Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


39 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine "Trockenübungen" für Wein-Anfänger
Mrs. Robinson lässt Sie nicht alleine in den Weiten des Wein-Ozeans und hilft, "Schiffbrüche" zu vermeiden. "Der Degustationskurs" ist ein Buch, das Wein-Anfänger zu Weinkennern reifen lässt. Seite für Seite (und Schluck für Schluck) werden Sie beim Lesen (und Weinverkosten) zum Weinexperten und können Ihre Kenntnisse beim Probieren und...
Veröffentlicht am 17. Februar 2004 von Gourmet

versus
6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend
Leider muß ich sagen, daß ich das Buch doch sehr enttäuschend fand. Ich habe mir doch von den Beschreibungen der einzelnen Rebsorten weit mehr erwartet. Während manche Weinsorten seitenlange Texte haben, kommt man für Zinfandel mit ein paar Zeilen aus und auch die Geschmacksbeschreibungen sind mehr als dürftig. Besagter Zin z.B. bekommt...
Veröffentlicht am 13. September 2006 von Morticia


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

39 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine "Trockenübungen" für Wein-Anfänger, 17. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Der Degustationskurs (Gebundene Ausgabe)
Mrs. Robinson lässt Sie nicht alleine in den Weiten des Wein-Ozeans und hilft, "Schiffbrüche" zu vermeiden. "Der Degustationskurs" ist ein Buch, das Wein-Anfänger zu Weinkennern reifen lässt. Seite für Seite (und Schluck für Schluck) werden Sie beim Lesen (und Weinverkosten) zum Weinexperten und können Ihre Kenntnisse beim Probieren und Vergleichen der wichtigsten Weine und Rebsorten mit Vergnügen vertiefen. Die weltweit führende Weinautorin versteht es auf ebenso informative wie unterhaltsame Art Weinwissen zu vermitteln. Zum Beispiel zum "König der weißen Trauben", dem Riesling: "Keine Traube der Welt wird so unterschätzt wie der arme alte Riesling. Sein beklagenswert schlechter Ruf ist auf zwei Ursachen zurückzuführen: Erstens wird Riesling unweigerlich mit Deutschland in Verbindung gebracht, dessen skrupelloseste Händler eine Flut höchst entäuschenden Weins - nein, Zuckerwassers - exportiert haben, sodass selbst das Ansehen der besten deutschen Gewächse, die zumeist von Riesling bereitet werden, darunter gelitten haben. Zweitens wurde der Name Riesling in verschiedenen Ländern für andere, viel weniger edle Weine missbraucht. In Australien und Südafrika etwa wurde eine sehr mittelmäßige Traube namens Crouchen lange als Clare- bzw. Cape- oder Paarl-Riesling bezeichnet. In ganz Osteuropa findet man eine Rebsorte, die als Italienischer Riesling, Riesling italico, Welschriesling, Laski Rizling, Olasz Rizling und Ähnliches bekannt ist ...ein großer Teil ist eher ungenießbar."
Die von Janis Robinson dazu vorgeschlagenen Übungen zur Geschmacksbestimmung sind allenfalls vom Humor her trocken: "Vergleichen Sie einen einfachen, billigen Liebfrauenmilch oder einen Niersteiner Gutes Domtal mit einer Flasche seriösen deutschen Weins, auf deren Etikett "Riesling" steht und die mindestens zweimal, besser noch dreimal soviel kostet wie die Erstgenannten. Achten Sie darauf, wie wässrig die billigen Weine schmecken. Sind Geschmack und Intensität auch nur im Geringsten mit dem Riesling vergleichbar? Welcher Wein ist interessanter? Versuchen Sie einen mindestens fünf Jahre alten deutschen Riesling zu bekommen, was Ihren Geldbeutel nicht sehr strapazieren dürfte, da er gemessen an seiner Qualität, unter Wert verkauft wird. Stören Sie sich nicht an sichtbaren Kristallen, sie sind völlig harmlos..."
Für Weinfreunde, die schon etwas fortgeschritten sind, gibt es auch sehr schöne - wenn auch etwas teurere - Übungen wie "Bordeaux gegen Burgunder".
Fazit: Mit diesem ansprechend, aber nicht aufdringlich illustrierten Buch macht das Schmecken lernen wirklich Spaß. (Gerhard D. Wulf / annidivini)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Toll!, 25. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Der Degustationskurs (Gebundene Ausgabe)
Kann die zwei schlechten Rezensionen nicht nachvollziehen, ich fand das Buch sehr gut, um nicht zu sagen das Beste was ich daheim zu dem Thema habe...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 13. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Degustationskurs (Gebundene Ausgabe)
Leider muß ich sagen, daß ich das Buch doch sehr enttäuschend fand. Ich habe mir doch von den Beschreibungen der einzelnen Rebsorten weit mehr erwartet. Während manche Weinsorten seitenlange Texte haben, kommt man für Zinfandel mit ein paar Zeilen aus und auch die Geschmacksbeschreibungen sind mehr als dürftig. Besagter Zin z.B. bekommt eine Geschmacksbeschreibung von drei Wörtern. Und wenn ich mich auf die Suche nach angegebenen Verkostungsweinen mache, stehe ich immer wieder vor dem Problem, daß diese entweder nicht oder zu horrenden Preisen zu bekommen sind. Mein Fazit, das Buch ist für weder für einen Fortgeschrittenen noch für einen Anfänger was, für beide steht das Falsche drin. Ich bin auf jeden Fall heilfroh, daß ich mir ein Mängelexemplar besorgt habe, denn der volle Preis ist wirklich rausgeschmissen.....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade, schade, 29. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Degustationskurs (Gebundene Ausgabe)
Das Buch enthält leider sehr wenige und sehr spärliche Informationen, die so in allen anderen gängigen Weinbüchern auch stehen. Es hätte dem Buch sicher auch nicht schlecht getan, es um mindestens 75 Prozent zu kürzen. So aber erscheint es mir aufgebläht und nicht zu gebrauchen. Ein wirklicher Degustationskurs ist das nicht: Thema verfehlt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Degustationskurs
Der Degustationskurs von Jancis Robinson (Gebundene Ausgabe - 1. September 2003)
Gebraucht & neu ab: EUR 121,25
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen