Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Militant aber unwahr, 1. Mai 2010
Von 
Roman Nies (Helibrunna) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Fundamentalismus: Wenn Religion zur Gefahr wird (Broschiert)
Religionssoziologe Prof. Dr. Thomas Schirrmacher hat versucht auf vergleichsweise wenigen Seiten sich einem Thema zu widmen, das seit einiger Zeit die Gemüter vieler bewegt. Wer Fundamentalist ist, ist gefährlich, könnte man meinen, wenn man den Berichten der Medien ungeprüft und unkritisch Glauben schenkt. Der Autor zeigt jedoch, was für Gründe es gibt, annehmen zu müssen, von welcher Art von Fundamentalismus Gefahr ausgeht. Am Anfang beschreibt er die Entstehung des Begriffs Fundamentalismus zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Das Wort Fundamentalismus wurde eigentlich als Abgrenzung zur liberalen Theologie und der die Bibel als nur historisches Machwerk untersuchende historisch-kritischen Methode eingeführt. Die Bedeutungsverschiebung ergab aber mittlerweile die Vorstellung von einer Ideologie, welche von ihren Anhängern mit radikalen und intoleranten Mitteln durchgesetzt werden soll.
Der Autor hat jedoch eine eigene Definition, nicht zuletzt um der Entwicklung zu entgegnen, die er selber für sehr bedenklich hält, weil sie nicht wirklich reflektiert, was die in Frage stehenden Ideologien und Weltanschauungen enthalten.
Für den Autor muss von einem gefahrvollen Fundamentalismus nur dann ausgegangen werden, wenn er einen militanten Wahrheitsanspruch hat. Nach der Definition wäre beispielsweise der Katholizismus, als er noch weltliche Macht ausübte, als fundamentalistische Religion anzusehen, insoweit er unbiblisch ist. Als Beispiel aus der Neuzeit wäre der Islam zu nennen, soweit er sich aus dem Koran begründet. Der wichtigste Teil des Buches befasst sich mit dem Problem der missbräuchlichen Anwendung des Begriffs. So wird er beispielsweise völlig zu unrecht auf bibelgläubige Christen angewandt. Man steckt sie sogar mit Islamisten in einen Topf. Im Neuen Testament wird im Unterschied zum Koran nirgendwo zu militanter Glaubensverbreitung aufgefordert. Hier beschäftigt sich der Autor ausführlich mit der Grundsatzfrage, ob jemand, nur weil er sein Handeln stark von einem Bekenntnis oder einem Buch abhängig macht, bereits als Fundamentalist betrachtet werden sollte, oder ob es nicht eher auf den Inhalt der Lehre, und damit die Autorität der letzten Instanz ankommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Fundamentalismus: Wenn Religion zur Gefahr wird
Fundamentalismus: Wenn Religion zur Gefahr wird von Thomas Schirrmacher (Broschiert - 12. Januar 2010)
EUR 7,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen