Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
21
4,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Juni 2013
Ich habe dieses Buch mit großem Vergnügen gelesen.
Anschaulich vermittelt Herr Ennenbach hier die wichtigsten Grundlagen des Buddhismus,
ob es nun die 4 edlen Wahrheiten oder der achtfache Weg sind.

Nun zu den Punkten, die mir besonders gut gefallen haben:

Der Autor behandelt auch Themen, die in der buddhistischen Literatur oft zu kurz kommen.
Zum Beispiel schreibt er über die Verquickung von Businessdenken und Spiritualität.
Solche Zusammenhänge zu schildern, ist meiner Meinung nach für die westlichen Leser sehr wichtig.
Zumindest mir und ich vermute, auch anderen, ist es ein großes Anliegen zu verstehen,
wie man die buddhistischen Weisheiten in den Alltag und die westlichen Denkstrukturen integrieren kann.

Zudem gefällt mir, dass sehr oft im Buch darauf hingewiesen wird, dass man sich - was auch Buddha immer wieder betonte - auf seine eigene Erfahrung verlassen sollte,
und nichts einfach nur glauben sollte, weil es er oder ein anderer Lehrer gesagt hat.
Ein Punkt, der gar nicht genug betont werden kann! Und der Grund für mein Interesse am Buddhismus.
Buddhismus will eben nicht, dass ihr irgendwelchen Dogmen folgt, sondern dass ihr eure eigenen Erfahrungen mit der Lehre macht.
Dies vermag der Autor außergewöhnlich gut zu vermitteln.

Überdies gefällt mir, dass im Buch wiederholt auf den mittleren Weg hingewiesen wird, einem Kernprinzip des Buddhismus.
Auch dies zeigt uns, dass der Buddhismus nicht will, dass wir blind irgendwelchen Regeln folgen, sondern dass wir immer bemüht sein sollten, das richtige Maß zu finden.
Dieses Buch gibt dem Leser wirklich sehr oft die Möglichkeit ebendiesen mittleren Weg zu verstehen.

Zuletzt möchte ich noch lobend hervorheben, dass der Autor des öfteren auf die westliche Wissenschaft verweist.
Auch das ist keine Selbstverständlichkeit, viele Autoren beschränken sich leider auf den spirituellen Bereich.
Ich begrüße, dass Herr Ennenbach die Wissenschaft entsprechend würdigt.

Ein Buch, dass ich somit uneingeschränkt empfehlen kann und sicher eines der besten Bücher,
falls man einen ersten Einblick in den Buddhismus bekommen möchte.

Stephan Giebl
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2014
Das Buch bietet eine Anleitung, wie man den Buddhismus in seinem Alltag unterbringen kann. Ebenso wird das Grundprinzip der buddhistischen Lehre erläutert.

Der religiöse Teil wird weitesgehend weggelassen. Vielmehr werden einem Anleitungen gegeben, dessen Wirkung man jederzeit selbst überprüfen kann. Das Buch ist ohne Vorkenntnisse zu verstehen und auf die westliche Welt abgestimmt.

Ich kann das Buch sehr empfehlen. An einigen Stellen hätte ich mir allerdings etwas genauere Beispiele aus dem Alltag gewünscht. Ich denke, dass es gerade uns westlichen Menschen sehr gut tut, sich mit dem Konzept des Buddhismus auseinanderzusetzen. Wir leben in einer Gesellschaft, in der Wirtschaftswachstum das oberste Ziel ist, sich Menschen immer mehr entfremden und nachdem Religion weitesgehend keinen Einfluss mehr auf uns hat oberflächlichen Spaß und Konsum als oberstes Ziel zu sehen (und dabei die Folgen wie Umweltzerstörung, Ausbeutung der dritten Welt etc. zu übersehen). Vielen fehlt einfach etwas "Tieferes"bzw. "Spirituelles". Auch ohne den religiösen Teil kann einem der Buddhismus viel geben.

Nur eine kurze Anmerkung bzgl. der Kindl-Version: Das "B", dass ein paar Mal im Text auftaucht wird nicht richtig angezeigt, es erscheint immer nur ein Kästchen mit einem Fragezeichen drin.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2013
Buddhismus als spirituelle Heilmaßnahme, die kulturelle Anpassungen möglich macht und benötigt, um Menschen den Zugang zu erleichtern.
Eine solche eigene Ausdrucksform unter Würdigung der eigenen Wurzeln, stellt der Autor hier vor.
Das „Buddhistische Prinzip“ oder „B-Prinzip“ nutzt ein prägnantes Symbol und zeigt, wie dieses inhaltlich gefüllt werden kann und welche Antworten zentrale buddhistische Lehren für wichtige Lebensbereiche in unserer Gesellschaft geben können:
für die Integration von spirituellen und materiellen Bedürfnissen, für unsere Ernährung, für unser Konzept des Todes, für unsere Empfindung von Ängsten,das Verständnis von unserer Arbeit…etc.
z.B. meint „B-clean“ die Klärung des Geistes (Achtsamkeitstraining und Meditation sind hier Grundpfeiler);„B-focused, konzentriere dich auf das, was dich wirklich weiterbringt.“ Hier ist ausdrücklich auch ein selektives Vorgehen gemeint; den eigenen Zugang finden und das Ziel (B-free) im Auge behalten.
„B-right now“ meint, das Hier und Jetzt ist der einzige Ort, an dem wir wirklich leben können“
Angeschlossene Übungen an vielen Stellen leiten direkt zur Selbsterfahrung/Praxis über: was passiert hier und jetzt gerade…was höre ich jetzt...was sehe, fühle denke ich?
Sehr gelungen, wie allein am Bild des Ozeans zentrale Begriffe (Leerheit,Interdependenz,Diskontinuität u.a.) veranschaulicht werden.
Der Autor stellt außerdem ein definiertes, mehrstufiges Verfahren zur differenzierten Selbstwahrnehmung und Analyse beliebiger Situationen und deren Reflexion in Bezug auf essenzielle buddhistischen Lehren vor, also gelebte Praxis in jedem Moment;
B(be) steht auch für „Dasein“, bewusstes Leben - jeden Moment.
Das „B-Prinzip“ meint die universelle Essenz des Buddhismus und den schöpferischen, kreativen Akt des Lebens…
Das Buch stellt eine moderne Übertragung und ausgezeichnete Strukturierungshilfe für eine spirituelle Lebensweise dar.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2016
In diesem Buch wird man ausführlich mit dem Buddhismus vertraut gemacht. Man wird Schritt für Schritt in das Thema eingeführt. An vielen Beispielen wird aufgezeigt, wie man das B-Prinzip auch ohne großen Aufwand in den Alltag integrieren kann. Es stellt eine gute Hilfe dar, um mehr Gelassenheit und Ausgeglichenheit erreichen zu können.

Man muss sich nicht einmal direkt dem Buddhismus zuordnen, um aus diesem Buch einige interessante Anregungen für das eigene Leben erkennen zu können. Dadurch ist dieses Buch auch hervorragen für Nicht-Buddhisten geeignet und kann jedem als kleine Alltagshilfe zur Seite stehen.

Es ist sehr übersichtlich gegliedert und leicht verständlich aufgebaut. Es wird hier nicht mit Fachbegriffen oder dergleichen um sich geworfen, so dass hier auch ohne vorhandenen Vorkenntnisse alles gut verständlich ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2013
Noch ein "Ennenbach"? Braucht das mein Bücheregal? Noch einen buddhistischen Ratgeber? Bringt der die entscheidende Wende? Entscheidend für die persönliche Wende ist sicher nicht nur das Studieren von Büchern und das gnadenlose Auffüllen des Bücherregals, das spürt jede(r) der sich auf den Weg gemacht hat aus seinem konditionierten Abläufen auszubrechen oder sie zumindest (als ersten Schritt) zu hinterfragen. Entscheidend ist die Hingabe an die tägliche Praxis, nicht nur auf dem "Kissen" sondern inmitten unseres alltäglichen "Kaos" des Lebens. Buddhistische Lebenskunst, mit dem B-Prinzip (ob man diese Neuschaffung eines Begriffes unbedingt braucht, sei dahingestellt - mich hat es anfangs eher gestört) ist ein wunderbarer Begleiter auf dem Weg, wie ich finde. Sehr, sehr gut gelungen finde ich die Orientierung des Buches an der Buddhistischen Lehre - den Vier edlen Wahrheiten, dem Achtfachen Pfad, dem Mittleren Weg, der Achtsamkeitspraxis.....Die Umsetzbarkeit der Lehre in den westlichen Alltag, die Praktikabilität der empfohlenen Übungen, die sinnvolle Struktur machen das Buch zu einem Übungsbuch für den Alltag, dass man immer wieder gerne zur Hand nimmt. Im Gegensatz zu den Büchern "Buddhistische Psychotherapie" und dem "Praxisbuch Buddhistische Psychotherapie", die aus meiner Sicht reine Arbeitsbücher sind, die man nicht eben mal so durchliest, lädt dieses neue Buch zum Verweilen ein. Sich in eine ruhige Ecke verkrümeln und erst dann wieder rauskommen, wenn der letzte Satz gelesen ist. Und dennoch - auch dies ist ein Buch, was die praktische Umsetzung möchte, unbedingt. Danke an Matthias Ennenbach!
Danke an Amazon, wie immer blitzschnell geliefert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2013
Und wieder ist dem Autor Matthias Ennenbach ein fantastisches Werk gelungen !
Nach den ersten Büchern schon zutiefst beeindruckt und inspiriert, kam nun das Buch
"Buddhistische Lebenskunst" zu mir .
Die Tiefe und Weisheit des Buddhismus ins praktische Leben umsetzen und integrieren, das ist
es , was gewünscht wird ! In klaren Worten, konkreten Handlungsanregungen, Meditationen und Übungen
vermittelt - ein Buch, das eine Umsetzung der Worte in Taten sehr gut vermittelt.
Das vom Autor entwickelte "B-Prinzip" ist einfach, klar und gibt Hilfe sowie auch Lösungsvorschläge !
"B -curious -" unbedingt lesen !
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Matthias Ennenbach lehrt uns mit diesem Titel und seiner Erläuterung der buddhistischen Lehre verschiedene Ebenen unseres Seins zu (be)achten.
Mit seinem Buddha- oder kurz B-Prinzip verdichtet er die buddhistische Lehre und ihre Handlungsanweisungen. Er zeigt konkrete Handlungsmöglichkeiten und Selbsthilfeideen auf. So können wir beispielsweise indem wir unsere innere Einstellung verändern unsere körperliche Befindlichkeit ändern und indem wir unsere körperliche Verfassung verändern unsere geistliche Befindlichkiet beeinflussen. Auch können sich schlechte Ereignisse in gute oder hilfreiche Erfahrungen transformieren. Und gute Erfahrungen können zu schlechten Ergebnissen führen. Ennenbach zeigt uns ein Vorgehen in Achtsamkeit und in die in uns liegende Macht. Es bereitet Spaß sich dessen mit seinen anschaulichen Beschreibungen und Beispielen und Praxixanleitungen bewusst zu werden und seine ureigene Stärke anzunehmen: be-aware. Wir lernen, dass Achtsamkeit beim Körper beginnt und über die Emotionen zum Verstand führt.
Je mehr wir uns auf diesen achtsamen, meditativen Weg begeben, umso bewusster und damit freier werden wir. Ennenbachs B-Prinzip unterstützt hier step by step.
Ein weiterer sehr interessanter Titel des Schöpfers der Buddhistischen Psychotherapie. Zum Selbststudium absolut geeignet. Be innerlich befreit.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2013
Das Buch ist gut. Was darin steht ist sehr interessant und war für mich
sehr hilfreich. Aber in der Praxis, neben Beruf, Familie und Freizeitanspruch ist
das Wiisen für mich sehr schwer unzusetzen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2014
Was hat Buddhismus mit mir und meinem Leben zu tun? Dem Autor gelingt es, diese Frage am Leitfaden des B-Prinzips zu beantworten. Das B-Prinzip an sich ist jedoch keine Ennenbach-Erfindung, sondern lediglich eine kluge didaktische Methode, um das Kernanliegen dieses -ismus nahezulegen: Befreiung.

Sehr wertvoll sind die vielen Zitate, die verdeutlichen, dass dieser -ismus keine Religion ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2013
In seinem neuen Buch 'Buddhistische Lebenskunst' gelingt es Matthias Ennenbach (wieder einmal) herausragend gut die grundlegenden Aspekte des Buddhismus in einen realistischen Zusammenhang mit unserem westlichen Lebensalltag zu stellen.
Der Autor macht zentrale Begriffe der buddhistischen Lehre unter Verzicht auf lange Sanskrit-Litaneien verständlich und zeigt, in welcher Form wir konkret von diesen Lehren profitieren können. Dies läuft über mehrere Schritte, nämlich über das "Erkennen und Verstehen" (Schritt 1), das "Vertiefen und Verinnerlichen" (Schritt 2) und schließlich das "Umsetzen und verwirklichen" (Schritt 3).
Durch das Buch fädeln sich kurze Anregungen, wie etwa auf Seite 40: "'B powerful' bedeutet, dass wir jede Energie in uns, auch die vermeintlich problematische, positiv umwandeln und nutzen können." oder (ebenfalls S.40) "B aware meint, dass wir uns unserer bisherigen Kreisläufe bewusst werden sollen." Diese Anregungen finde ich sehr ansprechend und einprägsam, regelrecht "hosentaschenzettelgeeignet".
An vielen Stellen wird den Lesern differenziert und sehr praxisnah die Rolle der Achtsamkeit und auch die Potentiale einer stabilen Meditationspraxis vermittelt. Vorausgegangene Bücher von Matthias Ennenbach haben mich persönlich - mit großem Erfolg und spürbaren Resultaten - sehr motiviert, solch eine Meditationspraxis zu entwickeln...und dieses Buch birgt genau diese Möglichkeit für Interessierte.
'Buddhistische Lebenskunst' ist ein Buch, das spürbar aus Lebenserfahrung und tiefgründiger, reflektierter Praxis heraus entstanden ist. Bereits beim Lesen entsteht ein besonders positives Grundgefühl. Daher: Von Herzen empfohlen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden