Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Buddhismus heute ?
Es klingt plausibel, wenn die AutorIn mit ihren 8 Wegen darlegt,

- mehr Glück durch weniger Wünsche,

- mehr Erfolg durch weniger Anspruch,

- mehr Zeit durch weniger Tempo,

- mehr Kreativität durch weniger Unterhaltung,

- mehr Gesundheit durch weniger Komfort,

- mehr Freiheit durch weniger...
Veröffentlicht am 19. Juli 2006 von Dr. Lothar J. Seiwert

versus
31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lass los und... lese lieber ein tiefergehendes Buch!
Seit vielen Jahren beschäftigt mich das Thema Selbstmanagement und Persönlichkeitsentwicklung und so schaue ich immer wieder, welche neuen Bücher auf dem Markt erscheinen und welche neuen Impulse sie mir geben können. "Lass los und ..gewinne" war einer meiner letzten Spontankäufe. Die schöne Gestaltung und der Grundtenor "Weniger ist mehr"...
Veröffentlicht am 16. März 2008 von Ronja G.


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Buddhismus heute ?, 19. Juli 2006
Von 
Dr. Lothar J. Seiwert (Heidelberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Lass los und ... gewinne! (Taschenbuch)
Es klingt plausibel, wenn die AutorIn mit ihren 8 Wegen darlegt,

- mehr Glück durch weniger Wünsche,

- mehr Erfolg durch weniger Anspruch,

- mehr Zeit durch weniger Tempo,

- mehr Kreativität durch weniger Unterhaltung,

- mehr Gesundheit durch weniger Komfort,

- mehr Freiheit durch weniger Konsum,

- mehr Sein durch weniger Schein und

- mehr Sinn durch weniger Ego

zu erzielen. Doch wie?

In ihrem Ratgeber "Lass los und ... gewinne!" beschreibt sie jede einzelne Strategie zum erfüllten Glück anhand vieler Beispiele. Dabei wird sie nicht nur von buddhistischem Gedankengut inspiriert, sondern auch von wissenschaftlichen westlichen Untersuchungen getragen.

Ein ideales Buch für den bevorstehenden Urlaub an einem Strand, in den Bergen oder anderswo. Es bringt Spaß, dieses auch optisch hervorragend gestaltete, 4-farbige Buch leicht und locker zu lesen ... und sich dabei fernöstlich zu seinem Glück inspirieren zu lassen ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszinierend!, 13. Juli 2005
Von 
Elisabeth "elisabethula" (Hamburg, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Lass los und ... gewinne! (Taschenbuch)
Dieses Buch ist einfach toll! Auch wenn ich bis jetzt nur das erste Drittel studiert habe, zeigen auch die Blicke über die weiteren Kapitel, dass ich hier einen guten Griff getan habe.
Das Buch gliedert sich in mehrere Kapitel, die jeweils mit sehr prägnanten Fragebögen und wirklich guten Trainingseinheiten angereichert sind.
1. Mehr Glück durch weniger Wünsche
2. Mehr Erfolg durch weniger Anspruch
3. Mehr Zeit durch weniger Tempo
4. Mehr Kreativität durch weniger Unterhaltung
5. Mehr Gesundheit durch weniger Komfort
6. Mehr Freiheit durch weniger Konsum
7. Mehr Sein durch weniger Schein
8. Mehr Sinn durch weniger Ego

Es ist also nicht "nur" ein üblicher Ratgeber, sondern ein Buch, was durch aktive Fragen sehr zum Nachdenken anregt und in so vielen Fällen den Nagel auf den Kopf trifft.
Denn gerade, wenn man nicht loslassen kann und die Gedanken sich immer wieder im Kreise drehen, braucht man oft diese einfachen aber starken Wahrheiten, die ins Mark treffen.
Ein tolles Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lass los und... lese lieber ein tiefergehendes Buch!, 16. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Lass los und ... gewinne! (Taschenbuch)
Seit vielen Jahren beschäftigt mich das Thema Selbstmanagement und Persönlichkeitsentwicklung und so schaue ich immer wieder, welche neuen Bücher auf dem Markt erscheinen und welche neuen Impulse sie mir geben können. "Lass los und ..gewinne" war einer meiner letzten Spontankäufe. Die schöne Gestaltung und der Grundtenor "Weniger ist mehr" kombiniert mit den klassischen Stichworten des Selbstmanagements sprachen mich an.

Beim Lesen stellte sich mehr und mehr das fade Gefühl ein, diese Themen schon einmal in größerer Tiefe gelesen und auch durchdacht zu haben. Die Texte plätschern auf Kaffekränzchen-Niveau vor sich hin. Sie bringen kaum mehr Erkenntnisse als das Inhaltsverzeichnis.

Mein Fazit: Für Einsteiger auf dem Weg zu sich selbst eine nette Anregung, aber viel zu oberflächlich und lapidar für jeden, der sich intensiv mit sich und seinem Leben auseinander setzen möchte. Hierfür empfehle ich die Bücher von John Selby, Lothar Seiwert und anderen sowie der Zeitzuleben-Newsletter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Einsteiger gut gelungen..., 6. Juli 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Lass los und ... gewinne! (Taschenbuch)
Dieses Buch ist für alle die sich zum ersten Mal fragen, wie sie ihr Leben ändern können, mehr draus machen ohne irgendwelchen schrägen Theorien zu folgen, sicher sehr hilfreich und ein guter Einstieg. Das Buch liest sich leicht, hat ein schönes Layout und ist gut strukturiert. Außerdem ist es gespikt mit wirklich schönen und passenden Zitaten aus dem Buddhismus. Wer allerdings schon öfter sein Leben kritisch betrachtet hat und sich selbst und seine Umwelt beobachtet, kann sich getrost dieses Buch und vor allem die Quiz-Kapitel schenken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nett vermarkete Kurzweile auf Illustrierten Niveau, 16. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Lass los und ... gewinne! (Taschenbuch)
Ich lese seit einiger Zeit mit grossem Interesse Bücher und Artikel zum Thema Buddhismus und wie wir seine Erkentnisse in unserer westlichen Zivilisation zu unserem Vorteil nutzen können.
Dieses Werk hingegen ist aus meiner Sicht lediglich ein optisch nett aufgemachtes Sammelsurium an fett gedruckten Zitaten und Checklisten auf dem Niveau von Illustrierten. Wer hier Tiefgang erwartet sollte besser andere Bücher lesen. Für die kurze Weile gerade nach geeignet, sonst kann ich nur vom Kauf abraten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein schönes kleines Buch, 13. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Lass los und ... gewinne! (Taschenbuch)
Ich bin mehr durch Zufall auf dieses Buch gestoßen. Nicht, dass ich ein besonderes Faible für Lebenshilfebücher hätte. Aber das hier war sehr schön aufgemacht, da habe ich es in die Hand genommen und darin geblättert - und bin hängengeblieben. Es liest sich sehr gut und leicht. Ein Mix aus wissenschaftlichen Ergebnissen, dem „wirklichen Leben" und gut gewählten Zitaten. Die Idee, unserer modernen Zeit und Welt mit Hilfe des alten Buddha einen Spiegel vorzuhalten, das hat die Autorin wirklich gut gemacht. Und bei einigen Fallbeispielen und Zitaten fragt man sich unwillkürlich: ja genau! Warum sagt (mir) das denn keiner? Über den Aussagewert der Quizkapitel kann man sicher streiten, gut gemacht sind sie auf jeden Fall.
Fazit: gefällt mir sehr gut. Ein sehr schönes kleines Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen sanfte Einleitung in die östliche Denkweise, 12. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Lass los und ... gewinne! (Taschenbuch)
In unserer Gesellschaft leben wir einen Wohlstand, der seinesgleichen sucht. Wir besitzen Fernsehgeräte, Computer, Autos, gehen mehrmals im Monat essen und sind auch noch erfolgreich im Berufsleben. Man müsste meinen, wir wären ein Volk der Glücklichen. Doch dem ist nicht so. Stattdessen nehmen Depressionen immer weiter zu und wir fühlen uns durch unseren selbst produzierten Stress überfordert und ausgelaugt. Das alles kommt lediglich daher, weil wir den falschen Vorstellungen hinterher laufen. Denn das, was uns wirklich glücklich macht ist nicht das, was uns täglich von den Medien eingetrichtert wird. Denn loslassen ist nicht immer damit verbunden, etwas zu verlieren, wenn es die falschen Dinge sind, an die man glaubt.
Doch was ist wirklich Glück? Jeder meint doch, selbst eine Antwort darauf zu haben. Aber die meisten Menschen machen den Fehler, dass sie stets nur Glück erreichen wollen und ihnen die Fähigkeit abgeht, es zu genießen. Wir müssen uns davon losmachen, dass Erfolg, Prestige oder materieller Wohlstand die einzigen Wege sind um zum Glück zu gelangen. Denn das ist lediglich die Botschaft, die die Medien uns vermitteln wollen. Dabei kann keiner einem sagen, wie man selbst glücklich wird, denn der erste Schritt dazu ist es, sich von falschen Vorstellungen und aufgedrängten Meinungen endlich zu lösen und herauszufinden, was man wirklich braucht und will. Dabei möchte dieser Ratgeber helfen.
Zur einfacheren Unterstützung ist er in acht wichtige Bereiche aufgeteilt. Da wäre das Kapitel Wünsche, in dem man erfährt wie störend und bremsend es sein kann, an unerreichbaren Zielen festzuhalten. Auch muss man von Zeit zu Zeit die eigenen Wünsche überdenken, da man sich selbst entwickelt und es sein kann, dass ein Wunsch, an dem man noch festhält gar nicht mehr wichtig ist. Erfolg ist auch ein wichtiger Punkt, gerade in unserer erfolgsorientierten Zeit. Doch man erlangt nicht alles, wenn man zuviel von sich fordert. Statt sich mit hoch gesteckten Zielen zu überfordern, sollte man seine wirklichen Stärken ausnutzen und den zerstörenden Perfektionismus ablegen. Auch die Zeit ist ein heikler Punkt, da die meisten viel zu wenig davon haben. Zeitmanagement hilft jedoch nichts, wenn man die Zeit nicht auch sinnvoll nutzt. Und das bedeutet auch manchmal, ein paar Minuten zu verschwenden. Diese Minuten kann man auch dadurch nutzen, um sich durch das Abschalten des Fernsehgerätes endlich seiner eigenen Kreativität bewusst zu werden. Der monotone Einheitsbrei, den die Medien vermitteln, vergiftet das Denken und macht aus Individuen Einheitsmenschen. Genauso ist es wichtig, den eigenen Körper durch mehr Bewegung und gesunde Ernährung, frei jeglicher Diät, fit zu halten. Denn nur in einem Körper, der sich wohl fühlt, kann auch ein Geist leben, der glücklich ist. Glücklich werden kann man auch durch Konsum und Besitz nicht. Statt freier zu werden versklavt man sich selbst, obwohl man doch weiß, dass kein Rasierwasser, kein Auto einen selbst ändern kann. Wenn man dem Konsum entflieht, besteht die Möglichkeit sich selbst wieder zu entdecken und man merkt, wie schön es ist, wenn man endlich wieder man selbst sein kann, und das ist auch erst in einem funktionierenden sozialen Gefüge möglich.
Jedem einzelnen Kapitel geht ein kleiner Test voran, in dem man überprüfen kann, inwiefern man Probleme mit dem jeweiligen Thema hat. Klar verständliche Aussagen werfen manche alte Vorstellung über den Haufen und schaffen ein Aha-Erlebnis. Kurze sinnvolle Tipps am Ende des Kapitels helfen, das Gelesene in die Tat umzusetzen.
Dieses Buch wirkt wie eine sanfte Einleitung in die östliche Welt. Von vielen buddhistischen Zitaten durchsetzt, versucht die Autorin dem Leser einen Teil der östlichen Gelassenheit und Ruhe zu vermitteln. Die angerissenen Themen gehen nicht allzu sehr in die Tiefe, bieten aber genug Ansatzpunkte, um über sich selbst nachzudenken. Niemand wird hiermit sein Leben umkrempeln, doch vielleicht wird er so angeregt etwas tiefer in manche Themen hineinzuschnuppern, die ihn besonders stören oder ihm am Herzen liegen. Dabei hilft das angehängte Literaturverzeichnis mit Büchern zum Thema.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kein Buch zum nur Lesen, kein Buch zum Arbeiten, irgendwo willkürlich dazwischen, 27. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Lass los und ... gewinne! (Taschenbuch)
Das Buch will aufzeigen, wie man durch das Weglassen unwichtiger Dinge mehr Zeit, Motivation und Energie für die wichtigen Dinge im Leben gewinnt. Ziel soll es sein, dadurch glücklicher zu werden und glücklich könne jeder sein. Als grundlegendes Prinzip wird vermittelt, die Ansprüche zu senken, statt die Wünsche zu vergrößern sowie Weglassen und Loslassen in seinem Denken und Handeln zu integrieren.

Hierbei wird man auf acht Wegen, die in anderen Rezensionen schon genannt sind, begleitet. Was allen Wegen - etwas herausfordernd formuliert - mehr oder weniger gleich ist, man soll das Gegenteil von dem Tun und Denken, was einen vermeintlich zum Ziel bringt. Wenn man also ein Zeitproblem hat, dann soll man nicht schneller werden, sondern langsamer vorgehen. Anstatt sich in der Sehnsucht nach Erfolg zu winden, soll man seine Ansprüche senken.

Die Kapitel setzen sich aus allgemeinen Lebensweisheiten und buddhistischer Philosophie, Persönlichkeitstest, einigen passenden Forschungserkenntnissen sowie sogenannten Trainingseinheiten mit Vorschlägen zusammen. Dabei liest man nichts Abwegiges und sicher vieles Wahres, aber gepackt wird man davon nicht. Dafür ist es zu sprunghaft, gelingt es dem Buch nicht, dass man als Leser einen Roten Faden findet, selbst wenn man mit Notizbuch arbeitet und alle Wege beschreitet. Es also einfach nur zu lesen, bringt nichts, weil nichts hängen bleibt und es in der Darbietung zu anspruchslos ist. Damit zu arbeiten, kann aufgrund der Mittelmäßigkeit und fehlenden Reife des Inhalts ermüden. Alle zwei Seiten einen weisen Spruch eines Buddhisten zu lesen, wertet das Buch auch nicht auf, sondern ist eher störend. Da das Buch zudem in erster Linie eine Zusammenstellung zahlreicher Quellen (laut Anhang 98) ist, entsteht willkürlich eine Sprunghaftigkeit in den einzelnen Abschnitten, die ebenfalls abträglich ist. So wirkt es überladen, geht nicht richtig in die Tiefe und schlabbert demzufolge an der Oberfläche herum, was in Anbetracht des Buchthemas zu profan ist.

Fazit: Meines Erachtens ist es ein eher enttäuschendes Werk. Ein kompaktes, aber dennoch umfangreiches und ausführliches Buch mit klarer Route ist nicht gelungen. So bekommt es den Geschmack vieler anderer Bücher, die sich dem Thema Loslassen, Glück und Leben widmen, wo man sich mal eben aus der großen Schublade der buddhistischen Philosophie bedient, dazu ein paar moderne, westliche Erkenntnisse mischt und es mit diesem und jenen garniert, um daraus ein Buch zu zimmern. Den Buddhismus als Grundlage für solche Bücher zu nutzen, ist sicher gut und nachvollziehbar, aber hier wirkt es eher wie ein Marketinginstrument. Da es an sich gute Grundideen hat, einen ggf. zum Nachdenken anregt und einen Anstoß gibt, sich mit diversen Themen anhand anderer Mittel intensiver zu beschäftigen, hat es gerade noch einen zweiten Stern verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Buddah für Mudda, 5. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Lass los und ... gewinne! (Taschenbuch)
Nicht "leg los und gewinne", sondern "lass los und gewinne"... daran muss man sich erst einmal gewöhnen, aber das Buch gibt sehr viele und leicht nachvollziehbare Anregungen hierzu.
Es sind viele kleine Dinge, die man falsch machen kann und doch gelingt es manchmal einfach nicht, gegen den inneren Schweinehund anzugehen.
Das Buch kann dabei eine kleine Wegweisung sein, denn es animiert dazu, mögliche Problemursachen "ganzheitlich" anzugehen.
Die Autorin verbindet Alltagstips mit buddhistischen Weisheiten, die aber auch mal von Thomas von Aquin u.a. sein können.
Dabei sind die Erkenntnisse keineswegs neu, im Gegenteil: manches ist so altbekannt, dass man es eigentlich nicht nochmal nachlesen möchte: Bewegung ist gesund etc., aber wenn Meister Hsing Yu es sagt, dann klingt es doch gleich viel überzeugender, oder?
Das Buch ist sicher nicht für diejenigen geschrieben, die sich in jeder Hinsicht voll im Griff haben und mit allen Aspekten ihrer Persönlichkeit und ihres Lebens glücklich und zufrieden sind. Die können sich Geld und Lektüre wirklich guten Gewissens sparen.
Empfehlenswert ist das Buch jedoch für alle, die mit ihrer eigenen "performance", sei es körperlich, geistig, privat, beruflich, irgendwie unzufrieden sind.
Hier gibt das Buch Anleitung zur Umsetzung einer einfachen aber überzeugenden Erkenntnis: Oftmals ist weniger wirklich mehr, um zu sich und seinem Glück zu finden.
Weniger Konsum beispielsweise...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette kleine Zusammenfassung ohne großen Tiefgang, 22. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Lass los und ... gewinne! (Taschenbuch)
Das Buch liset sich schnell und unkompliziert, gibt eine nette Zusammenfassung der Ziele:
- mehr Glück durch weniger Wünsche,
- mehr Erfolg durch weniger Anspruch,
- mehr Zeit durch weniger Tempo,
- mehr Kreativität durch weniger Unterhaltung,
- mehr Gesundheit durch weniger Komfort,
- mehr Freiheit durch weniger Konsum,
- mehr Sein durch weniger Schein und
- mehr Sinn durch weniger Ego
Über die schon oft gelesenen Inhalte aus Artikel von Zeitschriften und Reportagen reicht es allredings nicht. Es ist eher eine Zusammenfassung dessen und half mir mich wieder darauf zu besinnen, dass ich mich mit diesen Themen mehr auseinandersetzten wollte. Die enthaltnen Fragelisten zu den einzelnen Themen gleichen dem üblichen Schema in irgendeiner Illustrierten und zeigten mir nicht mehr als was ich nicht schon wußte. Es sind aber keine Techniken erklärt um die obigen Ziele nun zu erreichen.

Von dem Titel habe ich mir mehr versprochen, doch es blieb eine leichte unterhalsame Lektüre für nebenbei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Lass los und ...  gewinne!
Lass los und ... gewinne! von Karin Lindinger (Taschenbuch - 9. März 2004)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen