Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert!, 20. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Nemesis von Potsdam: Die Anglo-Amerikaner und die Vertreibung der Deutschen (Gebundene Ausgabe)
Ich bin zutiefst beeindruckt von diesem Buch. Während die meisten Geschichtsbücher und auch die Literatur bezüglich des zweiten Weltkrieges die Verbrechen der Nazi in den Vordergrund stellen, geht es in diesem Buch über die ebenso großen Verbrechen gegenüber dem übriggebliebenen deutschen Volk. De Zayas spricht vom großen Tabu dieses Themas, denn hier wird beschrieben wie gerade die Schwachen und Unschuldigen (Kinder, Frauen, Kranke) für die Verbrechen der Nazi, und für alle Kriegsverluste von anderen Ländern als Sündenböcke erwählt werden. Die Vertreibung von 16 Millionen Deutschen erfolgt auf brutalste Weise, wobei mindestens 2 Millionen umkommen. Das Buch ist sehr gut geschrieben mit aufschlussreichen Zitaten der wichtigsten Persönlichkeiten, die über das Schicksal der Deutschen nach dem zweiten Weltkrieg entscheiden. Ohne diesen wichtigen Beitrag ist die Geschichte des zweiten Weltkriegs nur die Geschichte der Siegermächte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Standardwerk zur Westverschiebung Deutschlands, 12. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Nemesis von Potsdam: Die Anglo-Amerikaner und die Vertreibung der Deutschen (Gebundene Ausgabe)
Das alte Ziel Stalins war die Ausweitung seines Einflussgebietes nach Westen tief nach Europa hinein. Dies iwrd klar, wenn man dieses Buch liest. Es sind ja nicht nur die Deutschen, die aus Oberschlesien, Niederschlesien, Pommern und Ostpreußen vertrieben wurden, sondern auch die Polen, die in jenem fernen Gebiet in Osteuropa lebten, das den Sowjets durch den Hitler-Stalin-Pakt zugesprochen wurde.

Zusammen mit den polnischen Kommunisten schmiedete Stalin den Plan die Ostdeutschen nach Westzuverschieben und das dadurch freigewordene Land den Polen zuzusprechen. So wurde auch den Polen geholfen, deren altes Ziel es war sich nach Westen auszubreiten. Zähneknirschend mussten sie aber zusehen, das sie einen Teil ihres Ostgebietes hergeben mussten.

Churchill und Roosevelt wurden von den kommunistischen Exil-Polen in Moskau und durch Stalin so lange bedrängt die Deutschen umzusiedeln bis die zwei Westmächte schließlich nachgaben. In puncto Vertreibung, Churchill und Roosevelt bzw. Truman wollten eine "humane Umsiedlung", wurden die Westmächte nicht gehört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Nemesis von Potsdam: Die Anglo-Amerikaner und die Vertreibung der Deutschen
Die Nemesis von Potsdam: Die Anglo-Amerikaner und die Vertreibung der Deutschen von Alfred M de Zayas (Gebundene Ausgabe - 1. September 2005)
Gebraucht & neu ab: EUR 18,95
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen