wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 17. Juni 2012
Ich bin über "Die Elemente" auf die Fackelträgeredition aufmerksam geworden. Von den Elementen war ich sehr begeistert, "Das Sonnensystem" finde ich etwas enttäuschend:

Beginnend bei der Sonne stellt Marcus Chown immer weiter hinausreisend die wichtigsten Objekte in unserem Sonnensystem vor. Je nach Bedeutung und Forschungsstand nimmt ein Thema eine oder mehr Doppelseiten in Anspruch. Naturgemäß bleiben die Informationen in einem Bildband oberflächlich und dienen eher dazu, Geschmack auf mehr zu machen. Zu den großen Vorzügen des Buches gehört, dass auch diverse Kleinkörper aus den Asteroiden- und Kuipergürtel sowie einige Monde näher vorgestellt werden. Üblicherweise führen diese Objekte ja leider eher ein Nischendasein in der populären Literatur. Außerdem ist das Buch mit dem Wissenstand 2012 ausgesprochen aktuell.

Davon abgesehen bietet das Buch aber nichts wirklich Neues. Die Beschreibungen sind wie erwähnt eher kurz, dabei wird meines Erachtens bisweilen auf wichtige Besonderheiten nicht eingegangen. Zum Beispiel sieht das kundige Auge in den "technischen Daten" an der Achsneigung der Venus, dass sie quasi Kopf steht. Erwähnt wird das im Text jedoch nicht, und dem Astroneuling dürften solche Besonderheiten und ihre Bedeutung kaum auffallen. Für die kleinen, unbekannteren Körper hingegen ist die Wissenslage oft schlicht zu dünn, um mehr als die Entdeckungsgeschichte zu erzählen, während die bisweilen einzigen Bilder sehr unscharf sind und damit eigentlich nicht großformatig für einen Bildband geeignet sind. Die ansonsten für jeden Körper angegeben spezifischen Daten sind zwar eine nette Idee, aber für den Laien in den meisten Fällen eher uninteressant (die äußeren Körper sind alle kalt und die Bahnexzentrizität der meisten Körper ist mehr oder weniger gleich...). Der "Vollzeit-Amateur" wird sich an diesen Details aber natürlich sehr erfreuen.

Auch die ganze Aufmachung hat mich nicht überzeugt. Manche Bilder sind zwar wirklich schön präsentiert und arragniert, oft werden die Bilder aber einfach nur kachelartig (und viel zu klein) aufgelistet und mit ein paar Zeilen Text versehen. Die weiße Schrift wird bisweilen von dem schwarzem Hintergrund geradezu verschluckt und wirkt dünn bis flimmrig. Und zu guter Letzt gibt es einige Fehler, von nicht vollständigen Aufzählungen, Tippfehlern in Jahreszahlen bishin zu vertauschten Bildtexten und einigen misslungenen Übersetzungen (felsiger Kern der Sonne?). Selbst der Büchersammler wird unangenehm überrascht sein, da die "Edition Fackelträger" nicht einheitlich groß ist - zumindest ist mein Exemplar "Das Sonnensystem" ein paar Milimeter höher als meine "Elemente".

FAZIT: Der Neuling, der neben den "Klassikern" des Sonnensystem auch über einige Exoten mal etwas hören will, kann grundsätzlich zugreifen. Zwar wird er nicht mehr als einen Eindruck erhalten - dafür sind die Texte zu kurz - aber bekommt vielleicht Lust auf mehr. Der bereits erfahrene Laie wird kaum etwas Neues erfahren und das wenige Neue kaum befriedigen, sich eher über die Fehler ärgern. Ab dem Amateurastronom aufwärts gibt es kaum einen Grund, sich dieses Buch anzuschaffen, es sei denn er gehört zu den "Besessenen", die auf der Jagd nach dem noch so kleinen neuen Stück des liebsten Hobbys sind oder Interesse an den physikalisch-chemischen Daten einiger weniger populärer Objekte haben. Da würde ich eher "Universum" aus der DK-Reihe epfehlen.
11 Kommentar7 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2014
Ich dachte es wäre ein gutes Geschenk für einen Hobby Astronomen aber als ich das relativ dünne Buch durchblättern konnte war ich eher enttäuscht. Alles sehr rudimentär. Ich empfehle das Buch "Das Universum" zu kaufen, da steht VIEL mehr über die Körper des Sonnensystemes als in dem Buch.
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ein weiteres Highlight von Fackelträger. In diesem Werk wird wirklich jeder bekannte Himmelskörper, der um unsere Sonne kreist detailliert beschrieben. Der Hingucker im wahrsten Wortsinn sind aber die Fotos und liebevollen Grafiken, die das Verstehen untermauern sollen und dies auch schaffen. Jeder Planet wird bis in den Kern beschrieben und dabei in kurzen, aber ausreichenden Texten und in tabellarisch aufgeführten Eigenschaftsbeschreibungen nähergebracht. Das Buch beschreibt nicht nur die Planeten, sondern auch die bekannten Kometen, Planetoiden, den Kuiper-Gürtel und geht auf die Oortsche Wolke ein. Dabei legte man viel Wert auf die grafische Gestaltung, die das Buch, wie schon das über die chemischen Elemente, zu einem Lese- und Betrachtungsvergnügen macht.
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2013
Wurde für ein Referat über das Sternensystem verwendet und erfüllt voll und ganz seinen Zweck. Sehr interessante Informationen in diesem Buch enthalten.
0Kommentar1 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2013
Meine Frau liest das Buch häufig und ist begeistert davon. Da es von einem Familienmitglied empfohlen wurde, ist die Freude sehr groß.
0Kommentar0 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden