summersale2015 Hier klicken mrp_family Liebeserklärung Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Kundenrezensionen

38
4,1 von 5 Sternen
Abschied von Opa Elefant: Eine Bilderbuchgeschichte über den Tod
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:12,00 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

46 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Juli 2006
Die Geschichte "Abschied von Opa Elefant" ist meiner Meinung nach ein sehr gelungenes Buch. Opa Elefant möchte sich bei seinen Enkelkindern verabschieden, da er sterben wird. Im Laufe der Geschichte erzählen die Enkelkinder auf verschiedene Weise was für sie der Tod bedeutet (Vorstellungen, die auch wir in unserem Leben gebrauchen), nur was der Tod wirklich mit sich bringt weiß keiner. Auch Opa Elefant nicht: "Niemand weiß genau, was passiert, wenn man stirbt. Das muss jeder für sich alleine erleben, und das ist das Besondere daran."

Mir gefällt die Geschichte so gut, weil es in meinen Augen die Wahrheit ist. Niemand weiß was der Tod mit sich bringt, nur eins Wissen wir, dass die Toten immer in unserer Erinnerung bleiben werden und wir ihre Geschichten sicher unseren Kindern weiter erzählen werden und die ihren Kindern....Und genau das sagt die Geschichte aus, jeder muss seine eigene Vorstellung bilden. Denn niemand weiß ob wir in den Himmel kommen, wieder auferstehen, als Schmetterling zurück kommen oder dem Teufel begegnen werden.

Es ist ein einfühlsames Buch mit schönen weichen Zeichnungen. Ich würde es weiter empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. November 2006
"Abschied von Opa Elefant" ist ein wunderschönes, sehr einfühlsam geschriebenes Bilderbuch zum Thema Abschied, Sterben und Tod. Opa Elefant weiß, dass er sterben muss und besucht daher noch ein letztes Mal seine Enkelkinder, um sich von ihnen zu verabschieden. Die Enkelkinder möchten wissen, was tot sein genau bedeutet, aber Opa Elefant erklärt ihnen, dass dies eine Erfahrung ist, die jeder für sich selbst machen muss. Niemand kann sagen, was dann sein wird. Verschiedene Möglichkeiten werden erwähnt, etwa dass man in den Himmel kommt oder in die Hölle, oder auch dass man als Schmetterling erneut auf die Welt kommt.

Das Buch ist in einer Weise geschrieben, die Kinder nicht beunruhigt und durchaus auch Humor zuläßt. Dies und die Vielseitigkeit der Gedanken, die Offenheit dieses Buches haben mir besonders gut gefallen. Ich habe es in einer Lesegruppe für Kinder vorgelesen und dabei die Erfahrung gemacht, dass die Kinder sehr unbefangen und natürlich mit diesem Thema umgehen konnten. Es haben sich gute Gespräche ergeben und wir haben an diesem Vormittag auch viel gelacht - trotz des ernsten Themas. Ich kann das Buch sehr empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. September 2009
Das Buch kann man gut bei dem Thema Tod einsetzen. Mein Sohn ist 3 Jahre alt und konnte es gut nachvollziehen. Auf einer Seite wird über die Hölle berichtet, die meiner Meinung nach nicht darein gehört, aber man kann sie ja einfach überschlagen. Ansonsten sehr kindgerecht gestaltet mit nicht so dunklen Bildern, wie sonst bei dem Thema Tod.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Dezember 2013
Das Buch "Abschied von Opa Elefant" habe ich für meine beiden Söhne (fast 3 und gerade 6 Jahre alt) gekauft, da wir zuletzt gehäuft das Thema "Tod und Sterben" in der Familie hatten und auch in nächster Zeit wieder absehbar ist.

Ich habe mir das Buch zuerst alleine durchgelesen und finde es wirklich schön und liebevoll geschrieben. Auf jeder Doppelseite äußert eines der Elefantenkinder eine Version des "Was kommt danach". Ob Wiedergeburt, Auferstehung, Nichts (allerdings schöner formuliert) usw. Auch die Illustrationen sind groß, farbig und kindgerecht. Die Autoren beziehen aber keine Stellung, sondern lassen die Möglichkeiten einfach nebeneinander stehen mit der abschließenden Feststellung, dass man es nicht weiß. Dabei bleibt es aber nicht, sondern es wird am Schluss die Zukunft in den Vordergrund gestellt. Das, was vom Verstorbenen bleibt. Das gefällt mir sehr gut.

Ein paar Mal habe ich in anderen Rezensionen die Kritik gelesen, dass auch das Thema "Hölle" angesprochen wird. Ich finde das vollkommen in Ordnung, da Kinder, ganz gleich welcher Glaubensrichtung sie selbst angehören, früher oder später mit diesem Schlagwort konfrontiert werden. Auch die Hölle wird nur als eine Möglichkeit aufgezeigt ohne dass sie als als richtige oder falsche Vorstellung beschrieben wird. Ein solches Buch schaut man sich in der Regel ja mit seinen Kindern gemeinsam an und dann kann man nach seinem Gusto Stellung dazu beziehen oder Fragen zu diesem Thema beantworten.
Überhaupt sehen Kinder in der Regel solche einfachen Beschreibungen eher weniger beängstigend, es kommt darauf an, wie man den Begriff dann mit Leben füllt (so meine Erfahrung).

