Kundenrezensionen

106
4,3 von 5 Sternen
Raus aus den alten Schuhen! + CD: Dem Leben eine neue Richtung geben
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:17,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

145 von 154 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 13. November 2008
Robert Betz ist der beste Autor, den ich bisher zu diesem und verwandten Themen gelesen habe! Ohne Wenn und Aber! Bei ihm stürzt man bereits über Kapitelüberschriften wie "Die meisten Menschen verschlafen ihr Leben", "Der Mensch wird als Original geboren, aber er stirbt als Kopie" oder "Vom Löwen zum Schaf - und wieder zum Löwen". Allein diese knallharten Aussagen setzen beim Leser in Sekundenschnelle einen Denkprozess frei, der mit einem Paukenschlag beginnt. Man zuckt zusammen und merkt plötzlich "Mein Gott, das ist ja WAHR!"

Und der Schmerz des bisherigen Unfriedens mit unserem Leben wird betäubt durch das "UNTER"-haltungsprogramm auf dieser Welt - es war auf einmal alles einleuchtend!

Unsere "alten Schuhe" - welche sind das? Zu allen gibt es einzelne Kapitel, die ausführlich beleuchtet werden. Z.B. daß wir keine Zeit haben, ständig Anstrengung und Schwere leben anstatt Leichtigkeit und Freude, Opfer spielen sowie uns für andere aufopfern, uns ständig Sorgen machen, die Vergangenheit festhalten und nicht loslassen können usw.

Die Schritte in ein neues und selbstbestimmtes freies Leben werden danach ausführlich erklärt und der Leser auch immer wieder herausgefordert, in sich zu gehen und sich bestimmte Fragen zu stellen. Man glaubt gar nicht, zu welchen Erkenntnissen man auf einmal über sich selber kommt!

Sehr wichtig fand ich auch die beiden Kapitel "Alle deine Probleme entstehen durch dein NEIN!" und "Alle Lösungen beginnen mit einem JA!" So wie der Autor es darstellt ist es absolut einleuchtend. Wir haben nur nie gemerkt, wie wir uns durch unsere inneren NEINS selbst blockierten und dadurch den Blickwinkel auf unser Leben verstellten.

Fazit: Dieses Buch ist eine Freude zu lesen, da es bei aller Ernsthaftigkeit auch durchaus mit Witz und Humor geschrieben ist, den Leser ernst nimmt und ihm zeigt: Du bist wichtig für dich und alle anderen, und du hast die wunderbare Möglichkeit, viel mehr aus deinem Leben zu machen, als du dir je vorstellen konntest! Ob du das tust liegt ganz bei dir. Die Reise dorthin ist jedenfalls ausgesprochen spannend und führt über einen liebevollen Weg.

Herzlichen Dank, Herr Betz, für diesen unglaublich schönen spirituellen Leitfaden!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
64 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. August 2008
Ein grosses Dankeschön an Robert Betz.
Das Buch "Raus aus den alten Schuhen" ist eine wirkliche Lebenshilfe!
Es ist leicht zu lesen und inhaltlich gut umzusetzen.
Dieses Buch ist auch für Menschen, die mit dem Thema "Spiritualität" Probleme haben, empfehlenswert.
Ich habe es schon mehrmals verschenkt und immer wieder eine gute Resonanz bekommen.
Es ist spannend, wie viele "alte Schuhe" wir besitzen, ohne es überhaupt zu merken.
Einmal richtig hinzuschauen lohnt sich.
Mein Leben hat sich seitdem entscheidend verändert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
30 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Mai 2009
Ich war etwas irritiert, als ich eine Rezension für dieses Buch einstellen wollte. Denn über die Suchfunktion ist es nicht zu finden. Erst über einen anderen Artikel kam ich zum Buch. Merkwürdig und schade für die Menschen, die über die einfache Suche dieses Buch nicht aufgelistet bekommen.

Nun ja, aber jetzt zum Inhalt des Buches:

Ich muss gestehen, dass ich eine komplett objektive Meinung leider nicht äußern kann. Seit fast zwei Jahren begleitet mich nun schon der Autor. Ich habe mittlerweile alle CD's gehört und viele Meditationen gemacht. Auch Abendvorträge sowie Tagesseminare standen bereits auf meinem Programm. Kurzum: es hätte mich sehr überrascht, wenn MIR dieses Buch nicht gefallen hätte.

Für mich hat die Arbeit mit den Büchern und CD's einen absoluten Umbruch in mein Leben gebracht. Nach diesen mittlerweile fast zwei Jahren, kann ich zurückblickend behaupten, dass die Impulse von Robert Betz einen langfristigen Erfolg bringen. Nicht nur einen kurzen Aha-Effekt und anschließend verpuffen wie ein (Kopf)furz im Winde.

Dieses Buch verfügt über einen gut strukturierten Aufbau und geht im Gegensatz zu seinem ersten Buch viel mehr in die Tiefe. Auch die Umschreibungen sind durch ihre Einfachheit sehr verständlich und regen dauerhaft zum Hinterfragen und Ergründen an. Für mich hat sich mein ganzer Alltag verändert. Ich habe viele meiner Verurteilungen zurück genommen und schaffe nur noch wenig neue. Denn mein ganzes Denken hat sich geändert. Ich hebe nicht mehr bei jeder Gelegenheit den Zeigefinger, sondern stelle Fragen und suche den Sinn. Ich schaue welchen alten Schuh ich trage oder ob der neue vielleicht einfach nur drückt. Allein durch solche sinnbildlichen Umschreibungen wie "der alte Schuh" baut man vieles sehr einfach in sein Leben mit ein. Ich finde gerade solche Beschreibungen, machen das Buch aus.

Ich vergebe für dieses Buch gerne mit ganzem Herzen 5 Sterne und freue mich auf weitere Bücher von Robert Betz.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 19. Juni 2009
Wer gerne eine Motivationsspritze nötig hat, ist wohl bei Robert Betz an der richtigen Adresse,flott, mit Charm und knackigem Humor, spritzig, direkt,konfrontiert er den Leser in Punkto alteingesessenen Gewohnheiten und Haltungen, die es uns erschweren, neue Veränderungen und Richtungen, in die unser gerne Leben gehen möchte, neu in Angriff zu nehmen.

Obwohl wir heute in einer Schwemme von Büchern in Sachen "Lebenshilfe" untergehen, beweisst uns der Autor, alleine schon durch seinen Erfolg, dass das was er erzählt eben nicht nur verkauft sondern eben auch anwendet. Ausgebuchte Seminare und Wartelisten sprechen für sich und bedürfen keinen weiteren Kommentaren.

Aufgrund verschiedener Rückmeldungen von Bekannten, war es mir dann doch vor 3 Wochen wie durch Zufall möglich, diesen Menschen einmal in einem Vortrag kennenzulernen, der von Humor, Lachen und bodenständiger und alltagstauglicher (humanistischer) Psychologie nur so strotzt. Was Betz vorträgt, macht Lust auf mehr, sodass man dieses Unikum und seine Arbeit näher kennenlernen möchte.

Das bewusstmachen lebensverhindernder Faktoren, wie Opferhaltung, leben als Kopie,kleben an Vergangenem usw.usf., hin zu einem "Übernimm Verantwortung als Schöpfer deiner Lebenswirklichkeit", stellt die Grundmatrix in seinem Ansatz des (noch) aktuellen Buches von Robert Betz dar. Die Freiheit zur Wahl, Freiheit von der Vergangenheit in ein "Auf geht's-Lebe Dein Leben" als neue Stossrichtung für mehr Zufriedenheit im Leben.

Robert Betz ist mit Sicherheit eher ein guter Seminarleiter (wovon ich mich noch überzeugen werde) und Vortragsredner als ein fundierter Schriftsteller, was man alleine schon an seiner professionellen Vortragsart oder an seiner üppigen Audio-Vortragsreihe erkennen kann. Bleibt zu prüfen, ob dieser Autor nicht vielleicht sogar im Audiostil eben durch seine Begeisterung besser ankommt als im Buch.

Und doch gibt dieses Buch einen kleinen Einblick in sein Schaffen, um den Menschen von seiner Alltagsblindheit zu erlösen in Richtung "Mach was aus deinem Leben" auffordert. Robert Betz hat längst erkannt, wie wenig Menschen wirklich ihr Leben leben, von dem sie schon lange träumen, es aber nur wenig oder gar nicht umsetzen.

Wer sich in diesem Gebiet ein wenig auskennt, merkt sehr schnell, wie der Autor, aus versch. Richtungen seine eigene "spirituelle Psychotherapie" kreiert hat, wenn man z.B. alleine schon die Lehre von "the work" nach Byron Katie nimmt, aus der er einiges aus dem Buch abgeleitet und mit eigenen Worten wiedergegeben hat, was für mich jetzt nichts Neues mehr war. Doch solange wir nicht selbst erkennen, in welcher Form wir unserem Leben, das (unbewusst gewollte) gelebt werden will und durch all die vielen Neins ob bewusst oder unbewusst noch immer von selbst verursacht verhindert wird, solange wird ein Seminarleiter wie Robert Betz Erfolg haben, denn wie sagt man im Volksmund: "Erfolg gibt einem Recht."

Das neu angekündigte Buch auf den Juli 2009, mit dem vielversprechenden Titel "Wahre Liebe lässt frei!", macht neugierig, denn in Sachen Liebe und Partnerschaft kennt sich der Autor aus, wovon ich mich schon selbst überzeugen konnte, ich empfehle jedem diesen besonderen "Aufwach-Motivations-Künstler" anzuhören, denn seine Vorträge sind eine wahre Freude, mit viel Lachen im Herzen und einer besonderen und bereichernden Art der inneren Horizonterweiterung!
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
44 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. September 2008
Ich habe das Buch schon eine Weile.Und mittlerweile fast alle CD's.
Kein Hokuspokus,keine Belehrungen, keine "und in 2 Jahren werden Sie es meken es geht".
Das erste Buch das aufzeigt, das das Leben leicht ist und wir Schöpfer sind.Und ohne Schnörkel und Extras.
Robert Betz schafft was andere nicht schaffen.Er begeistert einem zum eigen Leben.In Leichtigkeit und Freude!
Und zwar vom ersten Satz an.Und das Hören ist Genuss pur 100%.
Je mehr ich das Buch lese desto anders lese ich jedesmal.Ebenso die Cd's.
Es kommt immer mehr innen an.Das ist Säuberung pur...Genial.
Ich sage nur Betz macht Lust aufs Leben.Dankem für Sie Herr Betz.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. März 2013
Dieses Buch verleitet zu Denkansätzen, die auch hilfreich sein können. Aber die ständigen Hinweise auf Erfolge des Autors, andere Werke und die Religiösität lähmen den Leser.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
32 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juni 2011
Das Buch an sich ist nicht schlecht, einfach zu lesen und durchaus auch gute denkansätze, sehr softe sprache, die "reingeht". leider bleibt es sehr an der oberfläche, denn jenen leserInnen, denen es gerade nicht so gut gehen mag (weswegen sie ja ratgeber lesen!) bekommen das gefühl, es sei wirklich ganz easy, ein superleben zu kreieren.
selbsterforschung ist o.k., doch probleme machen erfahrungsgemäss jene lebensbereich, in denen man "blind" ist und daher eine zweite, möglichst fachlich ausgebildete person benötigt, um sich auf die fährte zu kommen. und nicht alles im leben lässt sich "umprogrammieren", das glaub ich einfach nicht.

besonders die anleihen bei anderen, weitaus fundierteren autoren stossen sauer auf, da fehlen eigene ideen - und die gechannelte weisheit kann auch nicht recht überzeugen, klingt nach purer erfindung. wer sich in diesem bereich ein wenig "durchgelesen" hat, wird nicht viel neues vorfinden. lästig auch die ständigen querverweise auf eigene werke und die vielen, vielen Cds des autors, die praktisch für jeden lebensbereich erhältlich sind und oft als einzige antwort auf die sich ergebenden fragestellungen stehen bleiben. helfen werden sie schon, aber vor allem der brieftasche des verfassers, fürchte ich.
weniger wäre mehr gewesen, denn nicht jede wiederholung ist therapeutisch wirksam, sie kann auch langeweile auslösen. leider, hatte mir mehr erwartet ob der zahlreichen lorbeeren für diesen autor!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Juli 2015
Ich poste jetzt einfach mal eine Passage aus dem Wikipedia-Eintrag zu Robert Betz. Bringt den Buchinhalt wohl recht markant auf den Punkt:

Im Jahresbericht 2012 der Fachstelle für Sektenfragen der Schweiz wird Robert Betz’ psychotherapeutischer Ansatz in dem Artikel PsychologInnen auf esoterischen Abwegen von Regina Spiess und Jürg Treichler[8] kritisch hinterfragt, weil er eine „esoterische Methode ohne wissenschaftlich anerkannte Grundlage“[9] darstelle.

In den Jahren 2012 und 2013 wurde Robert Betz als potentieller Preisträger für das „Goldene Brett vorm Kopf“ nominiert,[10] das in Wien zum zweiten Mal „an Personen oder Institutionen aus dem deutschsprachigen Raum vergeben (wurde), welche im jeweils vergangenen Jahr durch unwissenschaftliches Vorgehen auf besonders kuriose, täuschende oder gar gefährdende Art auf sich aufmerksam gemacht haben.“

Am 19. November 2013 sendete das kritische NDR-Magazin Panorama den Beitrag Robert Betz: ‚Glücks-Coach‘ oder Scharlatan.[11]

Die durch das Land Nordrhein-Westfalen geförderte Beratungs- und Informationsstelle Sekteninfo NRW berichtet im Artikel Robert Betz und die Transformationstherapie – eine esoterische Pseudotherapie im Fokus der Kritik über die Opfer von Robert Betz’ esoterischer Psychotherapiemethode.[12]

In diesem Artikel des NDR berichtet eine Protagonistin, dass ein Robert-Betz-Seminar eine Psychose auslöste.[13]

Der Fachbereich für Sekten- und Weltanschauungsfragen im Erzbischöflichen Ordinariat der Erzdiözese München und Freising hinterfragt in seinem Beitrag zu Robert Betz dessen angeblich wissenschaftlichen Ansatz als Psychologe bzw. Psychotherapeut.[14]

Weitere kritische Rezensionen, Blog- und Forenbeiträge zu Robert Betz findet man im Internet.[15][16][17] [18] [19] [20]

Es gibt mehrere problematische Thesen bei Robert Betz. Eine ist seine „Opferrollen-Theorie“, nach der ein Opfer selbst dafür verantwortlich sei, psychische und körperliche Gesundheit zurückzuerlangen. Betz spricht in dem Zusammenhang (auch sinngemäß) von „selbsterzeugte(m) Leid“.[21][22] Außenstehende sollen sich außerdem in die Leidenssituation eines Opfers nicht einmischen. „Helfen und retten wollen schwächt den anderen meist und verlängert sein Leiden.“[23] Nach Betz ist „jede Krankheit (...) ein Segen und hat eine einzige klare Ursache“.[24] Kritiker verstehen in Betz’ Thesen den Appell zum Egoismus und zur sozialen Gleichgültigkeit.[25] Der daraus resultierende moralische Zwiespalt, wie sich ein Transformationstherapierter gegenüber sozialen Randgruppen, Opfern politischer Systeme (etwa Holocaustopfer), Opfern von Verbrechen (etwa Vergewaltigungsopfer) etc. verhalten soll, bleibt unbeantwortet. Ein weiterer Vorwurf ist der, dass in Betz’ Texten Kohärenz und Logik fehlten:[26] Des Weiteren bestehen Zweifel[27] an der Verifizierbarkeit und Überprüfbarkeit der durch den „Maria-Strahl“ oder den „Strahl des Emmanuel“[28] an Andrea Schirnack „gechannelten“ Botschaften, auf deren Erkenntnisse sich Betz in vielen seiner Texte und in seiner therapeutischen Tätigkeit[29][30] bezieht.

Zensurvorwurf auf facebook: Am 4. Juni 2013 wurde während der Hochwasserkatastrophe 2013 auf der Robert-Betz-facebook-Fanpage[31] ein Text[31] des spirituellen Mediums Andrea Schirnack[30] veröffentlicht. Dieser sagt aus, dass es „richtig“ sei, dass die Katastrophe geschehen sei. Die Katastrophe sei kausal von der fehlenden Liebe verursacht worden und das Wasser bringe ebendiese fehlende Liebe symbolisch in die Häuser. Die „Natur“ schiebe feinstofflich das nach, was fehle. (4. Juni 2013).[31] In der Folge wurde die Vermutung der systematischen Zensur von humanistisch motivierten Kritikerstimmen auf der Facebook-Fanseite von Robert Betz laut.[31] Zu diesem Vorwurf veröffentlichte Robert Betz am 11. Juni 2013 ebendort eine Stellungnahme.[31]
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Februar 2011
"Raus aus den alten Schuhen" ist mein erstes Buch von Robert Betz. Vorher hatte ich viel Gutes über ihn gehört, einen Vortrag live von ihm gehört und zwei auf CD. Von seinem Live-Auftritt war ich etwas enttäuscht, vor allem weil er recht kurz war. Aber das Buch hat mich gefesselt. Man muss allerdings bereit sein, wirklich ehrlich mit seiner eigenen (Lebens-)Situation umzugehen und genau hinzuschauen. Ich hatte das Buch angefangen und es nach circa 100 Seiten erstmal weggelegt. Es dauerte dann fast ein Jahr, bis das Buch "mich quasi wiedergefunden hat". Ich habe es dann in einem Rutsch zuende gelesen und konnte es nicht mehr weglegen. Robert Betz hat eine Art zu schreiben, bei der man das Gefühl hat, er würde direkt mit einem sprechen....und dass das Buch nur für einen selbst geschrieben ist. Er geht auf unsere Beziehung zu unseren Eltern ein, der Beziehung, die wir als Kind zu ihnen hatten und die wir heute noch haben. Ob sie noch leben oder schon verstorben sind, ist dabei "egal". Auch die Beziehung(en) zu unseren Partnern und Ex-Partnern beleuchtet er detailliert. Vieles wird einem selbst erst bewusst, wenn man darüber liest. Und manchmal fühlt man sich ertappt weil man etwas denkt oder sich etwas fragt, das Betz kurz danach beantwortet. Irgendwie schafft er es, sich in den Leser reinzuversetzen und zu erahnen, was er denken könnte. Das Buch gibt allgemein gute Tipps, wie man sein Leben neu ordnen kann, wie man gewisse Probleme angehen kann (nicht muss) und zeigt einem eine ganz neue Sichtweise auf bestehende und alte Beziehungen zu Partnern, Freunden und Familienmitgliedern - und letztlich zu uns selbst - auf. Mich hat das Buch auf alle Fälle weiter gebracht. Ich denke, man muss es öfter lesen, damit man nicht vergisst, welche Dinge man angehen und ändern wollte. Während des Lesens fallen einem zudem viele Leute ein, denen man das Buch gerne schenken möchte.
Wer also etwas entscheidendes im Leben ändern möchte oder sich unwohl fühlt (vielleicht sogar ohne genau zu wissen, wieso), der sollte "Raus aus den alten Schuhen" Aufmerksamkeit schenken. Es kann (und wird) nicht schaden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Dezember 2010
Ich wohne in Amerika seit 19 Jahren und habe viele "Selbsthilfe" Buecher gelesen, u.a. Katie Byron, Harville Hendrix, und alle haben mich irgendwo weitergebracht, ABER Betz in meiner Muttersprache zu lesen und mit seinem Humor und tiefen Einsichten, hat mich in den letzten 2 Wochen um "Lichtjahre" vorangebracht. Ich kann dieses Buch nur empfehlen und wer wirklich sich die alten Schuhe ernsthaft ausziehen will, soll sich Stift und Papier bereitlegen und wirklich die gestellten Fragen und Uebungen beantworten und machen. Ich habe auch den "Kurs in Wundern" gemacht und einer meiner Liebingsautoren ist ebenfalls Paul Ferrini. Ich finde wie Betz diese Autoren erklaert sehr hilfreich.
Raus aus den alten Schuhen ist ein MUSS fuer den der sich wirklich mit sich selbst beschaeftigen will und lernen will sich zu lieben und akzeptieren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen