Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Standardwerk
Da gibt es nichts zu rütteln: Der Parker ist und bleibt das Standardwerk für Bordeaux-Weine. Auch wenn sein (bei amerikanischen Lesern sehr beliebtes) Punkte-System umstritten ist (wieviele Punkte gäbe man einer Fuge von Bach, wieviele einer Symphonie von Beethoven?): Kein anderer Weinführer enthält derart detaillierte Informationen wie der...
Am 12. März 2001 veröffentlicht

versus
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, aber etwas ausgedünnt
.
Sicher gehört Parker zu den großen und wichtigen Degustatoren, weshalb auch sein neuestes Werk im Regal eines Weinliebhabers nicht fehlen sollte.
Jedoch sollte man sich bewußt sein, dass die neueste Ausgabe etwas "geschäftstüchtig" ausgelegt ist. D.h., dass nur noch "bedeutende Jahrgänge" dargestellt werden...
Am 31. Mai 2005 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Standardwerk, 12. März 2001
Von Ein Kunde
Da gibt es nichts zu rütteln: Der Parker ist und bleibt das Standardwerk für Bordeaux-Weine. Auch wenn sein (bei amerikanischen Lesern sehr beliebtes) Punkte-System umstritten ist (wieviele Punkte gäbe man einer Fuge von Bach, wieviele einer Symphonie von Beethoven?): Kein anderer Weinführer enthält derart detaillierte Informationen wie der Parker. Was mir besonders gut gefällt: Bei kostbaren alten Jahrgängen ist das Datum der letzten Probe aufgeführt, und seine Beschreibungen des Geschmacks sind wirklich treffend und sensibel und zeugen von großer Kennerschaft. Allerdings scheut auch Parker manchmal davor zurück, die Reife- und Haltbarkeitszeiten wirklich realistisch anzugeben - aber ein 47er Chateau Latour ist heute einfach immer noch nicht ausgereift und kann wahrscheinlich noch weitere 50 Jahre lang gelagert werden. Gerade wegen der langen Reifezeiten, die es oft schwierig machen, einen jungen Bordeaux zu beurteilen, ist der Parker eine unentbehrliche Hilfe - zumal er nicht mehr kostet als eine halbe Flasche premier grand cru classé.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, aber etwas ausgedünnt, 31. Mai 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Parker Bordeaux (Klassische Weinregionen) (Gebundene Ausgabe)
.
Sicher gehört Parker zu den großen und wichtigen Degustatoren, weshalb auch sein neuestes Werk im Regal eines Weinliebhabers nicht fehlen sollte.
Jedoch sollte man sich bewußt sein, dass die neueste Ausgabe etwas "geschäftstüchtig" ausgelegt ist. D.h., dass nur noch "bedeutende Jahrgänge" dargestellt werden und somit kein Gesamtbild der Chateau-Leistung mehr ersichtlich ist.
Beispiel: In der aktuellen Ausgabe werden zu Chateau Leoville Las Cases genau 15 Jahrgänge beschrieben, 8 weitere im Abschnitt "ältere Jahrgänge" kurz umrissen. Noch in der Vorgängerausgabe wurden zu diesem Chateau insgesamt 31 Jahrgänge genau beschrieben! So gibt es dann nur drei Möglichkeiten: 1. man hat ältere Ausgaben oder 2. man kauft sich diese zusätzlich (geschäftstüchtig zum ersten) oder 3. man holt sich den Online-Zugang zu Parker (geschäftstüchtig zum zweiten). Und bei weniger namhaften Chateaux ist diese Reduktion noch deutlicher zu spüren.
Fazit: Ein nützliches und gutes Update auf die neuesten Jahrgänge (bis einschließlich 2001) und auf die aktuellen Nachverkostungen bzw. Neubewertungen. Vorausgesetzt man hat vorherige Ausgaben oder kann darauf verzichten.
.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Standardwerk, leider mit deutlichen Schwächen, 23. Juni 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Parker Bordeaux (Gebundene Ausgabe)
Robert Parker ist zweifellos einer der profiliertesten Weinkritiker und -kenner der Gegenwart. Seine Kompetenz, vor allem auch bei Bordeaux, ist unbestritten. Seine neue, sündhaft teure Bordeauxfibel bleibt indes hinter den Erwartungen zurück. Das Buch will die "Eierlegende Wollmilchsau" sein und scheitert dabei. Es bietet wenig neue Informationen und ist somit letzlich nicht mehr als eine -zu teure- Enzyklopädie. Endweder man widmet sich den Regionen und Gütern und zeichnet die jeweiligen Stile und Besonderheiten heraus (d.h., wendet sich an den Liebhaber), oder man beschreibt und bewertet die Weine (und zielt somit eher auf die Gastronomie und die vielen Idioten, die sich, bar jeglicher individueller Geschmacksvorlieben, auf die Suche nach dem qualitativen Unterschied zwischen einem 86 Punkte- Rioja und einem 85 Punkte-Moulis begeben möchten). Wie man es besser macht, führt Hugh Johnson seit Jahren erfolgreich vor. Parker dagegen probiert den Spagat und scheitert. An die "Punkte" kann man preiswerter und aktueller gelangen. Hier wird das Werk zudem in kurzer Zeit veraltet sein. Die Informationen aus dem Prosateil hat der Weinliebhaber in der Regel schon im Regal stehen. Noch ein Schwachpunkt: Den mittel- und niedrigpreisigen Weinen wird kaum Platz eingeräumt. Angesichts des derzeitigen Preisniveaus in Bordeaux sucht praktisch jeder Weinliebhaber nach erschwinglichen Alternativen. Bei Parker wird er -diesmal- nicht fündig werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Parker Bordeaux - Das Standardwerk, 19. Oktober 2004
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Parker Bordeaux (Klassische Weinregionen) (Gebundene Ausgabe)
Der Erwerb dieser Neuauflage (2004) ist für jeden Bordeaux-Liebhaber ein Muss. Ich besitze bereits die Vorauflage sowie den Weinguide von Parker und habe den Erwerb dieser "Wälzer" bis heute nie bereut. Ob man nun das Bewertungssystem von Parker mag oder nicht, Parkers Urteil ist in der Regel treffsicher und vermittelt eine äusserst differenzierte Beurteilung über die "wichtigsten" Weinproduzenten in der Weinbauregion Bordeaux. Darüber hinaus erstrecken sich die Beurteilungen über die Bordeaux zumeist über die letzten zehn Jahre (bis und mit Jg. 2001) sowie über grosse frühere Jahrgänge.
Ausserdem sind (im Vergleich zu früheren Auflagen) auch die Etiketten der Weinproduzenten abgebildet, nebst zahlreichen Hintergrundinformationen und einer allgemeinen Einleitung zum Thema Wein, Weinkauf etc.
Also, ich kann das Buch vorbehaltlos jedem Bordeaux-Liebhaber empfehlen, und ... es gibt nichts Schöneres als am Abend bei einem guten Glas Wein zu Hause zu sitzen und im neuen Parker zu schmökern.
