Kundenrezensionen


88 Rezensionen
5 Sterne:
 (70)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


162 von 162 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sailor Moon - Die Re-Edition
Nach langen Jahren Abstinenz ist der Sailor Moon Manga zurückgekehrt - im neuen Stil.

Unterschiede zum Manga von 1998 und heute.
* Neues Cover: Die Cover der Re-Edition wurden von Takeuchi Naoko neu gezeichnet wurden dementsprechend im Jahre 2003, als die Re-Edition in Japan zum Auftack von PGSM (der Real-Serie) erschien, verwendet. Man erkennt dies...
Veröffentlicht am 5. Oktober 2011 von Emily de la Croix

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Inhalt super, Übersetzung grauenhaft!!
Ich kenne noch die alte Übersetzung der ersten Auflagen und die ist bei weitem besser als die Neue. Der Übersetzer scheint die deutsche Sprache nicht wirklich zu beherrschen, da hier deutsche und englische Wörter vermischt werden z.B.Silver moon Crystal anstatt Silbermondkristall oder Neptune anstatt Neptun. Der ganze Manga ist in "Denglisch"...
Vor 4 Monaten von Frau Wunderlich veröffentlicht


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

162 von 162 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sailor Moon - Die Re-Edition, 5. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Pretty Guardian Sailor Moon 01 (Taschenbuch)
Nach langen Jahren Abstinenz ist der Sailor Moon Manga zurückgekehrt - im neuen Stil.

Unterschiede zum Manga von 1998 und heute.
* Neues Cover: Die Cover der Re-Edition wurden von Takeuchi Naoko neu gezeichnet wurden dementsprechend im Jahre 2003, als die Re-Edition in Japan zum Auftack von PGSM (der Real-Serie) erschien, verwendet. Man erkennt dies auch am neuen Zeichenstil von ihr. Die Charaktere wirken im Gesamten anders als noch vor ein paar Jahren. Hinzu kommt das neue Loge, welches weltweit verwendet wird (dementsprechend in verschiedene Sprachen abgewandelt wird: japanisch, chinesisch, lateinische Schrift, etc.) -> Es sollte nun einheitlich sein
* Nicht die westliche, sondern die japanische Leserichtung (von rechts nach links) ist vorzufinden.
* Die Übersetzung stammt nicht aus dem Fanzösischen, sondern aus dem Japanischen. Dies merkt man an folgenden Punkten:
-> Die Originalattacken, -verwandlungssprüche, -namen, etc. wurden übernommen
-> Die Story ist vom Grund her gleich, aber nun so nah wie möglich am Original (Dies war auch die Bedingung aus Japan, dass der Manga so originalgetreu wie möglich ist, daher sind auch Schriftzeichen vorzufinden)
* Der Manga wurde zeichentechnisch überarbeitet: Entweder wurden komplett neue Szenen von Takeuchi-san gezeichnet oder andere Szenen wurden nur zum Teil neu gezeichnet. Wer die alten Manga hat, kann dies sehr gut vergleichen.
* Es gibt Farbseiten: Am Anfang des Manga befinden sich nun Farbseiten, welche es damals auch nicht gab. Die Sticker von der Erstauflage in Japan sind jedoch nicht vorhanden.
* Der Manga ist dicker als der Alte. Auf den ersten Blick wirkt er aber nicht dicker. Jedoch gibt es zu bedenken: Mindestens ein Kapitel mehr ist vorhanden im Gegensatz zur alten Auflage und jegliche Randnotizen und Zusatzgeschichten entfallen im eigentlichen Manga. Daher umfasst der eigentliche Manga nicht mehr 18, sondern 12 Bände. Die Zusatzgeschichten, welche damals in den alten Manga vorhanden war, sind nun in zwei Zusatzbänden zusammengefasst, welche hinterher bei uns erscheinen werden.
* Der Buchrücken weißt kein Gesamtmotiv wie damals auf, sondern hat im oberen Teil das Gesicht der entsprechenden Senshi vom Cover, darunter den Namen des Manga, darunter die Volumenummer, darunter den Namen des Mangaka und zum Schluss den Verlag.
* Die hintere Seite des Manga hat nicht wie damals die Manga aufgelistet, welche bereits erschienen sind oder in nächster Zeit erscheinen, sondern auch hier findet sich ein Bild im neuen Zeichenstil der jeweiligen Senshi vom Cover vor (bei Band eins dementsprechend Sailor Moon mit Luna).
* Unwichtig, aber ich erwähne es dennoch: Es wurde eine andere Schrift genommen als damals.

Meine persönliche Meinung zur Re-Edition:
Da ich auch die alten Bände besitze, ist mir ein Vergleich sehr gut möglich und ich bin begeistert von der Re-Edition. Die Leute, die sagen, man kaufe sich ja den alten Manga nochmal neu, der irrt.
Vom Grundprinzip her mag das ja irgendwo richtig sein, aber durch - bzw. gerade dadurch - die neue Übersetzung verändert sich die Geschichte. Nicht grundlegend, aber viele Sachverhältnisse werden nun deutlicher und es ist nicht mehr so ein "Kuddelmuddel" wie damals. Die Franzosen übersetzen dies aus dem Amerikanischen und dann kam der alte Manga ja erst zu uns. Wer das Prinzip von "Stille Post" kennt, der weiß, dass auf solch einem Weg sich die Fehlerteufel einschleichen. Gerade die Amerikaner sind für ihre Zensuren bekannt. Dies entfällt aber nun, da die Übersetzung direkt aus Japan stammt und daher ist es wie eine Art neuer Manga, den man vom der Grundstory her kennt und dennoch finden sich immer neue Sachen.
Hinzu kommt die Überarbeitung von Takeuchi-san, welches es auch gleichzeitig spannend macht, die beiden Versionen miteinander zu vergleichen. Beim groben Überfliegen meinerseits ist mir auf fast jeder Doppelseite irgendeine Kleinigkeit aufgefallen, die neu gezeichnet wurde.
Auch die vorhanden Farbseiten finde ich sehr schön und eine schöne Ergänzung - An sich schade, dass die Sticker wie in Japan der Erstauflage fehlen, aber ich bin persönlich froh, dass wir Farbseiten bekommen haben... Beim ersten Band handelt es sich zudem um ein Bild aus dem ersten Artbook :)
Mir persönlich gefällt es mit der Art des Buchrückens besser, da sich das Bild auf der alten Auflage nicht unbedingt immer anpasste und sich Verschiebungen ergaben - also z.B. ein halb versetztes Gesicht..
Genauso verhält es sich mit der Rückseite des Manga. Ich finde ein wechselndes Bild ansehnlicher, als alle Manga aufgelistet zu haben. Zudem ist auch hier der neue Zeichenstil vorhanden.

Ich finde es gut, dass wir die neue, originalgetreue Übersetzung bekommen haben, denn damit wirkt der Manga auch wesentlich besser. Ist nur komisch für die Leute, die nur den Anime kennen und sich sonst nicht für Manga / Anime interessieren, da z. B. der altbekannte Spruch: "Macht der Mondnebel mach auf" nicht vorhanden ist und sich Leute dementsprechend dran gewöhnen müssen. Genauso verhält es sich bei Anreden, da hier auch -chan, -san, etc. verwendet werden. Näher am
Original können wir nicht mehr sein =)

Das Einzige, was mir nicht so gut gefällt: Der neue Zeichenstil non Takeuchi-san. Klar verändert der sich im Laufe der Jahre, aber ich finde, dass die Senhsi dadurch noch jünger wirken und Sailor Moon dadurch nicht mehr so ganz den alten Flair hat. Aufgrund der Cover wirkt Sailor Moon noch kindlicher, als es die eigentliche Geschichte zeigt, die wesentlich düsterer und erwachsener ist als es der Anime vermuten lässt.

Fazit:
Für Fans ein Muss, auch wenn man die alte Auflage besitzt. Für Neulinge oder für die Leute, die nur den Anime kennen ist der Manga eine gute Bereicherung und man erfährt wesentlich mehr zur Geschichte, Hintergrund und der Manga ist im Gesamten ein wunderschönes Kunstück aus Geschichte, Zeichnungen und Verborgendes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neuübersetzung schlägt definitiv die alte Fassung, 6. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Pretty Guardian Sailor Moon 01 (Taschenbuch)
Damals 1998 nervte ich meinen Buchhändler beinahe täglich, bis ich ihn in der Hand hielt: Den Sailor Moon-Manga Nummer 1. Ich kaufte alle Bände, inklusive Sailor V und die Artbooks, denn ich konnte von der Geschichte nicht genug bekommen.

Nun, 13 Jahre später, legt EMA endlich die langersehnte Neuauflage vor, basierend auf der japanischen Re-Edition von 2003.

Vieles fällt im Vergleich mit der alten Fassung positiv ins Auge:
* Die Übersetzung, die damals aus dem französischen nachempfunden wurde, ist diesmal klarer und wirkt nicht so verwinkelt und verwaschen wie damals. Dadurch ist der Lesefluss diesmal deutlich angenehmer und an einigen Stellen sogar für mich als "alten Hasen" wirklich erhellend.
* Diesmal orientierte man sich in der Übersetzung am japanischen Original und übersetzte die Verwandlungen, Angriffe und Namen der Senshi gemäß derselben. Usagi heißt nicht mehr "Bunny", die Angriffe, die in Anime und Manga nicht deckungsgleich sind, werden nicht behäbig nachempfunden, die japanischen Koseformen mit -chan etc. wurden übernommen. Mich persönlich freut das, denn ich finde es so eigenständiger, aber das ist natürlich Geschmackssache.
* Die Original-Leserichtung wurde diesmal standardmäßig mitübernommen
* Das Lettering ist diesmal deutlich besser gelungen und nutzt die japanische Schrift im Bild und in den Sound-Effekten, was bei Shoujou-Manga essentielles Mittel der Bild-Gestaltung ist. In der 1998er Fassung kritzelte da noch jemand handschriftlich im Comic rum.
* Übersetzungsfehler wie damals, etwa "Manoru Chiba" statt Mamoru, tauchen diesmal nicht auf.
* Die Farbseiten und die bessere Druckqualität lassen das Bild diesmal deutlich besser rauskommen. Außerdem hat diesmal keiner im Bild "rumgesaut", um den Comic auf das passende Format zu erweitern (fällt beim Vergleich der japanischen und alten deutschen Fassung teils stark auf). Den Schuh muss man wohl Glénant anziehen, dem französischen Editor, von dem Feest damals das Bildmaterial übernommen hat.

Negativ sind allerdings einige kleinere Punkte in der Übersetzung.
* Stellenweise hat man bei der Übersetzung stur auf das Original geschielt und die deutsche Gewohnheit dann doch außer Acht gelassen. Der "magische Silberkristall" ist zwar näher am Original übersetzt (maboroshi no ginzuishou - der trugbildhafte Silberkristall), jedem Kenner der Serie liegt aber der "heilige Silberkristall" im Ohr. Das irritiert. Auch die Anrede von Serenity als "Princess" wurde dem Original gemäß auf Englisch übersetzt, aber im Bild sieht die Formulierung "Princess und Prinz Endymion" (Purinsensu to Endymion-oujisama) ziemlich doof aus.
* Die Sprache der Figuren wurde stellenweise zu sehr auf jung getrimmt, dass es schon albern klingt. Ein Mädchen im Japan der 1990er hätte z.B. wohl kaum das Wort "krass" benutzt. Ich hoffe, dass da demnächst niemand "guttenbergt" oder einen "Bitchmove" versucht.

Alles in allem freue ich mich aber über die saubere Arbeit bei der gelungenen Neuausgabe und stelle sie freudestrahlend neben die Alte in mein Bücherregal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nostalgie vom Feinsten!, 26. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Pretty Guardian Sailor Moon 01 (Taschenbuch)
Als Jugendliche war ich ein richtiger Sailor Moon Junkie! Die Serie, der Manga und alles an Franchise drumherum wurde von mir, wie man neudeutsch dazu sagt, "gesuchtet". Irgendwann ließ meine Manga- und Animeneigung mehr und mehr nach, ich verkaufte meine Sammlung und hab es dann wieder bereut....nur, damit Sie verstehen, wie sehr ich mich über eine Neuauflage einer meiner ersten Manga-Reihen gefreut habe, deren erste Auflage in den Läden schnell vergriffen war.

Zur Neuauflage:
Ich muss gestehen, zu Beginn habe ich mich durch die neugestalteten Cover abschrecken lassen (meiner Meinung nach oft zuviel Pink, das ist jedoch Geschmacksache!). Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und finde manche Cover sogar besonders schön (Pluto, Mars, Neptun, Saturn).
Entgegen der alten Auflage wurde hier, wie bereits oft erwähnt, direkt aus dem Japanischen übersetzt, sodass wir endlich in den Genuss der Originalsprüche und -formeln kommen. Außerdem liest man jetzt, mangatypisch, von "hinten nach vorne". Daran hat sich der gewöhnliche Manga-Leser nämlich schon gewöhnt und war (zumindest ging es mir und meinen Freunden so) bei der alten Sailor Moon Auflage mehr verwirrt als durch das "fremdartige" rechts->links Lesen.
Die Zeichnungen sind von Takeuchi überarbeitet und vergleicht man die Bilder, erkennt man einen deutlichen Unterschied. Am Stil, und das ist wichtig, ändert sich nichts, nur am Ausdruck, an der Klarheit der Federführung, wenn ich es so nennen darf. Es hat Spaß gemacht, Alt und Neu miteinander zu vergleichen!
Die Story ist, nicht so wie im Anime, nicht verfälscht. Hier klären sich endlich die Zusammenhänge, die sich der deutsche Zuschauer oftmals nur hat erschließen können.
Die Charaktere wirken im Manga erwachsener, die Story ernster, die Zusammenhänge klarer.

Alles in Allem kann und will ich diesem wundervollen Manga 5 Sterne geben, weil hier meiner Meinung nach alles stimmt. Die Zeichnungen sind traumhaft (Takeuchi hat einen unvergleichbaren Stil, den ich so wirklich nirgendwo anders mehr gesehen habe), er ist weich, aber aussdrucksstark, feminin, verspielt und zart. Ähnlich wie bei CLAMP schafft es hier die Mangaka, fließende Bewegungen darzustellen.
Usako (Anime "Bunny") ist eine liebenswerte Figur, die im Anime oft "nervig" rüberkam. Im Manga zeigt sie ihre wahre, starke Persönlichkeit die, was besonders schön zu beobachten ist, Fehler hat, Schwächen zeigt, diese aber überwindet, sich weiterentwickelt und somit ein ausgesprochen dynamischer Charakter ist.

Eigentlich komisch, die Story kann mich immer wieder fesseln, auch wenn sie wiederholend demselben Muster folgt. Wer den Leser trotzdem an die Geschichte binden kann, der kann schon was!

Also, ob aus nostalgischen Gründen oder aber, weil ihr neugierig geworden seid: Gönnt euch diesen Mange, es lohnt sich in vielerlei Hinsicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen :), 16. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Pretty Guardian Sailor Moon 01 (Taschenbuch)
Ich habe mich sehr gefreut, als Ema verlauten ließ, das Sailor Moon neu aufgelegt wird. Die alten Bände gehen für horrende Preise über Ebay und als Studentin kann ich mir das nicht leisten.
Die Zeichnungen sind überarbeitet und eine Re-Master-Version erstellt.

Es gibt jedoch einige Dinge, die mir die Freude sehr trüben.
1. Die japanischen Namen für Verwandlung wurden übernommen, was letztendlich bedeutet es wurden Englische Begriffe benutzt. Das ist schmerzlich verkraftbar, aber wirklich Schade. Wieso sich keine eigenen Namen überlegen, oder die anderen übersetzen? Aber wie gesagt, es ist verkraftbar, da die japanischen Originale eben auch die englischen Titel waren.
2. Es ist logisch, dass jugendliche Menschen in einem gewissen Slang sprechen, wenn ich aber Äonen Alte Bösewichte Wörter wie Clique in den Mund nehmen höre, dreht sich mir der Magen um. Wieso wurde es auf so einem 12-Jährigen Niveau übersetzt? Die Story hat Tiefe und Stil. Warum kann man das nicht wenigstens auch die Charaktere ausdrücken lassen, indem sie nicht wie 12 Jährige Möchtegern Girlies sprechen lässt?
3. Die Übersetzung der Namen sind ziemlich... naja. Man hat zwar die japanischen Namen transkribiert, aber da es einen gewissen Spielraum gibt, den falschen hierbei gewählt. Ich meine das Queen Metaria nicht Metaria heißt, sondern Meta[l]lia, sollte eigentlich jedem Klar sein, nachdem er gecheckt hat, dass die meisten Charaktere aus Sailor Moon nach Edelsteinen oder Metallen benannt sind. Gleiches gilt für Prinz Diamond, der zu Demand wurde. Musste das denn sein?
Es ist schade, dass man hierbei sich solche fahrlässigen Schlappen erlaubt hat.

Wer die Verunglimpfung liebgewonnener Namen ertragen kann, kann sich die Neue Version jedoch ohne Gewissensbisse kaufen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach Sailor Moon!, 8. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Pretty Guardian Sailor Moon 01 (Taschenbuch)
Ich denke zu Sailor Moon an sich muss man nichts sagen. Es ist eben Sailor Moon! :)

Die Neuauflage ist wunderschön gestaltet und die Zeichnungen sind toll. Die Neu-Übersetzung allerdings finde ich an einigen Stellen sehr fragwürdig... Bei Sailor Moon "daddelt" man nicht und Amy würde auch niemals sagen "uns gehen die Kräfte flöten". Das ist aber auch schon alles was mich stört und damit kann ich leben, wenn ich endlich die komplette Reihe bekommen kann! ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich!, 1. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Pretty Guardian Sailor Moon 01 (Taschenbuch)
Lange habe ich darauf gewartet das Sailor Moon zurück
nach Deutschland kommt. Und nun ist es soweit. Pünktlich
zum 01.Oktober wurde mir der erste Band der neu Auflage
geschickt. Ich bin absolut begeistert, wie im Japanischen
ein paar Farbseiten, Bunny heißt Usagi und verwandeln tut
sie sich wie im Originalen mit Moon Prism Power Make up.
Alles ist so wie wir es uns gewünscht haben!

Ich empfehle diesen Manga absolut weiter! Und ich freue
mich schon sehr auf die weiteren Bände die monatlich
erscheinen sollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss in jedem Regal, 16. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pretty Guardian Sailor Moon 01 (Taschenbuch)
Ich kenne Sailor Moon schon seit ich ein Kind war. Zuerst habe ich es nur im Fernsehen geguckt, aber als ich dann mitbekam das es Mangas davon gab war es schon zu spät. Immer vergriffen oder aber viel zu teuer.
Endlich wurde das Werk neu aufgelegt und ich fühlte mich, als sei Weihnachten, Ostern und mein Geburtstag auf einen Tag gefallen. Selten fieberte ich einer Mangaveröffentlichung so entgegen.
Heute habe ich den ersten Band bekommen und gleich gelesen. Wie gesagt, ich kannte die alten Mangas nicht, also kann ich da keinen Vergleich anstellen. Was mir positiv auffällt sind die farbigen Seiten am Anfang und die japanische Leserichtung. Die Sprache entspricht der heutigen Jugendsprache, darüber bin ich ein paar Mal gestolpert, aber es stört nicht.
Die Geschichte ist spannend und ein paar Sachen sind mir sogar neu gewesen. Ich kannte ja nur die Serie vorher. Und nun muss ich sagen, dass mir der Storyverlauf des Mangas besser gefällt. Er ist dramatischer und Usagi (endlich nicht mehr Bunny!!!) ist insgesamt eher erwachsener. In der Serie war sie doch sehr, sehr kindisch. Die Zeichnungen sind toll. So detailverliebt und verspielt gefällt mir ein Manga. Der Humor kommt auch nicht zu kurz. Das Preisleistungsverhältnis stimmt also. Es sollen 12 Bände werden. Bei der alten Auflage waren es noch 18. Also sind die Bände auch schön dick. Man genießt es den Manga zu lesen. Die englischen Verwandlungssprüche und Namen wurden übernommen und ich muss gestehen, dass ich doch ganz am Anfang des Mangas schon "Macht der Mondnebel" oder "Mondstein flieg und sieg" vermisst habe. Ich komme aber mit den original Namen und Sprüchen auch klar und sie gefallen mir sogar besser.

Insgesamt habe ich mir einen Jugendtraum erfüllt. Ich wollte immer Sailor Moon im Mangaregal stehen haben und ich freue mich schon wenn ich alle 12 Bände stehen habe.

Ich kann den Manga nur weiterempfehlen, er ist eine Bereicherung für jede Mangasammlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich, 4. Februar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Pretty Guardian Sailor Moon 01 (Taschenbuch)
Als ich gehört hatte, bzw gelesen, dass es eine Neuauflage der Sailor Moon Manga geben würde, war ich total hibbelig. Ich wollte immer schon die SM-Manga lesen; davon mal abgesehen, war ich bislang nur die Anime-Serie gewohnt (und für alle Hintergrund Infos zum Original danke ich nochmal Wikipedia und diverse Fanseiten).
Bis zur Veröffentlichung des neu-verlegten 1.Bandes habe ich noch nie wirklich einen Manga gelesen ^^
Und ich wollte, dass mein erster Manga etwas besoders sein sollte - die Entscheidung fiel mir mit der Meldung des Re-Release natürlich leichter.

Obwohl ich die Anime-Serie in und auswendig kann, bin ich trotzdem in der Lage sie klar von den Manga zu unterscheiden. Ich habe natürlich keine Vergleichsmöglichkeiten zu den erst-veröffentlichten Ausgaben, geschweige denn zu den japanischen Originalen, aber: Ich find es toll, dass es sie der Original japanischen Leserichtung gibt. An die englischen Aussprachen der Verwandlungen etc musste ich mich zunächst gewöhnen; aber soweit ich weiß, ist es im japanischen auch englisch (korrigiert mich, falls ich da falsch liegen sollte).

Band 1 war sofort mitreißend und ich musste auch viel lachen. Nur war ich leider am Ende etwas, na ja, frustriert nicht wirklich, aber irgendwas in diese Richtung, da die Geschichte, so mein Empfinden, irgendwie mitten drin abrupt aufhört. Und 1 Monat warten auf den nächsten Band war schon arg nervenzerreißend ...

Alles in allem, bis auf das abrupte Ende (dafür 1 Stern weniger) muss ich sagen, dass ich bislang nicht enttäuscht wurde. Danke. :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es werden Erinnerungen wach..., 5. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Pretty Guardian Sailor Moon 01 (Taschenbuch)
Ja, ich gehöre zu der Generation, die Sailor Moon schon im Fernsehen verfolgt hat.
Damals hatte ich gar keine Ahnung davon, dass es einen Manga dazu gibt, geschweige denn, was das überhaupt sein soll.
Als ich dann später diesen besorgen wollte, war er dann jedoch längst vergriffen.
Ich finde es daher super, dass eine Neuauflage erscheint, die mit so aufwartet - neue Übersetzung, japanische Leserichtung,
Farbseiten... dafür ist der Preis mehr als gut.
Die Zeichnungen von Naoko Tekeuchi sind filigran und wunderschön, auch wenn der Stil nicht jedem passen wird.
Sicher, die Story mag für den einen oder anderen zu schlicht sein, jedoch ist Sailor Moon unabstreitbar
ein wahrer Klassiker!
Dabei empfehle ich den Manga nicht nur den 'alten' Fans, sondern hoffe, dass sich auch viele neue Leser begeistern können.
Ich finde diese Reihe super und hoffe, dass es so gut weitergeht.
Soweit ich weiß, waren ja sogar noch andere kleine Extras angedacht.
Ich hoffe, dass auch noch die Artbooks zu dieser Serie veröffentlicht werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mondstein flieg und sieg, 5. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pretty Guardian Sailor Moon 01 (Taschenbuch)
bei mir hat er gesiegt zum zweiten mal ^-^ gegen sailor moon kann man halt nicht gewinnen man wird einfach jedesmal in ihren bann gezogen.
ich habe damals schon an der mattscheibe gehangen es würd mich nich wundern wenn es wieder geschehen sollte.

da ich leider nicht beurteilen kann was anders zur alten manga version ist und was nicht fange ich keine vergleiche an. allso was mir an diesem manga so gefällt sind erstmal die farbseiten am anfang und dieses wahnsinig tolle cover. die zeichnungen innerhalb des mangas sind klar und sauber und sehr elegant gehalten. das einzige was mich sehr stört sind die ständigen wiederholungen der character vorstellungen zu beginn jedes neuen kapitels, man hat da das gefühl die sollen einem regelrecht in den kopf gehämmert werden.

als fan ist es absolut ein muß diese mangas alle daumen hoch und ich freu mich schon auf die weiteren bände die folgen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Pretty Guardian Sailor Moon 01
Pretty Guardian Sailor Moon 01 von Naoko Takeuchi (Taschenbuch - 7. Oktober 2011)
EUR 6,50
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen