Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Pimms saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. August 2006
Dieses Buch gibt dem interessierten Leser eine gelungene Übersicht über die verschiedenen Anbaugebiete und deren Sorten. Die jeweiligen Weintypen sind verbal charakteriesiert, sodaß man eine Vorstellung zum Geschmack bekommt, bzw. das Interesse zur Verköstigung eines bestimmten Weines geweckt wird.

Da ich Einsteiger in Sachen franz. Weine bin, ist dieses Buch sehr hilfreich für mich.

Gekauft habe ich es, weil ich schon mit der Ausgabe über Italiens Weine sehr zufrieden war. Leider werden alle beiden Ausgaben nicht mehr gedruckt und sind nur noch als Remitenden oder gebraucht erhältlich...
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2004
Dieses Lexikon über französische Weine ist meiner Meinung nach das beste, was es so auf dem Markt in dieser Richtung gibt. Es werden nicht bestimmte Weingüter beschrieben, sondern alle AOCs Appellation Originale Controlé) und was jeweils typisch für einen Wein aus einer bestimmten AOC ist/sein sollte. Daneben werden Angaben gemacht über das Verhältnis Rot-/Rosé- und Weißweinen, bezogen auf die Anbaufläche. Mit diesem Lexikon und etwas Information bin ich dann in Frankreichs Supermärkten (dort bekommt man im Supermarkt wirklich gute Weine) einkaufen gegangen und habe noch keine Enttäuschung erlebt.
Das Buch ist sehr übersichtlich aufgebaut. Alle AOCs sind alphabetisch beschrieben. Für jede AOC gibt es eine bis drei Seiten Beschreibung. Auf einer Mini-Übersichtskarte (bei jeder AOC) kann man auf einen Blick sehen, aus welcher Gegend Frankreichs der Wein kommt. Es gibt auch im allgemeinen Teil Übersichtskarten mit ganz Frankreich. Alles ist farblich voneinander abgesetzt, so daß man sich schnell zurechtfindet. Daneben wird auch angegeben, welcher Wein wozu paßt, welche Rebsorten typisch sind und bei welcher Temperatur man ihn trinken sollte.
Auch und besonders als Nichweinkenner bekommt man mit diesem Lexikon schnell einen Überblick, was für Weine es gibt und was einem schmecken könnte.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2005
Die graphische Präsentation ist einzig schlagendes Argument für dieses Lexikon. Es ist sicherlich ein sehr übersichtliches und genau dargestelltes Buch, aber ein bißchen mehr Inhalt wäre wünschenswert gewesen. Optisch wurden eher marginale Informationen so aufgepeppt, dass man den Eindruck hat, die Seiten seien voll von Informationen. Unverständlich erscheint mir die Auswahl der präsentierten Etiketten, die nur sehr grob und schematisch einen Einblick in die Weinvielfalt der entsrechenden Region geben.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2007
Dieses, zwar schön aufgemachte Buch, enttäuscht inhaltlich doch sehr. Die Informationen darin, kratzen nur an der Oberfläche. Duft, Geschmack und Aussehen der Weine ganzer Anbaugebiete werden in eine Schublade geworfen.

Für den Kenner bietet es als Nachschlagewerk nicht genug Fundament, hierfür gibt es tiefgründigere, zugegeben auch teurere Bücher.

Dem Laien wird es, sei es im Restaurant oder im Handel, keine Hilfestellung bei der Auswahl eines französischen Weines sein, da nicht ein einziger Wein tatsächlich besprochen wird, sondern nur, und das oberflächlich, die einzelnen Appelationen.

Am Ende ein Stern für die Aufmachung, einer für den mageren Inhalt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden