wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen186
3,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:16,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 27 Rezensionen werden angezeigt(1 Stern). Alle Rezensionen anzeigen
am 17. Juni 2010
Das Buch ist fantastisch aufgemacht - mit wunderschönen Fotos. A b e r : Können Sie es sich leisten (und mögen Sie es?), bereits zum Frühstück Rinderschinken oder Lachscarpaccio zu essen ??? Ich suchte keine spezielle Schlankheitsdiät, sondern Vorschläge, wie man sich nach "Low Carb" ohne Brot und sonstige Kohlehydrate ernähren kann. Von den hübschen Fotos und (teilweise längst bekannten) Rezepten war ich zwar recht angetan, aber bei näherem Hinsehen wurde mir klar, dass es sich entweder um altbackene Gerichte (Rouladen etc.) oder Vorschläge (wie Kalbsleber und -schnitzel, Entenbrust oder Zanderklößchen) handelt, für die man ein wohlgefülltes Portemonaie braucht. Sicher gibt es genügend Leute, die sich Rindercarpaccio zum Frühstück leisten können, für mich als über 70jährige Rentnerin, die zwar offen für alles neue ist, kommt diese Art der Ernährung jedoch nicht in Frage.
Es gibt jedoch noch etwas besonderes, das ich ansprechen möchte: Die Autorin verwendet für die Süßspeisen jede Menge Süßstoff, obwohl jeder, der sich irgendwann einmal mit Ernährungslehre befasst hat, seit langem weiß, dass jede Art von Süßstoff (vor allem "Aspartam") sich auf den Körper wesentlich schädlicher auswirkt als Industrie-Zucker und im Körper, z. B. in der Bauchspeicheldrüse, die selbe Wirkung hat wie Zucker!

Außerdem weiß doch jeder, dass man mit viel Butter und Sahne jedes Gemüse - vor allem Suppen - verfeinern kann. Also: Nicht viel neues. Nur eine gute Aufmachung!
1111 Kommentare121 von 137 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2010
Ich kann es ja immer noch nicht ganz glauben. Das ist meine erste Rezesion. Aber dieses Buch hat mich wirklich umgehauen.
Leider aber nicht im positiven sinne.

Ich habe es wegen der zahlreichen guten Rezensionen bestellt und versteh nicht was da schief gelaufen ist.
Das Buch wird gelobt, weil es so viele tolle und kreative Low Carb Rezepte hat. Klar ist ja auch ein Low Carb Kochbuch.
Aber in Wahrheit ist es blos ein Standardwerk für Anfänger. Da wird doch tatsächlich zum Frühstück z.B." Wurstaufschnitt" empfohlen. 5 Scheiben Wurst mit Paprika. Oder als Mittagessen "Rinderrouladen mit Rotkohl", natürlich ohne Knödel. Das ist doch nicht Sinn der Sache.
Würde das Buch "Fette Hausmannskost ohne Beilagen" heißen, hätte ich es zwar erst gar nicht bestellt, aber es würde genau ins Schwarze treffen.
Unglaublich!
Von der altbackenen Gestaltung mal ganz abgesehen.
0Kommentar81 von 96 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2011
Ich wollte ein Rezeptbuch haben für kohlenhydratarme Ernährung und habe mir ein paar neue Rezeptideen erhofft. Die Rezepte in diesem Buch sind im Grunde normale Rezepte, bei denen einfach die Kartoffeln, Klöße und Nudeln weggelasssen wurde. Zum Beispiel Königsberger Klopse...nur eben ohne Kartoffeln. Dafür braucht man kein spezielles Rezeptbuch. Wovon soll ich denn satt werden, einfach mehr Klopse essen? Auch die Frühstücksideen sind entweder zu aufwendig (wer püriert morgens Pfeffercreme?) oder einfallslos. Beispiel Aufschnittplatte. Ich brauche kein Rezeptbuch um eine Wurstpackung zu öffnen und Garnitur hinzuzufügen. Snacks für Unterwegs sind gar nicht vorhanden (wäre als Berufstätiger für mich sehr interessant).

Alles in allem bin ich sehr enttäuscht von dem Buch. Ich finde es persönlich schwierig kohlenhydratarm zu essen und zu kochen (Was kaufen, wo, wie kochen, unterwegs, Essen für die Arbeit etc.) und hatte mir daher neue und frische Ideen erhofft. All die Rezepte die man so kennt einfach nur ohne Beilagen als "Rezeptbuch" zu verkaufen ist daher nur ein Stern wert.
22 Kommentare31 von 37 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2013
Leider sind die Gerichte alle ziemlich altbacken (ähnliche Rezepte wie in den Büchern meiner Mum) und sie liegen auch etwas schwer im Magen und sind nicht unbedingt abwechslungsreich. Trotzdem kann man sehr gut damit Kochen und erhält die ein oder andere Anregung. Wir benutzen das Buch nicht mehr :D
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2014
Das Buch ist relativ einfach aufgebaut. Ich habe deutlich viel mehr erwartet als nur ein paar Gerichte, auf die man auch selbst kommen kann.
Für mich definitiv keine Kaufempfehlung. War nicht überzeugt - steht nun leider in einer Buchsammlung die wohl nie wieder angefasst wird. (Dort sind Rezepte drin, wie ich schon ewig koche - also bringt es nicht wirklich viel.)
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2010
Ich habe sehr viele Kochbücher zuhause und ALLE sind besser. Dieses Kochbuch unterscheidet sich von herkömmlichen Kochbüchern indem man einfach die Beilagen weggelassen hat. Wobei herkömmliche Kochbücher noch mehr Standardrezepte, bessere Anleitungen haben und inspirativer sind.
Wer wissen möchte, dass man zum Frühstück Wurst, Käse, Lachs ohne Brot essen sollte und wie man zum Abend- oder Mittagessen einen Braten ohne Klöse oder Nudeln aber auch ohne weiteren Beilagen ausser Standardgemüse zubereitet, ist damit gut bedient. Wenn Sie Ideen brauchen wie man eine Low Carb Küche interessant anreichert, ist dieses Kochbuch nicht zu empfehlen.
22 Kommentare32 von 43 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Tolle Aufmachung, tolle Fotos. Will ein wenig die Kilos reduzieren und wollte daher abends einige Kohlehydrate einsparen. Aber dieses Buch enthält absolut keine alltagstauglichen Rezepte. Wie schon beschrieben wurden oft die Beilagen einfach weggelassen. Ich suchte zudem ein Kochbuch, dass mir nicht nur neue Ideen liefert, sondern auch von mir als Vollzeitberufstätige benutzbar ist. Das ist es aber leider absolut nicht. Es sind leider keine Zeitangaben vorhanden, aber ich vermute, dass die meisten Rezepte locker eine Stunde in Anspruch nehmen werden. Von teuren und ausgefallenen Zutaten mal ganz abgesehen. Definitiv ist es für mich völlig unbrauchbar und wurde daher zurück geschickt. Ich kann die vielen positiven Rezensionen gar nicht verstehen.
22 Kommentare5 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2013
Als ich mir die Bewertungen durchgelesen habe, dachte ich mir toll endlich ein Buch, wo ich Kohlenhydratearm ohne viel Aufwand + Bio oder extravaganten Produkten kochen kann.
In dem Buch sind sehr wenige Rezepte die ein komplettes Menü darstellen.
Fleich, klar wegen des Eiweißes....aber wie ich ein Schnitzel herrichte das weiß ich auch ohne dieses Buch.
Leider für mich wenig Sinnvoll
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2014
Die Rezepte mögen ja gut und auch low carb entsprechen.
Aber die Aufmachung (Bilder) und die Rezepte des Buches, sind mal komplett überholt und gefühlt aus den 80iger Jahren.
Hier gibt es beispielsweise russische Eier und Ochsenbraten etc.
Ich würde auf ein moderneres Buch aus der Low Carb Küche zurück greifen, um Lust aufs Kochen und Essen zu bekommen.
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2014
Ich hatte mir das Buch bestellt, da ich mir neue Rezeptideen erhoffte, die ich aber leider in diesem Buch nicht fand.
Zu 99% wirklich nur Basics und nichts Neues!
Das was man eh schon weiß, also z. B. Fleisch mit Brokkoli oder Rührei mit Tomaten wird hier als "Rezept" angepriesen.

Wenn man wirklich gar keine Ahnung vom Kochen und / oder von "low carb" hat, dann ist es bestimmt toll.
Wenn man sich aber auch nur ein wenig schon mit dem Thema beschäftigt hat und auch in der Küche kein "Greenhorn" ist, dann kann man sich ein 17Euro teures Buch sparen.

Leider eine absolute Enttäuschung, weshalb ich das Buch auch wieder zurück geschickt habe.
0Kommentar1 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden