Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen9
3,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Juli 2014
Das war eine Enttäuschung!
Lange auf die Lieferung gewartet und als ich es entlich erhielt (November 2013) stand gleich das Todesurteil auf den ersten Seiten: Es wird nur auf die Modelreihen TD5 eingegangen. Und das obgleich diese seit 2008 nicht mehr produziert werden.
Es wäre schön gewesen, wenn dieser Umstand in der Artikelbeschreibung gestanden hätte! Denn die Modellreihen TD5 und TD4 unterscheiden sich in Sachen Motor und ein Großteil der Elektrik sehr.
Fazit: Wer an einem TD5 basteln will: zu empfehlen, Wer einen TD4 besitzt: Finger weg!
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2016
Wer bitte will seinen Defender mit einem Automatikgetriebe ausstatten oder mit einem 2,8 Liter TGV Motor.
Sitzheizung, elektrische Fensterheber.

Zugegeben, ein paar kleine nützliche Tipps beinhaltet das Buch. Aber ingesamt ist es es völliger Schwachsinn.
Wer Defender fährt, fährt dieses Urgestein aus Überzeugung. Purismus pur. Die beschriebenen Umbauten wenden sich an Kunden die eigentlich lieber einen Discovery oder Range Rover fahren möchten. Dann kauft den und vergewaltigt nicht dieses einmalige Fahrzeug.
Fahrt es so wie es ist. Es gibt nichts schöneres.
Fazit an alle Defender Fahrer: Ignoriert diese Buch und geniesst euren Defender wie er ist !
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
*
Seit nunmehr sechs Jahrzehnten sind die Landrover als treue Gefährten in den unwegsamsten Gegenden der Welt unterwegs. Sie trotzen nicht nur felsigen Abhängen oder endlosen Sandwüsten, sondern auch der Übernahme durch den indischen Konzern Tata, den verschiedenen Abgas- und Sicherheitsvorschriften und, last but not least, den Wunschlisten seiner stolzen Besitzer. Genau an diesem Punkt setzt dieses Buch an und beschreibt die Verbesserung von Schwachstellen des Landy, sowie alle möglichen und unmöglichen Umbauarbeiten am Fahrzeug!

Der englische Autor Lindsay Porter ist begnadeter Schrauber und technischer Redakteur des größten Landrover Magazines "Land Rover Monthly". In seinem vorliegenden Buch, zum ersten Mal in deutscher Sprache erhältlich, geht es gleich ohne weitere Umschweife ins Eingemachte.

Das Buch ist in 8 Kapitel eingeteilt:

1. Fahrwerk, Lenkung und Bremsen
2. Kraftübertragung
3. Motor
4. Karosserie
5. Interieur
6. Sicherheit
7. Komfort
8. Batterie, Beleuchtung und Seilwinde

In jedem Kapitel erklärt der Autor mit hunderten von Fotos (!) und Schritt für Schritt die Umbauten von A bis Z. Wie lege ich den Landy höher? Was muss ich dabei beim Nachlaufwinkel korrigieren, wie verhält sich die Lenkung? Oder: wie montiere ich Differentialsperren von QUAIFE und wozu sind sie gut? Wie baue ich eine Eberspächer- oder eine Webasto-Standheizung ein? Wie Seilwinden, Wegfahrsperren oder Protektoren aller Art? Wie eine Lordosenstütze, eine Zentralverriegelung, wie tune ich den Motor, wie wechsle ich auf Superspiegel um und wie baue ich einen Überrollkäfig an?

Es gibt praktisch kein Zubehör, das in diesem Buch nicht mit einer Einbauanleitung vertreten wäre. 1600 Fotos im Ganzen führen mit einer ausgezeichneten Beschreibung durch die einzelnen Einbauschritte. Dabei warnt der Autor immer wieder vor falschen Vorstellungen und gibt Tips zur Praxistauglichkeit der einzelnen Teile. Das Alter des umzubauenden Landys spielt dabei keine Rolle: auf den Fotos wird ein Land Rover von 1999 und ein anderer von 2006 gezeigt. Aber auch wesentlich ältere oder jüngere Modelle sind mit dieser Anleitung umzubauen. Sollte die Anbauanleitung eines Zubehörs fehlen, dann ist die Montage wahrscheinlich so einfach und selbsterklärend, dass der Autor sie nicht im Buch aufgenommen hat. Am Ende des Buches werden alle Lieferantenadressen in England und in Deutschland (90:10%) für diverses Zubehör mit ihren Internetadressen aufgeführt.

Dieses perfekt aufgemachte Buch ist kein Ratgeber für die Verwendung oder den Kauf von Zubehör! Es ist ein Einbau- und Montagebuch für die Praxis. Für Kaufinteressenten von Seilwinden, Stoßdämpfer oder Ladeluftkühlern ist es nicht das richtige Buch, denn hier wird nur die Montage beschrieben. Auch fehlen jegliche Preisangaben oder Vergleiche von verschiedenen Herstellern. Der erfahrene Autor setzt auf Qualitätsprodukte, die er kompromisslos und diskussionslos einbaut.

Das perfekte Buch für den Do-it-yourself Land Rover Besitzer!

.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2014
" LR Defender - So wird's gemacht": ein Volltreffer für mich. Ich bin kein gelernter Mechaniker, lediglich "Enthusiast" in Sachen Offroad & v.a. Defender. Das Buch ist also gerade für Quereinsteiger/Rookies/Halbwissende/Amateure wie mich eine Erleuchtung:

es besteht zu 80 % aus Bildern - und das ist hier gut so. Ich lerne bspw. endlich wie ein Quer- von einem Längslenker auseinanderzuhalten ist :-) und ob / wie ich das bei Fahrwerksmodifikationen berücksichtigen muss (müsste, lasse ich eh in der Werkstatt machen). Die Fotostrecken sind ausreichend dicht / gut gestaltet, sodass man gut nachbasteln oder auch nur nachvollziehen kann.

Sehr viele praxisbezogene Tipps & gut erklärte 08-15-Tätigkeiten wie auch für Fortgeschrittene ein paar wertvolle, nachvollziehbare Anleitungen.

Ich bin schon ziemlich auf den BAND 2 gespannt - obwohl weder im Vorwort noch Nachwort ein Sterbenswörtchen darüber verloren wird. Aber immerhin steht auf diesem Buch BAND 1 - also muss ja noch was kommen...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2014
Das Buch ist zu speziell und nicht für die üblichen Arbeiten am Fahrzeug ausgelegt. Es sind z.b. Motor ein- und Ausbauten besprieben, Differrenzial Ein- und Ausbauten etc. die schon sehr spßeziell sind.
Es wird nicht auf die allgemeinen Wartungs- und Pflegearbeiten, wie Ölwechsel, Filterwechsel, Bremsbelagswechsel und Wartungs- und Inspectionsarbeiten mitz Ingtervallen eingegangen.
Das Buch ist eher war für Pofis und Spezialisten, die z.b. Motoren an dem Defender ein- und Ausbauchen gedacht.
Es wird auch nicht auf einen Defender Softtop eingegangen, an dem man z.B. um die Sitzposition verändern will umd dadurch die Schottwand derLadekante hinter den Sitzen verändern möchte. Es wird auch nicht beschrieben wie die Elektrik der Radiovorbereitung verlegt ist.
Für den allgemeinen Alltags-Gebrauch ist mir das Buch zu speziell. Die dort beschriebenen Ein- und Ausbauten haben nichts mit dem gewöhnlichen gebrauch zu tun.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2015
Leider muss auch ich ins gleiche Horn blasen wie alle Vorredner. Alle Arbeiten drehen sich um die Goodies. Natürlich kann man sich je nach Standard-Arbeit hier ein paar reichhaltig bebilderte Anregungen holen, aber wirklich helfen tut hier nur das originale WHB.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2014
Das Buch für den Defenderfahrer und Schrauber. Lange hat es gedauert, bis dass es auf Deutsch verfügbar ist.
Gute Beschreibung, erstklassige Bilder die der Erläuterung dienen.
Klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2013
Das Buch beschreibt nur einige Grundarbeiten die anderen Artikel möchten einen dazu verleiten zusätzliche Sachen zu kaufen. Also keine Reparatur hinweise oder Ratschläge.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2014
Ich bin kein Schrauber und kann daher den Inhalt nicht fachlich würdigen. Für mich als Anfänger machen die zahlreichen gut beschriebenen Bilder einen guten Eindruck. Leicht nachzuvollziehen und nicht zu ausführlich erklärt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden