Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. November 2006
Die wichtigsten Fakten (Inhalt der Box) wurden vom Vorredner bereits benannt. Beim Handbuch steht der unmittelbare Einstieg im Vordergrund, die Versuche bilden einen einen interessanten Mix und decken das analoge Elektronikspektrum ab. Da es sich um Basisschaltungen handelt, lassen sich zu jedem Versuch massig Fakten und weitere Anwendungen im Internet finden. Schade ist, dass der Bereich TTL nicht abgedeckt wird.

Hervorzuheben ist mE., der gelungene Einstieg die Einsteiger direkt an das Steckbrett heranzuführen. Man sollte aber beachten, dass die echten Elektronikbauteile nicht zur ewigen Testverwendung geeignet sind. Da sind die Beinchen einfach schnell hin und der eine oder andere Baustein brennt im Laufe fehlerhafter Versuche durch. Hier liegt allerdings die Stärke des Lernpakets. Da Standardelemente verwendet werden, kann man sie in jedem Elektronikhandel günstig(=Pfennigartikel) bekommen.

Mein Tipp: Damit das Paket wirklich Spass macht, sollte man sich folgende Artikel zusätzlich besorgen.

- Steckbrett groß (das mitgelieferte ist leider etwas arg klein)

- 9 Volt Block oder Schaltnetzteil (sämtliche Versuche sind auf 9 Volt ausgelegt) samt 9V-Batteriestecker zum Anschliessen ans Steckbrett.

- Sammeltüte LEDs (brennen schnell durch ;)

- ein paar Microtaster und Schalter (ein/ein o.ä.)

- drehpoti x00k, 1mO

- Widerstandsortiment (bzw. die Standardgrößen 100, 150, 220, 470, 1k, 10k,100k )

- 2 Ringe Draht (rot/schwarz o.ä. für +/- sonst verliert man schnell den Überblick )

- Die Elkos der Box sollten nachgekauft werden (22, 100, 200, 100nF,22nF)

- ggf Summer (der beigelegte Piezo taugte bei mir nicht)

- 1x ne555 (ersatz) (ggf 8er Sockel für den OPV und den Timer)

- für den Einstieg in die digitalelektronik (im Buch leider nicht abgedeckt) 7805 um stabil 5 Volt zu haben sowie verschiedene CMOS/TTLs

(NAND, NOR, AND, OR, INVERTER, FlipFlop, Counter)

- Quarz (zB. 1 Hz) zur Takterzeugung

Fazit: Wer den Einstieg in die E-Technik sucht, sollte zugreifen.

Die erarbeiteten Schaltungen lassen sich mit den gesteckten Bauteilen 1:1 auf Platine übertragen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. August 2006
Hallo zusammen,

ich habe mir vor ca. 1 Monat das Lernpaket Elektronik Experimente 2004 gekauft. Ich muss sagen, es hat mich wirklich überrascht. Ich studiere zur Zeit Elektrotechnik im vierten Semester und habe mir das Paket eigentlich nur aus Spaß mal gekauft und auch nicht viel davon erwartet. Es hat mich aber doch persönlich weitergebracht, weil man das theoretisch Erlernte auch mal praktisch aufbauen konnte. Und zwar nicht nur einen kleinen einfachen Stromkreis mit einer Lampe und einem Widerstand, sondern auch anspruchsvollere Schaltungen, wie z.Bsp. einen LED-Wechselblinker, einen zweistufigen NF-Verstärker oder ein kleines Breitband- Kurzwellenradio. Die Schaltungen sind als Electronic Workbench Schaltpläne, sowie zusätzlich mit einem Bild von Oben von der aufgebauten Schaltung dargestellt. So ist es relativ einfach die Schaltungen nachzubauen. Das Einzige was ich an dieser Stelle ein bisschen schade finde ist, dass die mathematischen Zusammenhänge leider nicht behandelt werden. Man muss sich die Formeln also selber herleiten, was natürlich eine gute Übung ist, allerdings wäre es schön wenn zumindest die Endformeln zur Kontrolle aufgeführt wären. Deshalb gebe ich auch nur 4 von 5 Sterne. Ansonsten ist das Paket wirklich gut und ausführlich erklärt. Das zusätzliche Buch mit 175 Experimenten für Electronic Workbench(von dem Version 5.0 mit geliefert wird) ist auch sehr gut. So kann man an den Werten drehen und sehen wie sich die Schaltung verhält.
Abschließend würde ich sagen, dass ich das Lernpaket auf jeden Fall empfehle. Wenn man nicht gerade Elektrotechnik studiert kann man die Schaltungen trotzdem aufbauen und schauen was passiert. Für mich war es gut, da ich einige Anwendungen von dem theoretisch Erlerntem kennengelernt habe und nocheinmal die Sachen von den ersten Semestern wiederholt habe.

Hoffe euch hat diese Rezension geholfen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Mai 2007
Didaktisch eigentlich nicht schlecht gemacht.

Aber: Für den hohen Preis bekommt man ein paar Bauteile, die in jedem Elektronikmarkt für maximal 5 Euro erhältlich sind.

Nette Idee mit der Platte zu Stecken der Bauteile. Deren Füße knicken allerdings ab, wenn man versucht sie hineinzustecken. Abhilfe: Man lötet sie an stärkere Drähte an.

Hier die Antwort auf meine Anfrage zu den beiligenden Simulationsprogrammen, die nur als Demoversion beiliegen und nach dem zweiten Transistor aussteigen. Um diese Antwort zu bekommen, musste ich mehr als zwei Wochen warten und mehrere Male nachkhaken:

Sehr geehrte Damen und Herren,

> >

> > in Ihrem Lernpaket Elektronik 2006 befinden sich nur die Demoversionen aller Simulationsprogramme. Wo finde ich die Vollversionen?

> > Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Herr XXXXX,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Leider ist nur die Demoversion des Programms noch verfügbar. Eine Vollversion ist nicht mehr erhältlich.

Mit freundlichen Grüßen

FRANZIS

BUCH & SOFTWARE VERLAG

Michael Büge

Programmleitung Elektronik

Tel.: +49 8121 95-1810

E-Mail: mbuege@franzis.de

Franzis Verlag GmbH, Gruber Str. 46a, 85586 Poing, Sitz Poing, Amtsgericht München, HRB 119930,

Geschäftsführer: Werner Mützel, Thomas Käsbohrer
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. Juni 2015
In meinem Fall war es ein Geschenk an einen Jugendlichen, der gute Wille war ja das die jungen leute mal wo etwas lernen aber in der heutigen Zeit gehen natürlich Digitale Produkte vor
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Juni 2005
Das Lernpacket besteht aus zwei Hauptteilen: Elektronik-Experimente(EE) und PC&Elektronik.
Das Handbuch zur EE beschreibt am Anfang die Bauteile und beinhaltet für die zu bauende Schaltungen die Bilder, wie man sie am PC zeichnen sollte und in der Praxis auf dem Steckbrett aufbauen sollte. Dazu gibt's zwei CDs. Enthaltene Elemente: 2LEDs; Wiederstände(je zwei Sück):470, 1k, 10k, 100k, 1M Ohm; Scheibenkondensator 10nF, 100nF, zwei Elkos; je zwei NPN und PNP-Transistoren; Si-Dioden; Fotowiderstand; ein Tastschalter; ein Piezo-Schallwandler; zwei OPVs; Kabel für das Steckbrett. Eine Verbindung zwischen dem Steckfeld und PC ist nicht vorgesehen, Stromversorgung erfolgt über 9V Blockbatterie, die man extra kaufen muss.
PC&Elektronik-Teil hat wiederum zwei CDs, die man auf dem PC installiert und das Handbuch zum Einarbeiten in das Softwareprogramm. Angefangen wird mit Basisschaltungen, wie Reihen/Parallelschaltung mit Widerständen (dazu findet man im Text auch die nötigen Grundformeln) und die Beispiele werden dann 'komplizierter', also erweitert...
Ich habe 3Sterne vergeben, weil ich das ganze nicht duchgearbeitet habe, deshalb auch auf einzelne Details bzw. Fehler nicht hinweisen kann. Aber ich finde, für den Anfänger ist das Packet gut geeignet, nicht nur dass man das Theoretische langweilig lernen muss, man kann es praktisch nachbauen und auch nach Kreativität vielleicht selber Bauteile kaufen und das ganze erweitern.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Lernpaket Elektronik
Lernpaket Elektronik von Burkhard Kainka (Sondereinband - 27. Oktober 2014)
EUR 29,95

Lernpaket Elektronik
Lernpaket Elektronik von Franzis Verlag GmbH (Windows 2000 / Vista / XP)
EUR 36,85

Lernpaket Elektronik
Lernpaket Elektronik von Franzis Verlag GmbH (Windows 2000 / 98 / Me / XP)
EUR 29,95
 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
PC ab 159,00€: Lange vergleichen oder gleich beim Günstigsten kaufen
  -  
Schnelle Lieferung+Günstige Preise. Elektronik-Bauteile bei reichelt.
  -  
Download Software zu Aktualisieren Sie Ihre XP CD-ROM Treiber Jetzt