Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes, theoretisches Einsteigerbuch
Diese Rezension betrifft beide Bände zusammen, da wenn möglich beide gelesen werden sollten und früher auch als ein Band bei Bauer erschienen sind. Dieser erste (dieser) ist die allgemeinere, logischere Einführung. In das Weltbild wird, unabhängig jeder traditioneller Quellen oder Bilder und mit recht normalen Deutsch und einfachen Skizzen,...
Vor 21 Monaten von lk veröffentlicht

versus
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen unnütz und müßig - hat mit Kabbala nichts zu tun
"Heinrich, der gesegnete Prophet Elijah", der offenbar uns allen jetzt neu und in personam wieder erscheinen will! So stellt sich jedenfalls der Autor durch seine eigene Namensgebung vor.

Der Text des Buches hat wenig Inhalt und ist weder auf einer wissenschaftlichen noch einer fundierten Grundlage verfasst. Er stellt ein irgendwie zusammengewürfeltes...
Vor 2 Monaten von Bertold Kreim veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes, theoretisches Einsteigerbuch, 21. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Kabbala als jüdisch-christlicher Einweihungsweg Farbe, Zahl, Ton und Wort (Gebundene Ausgabe)
Diese Rezension betrifft beide Bände zusammen, da wenn möglich beide gelesen werden sollten und früher auch als ein Band bei Bauer erschienen sind. Dieser erste (dieser) ist die allgemeinere, logischere Einführung. In das Weltbild wird, unabhängig jeder traditioneller Quellen oder Bilder und mit recht normalen Deutsch und einfachen Skizzen, behutsam eingeführt. Erst Band zwei kommt mit ersterem und vertieft sich in die jüdische, christlichen und hinduistischen Bilder, Metaphern und Gotttesnamen.

4,2 Sterne weil:

Ein Stern weil es ehrlich ist. Der Autor macht nicht auf Meister oder erleuchet, sondern gibt seine Haltung direkt wieder. Der Stil ist eher feierlich und auch ein wenig belehrend, aber es stört kaum merklich und erzählen kann er.

Ein Stern weil sehr einfach beginnt und logisch ein Wissensgebäude aufbaut. Leute die vorher "von nichts ne Ahnung hatten" kommen so auf grünen Kabbalah-Zweig.

Ein Stern weil es synkretisch im guten Sinne ist. Fast alle Weltreligionen sind vertreten und ohne Gleichmacherei zeigt er schön wie gleiche Wahrheit auf eine oder andere Art überall enthalten sind. Leider ne Seltenheit für Leute die so tief in jüdische Originalquellen eingetaucht sind.

Ein Stern weil er die echten Quellen gelesen hat wie Zohar, Yetzirah und einige mehr. Kein Aufwasch oder Hörensagen direkt vom Maul des Gauls.

0,2 Sterne weils am Thema gemessen immernoch etwas oberflächlich ist. Ja es sind eine Menge Informationen, die didaktisch gut aufgebaut und zusammengebunden sind. Es ist vielleicht das beste Anfängerbuch auf deutsch. Aber der Autor ist weitestgehend Theoretiker. Ich hab nicht den Eindruck, als wenn er das anwendet was in der Kabbalah steht (ich mein jetzt nicht mystisch oder meditativ). Da dies jeder behaupten kann, ein kleines Beispiel: am Anfang des zweiten Bandes stellt er es so dar, als wenn die durch den Golden Dawn popularisierte Vernetzung des Lebensbaumes durch einen Irrtum des Jesuitenpaters Athanasius Kircher entstand und seit dem unwissendlich weitergereicht wurde. Ich kann ja noch nachvollziehen, daß die von ihm bevorzugte, lurianische Fassung einen Anschein von Höherwertigkeit ausstrahlen kann, aber die andere Fassung wurde, wie auch Kaplan andeutet, schon immer auch im Judentum verwendet und dient genau dem wozu er im GD auch verwendet wurde. Bei solchen Schnitzern darf es einfach keine 5 Sterne geben. Auch gibt es in Kabbalah viel komplexes Zeug und auch intellektuel tiefgehendes was natürlich in einem Anfängerbuch draussen zu bleiben hat, aber es gibt den Abzug weil ich den Eindruck habe, daß er selber nicht so tief vorgedrungen ist. Viele der beschriebenen Sachen finden sich auch anderswo. Eignes Ringen in bisher (unveröffentlicht) unerforschte Tiefen, daß es schon vereinzelt bei anderen Autoren gibt, würde ich nach der Lektüre in keinem seiner Bücher erwarten (habe auch noch eines). Aber das störte mich nur persönlich und spielt für das Publikum, an welches sich der Titel wendet, keine Rolle. Als Anfängerbuch hat es sich seine 4 Sterne mit Verständlichkeit, Didaktik, Authentizität und vergleichender Zusammenschau reichlich verdient.

Aber es ist und bleibt ein reines Theoriebuch. Es ist sicher gut mit solidem Wissen im Rücken anzufangen, wer jedoch gleich praktisch starten will, schaut besser was Will Parfitt auf Aurum rausbrachte, Kaplans "Inner Space" (anspruchsvollste aber beste) oder "God is a Verb" vom Cooper (mit chassidischen Folklore-Geschichten).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen unnütz und müßig - hat mit Kabbala nichts zu tun, 31. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kabbala als jüdisch-christlicher Einweihungsweg Farbe, Zahl, Ton und Wort (Gebundene Ausgabe)
"Heinrich, der gesegnete Prophet Elijah", der offenbar uns allen jetzt neu und in personam wieder erscheinen will! So stellt sich jedenfalls der Autor durch seine eigene Namensgebung vor.

Der Text des Buches hat wenig Inhalt und ist weder auf einer wissenschaftlichen noch einer fundierten Grundlage verfasst. Er stellt ein irgendwie zusammengewürfeltes Halbwissen und ein Konvolut von irgendwo Gehörtem und Gelesenem dar; eine Art studentisches Geschreibsel im schlechtesten Sinne, das Gegebenheiten ohne Erfahrung, unbelegt und unberechtigt vermischt und wild durcheinanderwirbelt. Außerdem schwingt stets eine unerträgliche Selbstdarstellung des Heinrich als "Erleuchteten" mit. Sehr erhellend in diesem Zusammenhang ist ein Ehemaligenbericht auf der Internetplattform "Infosekta".

Ob der "gesegnete Prophet", der sich neuerdings "Heinrich Johannes Benedikt" nennt, wirklich ein Sektenführer ist, ist hier nicht zu beurteilen. Jedenfalls kann man mit über 20 € deutlich Besseres anstellen, als dieses Buch oder etwa noch den 2. Band des selben zu kaufen.

Kurze Leseprobe (erster Band):

"Herr seiner selbst ist der Mensch frei aller irdischen Bindungen. Im Mysterium von Golgatha enthüllt uns Gott durch die Geburt Christi am Kreuz - im eigenen Wesen - den höchsten Sinn der Stoffeswelt und des irdischen Daseins: als Tor und Durchgang zum vollkommenen und ewigen Leben." (S. 222)

Andere behaupten, Christus sei in einer Krippe geboren und am Kreuz gestorben - vielleicht meint der "heilige Heinrich" auch 'Jesu Sterben am Kreuz', aber das wäre im Grunde nicht so wichtig, weil die Gesamtschau des "Werkes" eher genau so unnütz und müßig anmutet wie die zitierte kleine Passage.

Und zum Schluss :) noch Leseproben für unsere lieben Kinder zur Zahl 7 aus dem Buch: "Sieben ist die Summe von 4 + 3" .. "Da haben wir die sieben Farben im Regenbogen, die sieben Planeten.." (unser Heini hat noch nicht mitbekommen, dass wir acht Planeten haben und man im Mittelalter bloß die sieben im geozentrischen Weltbild angenommen hatte) "..sieben Raben, sieben Zwerge, sieben Berge, sieben Täler (Schneewittchen).. Sieben Höhen, sieben Tiefen, sieben Hürden sind zu meistern." .. "Überspringen können wir jedoch nichts. Jeder hüte sich, falschen Vorstellungen oder irren Einbildungen zu verfallen. Und wir tun am besten daran, immer wieder die Eins, Zwei und Drei zu üben." .."Sieben Jahre dauert es, bis eine neue Idee, eine neue Einsicht vom Kopf in die Zehen sickert."

Nun liebe Kinder, was sagt Heini, dass der Volksmund sagt? Am besten Ihr ruft ihm seine Worte zurück: "Der Volksmund sagt: 'Pack deine sieben Sachen und geh.'" (S. 236-41)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kabbala, 16. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kabbala als jüdisch-christlicher Einweihungsweg Farbe, Zahl, Ton und Wort (Gebundene Ausgabe)
Ein Sehr inspirierendes und spannendes Buch, auf jeden Fall empfehlenswert, die einzelnen Themen werden verständlich beschrieben um damit zu arbeiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr anspruchsvoll, 1. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Kabbala als jüdisch-christlicher Einweihungsweg Farbe, Zahl, Ton und Wort (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist sehr anspruchsvoll, verschafft aber ein sehr gutes Verständnis vom Zusammenhang in der Kabbalah und im Judentum. Ohne diese zu interpretieren zeigt Heinrich Elijah Benedikt verschiedene Ebenen dieses Systems auf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dogmatische Niederschrift jahrhundertalter mündlicher Überlieferung - Voll am Leben und am Menschen vorbei, 23. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Kabbala als jüdisch-christlicher Einweihungsweg Farbe, Zahl, Ton und Wort (Gebundene Ausgabe)
Der Lebensbaum. Farbtafel zum Buch: Die Kabbala als jüdisch-christlicher Einweihungsweg, Band 2, englische und deutsche VersionEine Umfassende Ansammlung an Leitlinien und Vorgaben für Messtechniker, die Bemessungskategorien suchen um sich katalogisieren zu können.
Hilfreiches Lehrwerk für selbstzerstörerische Tendenzen. Enge und Dogmatismus strahlen durch die Zeilen und verleihen dem Buch das nötige Gewürz sich heimelig zu fühlen, wenn das Richten und Werten das vertraute Zuhause ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Elijah Benedikt ein großartiger demütiger Mensch Judentum ist nie zu verachten!, 30. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kabbala als jüdisch-christlicher Einweihungsweg Farbe, Zahl, Ton und Wort (Gebundene Ausgabe)
habe das Buch verschenkt - bekam aber aus Rückmeldung , dass es sehr sehr gut sei!!!
ein jüdisches Wörterbuch großartig
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Kabbala als jüdisch-christlicher Einweihungsweg  Farbe, Zahl, Ton und Wort
Die Kabbala als jüdisch-christlicher Einweihungsweg Farbe, Zahl, Ton und Wort von Heinrich Elijah Benedikt (Gebundene Ausgabe - 23. Januar 2004)
EUR 22,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen