weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen14
3,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Dezember 2006
Ich habe mich über den Kauf dieses Buches nur geärgert. 90% der Rezepte funktionieren mit Kuhmilchersatz, z.B. Ziegen- und Schafmilch. Dafür muß ich kein extra Kochbuch kaufen.

Auch die Tipps für Allergiker im einleitenden Teil sind sehr oberflächlich und helfen nicht wirklich weiter.

Für Mich- und Eiallergiker finden sich mit ein wenig Geduld viele "vegane" Rezepte im Internet. Aber auch die jüdische Küche bietet einige schöne Rezepte für Milchallergiker. Und all diese veganen und jüdischen Rezepte kommen, im Gegensatz zu dieser, für Allergiker vollkommen unbrauchbaren Rezeptsammlung ohne Michersatz aus.

Ich kann vom Kauf dieses Buches nur abraten.
11 Kommentar|62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2003
Ein informatives Büchlein mit vielen leckeren Rezepten. Zahlreiche Alternativen zu Kuhmilch werden aufgezeigt.
Aber (und dafür gibt es nur vier Sterne) das Buch betreibt ein wenig Etikettenschwindel: eigentlich müßte es heißen "Backen ohne Kuhmilcheiweiß und Ei". Denn in einigen Rezepten werden Butter, Schafsmilch- oder Ziegenmilchprodukte benutzt.
Für alle, die (wie ich) auch hiergegen Unverträglichkeiten haben, ist das eine wichtige Einschränkung.
Schade, dass das auch auf dem Buchumschlag nicht erwähnt wird.
0Kommentar|71 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2004
Dieses Werk führt den Verbraucher in die Irre. Zunächst wird am eigenen Anspruch der Information über Milchersatz völlig vorbeigeschrieben. Mehr als Sojamilch wird nicht erwähnt, ebensowenig wie beispielsweise die Tatsache, dass es nur Sojadrinks gibt ("Milch" darf sich das Produkt nicht nennen). Der vegan anmutende Titel ist zudem so schlecht gewählt wie irgend möglich, denn die Autorin bäckt mit Schafs- und Ziegenmilch. Informiert wird über Dinkel, den mittlerweile jeder kennt, im Rezept mit dem unbekannteren Amaranth hingegen wird zusätzliche Information aber nicht für nötig gehalten. FAZIT: Nette Rezepte (daher der Mindestpunkt), die durchaus schmecken - der theoretische Unterbau ist unter aller Sau. Allergiker sollten sich lieber in einem Fachbuch informieren und Veganer sollten das Buch meiden!
0Kommentar|74 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2002
Inzwischen besitzte ich wohl jedes Koch- und Backbuch für Allergiker. Aber kaum eines eignet sich für Allergiker, die nicht nur auf Milch und Ei reagieren. Wer selber für Allergiker backen möchte, weiß daß ein Rezept für Schoko-Nuß-Kuchen, Kiwi-Törtchen und Erdbeereis (wie ich es in anderen Allergiker-Backbüchern gefunden habe) einem wirklich nicht weiterhelfen, da auf diese Lebensmittel sogut wie immer auch allergisch reagiert wird. Dieses Backbuch ist anders, die Rezepte sind wirklich durch die gekonnte Zutatenauswahl allergikergeeignet!! Und lecker!!Eine tolle Ausnahme!
Enthalten sind unter anderem folgende Rezepte: Kokosspitzen, Sesamkekse, Maisspritzgebäck, Kokosriegel, Hafermuffins, Geburttagskuchen, Butterkuchen, glasierte Tiergesichter, Birnenkuchen, Mangokuchen, Apfeltörtchen, Heidelbeerkuchen, Aprikosenkugeln, Osterhasen, Spinatpizza, Kräuterbrot und vieles mehr.
0Kommentar|61 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2008
Dieses Buch ist leider nur bedingt zu empfehlen,weil in einigen Rezepten eben doch Tiermilchprodukte angwandt werden,die man nur anwenden kann,wenn man nur gegen das Lactalbumin allergisch ist. Wenn man allerdings gegen Casein(hitzebeständges Tiermilcheiweiss) allergisch ist, geht das als Ersatz eben nicht.Leider fehlt in dem Buch die wichtige Information dazu. Was passiert,wenn die leibe Verwandschaft sich dieses Buch zulegt,um einen Allergiker zu bekochen und es duch diese Mangelinformation zu Allergischen Reaktionen kommt?!
Was ich andem Buch positiv fand,war,dass zu den Rezepten appetitanregende Fotos zu finden sind und auch ein Rezept für einen Geburtstagskuchen und für einen Osterhasen zu finden sind.
Ich hoffe sehr,das in der nächsten Auflage gut sichtbar erwähnt wird,da Tiermilch eben nicht bei jedem Allergiker geht und dass man die Rezepte dann auch mit pflanzlichem milchersatz austestet
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2003
Es begann alles damit, dass ich das Basisallergie-Buch von Ursula Jonsson las, das ich hier nebenbei allen Menschen mit Migräne, Neurodermitis, Rheuma und Allergien etc. wärmstens ans Herz legen möchte, und meine diversen chronischen Beschwerden mit einer milch- und glutenfreien Diät anging (und los wurde). Da ich selbst gerne Kuchen/Kekse esse, hatte ich allerdings ein Problem. Da stieß ich nun auf das Buch "Backen ohne Milch und Ei von Apfeltörtchen bis Gemüsepizza". Das war meine Rettung. Die meisten Rezepte sind echt superlecker, so dass man gar nicht merkt, dass man gerade eine Diät macht. Anfangs benutzte ich für die meisten Rezepte aus dem Buch auch noch glutenfreies Mehl. Dies brauche ich inzwischen nicht mehr. Das Buch hat mir echt sehr geholfen. Darum 5 Sterne.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2009
Ich habe mich über das Buch geärgert. Nur weil ich ohne Ei backen muss wegen Allergikern im Haus, will ich doch nicht auch noch alles andere ersetzen. Milch okay, aber auch kein Backpulver, kein normales Mehl und keinen Zucker? Backen ohne alles wäre ein passenderer Titel gewesen. Für mich war das Buch ein echter Fehlgriff. Zu alternativ.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2010
Es wir in diesem Buch alles ersetzt nicht nur Ei und Kuhmilch. Vor dem ersten Backen muß man sich im Reformhaus mit teuren Dingen eindecken. Wer nur auf Kuhmilch und Hühnerei achten muß zahlt viel Geld für Ding die nicht sein müssen. Ich hab das Buch schon über ein Jahr und hab es nur ein Mal benutzt, obwohl ich sehr gerne backe. Bei mir wird einfach Kuhmilch durch Reismilch und Hühnereier durch Eiersatz ersetzt, das funktioniert bei den meisen Kuchen. Bei Kuchen mit Eischnee geht es leider nicht. Aber da hilft mir das Buch auch nicht weiter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2011
Es war für mich schwierig mein gesamtes Essverhalten umstellen zu müssen, weil eine Allergie auf Ei, Milch und Weizen festgestellt wurde. Wie kann gefrühstückt, gekocht, gebacken werden? Dieses Buch hat mir einen Schritt weitergeholfen auf meinem Weg der Umstellung. Und es hat mich angeregt, manche Rezepte für mich zu verändern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2013
viele gute Anregungen für mich als Neuling im Bereich
Nahrungsmittel Unverträglichkeit. Ich habe leider noch kein Rezept ausprobiert,
aber bald
.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden