Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


56 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Internetpornographie ... und was jeder darüber wissen sollte
Wer vor der Erfindung des Internets Pornographie konsumieren wollte war auf einschlägige Videotheken, Kinos und Kioske mit Bückware im Schmuddelviertel angewiesen, die man verschämt und ängstlich betrat, in der Hoffnung, dass jetzt nicht gerade ein Arbeitskollege oder gar Nachbar einen zufällig begegnen würde. Das Internet hat diese Sorge...
Veröffentlicht am 8. September 2008 von GENiaLeBuecher.de

versus
39 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wissenschaftlich?
Thomas Schirrmacher gibt uns mit seinem Buch einen schnellen Überblick über: die Verbreitung, die Folgen und unser Recht auf Protest gegen Pornographie. Dabei beläßt er es aber leider auch schon, INFORMIERT hat mich dieses Buch leider nicht.

Da mich der Autor bereits im ersten Kapitel mit seiner persönlichen Meinung belästigt,...
Veröffentlicht am 17. Dezember 2009 von Reiszner Andreas


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

56 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Internetpornographie ... und was jeder darüber wissen sollte, 8. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Internetpornografie: ... und was jeder darüber wissen sollte (Broschiert)
Wer vor der Erfindung des Internets Pornographie konsumieren wollte war auf einschlägige Videotheken, Kinos und Kioske mit Bückware im Schmuddelviertel angewiesen, die man verschämt und ängstlich betrat, in der Hoffnung, dass jetzt nicht gerade ein Arbeitskollege oder gar Nachbar einen zufällig begegnen würde. Das Internet hat diese Sorge überflüssig gemacht: ein paar Klicks und schon stehen dem geneigten Betrachter kostenpflichtige und kostenlose Angebote in Hülle und Fülle zur Verfügung - auch dem minderjährigen Internet-Nutzer! So können heute bereits Kinder problemlos pornographisches Material konsumieren oder bekommen es geradezu aufgedrängt. Zwar bieten die meisten Suchmaschienen einen so genannten Familienfilter, der vor pornographischen Inhalten schützen soll, der aber auch spielend leicht zu deaktivieren ist (und von neugierigen Kindern und Jugendlichen auch sicher auch deaktiviert wird). Und so ergibt eine Google-Bildersuche ohne Familienfilter mit der Anfrage nach der Figur aus Star Trek: Voyager 'Seven of Nine' bereits auf der ersten Seite pornographisches Material (man sieht einen 'Fake', in dem der Kopf der Darstellerin der Figur einem nackten weiblichen Körper aufgesetzt wurde) ' und Star Trek und Pornographie trennen eigentlich doch Welten, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.
Schirrmachers Buch Internetpornographie befasst sich mit den Folgen der Internetpornographie auf die Psyche ihres Nutzers. Dabei beschränkt er sich jedoch nicht auf Internetpornographie, vielmehr hat er auch stets die Nutzung der Pornographie auch in Form anderer Medien im Auge, so dass die Internetpornographie eigentlich nur als Aufhänger zur Kritik der Industrie der Pornographie im Allgemeinen und ihre Folgen für den individuellen Nutzer dient.
In dem sehr umfangreichen zweiten Teil seines Bandes 'Psychologische Folgen der Pornographie' schildert Schirrmacher detailliert die Verwerfungsprozesse, die der Konsum von Pornographie mit sich führen kann. So beschreibt er den Konsum von Pornographie als eine Sucht (S. 72 f.), die noch von der Internetpornographie gesteigert wird (S. 73 ff) und in einer Sucht nach Sex münden kann (S. 76). Desweiteren stellt Schirrmacher da, wie Pornographiekonsum die sexuelle Gewaltbereitschaft des Nutzers steigert (S. 81 f.), der Zunahme von Kinderpornographie begünstigt (S. 111 ff.) und überhaupt ein dem Nutzer völlig falsches Bild von Sexualität aufzwingt, welches der Realität gar nicht entsprechen kann. Denn der Partner ist nun einmal nicht, wie von der Pornographie behauptet, immer und überall willig wobei insbesondere ein gefährliches, einseitiges, auf den männlichen Konsumenten zugeschnittenes Geschlechterbild transportiert wird: 'Was lehrt Pornographie? (...) 6. Frauen müssen immer zu allem bereit sein. (...) 8. Männer sind immer die Bestimmenden, und es hat nach ihren Wünschen zu gehen.' (S. 44).
Im vierten Teil seines Buches beschreibt Schirrmacher die christliche Position gegen Pornographie (S. 137) um im abschließenden fünften Teil 47 'vernünftige Gründe gegen Pornographie' zu benennen, die auch dem Nichtchristen zugänglich sind.
So ist Schirrmachers Buch zwar in einem christlichen Verlag erschienen und von einem bekennenden Christen verfasst worden, doch richtet es sich auch an eine breite, dem Christentum möglicherweise kritisch gegenüber stehende Leserschaft, die sich über die Folgen des Konsums von Pornographie informieren möchte, da Schirrmacher nur selten von einem christlichen Standpunkt argumentiert, vielmehr vor allem psychologische und sozialwissenschaftliche Argumente gegen Pornographie anführt. Der Autor moralisiert nicht, sondern benennt sachlich die negativen Folgen des Konsums von Pornographie auf die Psyche des Nutzers, die er mit der Offenlegung umfangreichen Quellenmaterials empirisch untermauert und belegt: Quellenverzeichnis und Anmerkungsapperat nehmen ein Viertel des Bandes ein!
Schirrmachers Buch Internetpornographie ist somit eine Warnung vor der Wirkung von Pornographie überhaupt, sei das Trägermedium nun das Internet oder andere ohne dabei im Tonfall jemals belehrend, anprangernd oder gar predigend sein zu wollen. Gerade der sachliche Ton des Autors und sein wissenschaftliches Vorgehen hebt den Band über das 'Traktatniveau' vieler anderer Schriften gegen Pornographie aus christlicher Perspektive heraus. Wer sich bündig und doch umfassend über die Folgen der Pornographie informieren möchte, gleich welcher Konfession und Weltanschauung er anhängt, sei an diesen Band verwiesen.
Ralph Fischer
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wissenschaftlich?, 17. Dezember 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Internetpornografie: ... und was jeder darüber wissen sollte (Broschiert)
Thomas Schirrmacher gibt uns mit seinem Buch einen schnellen Überblick über: die Verbreitung, die Folgen und unser Recht auf Protest gegen Pornographie. Dabei beläßt er es aber leider auch schon, INFORMIERT hat mich dieses Buch leider nicht.

Da mich der Autor bereits im ersten Kapitel mit seiner persönlichen Meinung belästigt, habe ich mich bereits hier gefragt, was für eine Art Buch ich hier lese. Es als wissenschaftliches Werk zu bezeichnen ist eindeutig abzulehnen, dazu sind Schirrmachers Schlußfolgerungen weder gut genug durchdacht noch belegt und schon gar nicht objektiv. Zu oft zählt er dann im Laufe des Buches absurde Statistiken (nein, ich weigere mich jeder einzelnen Quelle seiner unerklärten Prozentzahläufzählungen nachzugehen) und Untersuchungen auf und läßt andere "Experten" wiederum persönliche indifferenzierte Statements absondern.

Ich gebe Schirrmacher recht, wenn er von einem Sexualmoralischen Verfall unserer Gesellschaft und deren Übersexualisierung spricht. Bereits zu Anfang des Buches schreibt er über die sexuelle Aufklärung unserer Jugend durch Bravo und Pornos. Nicht gut das ist, daran zweifle ich nicht. Er geht in diesem Zusammenhang aber nicht auf die Rolle der Eltern ein.

Schirrmacher bietet uns als Schuldige also an: die Pornoindustrie, den Feminismus, die Schwulen und die Regierenden die nichts tun wollen. Zusätzlich noch alle die nichts dazu sagen.

Fazit: Wer ohnehin schon der Meinung ist, Porno ist eine furchtbare Sache, braucht dieses Buch nicht zu lesen. Schirrmacher ist radikal, hinterfragt nicht und gibt primär seine eigene Meinung wieder, unterstützt, wie heute üblich, durch "repräsentative Umfragen und Statistiken" und durch die Zitate von "Experten". Wer tiefergehende Erläuterungen oder differenzierte Überlegungen sucht, suche ein anderes Buch zum Thema und bilde sich seine eigene Meinung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Standardwerk zum Thema, 16. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Internetpornografie: ... und was jeder darüber wissen sollte (Broschiert)
Viele Eltern unterschätzen die Situation. Im Internet werden unsere Kinder und Jugendlichen hart umkämpft, viele kommen mit Pornografie schon mit nur 11 Jahren in Kontakt (dies ist das derzeitige Durchschnittsalter), tragen traumatische Erlebnisse mit Pornografie in sich und geraten auch in internet- und/oder sexsüchtige Verhaltensweisen, ohne dass sie es merken.

Hier können sich alle diejenigen schlau machen, was eigentlich in diesem Teil der virtuellen Welt mit Computern, Smartphones, usw. los ist. Die Folgen sind mittlerweile sichtbar, wenn man weiß, wo man hinschauen muss und sie sind auch gut erforscht - es will nur keiner öffentlich darüber sprechen, weil man dann gleich als verklemmt oder sexophob gebrandmarkt wird. Doch der Schaden reicht mittlerweile bis in die Volkswirtschaft - und wenn's um's Geld geht, werden sogar auf einmal Politiker in der Sache aktiv. Aber lesen Sie selbst !

Hervorragend recherchiert mit fast 400 Quellenangaben, gleichermaßen informativ wie interessant geschrieben, halte ich das Buch als selbst Suchtbetroffener für ein Standardwerk, das in jeden Bücherschrank eines wirklich aufgeklärten Haushaltes gehört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xb07d91b0)

Dieses Produkt

Internetpornografie: ... und was jeder darüber wissen sollte
Internetpornografie: ... und was jeder darüber wissen sollte von Thomas Schirrmacher (Broschiert - 29. Mai 2008)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen