weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen8
3,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Oktober 2005
Hallo zusammen,
ich habe diese Bücher hier bei Amazon gefunden und habe sie einfach mal bestellt. Das war eine sehr gute Entscheidung, denn diese beiden Bände bieten den meiner Meinung nach besten Überblick über die Statistik und Methoden für Psychologen.
Die beiden Bücher sind aufgeteilt in "Deskriptive Statistik" (Teil 1) mit Bereichen wie Messtheorie, Häufigkeitsverteilungen, Korrelations- und Regressionsanalyse u.v.m. sowie "Wahrscheinlichkeitsrechnung und Inferenzstatistik" mit Bereichen wie Zufall und Wahrscheinlichkeit, Zufallsvariablen, Stichprobe und Population, Testverfahren u.v.m. Sehr gut gefallen hat mir die beispielsweise hervorragende Darstellung zur Poissonverteilung.
Die einzelnen Unterpuntke sind sehr gut geschrieben, enthalten brauchbare Beispiele, nette Abbildungen und erklären die Thematik für den Leser sehr gut. Verschiedene Übersichten über die Thematik erleichtern die Einordnung der Punkte in die gesamte Statistik und die Autoren nehmen viele Dinge mit einer Prise Humor. Die Bände sind nicht so schwer wie ein Bortz, umfangreicher als ein Leonhart und haben selbst einige Tests im Repertoire, die man in anderen Statistikwerken vergeblich sucht. Wer einen Einstieg in die Thematik sucht, eine Klausur vorbereiten muss oder statistische Methoden im Arbeitsalltag braucht ist mit diesen Bänden bestens bedient.
Viel Spaß beim Lesen und Arbeiten mit den Bänden!
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2001
Ich kann diese beiden Bücher (bzw. den Doppelband) nur empfehlen! Sie enthalten (fast)alles, was man in den ersten Semestern benötigt. Dabei sind sie übersichtlich gestaltet, kurz und knapp ohne auf wichtige Herleitungen zu verzichten. Sehr anschauliche Beispiele, die einem immer wieder verdeutlichen, wie wichtig die Statistik im Psychologiestudium ist. Gerade am Anfang ist diese Literatur den "Klassikern" vorzuziehen.
Kleiner Hinweis an die Autoren: Lösungen zu den Aufgaben wären nett.
Und vor allem ein dritter Band, der die Faktorenanalyse enthält!
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2003
Ich halte die beiden Bücher für sehr empfehlenswert. Im Studium habe ich mit einem anderen Buch gearbeitet und bin erst jetzt auf diese beiden Bücher gestoßen. Die Statistik wird dem Leser mit anschaulichen Beispielen nahe gebracht. Sehr hilfreich waren für mich die Hinweise zur Durchführung mit SPSS, die meist am Ende des behandelten Themas stehen und die praktische Umsetzung am Rechner sehr erleichtern. Schade, dass es dieses Buch noch nicht zu meiner Methodenprüfung gab. Für einige Themen ist man allerdings weiter auf die Klassiker angewiesen.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2012
Diese beiden Bände sind absolut nicht für Anfänger. Im Rahmen einer Vorlesung sollten wir uns diese Bücher anschaffen. Ich habe versucht sie zu benutzen, in und von ihnen zu lernen. Leider war dies nicht möglich. Ich habe mir andere Werke ausgeliehen, die in die Deskriptive und die Inferenz-Statistik einführen, welche durch die Bank besser waren.

Für Menschen, die mit diesem Thema nicht zum ersten Mal zu tun haben und die in Mathematik gute Kenntnisse haben, sind diese beiden Bücher vielleicht sinnvoll, aber nicht für Anfänger. Daher nur 2 Sterne.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2010
Ein guter Einstieg in die Satistik, für alle Psychologen, die auch schon an Mathe interessiert waren.
Flasch ist hier, wer Formeln nicht interpretieren kann und keine Fachausdrücke hören will.
Richtig sind hier alle, die einen schnellen und umfassenden Überblick suchen, die sich an den Übungaufgaben wirklich abarbeiten und sich nicht nur die Lösungen ansehen.
DANN lernt man wirklich etwas dabei.
Für mich (zugegebenermaßen Mathe 1,0 Abi und ein bisschen arg ehrgeizig) genau das richtige!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2007
Das ideale Nachschlagwerk für alle Psychologiestudenten und Absolventen. Hat mir bei der Verfassung meiner Diplomarbeit sehr geholfen. Kein Vergleich zu den vielen anderen unleserlichen (z.B. Bortz und Co) Statistikwälzern. Ein Buch das den Namen "Lehrbuch" wirklich verdient.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2010
Ein sehr zugängliches und leicht verständliches Werk.

Ich besitze ebenfalls den Bortz und im Vergleich steigt diese Werk von Wirtz&Nachtigall wesentlich besser ab.
Die Aufteilung des Inhalts ist aufbauend gegliedert. Das Abschweifen, was beim Bortz normal ist, fällt völlig weg. Beispiele sind einfach gehalten und gut nachzuvollziehen.
Ein großer Pluspunkt ist auch der Umfang: 2mal ca200 Seiten sind wesentlich leichter zur Uni mitzunehmen als ca 900. Durch die zwei Teile, hat man immer die richtigen Themen mit dabei und der Rücken dankt es.

An jedem Kapitelende gibt es einen Aufgabenblock. Leider ohne Lösungen, daher nur 4 Sterne.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2009
Aufgrund vorheriger Rezensionen, habe ich mir im Grundstudium diese Bücher bestellt und finde, dass sie den Lobhymnen nicht im geringsten gerecht werden. Einfach nur ein paar weitere Bücher über Statistik, die versuchen auf der Welle des "Nicht-Durchblickens" beim mit Informationen und Details überfüllten Standardwerk an den Unis, dem BORTZ, mitzuschwimmen. Beide Bände sind hier gewöhnliche Bücher unter vielen... Wirklich VERSTEHEN wird man mit ihnen den Stoff, den man in den Prüfungen können muss auch nicht. Statistik lernt sich nicht von heute auf morgen. Statistik lernt man in der Anwendung beim Experimentieren (Teil jedes Psychologiestudiums) und beim Interpretieren von Arbeiten und Ergebnissen (Teil jedes Referats, jeder Hausarbeit und Teil aller Vorlesungen zu den Subdisziplinen der Psychologie).

Die Suggestion mit diesen beiden Bänden verstünde sich der für viele etwas quälende Einstieg in die Statistik im ersten Studienabschnitt fast wie von allein, ist irrig und leitet den Käufer fehl. Zweifelhaft ist in diesem Zusammenhang auch der Kanon der immerzu FÜNF Punkte der Rezensionen zuvor. Man fragt sich nach dem Kauf manchmal, wer mit welchen Interessen hinter solchen "jubelnden" Rezensionen steckt, die quasi kaum ein nennenswertes Manko an einem - eher unbekannten - Lehrwerk finden.
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden