Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Grundlagenbuch, 5. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Brot und Brötchen selber backen: Mit Rezepten für den Brotbackautomaten (Gebundene Ausgabe)
Die Rezepte teilen sich in die Zubereitung echter Vollkornbrote, traditioneller Brotarten, knuspriger Brötchenrezepte und etwas feinerer Vorschläge für die Sonntagstafel. Somit bekommt der Leser eine große Fülle an unterschiedlichen Backrezepten, die er original verwenden oder abwandeln kann. Abwechselnd werden hier Hefe- und Sauerteigrezepte vorgestellt. Auch in der Art des Grundteigs gibt es viele Variationen mit Roggen-, Weizen- und Dinkelmehl oder so ausgefallenen Getreidearten wie Quinoa oder Amaranth. Stets sind die Brote vollwertig und werden durch Beigabe von Nüssen, Saaten oder anderen Gewürzen geschmacklich bereichert. Ein Plus sind die Angaben zu den Brotbackautomaten, da bei fast jedem Rezept beschrieben wird, wie man dieses auch in der Maschine herstellen kann.

"Brot und Brötchen selber backen" ist ein gutes Grundlagenbuch für alle, die den Pappgeschmack gekaufter Brötchen nicht mehr schmecken und labberiges Toastbrot nicht mehr sehen können. Hier erfährt der Leser die Bandbreite der vollwertigen Rezepte, mit denen er sich nicht nur geschmacklich, sondern auch körperlich etwas Gutes tut. Wer sich an die Rezepte heranwagt, sollte allerdings schon etwas Backerfahrung und eine kräftige Küchenmaschine mitbringen, denn Brot backen ist kein Kinderspiel und gerade das Kneten des Teiges ist recht mühsam. Allerdings entschädigt das Ergebnis für die Mühen, denn ein frisch duftendes Brot aus dem eigenen Backofen schmeckt einfach besser als gekauftes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen super lecker, günstig, gesund, 29. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Brot und Brötchen selber backen: Mit Rezepten für den Brotbackautomaten (Gebundene Ausgabe)
Ich habe das Buch gekauft, da wir keine Lust mehr auf die Ware unserer Bäcker hatten (Krusten der Brötchen zu hart, innen fast nur Luft - die Brote entweder nur Pappbrote oder für unseren immer noch backenzahnlosen Junior nicht kaubar). Nach einer Sendung von Markt über Zusatzstoffe, Chemie und Farbstoffe im Brot vom Bäcker (!!!) ging uns die Lust am gekauften Brot gänzlich verloren.

Die ersten ausprobierten Rezepte (alle ohne Brotbackautomat) waren auch super lecker! Die Kosten für Mehl usw. sind günstiger als jede gekaufte Backware, auch wenn es Bio Vollkorn ist. Die Brote halten sich sogar nur in einem leicht feuchten Tuch gewickelt viel länger frisch und haben trotz weniger Zutaten (Mehl, Salz Wasser - evtl. Hefe, Kümmel, Honig) vollen Geschmack!

Hilfreich ist das Brot ABC, in dem sogar Tipps und Tricks bei leichten Backfehlern zu finden sind.

Einen Stern muss ich leider abziehen, da das Herstellen eines Sauerteigs erst nach Suche im Internet nach alternativen Rezepten richtig gelang, da hier für Laien wie mich einige Angaben gefehlt haben: nur Mehl mit Wasser 3 Tage stehen lassen - bei mir war nach einem Tag eine Kruste drauf. Ohne zusätzliches Wasser und häufigeres Rühren, sowie Abdecken, wäre wohl kein Brot daraus geworden. Das erste Brot war dann entsprechend fest (erst dachten wir, es wäre noch roh) - aber immer noch sehr lecker :D
Zusatz: Bei ausschließlich mit Roggenmehl hergestellten Broten wird das Brot wohl auch beim nächsten Backen eher fest werden.
Mein Tipp hier: Beim Ansetzen des Sauerteigs das Wasser-Mehl-Gemisch sehr gut durchrühren, bis es fast Blasen wirft, gut abdecken und alle 12 Stunden erneut richtig kräftig durchrühren. Eventuell überlegen, ob der Back-Teig nicht doch 24 statt 12 Stunden gehen sollte...

Bei manchen Rezepten sollte man vorher die Zutatenliste und das Rezept gut durchlesen, da die Mengen machnmal doch etwas gigantisch sind (über 1 kg Mehl...) und für zwei Brote gemacht wurden.

Wünschenswert wäre eine Angabe zu der benötigten Zeit gewesen - denn gut Ding will Weile haben (das Sauerteigbrot mit Herstellung des Sauerteigs: über 4 Tage). So sollte man vorher das Rezept gut überfliegen, damit aus dem schnellen Sonntagsbrötchen kein Montagsbrötchen wird ;-)

Alles in allem: Ich werde das Buch von vorne bis hinten durchbacken - selbst die auf Unerfahrenheit im Brotbacken "misslungenen" Brote waren immer noch lecker :-D
Und unser Kleiner (20 Monate) isst auch wieder freiwillig mehr Brot mit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Knuspriges Brotbäckerei...., 16. September 2011
Von 
P. Losbichler (Bayern, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Brot und Brötchen selber backen: Mit Rezepten für den Brotbackautomaten (Gebundene Ausgabe)
Brot und Brötchen selber backen ist wirklich einfach und dabei schon fast eine philosophische Angelegenheit. Denn zu einem gelungenen Resultat führt nur die richtige Mischung aus aktiven Phasen (rühren, kneten, formen ...) und Ruhe-Phasen (Teig muss gehen) ' wie im richtigen Leben auch. So entsteht aus einem gesunden Naturprodukt, dem Getreidekorn, ein bekömmliches, schmackhaftes Grundnahrungsmittel: frisch, duftend, krustig und wunderbar gewürzt. Und mit den hier versammelten abwechslungsreichen Rezepten, ob Sesam-Knäcke, Sonnenblumen- oder Maisbrot, Quarkbrötchen, süßes Rosinen- oder Grahambrot, kommt bestimmt keine Langeweile bei 'unserem täglichen Brot' auf.
Mit Brot-ABC, Angaben für den Brotbackautomaten und vielen Rezepten!
Marianna Buser ist diplomierte Köchin, führt einen eigenen Partyservice und gibt Kochkurse.

Die Kapitel des Buches

Einführung
Brot aus echtem Schrot und Korn
Alte und bewährte Brotsorten
Knusprige Brötchen
Für Sonn- und Feiertag
Register

Das Grundnahrungsmittel Brot - es ist allgegenwärtig, frisch gebackenes Brot mit Butter ist, mir zumindest, absoluter Genuss. Die Einführung des Buches gibt wichtige Hinweise zu den verwendeten Getreidesorten, ihren Inhaltsstoffen und ihre Backeigenschaften. Die Autorin geht auf die verschiedenen Mehltypen ein, ein Vergleich zwischen Vollkorn- und Weißmehl zeigt die Verlusste der Inhaltsstoffe auf und verdeutlicht die große Wertigkeit von Vollkornmehl für die Gesundheit.
Backzutaten, ein Brot-ABC und Tipps rund um den Brotbackautomaten liefern viele gute Ratschläge und Unterstützung... und dann geht's los mit Rezepten.

Ein Grundrezept für ein Hefeteig- Hausbrot, schön bebildert, aus Weizen- und Dinkelvollkornmehl, ein schnelles und einfaches Einstiegsrezept.
Die Zutaten sind schnell besorgt oder auch schon in der Speisekammer vorhanden, die Arbeitsschritte gut erklärt und mit Fotos ergänzt - das Brot ist in ca. 2 Stunden fertig... etwas auskühlen lassen und geniessen.
Das zweite Grundrezept ist ein Roggensauerteigbrot mit einer Anleitung zur Herstellung des Sauerteiges, ausgehend von diesen beiden Grundrezepten folgen nun die Brote aus echtem Schrot und Korn.
Bunt gemischt und sehr vielfältig sind die Rezepte, von "Hirsebrot" über "Emmerbrot" hin zu mir völlig neuen Brotsorten wie das "Kruskabrot". Daneben finde ich auch "Ciabatta" oder ein Rezept für "Kartoffelbrot".
Sehr gut geschmeckt hat uns das "St. Galler Brot", auch das "Haferflockenbrot" fand großen Anklang.
Nicht fehlen dürfen Rezepte für Brötchen und Rezepte für "feine" Brote wie ein "feines Hefebrot" oder "Brioches"
Jedem Rezept ist eine Seite im Buch gewidmet, neben den Zutaten und der Anleitung finden sich bei vielen Rezepten Zusatzinformationen für den Brotbackautomaten. Die Arbeitschritte sind sehr ausführlich geschildert, Aussehen und Beschaffenheit des Teiges, Knetdauer mit der Hand oder der Küchenmaschine, all diese Punkte finden Beachtung.
Die gut gelungenen Fotos der Brote und Semmeln machen Appetit und Lust auf's Backen.

Mein Fazit zum Buch
Brot und Brötchen selber backen: Mit Rezepten für den Brotbackautomaten
gefällt mir sehr gut! Wer sich gerne mit dem Backen von Brot beschäftigen möchte, dem wird dieses Buch eine Menge an guten Ideen und Rezepten liefern!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Brotbackbuch, 19. März 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Brot und Brötchen selber backen: Mit Rezepten für den Brotbackautomaten (Gebundene Ausgabe)
Es entspricht meinen Vorstellungen , ein Kauf ist empfehlenswert , vor allem wenn man einmal eine Alternative zu den normalen Rezepten haben möchte !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Nicht nur für den Backofen, 9. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Brot und Brötchen selber backen: Mit Rezepten für den Brotbackautomaten (Gebundene Ausgabe)
Viele Rezepte für den Backofen und auch einige für den Backautomaten. Viel wissenswertes und hilfreiches nebenbei ist im Buch enthalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Brot und Brötchen selber backen: Mit Rezepten für den Brotbackautomaten
Brot und Brötchen selber backen: Mit Rezepten für den Brotbackautomaten von Marianna Buser (Gebundene Ausgabe - 28. Januar 2013)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen