weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Februar 2013
Endlich eine Übersicht in Buchform die umfassend die wichtigsten Werke aus den Beständen von Gunter Sachs Sammlung zeigt. Sehr viel Interessantes ist im umfangreichen Textteil von verschiedensten Autoren zu lesen; ergänzt mit Fotos von den Räumen in denen die Sammlung hängt.
Da kommt schon bei dem einen und anderen Bild der Neid auf. Doch nicht wirklich . Gunter Sachs begann schon im jungen Alter von 16 Jahren das Sammeln; in dem jungen Alter kaufte er sein erstes Bild. Die Sammlung umfasst weit über 1000 Bilder, Objekte und Fotos. 113 daraus sind im vorliegenden Buch abgebildet. Erstklassige Reproduktionen mit Bildunterschrift des Künstlers, Daten zum Werk. Sieben große Textteile lassen keine lange Weile in mir aufkommen. Das Grußwort stammt vom Sohn Rolf Sachs. Dem folgt ein einfühlsames Vorwort. Ich bin völlig begeistert beim Lesen, versinke in den vielen Details zum Leben und zur Sammlerleidenschaft. Sachs war immer am richtigen Ort, zur richtigen Zeit und hatte das richtige Bauchgefühl beim Kauf seiner Kunst. Er verkaufte immer wieder einzelne Objekte oder tauschte auch und das immer mit dem Ziel des Wachsens seiner Sammlung. Gunter Sachs Sammlung wird dadurch zum Spiegelbild seiner interessanten und bedeutenden Sammlerpersönlichkeit; seine 50jährige Sammlertätigkeit ist in der modernen Zeit beispielgebend und zu Sachs Lebzeiten schon sehr speziell einzigartig.
Im Textteil „Gunter Sachs - Ein Leben mit der Kunst“ komme ich dem Sammler am nahesten.
Das hier vorgelegte Buch und die Gleichnamige Ausstellung sind eine Hommage an den Sammler Gunter Sachs.
Einige wichtige Künstler sind: Arman, Jean Fautrier, Yves Klein, Francis Bacon, Georgio de Chirico, Victor Brauner, Fontana, Roy Lichtenstein, Yves Tanguy, Max Ernst, Andreas Feininger, Kurt Schwitters, Wols, Hans Hartung, Renè Magritte, Mark Tobey, Henry Moore, Tom Wesselmann, Andy Warhol, Robert Rauschenberg, Will McBride, Günther Uecker, Gerhard Richter,
Ergänzt wird der großformatige Bildband durch eine kurzweilige Biographie und das Werkverzeichnis der Abbildungen.
Danke für dieses großartige Buch/Ausstellungskatalog. Preis-Leistungsverhältnis TOP.
(SOKHCB1/12)
„Der Schwerpunkt der Präsentation liegt auf der Pariser Zeit, als der Industriellen-Erbe Ende der fünfziger Jahre ein luxuriöses Appartement in der Avenue Foch bezog und Bilder für die Wände benötigte. So kaufte er Bilder des Informel, des Surrealismus und des Noveau Realisme. Sein Turm-Appartement im Palace-Hotel verwandelt er dann Ende der sechziger Jahre mit Werken von Andy Warhol, Tom Wesselmann und Roy Lichtenstein in einen Tempel der Pop-Art. Später entdeckt er die Graffiti-Malerei als neues Sammlungsfeld. Einen roten Faden oder ein Konzept sucht man in der Sammlung von Gunter Sachs vergebens. Vielmehr dokumentiert sie seine persönlichen Interessen und Leidenschaften. Am schönsten sind in der Ausstellung deshalb auch die Arbeiten, die direkt mit dem aufregenden Leben des Playboys in Verbindung stehen, wie die Porträts seiner früheren Ehefrau Brigitte Bardot von Andy Warhol, die Spiegeltür von Michelangelo Pistoletto aus seinem Turm-Appartement in St. Moritz oder die Rekonstruktion des Nebelraums von Gotthard Graubner aus der Auftaktausstellung des Modern Art Museum München.“ CORNELIA GOCKEL, MÜNCHEN
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2014
enthält dieses Katalogbuch. Empfehlenswert, da es eine sehr gute, nicht zu lange Einführung zu Gunter Sachs Leben gibt. Enthält viele interessante Abbildungen von Kunst aus den 60er und 70er Jahren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden