Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bayrische Frömmigkeit
Ratzinger, Georg: Mein Bruder, der Papst
Bayerische Frömmigkeit
Georg Ratzinger, der Bruder des Papstes, ist sehr alt, 88. Jahre, um es genau zu sagen, und er ist gesundheitlich sehr angeschlagen. Aber nicht nur sein Alter hätte ihn gehindert, ein Buch über seinen Bruder, den Papst zu schreiben. Er schätzt wie sein Bruder kein Aufheben...
Vor 21 Monaten von Jaroschek veröffentlicht

versus
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Papst aus einer anderen Perspektive
Das Buch berichtet über den Papst aus einer grundsätzlich interessanten, da anderen Perspektive als üblich. Das Interview mit dem Bruder des Papstes schildert das Leben des Heiligen Vaters aus der Sicht seines Bruders. Dabei wird viel bereits Bekanntes wieder aufgegriffen, aber auch zahlreiche unbekannte Anekdoten aus dem Leben des Papstes werden...
Veröffentlicht am 16. Dezember 2011 von Wolfgang Voigt


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bayrische Frömmigkeit, 13. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Mein Bruder der Papst (Gebundene Ausgabe)
Ratzinger, Georg: Mein Bruder, der Papst
Bayerische Frömmigkeit
Georg Ratzinger, der Bruder des Papstes, ist sehr alt, 88. Jahre, um es genau zu sagen, und er ist gesundheitlich sehr angeschlagen. Aber nicht nur sein Alter hätte ihn gehindert, ein Buch über seinen Bruder, den Papst zu schreiben. Er schätzt wie sein Bruder kein Aufheben über seine Person. Aber der Fachjournalist Michael Hesemann, und sicher nicht nur er, war sehr interessiert, eine Darstellung des Papstes aus der Sicht des nächsten Verwandten zu bekommen. So entstand dieses Interview-Buch. Wegen der Lesbarkeit hat Hesemann auf das starre Frage-Antwort-Schema verzichtet, versichert ab, die Aussagen Georg Ratzingers nur stiltechnisch bearbeitet zu haben. Überleitungen, Zwischenfragen und Ergänzungen Hesemanns ließ er kursiv setzen. Auf diese Weise entstand ein interessantes Buch zweier Autoren: Georg Ratzimger erzählt das Leben seines Bruders, Hesemann ergänzt mit wesentlichen Aussagen den Zeitraum, von dem ab Josef Ratzinger stark ins Bewusstsein der Öffentlichkeit trat als Theologie-Professor-Bischof von München- Mitarbeiter des Papstes Joahann-Paul VI und schließlich als Papst. Die Schilderung des berühmt gewordenen Ratzinger mit wesentlichen Ergänzungen Hesemanns nimmt ungefähr die Hälfte des Buches ein. erfährt der Leser Wichtiges über den gelehrten Josef Ratzinger, über seinen Einfluss auf das 2. Vaticanum, die Auseinandersetzungen mit Küng und den durch die 658er ausgelösten Geisteswandel. Hier erfahren wir verbürgt, wie bescheiden, menschlich dieser Papst wirklich ist, wie bedrückt er stets war, wenn er aus der Tätigkeit des forschenden Theologen zu anderen, für die Kirche wichtigen Aufgaben berufen wurde.
Der lange erste Teil beschäftigt sich mit dem Familienleben der Ratzingers, der Kindheit der beiden Brüder, ihr sehr früher Eintritt in eine Laufbahn, die letztlich zum Dienst in der Kirche führte. Da begegnet man einer tief religiös geprägten, eigentlich kindlich-vertrauenden bayerischen Frömmigkeit, die beide Brüder geprägt hat und die sie im hohen Alter noch leben. Sind hier zwei Menschen stehen geblieben oder haben sie etwas bis in ihr Alter bewahrt, was ihnen in ihrer Kindheit in ihrer Heimat und ihrer Familie vermittelt wurde? Allein die Struktur, das Leben der Ratzinger Familie macht nachdenklich und drängt zur Beantwortung der Frage, ob all das, was wir heute an Zweifel und Unsicherheit erleben, nun wirklich ein Fortschritt ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Papst aus einer anderen Perspektive, 16. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Mein Bruder der Papst (Gebundene Ausgabe)
Das Buch berichtet über den Papst aus einer grundsätzlich interessanten, da anderen Perspektive als üblich. Das Interview mit dem Bruder des Papstes schildert das Leben des Heiligen Vaters aus der Sicht seines Bruders. Dabei wird viel bereits Bekanntes wieder aufgegriffen, aber auch zahlreiche unbekannte Anekdoten aus dem Leben des Papstes werden erzählt. Das Buch ermöglicht dadurch Bekanntes neu einzuordnen und hilft Zusammenhänge besser zu verstehen. Leider ist der Anteil der Ausführungen des Autors m. E. zu lang geraten. Anders als bspw. ein Peter Seewald versteht es der Autor nur bedingt seinen Gesprächspartner zum Erzählen zu bringen. Große Passagen stammen aus der Feder des Autors selbst, wobei dieser oft auf die Bücher des Papstes zurückgreift (Salz der Erde, Aus meinem Leben). Das Buch kann daher als Ergänzung gesehen werden, sich aber nicht mit "Salz der Erde" oder "Aus meinem Leben" messen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Mein Bruder, der Papst", 21. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mein Bruder der Papst (Gebundene Ausgabe)
Dieses äußerst pesönliche Buch bringt den weltweit bekannten Menschen Joseph Ratzinger durch seine Kindheit und Jugendjahre im Kreis seiner Familie über seine Tätigkeit als Professor, seine Karriere in der Kirche bis zur Papsternennung 2005 noch weitaus näher, wie es Reportagen oder von Dritten verfaßte Biographien je könnten. Georg Ratzinger führt dem Leser seine ganze Familie bis zum Tod der Eltern zu, die diversen Trennungen und Umzüge, und schließlich doch immer wieder die enge Verbundenheit, die die Brüder auch nicht trennen konnte, solang einer Papst war und der andere regelmäßig zu Besuch kam. Während das Buch entstanden ist, wußte Georg Ratzinger noch nichts von den Rücktrittsgedanken seines Bruders, umso mehr berührt die Lektüre heute, nachdem bekannt ist, daß der emeritierte Papst schon wieder ein neues Lebenskapitel aufschlagen mußte, womit niemand mehr gerechnet hatte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich mag beide, 9. Juni 2012
Von 
sweethomegheim (Irgendwo in Oberfranken) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mein Bruder der Papst (Gebundene Ausgabe)
Wer kann wohl mehr über den Benedikt wissen als sein Bruder Georg?

Sie wurden gemeinsam zu Priestern geweiht, machten zusammen Urlaub und sie telefonieren fast täglich miteinander! Es gibt eine Familienkrippe mit Tuffsteinen, eine Liebe zu Katzen, den Glauben und die Berufung, der Kirche zu dienen.

Dieses Buch ist voll mit Material aus sehr persönlicher Sicht des Bruders von unserem Papst! Klasse sind auch die Bilder; teils in schwarz-weiß, teils farbig!

Und daher von mir eine klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfrischend und erhellend, 19. Oktober 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mein Bruder der Papst (Gebundene Ausgabe)
Es war ein guter Plan von Michael Hesemann, den Bruder des Papstes über seine Erlebnisse zu befragen. Es ist daraus ein erfrischendes und lebendiges Lebensbild des Heiligen Vaters und teilweise auch seines Bruders Georg Ratzinger geworden. Viele Einzelheiten sind lebendig und anschaulich geschildert. Man gewinnt nicht nur einen Einblick in die Arbeitsweise und das gütige und freundliche Wesen des Papstes, sondern auch in seine Tierliebe, besonders den Katzen gegenüber. Neben der Erläuterung des Bären in seinem Wappen wird gezeigt, wie der Bär ein Begleiter durch sein ganzes Leben war. Das sind liebevoll berichtete Einzelheiten. Was aber von besonderer Bedeutung erscheint, das ist der Mut des Bekenntnisses des jungen Josef Ratzinger gegenüber den Ansprüchen des natrionalsozialistischen Staates, ebenso wie seine Standhaftigkeit in Glaubensfragen, die ihm in seinen verschiedenen Tätigkeiten aböverlangt wird. Aus den ausführlichen Gesprächen von Hesemann mit Prälat Georg Ratzinger ist eine eindrucksvolle Lebensbeschreibung des Papstes geworden.

Daneben gewährt das Buch einen Einblick in die Lebensgeschichte und die Eigenart von Georg Ratzinger. Sein Gedächtnis ist staunenswert,er erinnert sich an viele Namen und Begebenheiten. Oft weiß er noch die Speisen aufzuzählen, die bei längst vergangenen Gelegenheiten auf den Tisch kamen. Er ist gütig und verständnisvoll und hat ein Gespür für freundliche Anekdoten. Es kommt ein lebhaftes Erzählertalent zum Ausdruck und nicht selten ein erfrischender Humor. Das Buch gibt nicht nur viele aufschlussreiche Informationen, sondern gewährt darüber hinaus auch viel Freude bei der Lektüre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein liebevoller Rückblick von Georg Ratzinger, 22. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mein Bruder der Papst (Kindle Edition)
Hier wird nicht nur auf das Leben von Joseph, sondern auch auf das Leben von Georg Ratzinger zurück geblickt. Die Brüder vereint eine tiefe liebevolle Verbundenheit, die einfach schön ist zu lesen.
Mir hat das Buch ausgesprochen sehr gut gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verdienstvoll und aufschlussreich, 14. September 2011
Von 
C. Sitter (Gotha) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Mein Bruder der Papst (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch schließt eine Lücke. Ein Buch dieser Fülle, welches trotz reichhaltiger Schilderung der Vita eines "normalen" Geistlichen sein eigentliches Thema nie aus den Augen verliert, gab es bisher nicht. Autor Michael Hesemann geht in diesem Buch konsequent der Frage nach, ob es einen Plan Gottes für diesen Joseph Ratzinger gab, der ihn irgendwann auf den Stuhl des Petrus führen sollte. Nach dem, was dieses Buch an Fakten zusammenträgt, ist man mehr als geneigt, diese Frage mit "ja" zu beantworten. Der Protagonist selber hat entgegen populären Unterstellungen der Küng & Co. dieses Amt nie angestrebt, wie Hesemann überzeugend nachweist. Denn Joseph Ratzinger hat nie nach einem Amt gestrebt. Er ist lediglich (immer wieder) dem Ruf Gottes gefolgt.

Das Buch macht Schluß mit den vielen Vorurteilen über den "deutschen Papst". Es zeigt, dass Benedikts Selbsteinschätzung als "bescheidener Arbeiter im Weinberg des Herrn" sehr gut fundiert ist. So ganz nebenbei erfährt man, dass es die große Lichtgestalt des deutschen Literaturbetriebs Günter Grass mit der Wahrheit nicht so genau nimmt. Dieser hatte vor einigen Jahren in der FAZ behauptet, 1945 in einem Lager für Kriegsentlassene den gleichaltrigen und sich "äußerst katholisch" äußernden Joseph getroffen zu haben. Dieser sei sein Freund geworden. In seinem Buch "Beim Häuten der Zwiebel" erzählt das Mitglied der Waffen-SS sodann über seinen neuen Freund, dieser sei "ein bisschen verklemmt" gewesen. "Ich wollte Künstler werden, und er wollte in die Kirche, dort Karriere machen." Mit 17 Jahren? Im Jahre 1945? "Das ist vielleicht eine schöne Geschichte, aber wahr ist sie nicht", schreibt Georg Ratzinger. Grass habe sich "da wohl etwas zusammenfantasiert". Nicht nur hier, möchte man hinzufügen.

Den Autoren gebührt Dank für ihre verdienstvolle Arbeit. "100 Abgeordnete wollen Papstrede boykottieren", titelt Bild heute. Allen diesen leuchtenden Beispielen für Toleranz und Weltoffenheit möchte man dieses Buch zur sofortigen Lektüre auf den Nachttisch legen. Sie könnten mit ungewolltem Erkenntniszuwachs konfrontiert werden. Und vielleicht endlich erkennen, warum es so wichtig ist, dass die "Verantwortung vor Gott" weiterhin die Klammer des Grundgesetzes - und damit unserer gesamten Verfasstheit - ist und bleibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Weihnachtsgeschenk, 21. Januar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mein Bruder der Papst (Gebundene Ausgabe)
Auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk für eine gute Bekannte bin ich auf diese Buch gestoßen. Lieferung erfolgte sehr schnell. Inhaltlich kann ich dazu leider wenig sagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ORGEL-RATZ und BÜCHER-RATZ - 2 Muster-Katholiken, 13. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Mein Bruder der Papst (Gebundene Ausgabe)
Der ältere der Ratzinger-Brüder berichtet aus dem Leben einer typisch bayerisch-frommen Familie. Eine nette Unterhaltungslektüre für papsttreue Katholiken. Gleichzeitig ein geschicktes Promotionprodukt für den Deutschland-Besuch von Benedikt XVI. im September 2011. Man vermisst den Vorabdruck als Serie in der BILD-Zeitung oder der BUNTE-Illustrierte.

Roland R. Ropers
Religionsphilosoph & Publizist
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9bafa81c)

Dieses Produkt

Mein Bruder der Papst
Mein Bruder der Papst von Michael Hesemann (Gebundene Ausgabe - 8. September 2011)
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen