Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wirkliches Top Buch
Ich habe so ziemlich alles gelesen, was an Forschungen, einfachen Meinungen, oder auch nur Glauben an mysteriöse Dinge aus unserer Vergangenheit, angeht. Von Däniken über Habeck und Fischinger, bis hin zu ausländischen Autoren.

Da wird immer viel geschwurbelt, vermutet, es könnte ja sein usw., aber niemals auch nur irgendein Beweis...
Vor 17 Monaten von Trooper veröffentlicht

versus
15 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Typische Zillmerargumentation, typische Kreationistenargumente - nix von Interesse
Man nehme eine unbestrittene Tatsache, stelle sie marktschreierisch als Lüge dar, sammele ein paar absurde Pseudoargumente und versuche, all jene mit markigen Sprüchen anzusprechen, die jeder Verschwörungstheorie nachlaufen - schon hat man einen Bestseller.
Traurig, dass es tatsächlich so viele Menschen gibt, die der seriösen Wissenschaft so...
Vor 9 Monaten von AJ MacDuff veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Typische Zillmerargumentation, typische Kreationistenargumente - nix von Interesse, 27. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Evolutionslüge. Die Neandertaler und andere Fälschungen der Menschheitsgeschichte (Gebundene Ausgabe)
Man nehme eine unbestrittene Tatsache, stelle sie marktschreierisch als Lüge dar, sammele ein paar absurde Pseudoargumente und versuche, all jene mit markigen Sprüchen anzusprechen, die jeder Verschwörungstheorie nachlaufen - schon hat man einen Bestseller.
Traurig, dass es tatsächlich so viele Menschen gibt, die der seriösen Wissenschaft so misstrauisch gegenüberstehen, dass sie einem Zillmer kritiklos auf den Leim gehen und sich noch für kritische Querdenker halten.
Wie schon in früheren Zillmerwerken zeigen viele seiner "Argumente" mangelndes Verständnis der angegangenen Themen. Wer ernsthaft noch behauptet, die Evolution beruhe auf "willentlicher Auswahl", der hat einiges verpennt.
Die meisten seiner Argumente kursieren schon seit Jahrzehnten unter Bibelfundamentalisten in den USA und sind schon genau so lange widerlegt; das ignoriert er natürlich mit Begeisterung.
Einen wissenschaftlichen Anstrich gibt sich das ganze durch viele Verweise auf wissenschaftliche Arbeiten, die angeblich Zillmers Thesen unterstützen. Liest man ein paar der angegebenen Quellen im Original nach, stellt sich schnell heraus, dass das nicht der Fall ist.
Dazu kommt dann noch das übliche Kreationisten-Gelaber a'la "Evolutionstheorie ist böse, führt zu Terrorismus" etc. (selbst wenn das stimmen würde, hieße das ja nicht, dass sie falsch wäre).
Verpackt ist der ganze Unsinn in eine gigantische Verschwörungstheorie - die ganze Welt der Wissenschaft will aus irgendeinem Grund der Menschheit eine Evolution vorgauckeln. Eine absurde Idee, da weder Zweck noch Mittel und Durchführung eines solchen Betruges vorstellbar sind.

Inhaltlich ist das Buch ein glatter Ausfall, allerdings muss man Zillmer lassen, dass er gut lesbar schreibt. Die Absurdität der Thesen und die Art der Darstellung, die wirklich jedem Verschwörungstheoretiker-Muster folgt, kann sogar ganz amüsant sein.
Nimmt man das ganze mit Ironie und Humor und blendet aus, das manch traurige Seele wirklich auf den Unsinn reinfällt, kann man sich mit dem Buch gut unterhalten. Dafür würde ich sogar einen Stern geben, wenn ich nicht müsste. Mehr ist aber wirklich nicht drin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zillmer Irrtum, 30. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Evolutionslüge. Die Neandertaler und andere Fälschungen der Menschheitsgeschichte (Gebundene Ausgabe)
Ich hatte vorher schon Zillmers Buch „Darwins Irrtum“ gelesen. Mir gefiel die Theorie, dass allenfalls prähistorische Zeitabläufe viel schneller erfolgt sind. Dass möglicherweise Saurier noch vor einigen 1000 oder 10‘000 Jahren gelebt haben und Versteinerungen nicht Millionen von Jahren alt sein müssen. Dieses Buch hier offenbart nun aber deutlich aus welcher Ecke der Wind weht. Ich hatte mal vor einiger Zeit mit zwei Vertretern der Glaubensgemeinde Zeugen Jehovas ein Gespräch. Sie glauben wörtlich an die Schöpfungsgeschichte der Bibel (Kreationismus). Es gab keine Evolution, alles wurde von Gott vor etwa 6000 Jahren erschaffen. Jene Knochen die von der Wissenschaft als evolutionäre Vormenschenarten gehalten werden waren demzufolge nur Affen die wieder ausgestorben sind. Tut mir leid, daran glaube ich nicht. Dass Darwins Evolutionstheorie nicht vollumfänglich stimmt ist längst bekannt, die Alternative dazu ist aber nicht der Schöpfungsmythos der Bibel. Ich habe das Buch nach etwa einem Drittel entsorgt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen beängstigende Dummheit pur, 20. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Evolutionslüge. Die Neandertaler und andere Fälschungen der Menschheitsgeschichte (Gebundene Ausgabe)
In was für einem Land leben wir eigentlich, in dem Papier und Druckerschwärze in so ärmlicher Weise verschwendet werden dürfen? Schon im Kindergartenalter sollte ein durchschnittlicher Homo sapiens mehr gesunden Menschenverstand entwickelt haben als der Autor dieses Buches. Irgendwie scheint sein Ego so sehr mit sich beschäftigt zu sein, dass es ihm im Leben bisher nicht gelungen ist auch nur einen wissenschaftlichen Gedankengang nachzuvollziehen. Gruselig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ohne basis und beweise., 11. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Evolutionslüge. Die Neandertaler und andere Fälschungen der Menschheitsgeschichte (Gebundene Ausgabe)
Ich habe das Buch bei mir Zuhause gefunden und es mir mal kritisch angeguckt.
Ich fasse mich kurz, das buch besteht einzig aus Spekulationen, ohne beweise oder ähnlichen, das buch ist eine einzige These die versucht einen Wissenschaftlichen fakt zu untermauern, allerdings erfolglos. Ich frage mich wie der Author die Kohlenstoffdatierung von tausenden Brückenfossilien einfach "ignoriert" und sein unwissen in die Welt stellt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wirkliches Top Buch, 18. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Evolutionslüge. Die Neandertaler und andere Fälschungen der Menschheitsgeschichte (Gebundene Ausgabe)
Ich habe so ziemlich alles gelesen, was an Forschungen, einfachen Meinungen, oder auch nur Glauben an mysteriöse Dinge aus unserer Vergangenheit, angeht. Von Däniken über Habeck und Fischinger, bis hin zu ausländischen Autoren.

Da wird immer viel geschwurbelt, vermutet, es könnte ja sein usw., aber niemals auch nur irgendein Beweis für die Richtigkeit all dieser Vermutungen erbracht. Ganz anders dieses Buch (und auch die anderen) von H.J.Zillmer. Der Autor (und Wissenschaftler) geht vielen Dingen einfach nur logisch auf die Spur, immer untermauert von wissenschaftl. Abhandlungen zu jedem Beispiel.

Seine Theorie der "verkürzten" Zeiten des Erdalters sind durchweg schlüssig und einleuchtend, vieles was er schon vor einem Jahrzehnt propagierte, hält heute tatsächlich langsam Einzug in die Wissenschaft.
So z.b. die letzte Eiszeit, welche angebl. 30.000 Jahre angedauert haben soll, wird von ihm belegt als ein Zeitraum von lediglich ca. 1500 Jahren. Wie sonst soll man erklären, daß es Landkarten der Arktis gibt, welche den kompletten und korrekten Küstenverlauf darstellen? So etwas kann nur erstellt werden, wenn diese nicht von gewaltigen Eismassen bedeckt sind. Unter dem Eis aufgefundene Nadelbäume und Tierreste, welche nicht versteinert sind, sondern einfach nur "schockgefroren", können das wohl kaum über einen Zeitraum von 30.000 Jahren sein...u.s.w.
Menschliche Siedlungsreste neben Saurierskeletten, eindeutige Zeichnungen von Sauropoden auf Ton Gefäßen, Fußspuren von Menschen zusammen mit Dinosauriern usw. - all das lässt sämtliche bisherigen "seltsamen" Funde, welche von der Wissenschaft bisher ausnahmslos als Fälschungen bezeichnet werden, in einem völlig neuen, logischen Licht erscheinen.

Ebenso unsere Abstammungslehre, es gibt keinerlei Funde oder Beweise für eine Abstammung des Menschen von einem gemeinsamen Vorfahren mit den Affen. Alle bisherigen Funde, wie "Lucy" u.ä. wurden widerlegt. Es scheint, daß der Mensch urplötzlich vor ca. 30-40.000 Jahren auf einmal "da" war...sind wir selbst die Ausserirdischen?

Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der sich für das Thema interessiert, es ist ausserdem auch nicht "zu wissenschaftlich" geschrieben, sondern sehr spannend und leicht zu verstehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung pur, 2. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Evolutionslüge. Die Neandertaler und andere Fälschungen der Menschheitsgeschichte (Gebundene Ausgabe)
spannend, allerdings auch wissentschaftlich geschrieben, ein herber Schlag gegen den Darwinismus. So haben sie die Welt und deren Bewohner noch nie gesehen, b.z.w. ihre Lebensräume betrachtet. Ein auf jeden Fall lesenswertes Buch, das völlig neue Zusammenhänge aufzeigt und diese, auch mit Fotos, glaubhaft erläutert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Evolutionstheorie k.o. !, 19. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Evolutionslüge. Die Neandertaler und andere Fälschungen der Menschheitsgeschichte (Gebundene Ausgabe)
Man kann die Wut der Darwin-Anhänger verstehen. Vor Zillmers Argumenten gehen ihre verquasten Formulierungen (die Natur erfindet, sie ist ein genialer Baumeister, die Evolution bastelt genial zusammen , usw.) in die Knie. Vor allem streicht Zillmer die Zig-
Millionen Jahre erbarmungslos zusammen, was aber einleuchtet. Nach z.B. 140 Millionen Jahren unermüdlicher "langsamer"geologischen Aktivitäten ( laut Darwinisten) sähen die meisten Landschaften völlig anders aus, nämlich in der Regel öd und einheitlich. Weil alle Berge und Oberflächen abgeschliffen und zu flachen Riesenschlamm- und Sandmassen zusammengelaufen wären.
Zillmer beweist glaubhaft, daß bis in die Neuzeit Katastrophen das Bild der Erde umgeformt haben- und daß die entsprechenden Sagen alter Völker meistens reale Erlebnisse schildern. Daß Saurier und Mensch Zeitgenossen waren (oder gar sind) wird eindrucksvoll belegt. Unfreiwillig komisch ist, daß ausgerechnet Saurier-Kothaufen (frisch aussehend, aber versteinert), nachvollziehbar zum Kronzeugen für Zillmers Zeit-Thesen avancieren !
Da bleibt den Darwinisten nur die Qual der Wahl : völlig ignorieren oder vehement mit altbekannten Schmutztiraden bekämpfen. M.E. tun sie wahlweise beides. Von seriöser , objektiver und neutraler Wissenschaft kann man da kaum noch sprechen. Ein Armutszeugnis auf gekünstelt hohem (in Wahrheit tiefstem) Niveau !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lüge - nicht unbedingt, 4. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Evolutionslüge. Die Neandertaler und andere Fälschungen der Menschheitsgeschichte (Gebundene Ausgabe)
Jeder Glaube nutzt nur so lange, bis es einen besseren gibt. Letztlich ist ja alle was einmal war reine Theorie. Und wenn es denn einmal aufgeschrieben wurde, dann ist das eigentlich eine Schilderung des persönlich Erlebten (wenn man Glück hat), ansonsten erhält man ja nur Zugang zu fertig interprätierten Ereignissen. Die "Rohdaten" selbst erhalten nur Wenige.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Evolutionslüge. Die Neandertaler und andere Fälschungen der Menschheitsgeschichte
Die Evolutionslüge. Die Neandertaler und andere Fälschungen der Menschheitsgeschichte von Hans-Joachim Zillmer (Gebundene Ausgabe - 25. September 2013)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen