Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut, wie alle Buecher von ihm
Ich habe (fast) alle Buecher von WE gelesen, die magische Route sogar zweimal, und dieses Buch werde ich sicher auch ein zweites Mal lesen. Es ist,als waere man mit an Bord und man faengt nicht nur an zu traeumen, selbst solche Reisen zu machen (wenngleich auch nicht ganz so extrem) sondern man lernt auch nnoch dabei.
Ich bewundere nicht nur Wilfried Erdmann fuer...
Veröffentlicht am 22. Mai 2002 von CD

versus
9 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Alleinsegler voller Selbstmitleid!
Konnte mit diesem Buch leider nichts anfangen. Anfänglich recht interessant bis der Autor in Selbstmitleid verfällt und der Spannungsbogen zusammenbricht.

Keine seglerisch interessanten Geschichten, kein Abenteur, zu kurze Tageseinträge und zu viel gejammer.

Ich habe großen Respekt vor der Leistung aber kann das Buch nicht...
Veröffentlicht am 13. Juli 2008 von Vito der Bayer


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut, wie alle Buecher von ihm, 22. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Allein gegen den Wind (Gebundene Ausgabe)
Ich habe (fast) alle Buecher von WE gelesen, die magische Route sogar zweimal, und dieses Buch werde ich sicher auch ein zweites Mal lesen. Es ist,als waere man mit an Bord und man faengt nicht nur an zu traeumen, selbst solche Reisen zu machen (wenngleich auch nicht ganz so extrem) sondern man lernt auch nnoch dabei.
Ich bewundere nicht nur Wilfried Erdmann fuer seinen Mut, sondern auch oder vor allem seine Familie, die ihn diese Reisen machen laesst. Das erfordert Mut und Vertrauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 343 Tage Spannung, 5. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Allein gegen den Wind: Nonstop in 343 Tagen um die Welt (Broschiert)
Es klingt wie ein Traum:
Im Zeitalter der Globalisierung, im Zeitalter der Technik im Zeitalter, dass es möglich macht die Welt in wenigen Stunden zu umreisen macht sich ein Mann, Wilfried Erdmann, auf um die Welt zu umsegeln, in 343 Tagen.
Das Buch ist autenthisch, sehr gut lesbar und sehr ehrlich.
Man fühlt sich als wäre man selbst auf einem Boot und würde die Welt umsegeln.
Ein faszinierendes Werk, dass ich voll und ganz empfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sparsam an Worten, reichhaltig an Inhalt, 29. August 2011
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Allein gegen den Wind: Nonstop in 343 Tagen um die Welt (Broschiert)
Lieber Herr Erdmann, hatten Sie eine Beschränkung der Wortzahl? Keine Zeit für vollständige Sätze?

Anfangs ging es mir etwas gegen den Strich, die Satzfetzen zu lesen - wenn der Lesestoff nicht so gut wäre. Und nach 50 Seiten habe ich die sehr kurzen Sätze (wenn es denn überhaupt welche wurden) als Stilmittel angenommen und später auch Gefallen daran gefunden. Es hat mir sehr gefallen und ist sicher eines der besten Bücher in dieser Richtung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ZEN des Segelns, 24. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Allein gegen den Wind: Nonstop in 343 Tagen um die Welt (Broschiert)
Das Buch von Erdmann ist unter den vielen Seglerbüchern ein besonderes, weil es ein weise gewordener Mann schreibt, dem kaum eine Blösse zu blöd war, ehrlich zu bleiben.

Wilfrid Erdmann lässt erfahrbar werden, dass es die Ödnis unveränderlicher Situationen und endloser Zeiten sein kann, die das Leben schrecken, aber eben auch orkanstarke Stürme und haushohe Wellen, die Todesgefahr in sich bergen.

Beidem trotzt er mit Ausdauer und Anstrengung, mit Disziplin und Können, dies alles aus Erfahrung des bisher Erlebten.
Wo es die Umstände herausfordern antwortet er, wo die Leere das Nichts erzwingt, gestaltet er es.
Respekt und Zumutung hat er für alles Äussere, wie ebenso auch für sich selbst.

Auf fast jeder 50ten Seite fragt Erdmann sich, warum er sich das antut. Und er kommt immer wieder zu einer Antwort: Weil er es wollte. Für sich. Jetzt.
Und weil ihm (und mir als Leser) das Herz aufgeht, wenn er in den tagelangen Flauten auf spiegelglattem Wasser auf dem Deck seines Bootes sitzt und nur sich selbst in der Welt erlebt. Und weil ihm (und mir) das Herz eng wird, wenn er sich hilflos und schicksalsfürchtig in seiner Kajüte verkeilt, weil sein Boot ein gleich zerquetschter Pin-Pong-Ball ist, zwischen Brachialgewalten.

Dass sein Unternehmen gelungen ist, scheint auch Zufall. Ein Scheitern wäre ebenso möglich gewesen. Aber wäre es ein Scheitern gewesen?
Das Nichttun oder Abbrechen wäre das einzig mögliche Scheitern gewesen!

Das Buch gibt Kraft - Danke!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erst tun dann meckern, 22. Juni 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Allein gegen den Wind: Nonstop in 343 Tagen um die Welt (Broschiert)
Wer meckert, sollte erst einmal etwas Ähnliches auf die Beine stellen. Und wer neues angeht, der darf auch mal Fehler machen. Menschen sind nun mal keine Maschinen. Das Buch und DVD sind jedenfalls spannend und lehrreich. Und eine Nonstop-Fahrt ist ja keine Urlaubsreise, sondern schreit förmlich nach Entbehrungen.

Und neben dem Jammern war ja auch genug Freude zu sehen. Wer einen Motivationslehrgang erwartet, denkt in die falsche Richtung.

Der lerneffekt ist jedenfalls sehr hoch und aus den fehlern anderer zu lernen, war bekanntlich noch nie falsch.

Ich jedenfalls habe den Hut gezogen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Extremer Törn, Spannendes Buch, 28. November 2009
Von 
Peter - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Allein gegen den Wind: Nonstop in 343 Tagen um die Welt (Broschiert)
343 Tage allein auf See, durch die sturmreichsten Regionen der Welt auf der Route gegen die vorherschenden Windrichtungen und Strömungen.

Die Zahl der Segler, die diese extreme Leistung bis dahin geschafft haben, sind an einer Hand abzuzählen. Wilfried Erdmann ist der erste Deutsche, der dieses Wagnis geschafft hat - mit einem, im Vergleich zu anderen, winzigen Boot.

Auf seine übliche, angenehm unprätentiöse Weise, lässt Wilfried Erdmann den Leser an seiner Tour teilhaben. Im Stile eines Logbuchs verfolgt der Leser die Reise, erlebt die Hoch und Tiefs, die Stürme und Flauten und die Gedanken und Ängste des Autors.

Es ist ein packendes Buch, wenn auch nicht für jeden Lesertyp. Es ist eben kein Roman, keine Unterhaltungsliteratur, sondern ein Reisebericht. Wer sich darauf einlassen möchte, hat mit diesem Buch die Möglichkeit, an diesem einzigartigen Törn teilzuhaben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ehrlich, 5. Dezember 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Allein gegen den Wind: Nonstop in 343 Tagen um die Welt (Broschiert)
Ich bestaunte während des Lesens immer wieder die Ehrlichkeit des Wilfried Erdmann, die Momente des Zweifelns und des erneuten Kraftschöpfens in dieser tagebuch- und logartig aufgeführten Geschichte einer einjährigen Reise gegen die vorherrschenden Winde. Lesenswert: Sie gibt dem Segler genügend Stoff zur Reflektion und in meinem Falle zur Einsicht dass es - wie im Bergwandern - einen Unterschied zwischen dem Wochenendtripp auf die Bergwachthütte und der Himalayabesteigung gibt. Eine durchdachte (nicht notwendigerweise teure) Ausrüstung und Mut zum Bewältigen von bisher Unbekanntem Situationen gehört jedoch auch beim Wochenendtripp dazu!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mitreissend, 10. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Allein gegen den Wind (Gebundene Ausgabe)
Ein klasse Buch, auch wenn man nicht selbst um die Welt reist. Da werden schlummernde Träume ganz schnell wach, man möchte morgen am liebsten beginnen. Wer schenkt mir hierfür sein Segelschiff?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der Erdmann ist einfach ein Seemann, 8. Dezember 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Allein gegen den Wind: Nonstop in 343 Tagen um die Welt (Broschiert)
Ein packender Bericht - auch für absolute Nichtsegler. Wilfried Erdmann schafft es, einen wirklich mitzunehmen. Sehr empfehlenswerte Lektüre, die einem Mut zum bewussten Leben und Erleben macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Abenteuer, 20. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Allein gegen den Wind (Gebundene Ausgabe)
Wilfried Erdmann hat mit seiner non-stop-Weltumsegelung gegen die vorherrschenden Windrichtungen, also von Ost nach West durch den südlichen Ozean, Geschichte geschrieben. Sein Buch schildert sehr detailliert die seemännischen Herausforderungen durch tagelange Stürme, üble Strömungen, Flauten und Reparaturen am Schiff, wie auch seine körperlichen und mentalen Krisen, bis hin zu Hunger und Durst. Für Segler, die etwas ähnliches oder auch nur eine Einhand-Atlintiküberquerung vorhaben, kann dieser fundierte Bericht, in den auch die ganze seglerische Erfahrung von Erdmann eingeflossen ist, sehr nützlich sein. Er kann aber auch von unüberlegten Abenteuern abhalten, weil diese vielen Grenzerfahrungen nicht jedermanns Sache sind. Obwohl es gelegentlich zu Wiederholungen kommt und ähnliche Gedankengänge mehrfach auftauchen, fand ich das Buch spannend und habe es in wenigen Tagen durchgelesen. Vor meiner eigenen Atlantiküberquerung werde ich es mir nochmal vornehmen und "auswerten".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xb2cd9f6c)

Dieses Produkt

Allein gegen den Wind: Nonstop in 343 Tagen um die Welt
Allein gegen den Wind: Nonstop in 343 Tagen um die Welt von Wilfried Erdmann (Broschiert - 6. Januar 2004)
EUR 12,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen