Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Juli 2014
Das Buch bietet viele leckere Rezepte, allerdings finde ich den KH-Anteil doch sehr hoch, hier muss man dann selbst improvisieren und die KH-lastigen Beilagen (Reis, Nudeln, etc.) weglassen, bzw. durch passendes Gemüse ersetzen.

Auch fragwürdig finde ich den 2-Wochen-Plan. Sorry, aber mit ca 1000kal pro Tag nehm ich mit jeder Diät ab und Low Carb soll ja keine Diät sein, sondern das restliche Leben beibehlaten werden.

Werd das Buch als Inspirationsquelle behalten und die Rezepte euf meine eigenen Bedürfnisse abwandeln.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
76 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. März 2014
Von diesem Buch bin ich wirklich enttäuscht. Da die Kritiken so gut ausgefallen sind, habe ich mich durchringen können das Buch zu kaufen.

Zwar sind die Rezepte wirklich abwechslungsreich - das ist wirklich ein Unterschied zu so manch anderen "Low-Carb-Kochbüchern" auf dem Markt. Viele der Rezepte haben aber meiner Meinung nach rein gar nichts mehr mit "low carb" zu tun. Ein Gericht mit rd. 40 gr Kohlenhydraten ist für mich schon sehr "high carb", da meine "Tagesdosis" bei ca. 30 gr KH am Tag liegt.
Insbesondere die Backrezepte sind eine riesige Enttäuschung - es gibt so viele kohlenhydratarme Alternativen für herkömmliches Weißmehl (z.B. Mandelmehl, Kokosmehl, Leinsamenmehl), es wird aber nicht eine verwendet. Stattdessen werden Dinkelmehl oder diverse Vollkornprodukte verwendet. Das diese Produkte gesund sind steht außer Frage, trotzdem haben sie einen sehr hohen Kohlenhydratanteil. Das selbe gilt natürlich für Rezepte zu denen Brot oder Nudel gereicht werden.

Wer sich "low carb" ernähren möchte, dem sollte bewusst sein, dass er auf einiges verzichten muss - dieses Buch hat zwar einige brauchbare Rezepte - der Großteil aber ist für eine "low carb"-Ernährung NICHT geeignet.
1111 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
28 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. August 2014
Gleich vorweg: ich habe dieses Buch nicht bei Amazon gekauft, sondern im Buchhandel, da ich einer Enttäuschung vorbeugen und es erst mal durchblättern wollte. Und: ich habe es gekauft, denn für eine dauerhafte Umstellung auf low-carb ist das Buch wirklich toll, und zwar ohne dass die Ernährung mangels Kreativität zu einseitig wird.
ABER: Für Menschen, die eine Low-Carb-Diät in radikaler Form (Atkins mit unter 30g KH pro Tag, Logi, etc.) machen ist dieses Buch nichts, aber der Anspruch wird auch nicht erhoben. Solche Menschen sind erstmal mit einem Buch zu ihrer Diätmethode besser beraten oder sind gefordert, selbst zu denken, um die Rezepte entsprechend anzupassen.

DIESES Buch eignet sich eher für nach der Diät, um die Ernährung dauerhaft in den Alltag zu integrieren oder auch für eine "sanfte" Umstellung auf LowCarb. Und so steht es auch auf den ersten Seiten, das Buch orientiert sich an einer sanften Low-Carb-Ernährung, die Menge der KH wird bei jedem Rezept auch "pro Portion" angegeben.
Die Rezepte sind nicht allzu schwer und es wird darauf geachtet, dass Abwechslung und wichtige Nährstoffe nicht zu kurz kommen. Auch die theoretische Einführung und die "Einkaufsliste" zu Beginn des Buches sind meiner Meinung nach sehr hilfreich. Unter den Rezepten findet man für alle Anlässe und Jahreszeiten tolle Ideen, die man mit ein wenig Selbst-Denken auch umgestalten kann. Die meisten Rezepte beinhalten keine großartig ausgefallenen Zutaten und wenn doch, bekommt man Tipps, wo man diese Zutaten bekommt (und wenn man damit nicht kochen will, tauscht man sie eben aus).
Was mir auch gefällt ist, dass der vegetarische Teil nicht so Soja-lastig ist, wie manch andere LowCarb Bücher.

Mein persönliches Fazit: Für Einsteiger, die entweder auf sanfte Weise ihre Ernährung umstellen wollen, um einfach weniger KH zu essen oder für Personen, welche bereits eine "strengere" LowCarb Diät hinter sich haben und nun das Ernährungskonzept alltagstauglich beibehalten wollen ist das Buch gut geeignet. Wer eine Atkins- oder andere "Keto-Diät" macht und fast keine KH essen darf, muss entweder selbst soweit sein, die Rezepte erst mal selbst an die Diät anzupassen oder auf andere Literatur zurückgreifen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. April 2015
Bereits beim Durchblättern des (dann eben nicht gekauften Buches) zeigt sich, dass weder der/die Verfasser noch das Lektorat irgendeine Ahnung von LC-Ernährung haben. Schade für die armen Leute, die gerade anfangen, darin Rat und Unterstützung suchen und erstens das Geld rausgeschmissen haben und zweitens dann trotz Bemühung leider keinen Erfolg mit LC Ernährung haben werden.
Beschämend für GU !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
38 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Februar 2013
Das Buch wirkt viel edler wenn man es erst einmal in der Hand hat. Am anfang sind nützliche Tipps für die DAUERHAFTE umstellung auf low-carb gegeben sowie ein vorrats einkaufsliste (alle, und wirklich alle, zutaten sind leicht im Supermarkt zu finden gelegentlich wird das aber nicht klappen weil ein oder zwei Rezepte saisonale Zutaten benötigen.).
Das Buch bietet abwechslungsreiche rezepte und vorallem NICHT das typische Hünchen auf-100-verschiedene-arten zubereiten methode (sowie es bei manchen Kochbüchern der Fall ist). Es gibt Rezepte für saisonale Gerichte also kann man das Kochbuch das ganze jahr über benutzen.
Asiatische Rezepte sind auch dabei aber keine sorge, die Zutaten sind nicht schwer zu finden.
Was ich wirklich toll finde ist das jedes rezept eine kurze beschreibung hat wie "party gericht" , "wenns schnell gehen muss", "ganz einfach", "am besten gleich für 2 kochen", und und und...
Wie lang es dauert das Gericht zuzubereiten ist auch für jedes Rezept angegeben und meistens steht dann auch wie lang es mit backzeit oder ohne auftauzeit oder schmoren dauert...etc etc
Zum Schluss gibt es eine "Gut zu wisse " kapitel wo man Tipps bekommt wie man unterwegs Low-carb lebt und Wissenswertes über Zutaten
hier sind die einzelne Kapiteln:
-LowCarb - so funktioniert's, jeden Tag
-Frühstücksideen und Snacks (von 5-45 min. die meisten dauern um die 15 min.)
-Bunte Salate
-Suppen und Eintöpfe
-Beilagen und Vegetarisches
-Eierspeisen und Aufläufe
-Fischgerichte
-Mit Geflügel und Fleisch
-Süßes >low sweet< -LowCarb Backideen
-Gut zu Wissen
Es gibt für FAST jedes Rezept ein Bild
Insgesamt bin ich außerordentlich zufrieden mit diesen Buch
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. November 2014
Das Buch ist sehr schön aufgemacht, hat aber mit low carb nicht viel zu tun. Ich habe gerade Ersatz für Mehle, Reis und Nudeln gesucht, doch diese Kohlenhydratbomben werden in den Rezepten teilweise weiter verwendet. Wer froh ist, dass Gluten vom Speiseplan getrichen ist, wird hier auch eines Besseren belehrt. Mal wieder wird damit geworben sich "satt essen" zu können. Das ist falsch. Die Portionen fallen sehr spartanisch aus, so dass ich für meine Familie die doppelte Menge berechnen muss. Schade, ich bin von diesem Verlag besseres gewohnt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Mai 2014
Das Buch ist interessant aber ich denke dass es auf Dauer, wie die anderen Kochbücher meiner Sammlung, nicht hilfreich ist.
Es gibt viele tolle Rezepte die auch mit sehr schönen Bildern präsentiert werden. Leider muss man viele exotische oder ausergewöhnliche Zutaten kaufen. Z.B. im Bioladen oder Reformhaus. Ich bin kein Kunde beider Geschäfte und möchte auch nicht unmengen Geld für Lebensmittel ausgeben, die dann in der Speisekammer schlecht werden weil ich sie selten brauche. Ich habe ein Kochbuch gesucht dass mir im Alltag hilft, schnell und unkomplizierte LOW-CARB Rezepte zu kochen.
Das ist damit leider nicht wirklich möglich. Schön gemacht aber zu kompliziert und nicht alltagstauglich.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Juni 2015
der kauf hat sich gelohnt! habe schon viele rezepte nachgekocht, teils auch mehrfach. logisch, es sind nicht alle "low carb" tauglich zu 100%, doch mit etwas grips, kann man die schwächen abwandeln und die entspr. lebensmittel austauschen. als gedankenanregung find ich es in jedem fall klasse, da mir oft die ideen ausgehen /ausgingen vorher. ein manko ist, dass bei fast allen gerichten die kcal anzahl für 1 portion angegeben wird, diese von fall zu fall per se in ordnung erscheint pro mahlzeit, jedoch man meist erst mit 2 portionen oder zumindest 1,5 satt wird. und das empfinde ich als nicht-vielfraß ;-) so...da kommt man mal schnell auf 600 kcal oder mehr pro gericht und das könnte je nachdem, was man sonst noch so zu sich nimmt am tag, doch etwas zu viel des guten sein um das gewicht dauerhaft zu halten.
muss noch erwähnen, dass die zubereit.zeiten sehr sportlich berechnet sind...aber das ist ja oft so bei kochbüchern.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
21 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. November 2005
Dass der Verzehr von viel Gemüse und Obst schlank macht und gesund ist, muss einem nicht erst ein Buch sagen. Im Endeffekt ist das LowCarb-Prinzip lediglich die Umsetzung der neuesten ernährungsmedizinischen Kenntnisse. Aber die zweihundert leckeren Rezepte geben einem eine große Vielzahl an Ideen, wie man dieses Wissen in die Tat umsetzen kann. Durch die unterschiedlichen Zutaten sind sie nicht nur ein Gaumen- sondern auch ein Augenschmaus. Gerade aus dem asiatischen Raum und Indien wurden viele Anregungen genommen und für den europäischen Gaumen abgewandelt. So erspart man sich den Gang zum Asialaden, kocht aber trotzdem asiatisch gesund und lecker.
Das Layout wirkt sehr jugendlich und modern. Die einzelnen Kapitel sind farblich voneinander abgesetzt und mit sehr schönen Bildern der Rezepte bereichert.
Hier werden im Kurzen die wichtigsten Prinzipien der modernen gesunden Ernährung zusammengefasst. Mit den zahlreichen Rezepten fällt es sehr leicht, diese auch sofort in die Tat umzusetzen. Das Buch wirkt peppig und frisch und lädt zum Blättern und Nachkochen ein. Ein sehr ansprechendes dickes Kochbuch, das keine allzu neuen Informationen enthält, aber dafür eine Vielzahl an leckeren und neuen Gerichten bietet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Oktober 2014
es wäre schön gewesen, wenn in dem Buch mehr alternativen zu Kartoffeln, Nudeln und Co eingebunden wären.

Das ist ja eigentlich das wichtige bei Low Carb, gerade für Anfänger.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Low Carb - Das 8-Wochen-Programm: Wenig Kohlenhydrate - viel abnehmen
Low Carb - Das 8-Wochen-Programm: Wenig Kohlenhydrate - viel abnehmen von Claudia Lenz (Broschiert - 9. Januar 2013)
EUR 17,99

Expresskochen Low Carb: Schlank auf die Schnelle
Expresskochen Low Carb: Schlank auf die Schnelle von Inga Pfannebecker (Taschenbuch - 2. Februar 2015)
EUR 8,99