Mein Fazit darum: Erstaunlich gut und gar nicht so kompliziert oder konstruiert wie Bücher zu ernsten "Erwachsenenthemen" oft sind.
Darum 5 von 5 Sternen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Februar 2009
Abschied von Opa Elefant. Von Abedi,

Meine Tochter (5) hat ihren geliebten Opi verloren und war untröstlich. Sie hat auch nicht verstanden, wieso Opi nun unter der Erde liegt und dass er nicht mehr bei uns ist.

Das Buch beschreibt einfühlsam, dass jeder irgendwann sterben muss und dass es verschiedene Meinungen über das "danach" gibt. Meine Tochter hat sich für die Variante entschieden, dass ihr Opi nun im Himmel sei und zu unser herunter schauen kann.

Seitdem wir dieses Buch einige Male gelesen haben, ist meine Tochter ruhiger und kann den Tod besser akzeptieren. Ich kann es nur empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. März 2011
Habe lange darüber nachgedacht, wie man einem Kind (6 Jahre)versucht verständlich zu erlären, dass man nicht ewig leben kann und derTod auch zum Leben gehört.
Ich fand dieses tolle Buch und war sofort davon begeistert.
Es ist kindgerecht erzählt und auch verständlich.Wirklich weiter zu empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Mai 2008
Durch ein anderes Buch total verschreckt, wollte ich schon die Suche nach einer Lektüre für meine Tochter bezüglich der Erklärung des Todes aufgeben. Der Zufall ließ mich jedoch das Buch finden! Wir lasen es dreimal hintereinander und unsere Tochter stellte viele Fragen, die das Buch aufwarf. (sie ist ja erst 4 Jahre alt)
Wir finden, es ist nicht nur ein Buch für Kinder, sondern auch wir Großen können uns wunderbar fallen lassen und unseren Gedanken nachgehen, wie es denn nun sein wird, wenn wir eines Tages gehen...
Es ist sehr liebevoll geschrieben und die wunderschönen Bilder und die warmen Farben wirken beruhigend.
Ich bin sehr glücklich das Buch gefunden zu haben und wir können es auf jeden Fall jedem ans Herz legen, der Trauer zu bewältigen hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. August 2014
Wichtig ist es, Kinder bei so einem Thema nicht alleine zu lassen, also auch nicht alleine dieses Buch lesen zu lassen. Die Verfasser der Kommentare, die das Buch schlecht machen, wegen beispielsweiße dem Teufel, sollten ihre Kinder oder die Kinder mit denen sie das Buch anschauen also auch nicht alleine lassen. Kindern kann erklärt werden, dass das alles verschiedene Sachen sind, an die Menschen glauben, aber das Buch sagt ja auch immer wieder, dass nicht klar ist, was nach dem Tod passiert! Das können Kinder verstehen!
Dieses Buch zeigt wunderschön auf, was es für Glaubensrichtungen gibt, da gehört nunmal auch die Hölle dazu!
Zum Sterben auf den Friedhof zu gehen, das machen die Elefanten so, aber nicht wir Menschen! Auch das ist leicht zu erklären!

KINDER NICHT ALLEINE LASSEN MIT DIESEM THEMA und offen mit ihnen darüber reden, dann kann man alles (er-)klären!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. April 2014
Was und wie spricht man mit Kindern über den Tod?
Ich habe insgesamt 6 Kinderbücher zum Thema gelesen, die alle aus unterschiedlichen Gründen enttäuscht, teilweise sogar ratlos gemacht haben, trotz netter Grundideen.
Dieses Buch endlich hat gegeben, wonach wir gesucht haben:
Ohne dumme Behauptungen aufzustellen, ohne Vorurteile und betont originelle Ideen erzählt es, was wir wissen und was wir niemals wissen werden. Vor allem aber, was wir fühlen und dass es gut ist wie es ist und traurig und dass es Trost geben kann und wie.
Alles, was ich mir erhofft habe und bei meiner Nichte und meinem Neffen so angekommen wie wir gehofft hatten!
DANKE! für die Hilfe in dieser schweren Zeit!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Februar 2010
...deshalb verabschiedet sich der alte Elefantenopa von seinen Enkeln, bevor er sich zum Sterben zurück zieht. Die Enkel beginnen darüber zu philosophieren, was dann mit Opa passieren wird. Wie Kinder so sind, verarbeiten sie alles, was sie einmal aufgeschnappt haben. Also gibt es hier verschiedene Varianten zu Opas weiterer "Existenz". Sehr einfühlsam und positiv wird hier der Tod eines Angehörigen ins Leben geholt. Hier werden aber nicht alle Fragen beantwortet, die ein Kind dazu haben wird. Das Buch allein finde ich nicht ausreichend, dennoch aber sehr gelungen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Leb wohl, lieber Dachs
Leb wohl, lieber Dachs von Susan Varley (Gebundene Ausgabe - 20. Juli 2009)
EUR 12,95

Abschied von der kleinen Raupe
Abschied von der kleinen Raupe von Heike Saalfrank (Gebundene Ausgabe - 1. Juli 2010)
EUR 12,80

Opas Reise zu den Sternen: Ein Kinderbuch zu Tod und Trauer
Opas Reise zu den Sternen: Ein Kinderbuch zu Tod und Trauer von Anja Kieffer (Gebundene Ausgabe - 25. August 2014)
EUR 12,99