Gruss aus der Schweiz
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das zuverlässige Bordeaux-Lexikon, 12. September 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Parker Bordeaux (Gebundene Ausgabe)
Für mich als Sammler und Genießer von Bordeaux Weinen ist dieses Buch unerläßlich. Wie bitte will jemand sonst - z.B. bei der Ersteigerung eines Weines - halbwegs dessen Wert einschätzen können, wenn nicht durch das Nachschlagen und vorab informieren in einer erlebten Sammlung von qualifizierten Notizen. Wieviel Menschen können tatsächlich von sich behaupten alle in Parkers Buch genannten Weine bereits verkostet zu haben? Ich habe bisher bei der Umsetzung von Parkers Notizen mehrfach profitiert. So zum Beispiel bei Feststellung des qualitativen Unterschieds zwischen dem '89 Pichon Lalande und dem '90. Ich weiß somit die Werthaltigkeit seiner Angaben zu schätzen. Für mich ist Parker eine Kapazität auf dem Gebiet der Önologie und bei der Bewertung der gefragtesten Weine.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bordeaux-"Bibel", 17. Oktober 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Parker Bordeaux (Gebundene Ausgabe)
Wer sich nüchterne Informationen über die Spitze Bordelaiser Weingüter und v.a. deren Weine (vertikale Degustations-Notizen & Benotungen, Parker-"Neuklassifizierung", Rebsortenspiegel etc.) erhofft, kommt voll auf seine Kosten. Hier stören weder Werbung noch Hochglanzbilder die Konzentration auf das Wesentliche. Die Degu-Notizen sind mit einer Datumsangabe versehen, so daß der Leser die Relevanz der ersteren einschätzen kann.
Beeindruckt hat mich persönlich die (überwiegende) Nachvollziehbarkeit von Parkers Weinbewertungen. Von Vorteil ist hier sicherlich, daß - im Gegensatz zu vielen bekannten Weinzeitschriften - nur ein einziger Degustator am Werk ist. Für manche ist aber genau dies auch ein Nachteil ...
Bedauerlich ist einzig der hohe Preis für die deutschsprachige Ausgabe.
Und dennoch: Ein Standardwerk, das in die Wein-Bibliothek eines jeden Bordeaux-Fans gehört! Und ein fortwährendes Schmökervergnügen für den, der trotz Parkers großer Meisterschaft immer wieder mal seine eigene Urteilsfähigkeit zu wahren vermag. Höchstwertung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gut und übersichtlich aber nicht so viel neues, 29. Januar 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Parker Bordeaux (Gebundene Ausgabe)
Wer Parker kennt, weiss daß er wirklich einer der besten auf diesem Gebiet ist, aber wenn man die news letter von ihm hat, dann gibt es hier nicht so viel neues. Seine Werke sind sehr gute Richtlinien, aber letzendlich gibt der eigene Gaumen den Ausschlag, vorausgesetzt man sammelt Wein nicht nur als Geldanlage. Für Wein Neulinge ist das Buch allerdings nicht so sehr zu empfehlen, dazu setzt es sicherlich zu viel Fachverständnis voraus. Ich selbst gehöre zu den Zeitgenossen, die alte bouteillen recht unehrfurchtsvoll öffnen, trinken und auch für Saucen verwenden. - Gott sei Dank gibt mein Weinkeller entsprechendes her - und der "neue" Parker steht auch im Regal, in einer Reihe mit der Erstausgabe dieses Buches.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Parkers neuer Streich, 13. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: Parker Bordeaux (Klassische Weinregionen) (Gebundene Ausgabe)
Na da ist er wieder unser USA Weinpapst. Auch seinem Geschmack ist er wieder voll gerecht geblieben. Ich habe nun wirklich keine grosse Probleme mit Parker, aber wer sich nur auf Ihn verlaesst wird grosse, feine und besonders elegante Weine nie richtig schaetzen koennen. Parker ist nur als Hilfe zu benutzen um einen eigenen Geschmack zu finden. Und jeder Bordeauxfreund sollte als Kontrast das Buch von Rene Gabriel zu hause haben. Denn meist ist hier die Wahrheit in der Mitte unser beiden Tester. Also lassen wir ihn die USA standartisieren und hoeren auf Parker nur zu 50%. Es lebe der eigene Geschmack. Auf das Wohl aller Weinfreunde
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Parker Bordeaux (Klassische Weinregionen)
Parker Bordeaux (Klassische Weinregionen) von Robert M. Parker Jr. (Gebundene Ausgabe - 14. September 2004)
Gebraucht & neu ab: EUR 115,50
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen