Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen182
4,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:12,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Oktober 2013
Ich habe mir ja schon viele (auch viele schöne) Kochbücher angeschaut, aber das hier ist meiner Meinung nach das wertvollste das mir bisher untergekommen ist. Die Stärken dieses Buches liegen für mich gerade in dem was viele hier als Nachteile bemerken. Es ist frei von allem überflüssigen Schnickschnack und versucht sich nicht an komplexer Genialität. Es ist einfach eine Sammlung an Rezepten, davon vieles ein bisschen redundant, einiges vermutlich auch überflüssig, andere Sachen aber wirklich schön. Ich fasse mal ein bisschen meinen Eindruck zusammen:

Schreibstil: sympathisch. Zu jedem Kapitel (z.B. für kurzgebratene Sachen, Suppen, Braten etc.) gibt es eine kurze Einleitung. Dabei kann man auch tatsächlich etwas lernen. Diese Einleitungen sind weder im Oberlehrerton verfasst noch triefen sie vor Selbstbeweihräucherungen eines Herrn Lafer. Hat mir sehr gut gefallen. Einige Rechtschreibfehler, die mich aber nicht weiter gestört haben.

Aufmachung: schlicht. Keine Bilder, reiner Text, ein Rezept hinter das andere gesetzt. Wer sich gern durch schöne Bilder zum Kochen inspirieren lässt ist mit diesem Buch vermutlich nicht richtig bedient. Für mich ist es einfach ein Arbeitstier. Sehr vieles was man vielleicht mal kochen möchte ist hier zu finden. Vorteil der schlichten Aufmachung: man hat kein schlechtes Gewissen einfach mal Anmerkungen oder Ideen zu Rezepten dazuzuschmieren. Wenn Soße draufkleckert macht es auch nichts.

Alltagstauglichkeit: Der große Vorteil dieses Werkes und der Unterschied zu so vielen anderen Kochbüchern. Es bietet einen riesigen Pool an Gerichten für alle Lebenslagen. Wer ohnehin schon ein guter Koch mit breitem Rezeptrepertoire ist wird vieles wohl nicht brauchen und ist mit einem spezialisierteren Werk vermutlich besser beraten. Wem aber zum Beispiel oft schlicht nicht einfällt was er mal kochen könnte findet hier jede Menge auch einfache Ideen. Was Beilagen angeht gibt es zwar keine Hinweise was zu den einzelnen Gerichten passt, aber meiner Meinung nach kann man schon auch selbst so viel Geistesgabe mitbringen.

Übersichtlichkeit: Durch die Einteilung in Kategorien und einen meiner Ansicht nach nicht schlecht durchdachten Anhang für die Masse recht übersichtlich.

Preis-Leistung: in diesem Genre vermutlich unschlagbar.

Zusammenfassend: ein großartiges Basiswerk für jeden, der mit dem Kochen anfängt oder auch im Alltag Ideen benötigt um nicht ständig das gleiche zu kochen. Ich denke hier zum Beispiel an Studenten und junge Menschen, die gerade zu Hause ausgezogen sind (sofern die sich nicht alle Rezepte aus dem Internet holen wollen, was natürlich auch geht). Das Buch bietet Antworten auf Fragen wie: Oma hat doch immer so leckere Rouladen gemacht, wie geht denn so was? Oder: Letztens habe ich doch mal einen Krustenbraten gegessen, wie kann man so etwas kochen und wie lange dauert es?

Früher hatten Hausfrauen meist ein Büchlein mit gesammelten Rezepten, dass sich über die Jahre langsam füllte (so etwas in der Art habe sogar ich noch). Dieses Buch kann man als Ergebnis vieler Jahre akribischen Rezeptesammelns betrachten. Ungezielt, unbebildert, aber durch die Menge fast schon allumfassend. Viele der Gerichte können mit Sicherheit noch verbessert und verfeinert werden, aber das Buch hat auch nicht den Anspruch der Weisheit letzter Schluss zu sein, vielmehr bietet es Hilfestellung um anzufangen und sorgt dafür, dass der Braten schonmal nicht misslingt. Nächstes Mal kann man vielleicht selbst dran denken noch ein bisschen frischen Thymian zu verwenden. Einen guten Koch zeichnet schließlich aus, dass er irgendwann auch selbst kreativ wird.

Für die Alltagstauglichkeit und das sensationelle Preis-Leistungs-Verhältnis gibt es von mir fünf Sterne.

Ich verabschiede mich mit einem Zitat aus dem Buch:"Es gibt eigentlich nur einen guten Grund NICHT zu kochen: man hat jemanden der das für einen macht." Alle anderen, die nicht kochen können, sollten dieses Buch zumindest in Erwägung ziehen :-)
11 Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2007
In meiner umfangreichen Kochbuch-Sammlung hat dieses Kochbuch einen ganz besonderen Status: Es sind eigentlich alle Rezepte (und damit meine ich ALLE REZEPTE!!) enthalten, die man sich für den normalen Hausgebrauch als täglich kochende Mutter so vorstellt - von Spargelcremesuppe und Frikadellen über Spaghetti Carbonara, Labskaus oder Schichtsalat bis Bruschetta, Hefezopf oder Quarkauflauf (S.497, sehr lecker!!)

Eines meiner wichtigsten Kochbücher, weil es für "täglich" einfach unentbehrlich ist. Für "ungewöhnlich" und Gäste habe ich andere Kochbücher. Aber diese Rezepte braucht man wirklich!!
0Kommentar|53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2009
Mit diesem Buch koche ich jetzt seit knapp drei Jahren und ich kann hiermit meine erste fünf Sterne Rezension abgeben:

Wie macht man wirklich perfekte Frikadellen?! Stichwort: Champignons
Wie macht man ein gutes Schnitzel? Stichwort: Mehl.
Welche Grundausstattung braucht ein Anfänger/ein Profi?
Was koche ich, wenn es schnell gehen soll?
Sämtliche Standartrezepte aus vielen Ländern (u.a. Thailändisch, Italienisch, Spanisch, Türkei, Amerika, Großbritannien)
Fast alle deutschen Standartrezepte zum Thema
Eintöpfe, Fleisch, Fisch, Suppen, Salate, Cocktails, Nachtische usw.

Das Stichwortverzeichniss gewinnt natürlich durch 1295 Rezepte eine ganz andere Qualität: Was koche ich, wenn ich Avocados/Paprika/Eier im Haus habe?
Hier habe ich immer mehrere Möglichkeiten.

Wie und was koche ich, wenn ich ein Buffett veranstalte?

Keine ablenkenden Bilder.

Exakte für mich passende Zeitangaben zu jedem Rezept und eine
Kurzbeschreibung (Preiswert, Schnell, Einfach, Schmeckt Kindern, etc.)

Habe das Buch u.a. meiner Schwester geschenkt, die seit zehn Jahren kocht, die begeistert ist (wobei es ein Risiko ist, Kochbücher an Frauen zu verschenken ;-).

Viel Freude beim täglichen Benutzen und Genießen!
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2006
2015, Update nach 9 Jahren:
Ursprünglich vergab ich ich nur 4 Sterne. Warum?
Den ersten halben Stern zog ich ab, da ich nun mal Fotos in Kochbüchern liebe, denn diese sind zur Themenfindung und zum Anrichten eigentlich immer sehr hilfreich.
Den 2. halben Stern zog ich ab, weil einige Beschreibungen nicht eindeutig genug formuliert sind und in diesen Fällen detailliertere Vorkenntnisse in der Küche voraussetzen! Dennoch ist das Buch als Basissammlung von Rezepten für Anfänger, aber besonders für alle Hobbyköche bestens geeignet.

KOCHEN ist eine sehr gelungene Rezeptsammlung voller Klassiker aus der Heimat oder aus vielen beliebten Urlaubsländern.
Zusätzlich gibt es viele wertvolle Tipps rund um das Kochen bzw. Vor- und Zubereitung, die einem weniger erfahrenen Leser den Küchenalltag erleichtern können.
Zusammen mit "Die Große Schule Des Kochens" von Anne Willan, halte ich "Kochen!" für ein optimales Standardwerk für alle Hobbyköche oder die, die es gerne werden möchten!

Inzwischen ist "Das Gelbe" zu meinem Erstaunen dasjenige Kochbuch geworden, welches ich als erstes aus dem Regal ziehe!
Im Gegensatz zu den (sehr) vielen anderen Kochbüchern die ich besitze, werde ich hier bei einer Rezeptsuche fast immer fündig!
Sicherheitshalber habe ich seit diesem Jahr auch noch die E-Bookedition für den Urlaub auf meinem Tablett.

Da der Gebrauchswert gemessen an dem geringen Preis so hoch ist, vergebe ich trotz fehlender Fotos und einiger weniger unklaren Beschreibungen, dem Buch volle 5 Sterne!

@GU:
Eine aktualisierte und ergänzte Neuauflage mit 2000 Rezepten wäre sehr schön... ;-)
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2004
Hallo! Ich nenne dieses Werk- ein monumentaleres Wort fällt mir nicht ein- das Telefonbuch des Kochens, da es nicht nur so aussieht sondern auch mindestens so umfangreich und dick ist wie das Telefonbuch von Köln :-)624 Seiten randvoll bepackt mit innovativen wie traditionellen Rezepten, nichts lenkt vom Rezept ab (auch keine Bilder), es finden sich 1295(!!) Rezepte bis hin zu Kuchen und Torten- wer glaubt, alle Kochbücher zu haben- selbst für den ist dieses Kochbuch ein umfassendes und toll aufgemachtes MUSS (und ich bin Sammlerin von Kochbüchern). Bleibt abzuwarten, wie sich angesichts der Größe und Schwere der Taschenbuch Einband bewährt- denn es ist ein Kochbuch zum täglichen Gebrauch ebenso wie für das Spezielle für den Gast. Ich gebe hier bewusst nichts aus dem Inhalt wieder, da ich nicht wüsste, wo ich anfangen soll! Die Rezepte sind übersichtlich nach Nummern geordnet, es finden sich Tipps für die Küche sowie Gerichte aus aller Welt. Bestes Preis- Leistungs- Verhältnis, das ich je gesehen habe!
0Kommentar|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 22. Dezember 2006
Kochbücher gibt es in ungezählter Menge. Und das „Eine“ wird es wohl auch nicht geben. Trotzdem gehört das „Gelbe von GU“ des kocherfahrenen Autorenteams sicher zu den Büchern, die der Idee eines einzigen Kochbuches schon sehr nahe kommen.

Din-A-4-groß und telefonbuchdick versammeln sich 1295 Rezepte auf 624 Seiten in einem flexiblen Einband gepackt – da kann man fast zwei Jahre jeden Tag etwas Anderes kochen.

Unterteilt nach 16 sinnvollen Kategorien, die ein umfangreiches Inhaltsverzeichnis anzeigt, und aufgrund einer Farbmarkierung an der Seitenkante auch beim Blättern schnell finden lassen, bietet es wirklich die wichtigsten Rezepte, um alleine, zu Zweit, als Familie oder Wohngemeinschaft für jede und jeden Schmackhaftes am Herd oder im Ofen zum Verzehr produzieren zu können.

Suppen, Eintöpfe, Eiergerichte, Kartoffeln, Gemüse, Nudeln, verschiedene Fleischgerichte, Salate, Desserts bis hin zu Vorschlägen, was man im Wok zubereiten oder aufs Brot streichen kann sorgen für Abwechslung in den Mägen der Nutzerinnen und Nutzer.

Besonders hilfreich sind die vielen Tipps und Hinweise zum Gebrauch von Küchengeräten und –werkzeugen, was ganz fix geht, wie man „saisonal“ kochen kann oder was es bei einer ordentlichen Feier oder Party braucht.

Alle Rezepte sind simpel nachzukochen, die einzelnen Arbeitsschritte gut erklärt und man hat nie das Gefühl, dass es zu viel Mühe machen könnte oder nicht funktioniert. Das ermutigt, auch mal ein komplexeres Rezept auszuprobieren und auf diese Weise völlig neue Geschmacksgenüsse zu entdecken. Einziges Manko: das Buch ist leider nicht bebildert. So muss man selbst überlegen, wie man die Gerichte auch fürs Auge ansprechend garniert und präsentiert. Die umfangreiche Sammlung einfacher und wirklich grundlegender Rezepte entschädigen diesen visuellen Mangel. Wer nachkocht, sieht dann sowieso, wie die Gerichte aussehen … © 12/2005: Uli Geißler, Freier Journalist, Fürth/Bay.
33 Kommentare|70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2008
Ich bekam dieses Kochbuch von meiner jetzigen Schwägerin zu meiner Verlobung geschenkt. Nach anfänglicher Verwunderung möchte ich es nun nicht mehr missen. Egal, was ich suche, es genügt ein Blick in das sehr präzise aufgebaute Inhaltsverzeichnis und es ist schon gefunden. Die Rezepte sind sehr gut verständlich und die Anleitungen einfach gehalten ohne zusätlichen Schnick-Schnack. Es gibt Piktogramme zu den GU-Lieblingsrezepten sowie kurze Erläuterungen ob die Rezepte vegetarisch, für Kinder gut geeignet, toll für Gäste, einfach im Schwierigkeitsgrad oder wie lang die Zubereitung dauert. Desweiteren findet man überall im Buch kleine Kästchen mit zusätzlichen Tipps zu den Lebensmitteln. Eine Nahrungsmittelkunde fehlt ebensowenig wie ein Lebensmittel-Saisonkalender oder die "Basic-Liste" der Lebensmittel, die man immer im Haus haben sollte.
Für mich das Non-plus-Ultra der Kochbücher. Ich würde es selbst auch immer wieder verschenken.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2015
Ich bin frischgebackene Mutter von zwei Kindern und bin für die Futterversorgung meiner liebsten zuständig. Da man ja irgendwie auch nicht immer das gleiche machen will .... ist dieses Werk einfach super hilfreich mit den Kategorien für Kinder, Gäste, ... ,
Auch die Basics kann man hier schnell finden und man braucht nicht ständig den Telefonjoker Oma wählen ;)

Hier gibt es viele Leckereien --- und es braucht nicht immer Bilder.

Ein muss in jeder häufig genutzten Küche
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2012
Also eigentlich habe ich mehr als genug Koch und Backbücher und bin auch nicht ganz unbedarft was Kochen und Backen angeht. Aber dieses Buch ist echt Klasse. Als ich es aufgeschlagen hatte und keine Bilder enthalten waren war ich zuerst etwas enttäucht aber ehrlich gesagt ist es mir mittlerweile egal. Es ist absolut Klasse und ich wollte es nicht mehr missen.
Ob Rezepte für jeden Tag oder auch Braten oder dergleichen es ist alles toll beschrieben und sehr einfach nachzukochen. Die einfachsten Dinge sind erklärt ob Pfannkuchen oder Rührei, Fischgerichte oder Braten . Sogar mein Mann hat mittlerweile angefangen zu kochen da er durch die gute Beschreibung und die einfache Wortwahl (wenig kochspezifische Fremdworte) auch super damit klarkommt ( weshalb mir das Buch natürlich noch besser gefällt ;-) ) . Mittlerweile habe ich auch zwei Kuchen daraus gebacken wofür ich eigentlich zwei tolle Allroundbücher habe . Sie sind perfekt geworden und das genau nach Rezept .
Daumen hoch absolut Klasse!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2010
Es ist noch nie passiert, dass wir aus einem neuen Kochbuch (egal ob selbst gekauft, oder geschenkt bekommen), innerhalb einer Woche zwei Gerichte gekocht haben. Das liegt sicherlich auch mit daran, dass hier entsprechende Alltagsrezepte zusammen gefunden haben. Beim ersten Durchblättern sind mir zuerst die fehlenden Bilder aufgefallen (ja, der Mensch im Allgemeinen und der Mann im Besonderen, ist ein visuelles Tier). Allerdings hatte ich noch nie den Erfolg, dass mein Essen so ausgesehen hat, wie es mich die Bilder neben dem Rezept hoffen liesen. Folglich sind die fehlenden Bilder für mich nicht zwingend ein Nachteil, ganz im Gegenteil, sie lassen mehr Platz für den wirklich wichtigen Inhalt eines Kochbuches: die Rezepte. Wer ein Koch-Bilder-Buch sucht, ist mit diesem Werk definitiv falsch beraten. Wer auf der Suche nach einem gut strukturierten Rezeptfundus für wenig Geld ist, der sollte zugreifen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden