Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wertvoller Reisebegleiter
Der im Jahre 2011 in seiner dritten, aktualisierten Auflage erschienene "Dumont Kunst-Reiseführer Zypern" gehört zu den derzeit aktuellsten Publikationen über die seit nunmehr 37 Jahren geteilte Insel. Im Zuge der Eröffnung von Checkpoints zwischen der Republik Zypern im Süden und der international nicht anerkannten "Türkischen Republik...
Veröffentlicht am 21. Oktober 2011 von timediver®

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen rein akademisch
Wir hatten zwar eine Kuturreise geplant (Zypernreise gerade eben, im Winter), aber auch dafür ist er nur mäßig geeignet: die Beschreibung der Kulturgüter konzentriert sich auf die Darstellung, was auf den Fresken zu sehen ist (das sieht man zur Not selbst), jedoch mit nur wenig Hintergrund - Geschichte(n). Das war sehr enttäuschend, erfordert...
Veröffentlicht am 21. Dezember 2011 von @nge


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wertvoller Reisebegleiter, 21. Oktober 2011
Von 
timediver® "Geschichte - Reisen - Rezensionen" (Oberursel/Taunus, Europe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: DuMont Kunst Reiseführer Zypern (Taschenbuch)
Der im Jahre 2011 in seiner dritten, aktualisierten Auflage erschienene "Dumont Kunst-Reiseführer Zypern" gehört zu den derzeit aktuellsten Publikationen über die seit nunmehr 37 Jahren geteilte Insel. Im Zuge der Eröffnung von Checkpoints zwischen der Republik Zypern im Süden und der international nicht anerkannten "Türkischen Republik Nordzypern", dem EU-Beitritt und der Einführung des Euro kann die sogenannte "Greenline" als "eine Grenze, die eigentlich gar keine ist" von EU-Bürgern problemlos in beide Richtungen und zurück überschritten werden. Darüber hinaus wird an den meisten Stellen im Norden neben der türkischen Lira mittlerweile auch der Euro als Zahlungsmittel akzeptiert....

....diesen Umständen trägt der Autor Andreas Schneider Rechnung. Der erste Abschnitt beschäftigt sich daher mit der Geschichte und Kultur des gesamten Landes. Nach einer mythologischen Einleitung findet man eine chronologische Auflistung der historischen und kulturellen Daten der Insel, die mit dem Neolithikum beginnt und bis in das Jahr 2010 führt. Im Anschluss daran werden die einzelnen historischen Epochen Zypern ausgiebig erläutert. Neben der byzantinischen Kunst wird hierbei auch die gotische Architektur während der Herrschaft der fränkischen Lusignan-Könige erklärt. Der Samen des Zypernproblems der Gegenwart lag bereits in der "Orientalischen Frage", die sich mit dem Zerfall des Osmanischen Reiches ergab. Die Briten als Kolonialherren zwischen 1978 bis 1960 und ihr Herrschaftsprinzip "divide et impera" taten alles andere um die griechische und türkische Volksgruppe miteinander zu versöhnen und zusammenzuführen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass nach einem griechischen Putsch 1974 mit dem Ziel der Enosis (Anschluss an Griechenland), die Türkei als Garantiemacht der türkischen Zyprer militärisch intervenierte und ein Drittel der Insel besetzte, was zu "Taksim", der Teilung der Insel führte. Problematisch für eine Wiedervereinigung als zwei Bundesstaaten, was sich auch in der Ablehnung des "Annan-Planes" durch die Zyperngriechen (2004) zeigte, ist die große Zahl von türkischen Siedlern, die völkerrechtswidrig aus Anatolien herbeigeschafft wurden und die starke Präsenz der türkischen Armee. Diese Problematik wird, wie auch die Religionen und Bräuche der unterschiedlichen Volksgruppen und Glaubensgemeinschaften, einschließlich der Maroniten und Armenier, ausführlich behandelt. Eine Galerie bedeutender Persönlichkeiten in der Geschichte Zyperns, zu der auch der Stauferkaiser Friedrich II. gehört, rundet den ersten Abschnitt des Buches ab.

"Reisen auf Zypern" ist mit seinen 233 Seiten das Herzstück des Kultur-Reiseführers. Die archäologischen Stätten, Kirchen, Klöster, Moscheen, Burgen und andere Sehenswürdigkeiten werden in 7 Kapiteln vorgestellt. Der Proporz zwischen dem Süden und dem Norden wurde hierbei gewahrt. Dazu gibt es eine Übersichtstafel mit den "wichtigsten Orten auf einem Blick", die mit einem oder zwei Sternen bewertet wurden. Interessant ist hierbei, dass der Bewertung von sieben Objekten mit zwei Sternen im Süden, sechs im Norden gegenüberstehen! Nur bei den 1-Sterne-Bewertungen liegt der Süden mit 10:4 eindeutig vorne. Die Texte zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten und Örtlichkeiten sind ausführlich und erfahren durch zahlreiche Fotos, City- und Lagepläne und Grund- und Aufrisse zusätzliche Visualisierung.

Einer Erläuterung der Fachbegriffe und einer Auflistung weiterführender Literatur folgt unter der Überschrift "Tipps und Adressen" der letzte Teil des Softcovers. In verschiedenen Rubriken gibt es hier (nach Nord- und Südzypern getrennt) wertvolle Informationen zu Öffnungszeiten, Festen und Feiertagen sowie ausgewählten Unterkünften und Restaurants pp. Den Abschluss bilden ein recht spartanischer Sprachführer für griechisch und türkisch und jeweils ein Personen- und Sachregister sowie ein Ortsregister.

Der "Dumont Kunst-Reiseführer Zypern" erleichtert zunächst die Auswahl der Besichtigungsobjekte und liefert dem auf eigene Faust Reisenden dann vor Ort wichtige historische, kulturelle und bauliche Informationen. Für timediver® ist er zudem eine wichtige Hilfe bei der Aufbereitung der digitalen Reisefotos. 5 Amazonsterne für einen wertvollen Reisebegleiter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein aktueller Reiseführer, 28. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: DuMont Kunst Reiseführer Zypern (Taschenbuch)
Die Schrift ist nicht zu klein, die Informationen sind ausführlich und für den anspruchsvollen Reisenden sehr wertvoll, die Bebilderung reich mit guten Fotos. Als idealer Reisebegleiter für eine Zypernreise, wie er nicht besser sein kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viele Hintergrundinformationen, 4. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: DuMont Kunst Reiseführer Zypern (Taschenbuch)
Endlich mal ein Buch, das nicht nur das beschreibt, was man sieht, sondern das die Bezüge herstellt zum historischen Kontext. Hat mir im Herbst 2011 sehr geholfen, die komplizierte Geschichte Zyperns zu verstehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen rein akademisch, 21. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: DuMont Kunst Reiseführer Zypern (Taschenbuch)
Wir hatten zwar eine Kuturreise geplant (Zypernreise gerade eben, im Winter), aber auch dafür ist er nur mäßig geeignet: die Beschreibung der Kulturgüter konzentriert sich auf die Darstellung, was auf den Fresken zu sehen ist (das sieht man zur Not selbst), jedoch mit nur wenig Hintergrund - Geschichte(n). Das war sehr enttäuschend, erfordert doch der unfassbar reiche Kulturschatz der Römer, Franken, Venizianer, Griechen, Briten etc., die ihre Spuren auf Zypern hinterlassen haben, wesentlich umfangreichere Erläuterungen, um ihm näher zu kommen.
Praktische Infos, wie es sich auf Zypern (touristisch) lebt, enthält er beinahe keine, das ist auch für einen Kulturführer grenzwertig - manche Angaben (zB Öffnungszeiten) waren schlichtweg falsch. Das Land ist durch seine britisch-zypriotische Alltagskultur, am Rande des Nahen Osten, höchst interessant und auch die Gegenwart würde viel Erklärung bieten.
Ich hatte mir nach der Rückkehr den Baedeker 2010 gekauft - und war begeistert: sowohl interessante Informationen zu den Kulturdenkmälern, als auch viele alltagskulturelle Beschreibungen (+ tolle Karten!! und spezieller Beilage zur Musik) lassen Zypern wesentlich besser verstehen. Ich lese den jetzt nach und plane demnächst eine weitere Reise - Zypern ist nämlich wunderbar - siehe die Mischung an Alltagskulturen, die Berge, der Wein und die Kultur. Mein absoluter Favorit: Limassol! Tolle Avantgardekultur, tolle Bars und Restaurants, wahnsinnig nette Leute, wunderbar!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

DuMont Kunst Reiseführer Zypern
DuMont Kunst Reiseführer Zypern von Andreas Schneider (Taschenbuch - 1. Dezember 2011)
EUR 25,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen