübungen ist, sondern (bei einiger Übung) zu einem insgesamt ausgeglicheneren und glücklicherem Leben führen kann.
Neben der Shamatha-Meditation (Geistesruhe, Entspannung, Klärung des Geistes) wird insbesondere die Vipashyana-Meditation (Einsichtsmeditation) beschrieben, die uns zu einer gesunden Lebenseinstellung und damit zu mehr Glück und weniger Leid verhelfen soll. Das Buch ist als Einstieg sehr gut. Es lässt sich leicht lesen, da es interessant und verständlich geschrieben ist. Ricard besitzt eine außerordentlich hohe Kompetenz auf diesem Gebiet. Eine sehr gute Ergänzung ist das etwas umfangreichere Buch GLÜCK (ebenfalls von Ricard) Glück: Mit einem Vorwort von Daniel Goleman
Die Praxis der Achtsamkeit (von Gunaratana) ist ideal, um noch tiefer in die Meditationstechnik einzusteigen. Die Praxis der Achtsamkeit. Eine Einführung in die Vipassana-Meditation Alle 3 Bücher sind zu empfehlen.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2009
Dieses Buch hat mich dazu gebracht, eine regelmäßige Meditationspraxis zu bekommen. Ich sitze jeden Tag, anfangs nur 5 Minuten, aber mein Leben hat sich dadurch verändert. Klingt hochtrabend, ist aber so. Ich habe in diesem Zeitraum auch mit dem Rauchen aufgehört, d.h. die Autorin des Buches "Der sanfte Weg zum Nicht-Rauchen" hat mich auf das Meditieren gebracht, mit dem Hinweis, diese kontemplativen Methoden könnten das Craving positiv beeinflussen. Und dem ist so.
Matthieu Ricard, dessen Buch Glück ich ebenfalls sehr empfehlen kann, gelingt es einen spielerisch und mit liebevoller Verführung von der Wirkung der Meditation zu berichten so dass man Lust bekommt, es auzuprobieren. Wunderbar!!!!!!!!!!!11
0Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2009
Dieses Meditationsbuch überzeugt durch wunderbare Klarheit und Tiefe. Man möchte immer wieder in ihm lesen - und man wird immer wieder darin lesen. Es ist für all diejenigen, die persönlich noch keinen qualifizierten Meditationslehrer gefunden haben, ein idealer Begleiter durch viele Meditationserfahrungen.

Ein großer tibetischer Meditationsmeister (Gendün Rinpoche) hat einmal gesagt: "In meiner Überlieferungslinie übertreffen die Schüler den Lehrer." Entsprechendes könnte auch für das Buch von Matthieu Ricard gelten, zu dessen Lehrern Yogis und verwirklichte Meister gehören wie der unvergessliche Dilgo Khyentse Rinpoche oder der XIV. Dalai Lama.

Ein weiteres Plus und eine wirkliche Bereicherung sind die erlesenen Zitate von anderen Lehrern und Meistern, auf die Matthieu Ricard an vielen Stellen Bezug nimmt. Dieses handliche kleine Buch bringt alle Voraussetzungen mit für einen echten Klassiker!
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2013
Das Buch wendet sich an alle, die Hintergründe erfahren wollen: Warum meditieren wir? Womit befasst sich Meditation? Wie meditiert man? Es räumt mit den Vorurteilen auf, Meditation diene der Entspannung oder es ginge primär darum, nichts zu denken. Ricard erklärt ganz im Gegenteil, dass Meditation ein wunderbares Mittel ist, an sich zu arbeiten und sich zu verändern. Es ist möglich, den Geist in andere Bahnen zu lenken und eine innere Wandlung hin zum Positiven zu durchlaufen. Er beschreibt aber auch, dass es in der Meditation nie um uns alleine geht, sondern immer um die Hinwendung zu den anderen, immer um Liebe und Mitgefühl für diejenigen, die in Schwierigkeiten leben und ebenso vom Leid befreit werden möchten, wie wir selbst. Erst in dieser altruistischen Haltung können wir auch zu uns finden. Meditation unterstützt uns, wie Ricard erklärt, insbesondere, unsere Bewusstheit zu verfeinern. Wir lernen, Vorgänge im Geist rascher zu erfassen, richtig zu interpretieren und zum Guten und Friedvollen zu wenden.

Ricard gibt uns sehr klare Hinweise, welche Bedingungen für die Meditation günstig sind. Er schreibt über Sitzhaltung, zuträgliche Orte, Motivation und Ausdauer. Eine erste grundlegende Übung gilt der Beruhigung des Geistes. Ricard zeigt uns Möglichkeiten, wie wir von den kreisenden Gedanken Abstand gewinnen und uns zunehmend mehr auf das Kommen und Gehen des Atems konzentrieren können. Auch ein anderes Objekt der Aufmerksamkeit können wir wählen, etwa eine brennende Kerze oder eine Abbildung. Zentral sind die Meditationstexte zu den Themen Liebe, Mitgefühl, Freude über das Glück der anderen und Unparteilichkeit. Ricard zeigt uns, wie wir uns gedanklich mit anderen verbinden können und über die liebevolle und freudige Zuwendung selbst Glück und Freude erfahren können. Ein Kapitel widmet sich der Möglichkeit, durch Meditation physischen Schmerz zu lindern. Wir können lernen, den Schmerz anzunehmen und ihn nicht als zerstörerische Kraft zu betrachten. Beeindruckend ist auch das Kapitel über die Einsichtsmeditation. Hier zeigt uns Ricard, wie wir sinnvoll mit unseren Gedanken und Gefühlen umgehen können. Oft identifizieren wir uns so stark mit ihnen, dass sie uns im Griff haben, uns beherrschen und zu Reaktionen verleiten, die nicht unserem Wohl und auch nicht dem der anderen förderlich sind. Ricard leitet uns an, unsere Gedanken und Gefühle wie ein Außenstehender zu betrachten und zu analysieren. Wir werden feststellen, dass sie einen sehr flüchtigen und wenig tragfähigen Charakter haben. So lernen wir, sie loszulassen und nicht alles zu glauben, was uns die Gedanken und Gefühle, die wir ja selbst produzieren, vorgaukeln. Wir lernen Abstand zu nehmen und einen klareren Blick auf die jeweilige Situation zu gewinnen. Interessant sind auch die abschließenden Gedanken über das Ich. Wir nehmen uns viel zu wichtig. Wir haften an der Vorstellung eines Ich und ordnen ihr alles unter. Ricard zeigt uns auf, dass alle Erscheinungen der Welt miteinander verbunden sind. Keine ist ohne die andere denkbar. Keine Erscheinung hat eine eigenständige Existenz. Wenn wir uns selbst unter diesem Blickwinkel betrachten, müssen wir feststellen, dass das Ich keine zentrale Rolle spielt. Wir können es aufgeben und Freiheit erlangen, eine Freiheit, die wir mit anderen teilen und genießen können.

Mich hat das Buch sehr beeindruckt und zum Denken angeregt. Ich will versuchen, die eine oder andere Übung in der Meditation umzusetzen und bin neugierig auf die Erfahrungen, die mich erwarten.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2013
ICH kannte bisher das HÖRBUCH und nutze das Buch zum Nacharbeiten. Das Buch zeugt von Herz und Verstand. Und um diesen Zusammenhang geht es ja bei der Meditation. Das Buch ist auch für Menschen geeignet, die sich erstmalig mit dem Thema Meditation beschäftigen möchten. Auch Freunde und Bekannte fühlten sich spontan fasziniert. Ich kann das Buch aus ganzem Herzen empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2015
Matthieu Ricard hat eine fundierte wissenschaftliche Ausbildung genossen. Auch er hat aber entdeckt, dass unsere Existenz mehr als eine materielle Ebene beinhaltet. Und Meditation war und bleibt (wirksamer als gute taten oder Gebete und unabhängig ob man religiös ist oder nicht) der optimale Weg, um die nächste Ebene zu erreichen. Eine sehr lehrreiche Lektüre für alle Schüler des "Weges"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 9. September 2015
Obwohl ich mich jetzt schon einige Jahre mit Meditationen beschäftige und nicht nur in der Theorie sondern praktisch war diese CD für mich eine besondere Überraschung - sie hat mich tief im Herzen berührt und ich höre sie immer wieder sehr gern, die Stimme, der Text, der Inhalt und einfach die Botschaft die rüberkommt - große Empfehlung. Etwas für Einsteiger aber auch für Fortgeschrittene.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2015
Matthieu Ricard ist französischer Microbiologe und seit über 30 Jahren buddhistischer Mönch. Er meditiert sogar in einem CT! Seine Ratschläge sind also aus tiefer eigener Erfahrung gespeist und damit unglaublich hilfreich. Jedem zu empfehlen, der meditieren lernen und vervollkommnen möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2016
gut für Beginner und immer wieder Beginner :-)
buddhistische An- und Einsichten und Achtsamkeits-/Meditationsübungen in einer essentiellen Auswahl. Guter Begleiter auf dem Weg zum Einverstandensein und Verbundensein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden