wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen8
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Preis:36,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Juni 2014
In diesem wundervollen Buch wird mit charmanter Leichtigkeit erzählt, wie wertvoll es ist, saisonale Lebensmittel selbst herzustellen und zu verarbeiten.
Ein großes Lob für die Haptik des Buchs: bei jedem Durchblättern und Lesen ein Genuss! Für mich ist „Barbara kocht“ Gartenbibel und Kochbuch in einem. Der Buchaufbau nach Jahreszeiten ist toll gelöst. Jede Saison beginnt mit einem Überblick: was ist im Garten (oder auf dem Balkon) zu tun, welches Gemüse und Obst kann verarbeitet werden. Ich habe viel Spannendes erfahren, rund um den Anbau von Gemüse, der Verwendung von Kräutern und Blüten beim Kochen, Lehrreiches zum Saatgut... Sogar den Bienen und Hühnern ist je eigenes Kapitel gewidmet. Brot backen, Pasta produzieren, uvm...
Die Rezepte sprechen mich durchweg an: Salat mit glacierten Salsicce, Bärlauch und Linsen: ein Erlebnis! Drei weitere Rezepte, die ich unbedingt empfehlen kann, sie sind einfach nachzukochen und trotzdem mit frischen Ideen versehen: Linguine mit jungen Artischocken, Mangoldquiche und Brotsalat mit gegrillten Zucchini. Auch das Rosmarinhuhn ist bestens gelungen.
Das Buch hat meiner Meinung nach das Potential zum Klassiker. Die Gestaltung ist perfekt, die Inhalte zur Gartenkunde überzeugen und die Rezepte werden uns das ganze Jahr über begleiten. Ich freue mich schon auf den Herbst: Rehragout mit Quitten und Haselnussspätzle, Kürbis-Ravioli mit Salbeibutter und ein selbstgebackenes Brot.
Für mich das beste Buch des Jahres.
0Kommentar7 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2014
Habe es gekauft für den Geburtstag meiner Schwägerin die auch Barbara heißt und leidenschaftlich und sehr gut kocht. Fand es eigentlich nur wegen des gleichen Namens witzig - aber ich habe angefangen drin zu blättern und finde es ist sein Geld weil es sehr authentisch und echt ist - Frau Boniselli ist mir auf Anhieb sympatisch. Ich bin mir sicher, dass das Buch auch meiner Schwägerin gefallen wird, weil sie auf ihrem 1200 qm Grundstück auch Hühner hält, die altmodische oder italienisch klingende Namen haben und überall herumspazieren - sie müssen sich nur mit dem Kater arrangieren.
0Kommentar7 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 24. April 2014
Frisch vom garten auf den tisch - wer träumt nicht auch davon? Ich kann gut nachvollziehen, was es bedeutet, sowohl leidenschaftliche gärtnerin als auch köchin zu sein und beides zu verbinden. ich kenne die überraschungen im positiven und negativen, die unberechenbarkeit der natur und das glück, wenn etwa frisches gemüse und salat oder obst für mich zu ernten und zu verarbeiten übrig bleibt- es gibt ja viele untermieter und mitesser im garten.
Von diesem glück handelt das buch und ist ganz auf die persönlichkeit von barbara bonisolli abgestimmt, es ist ihr buch! Und diese frau ist echt bewundernswert. Denn neben garten und küche managt sie noch eine große familie und ist in der medienwelt unterwegs (auch im fernsehen) und arbeitet als foodfotografin. Soviel energie hat man nur, wenn man liebt, was man tut – barbara lebt ihre bestimmung. Und das kommt im buch voll rüber.
Es ist ein wunderschön gestaltetes rezeptbuch, der gartensaison entsprechend aufgebaut. Es ist aber auch ein gartenbuch mit saisonalen sonderthemen wie kompost, wasser, vermehren, vorrat…, mit der beschreibung ihrer speziellen gemüsesorten- alles herrlich bebildert.
Die 100 rezepte sind nicht, wie vielleicht zu erwarten, rein vegetarisch. Im gegenteil, es wird viel fleisch und meeresgemüse verwendet, jedoch immer kombiniert mit den frischen gartenprodukten. Mal sind sie etwas aufwendig und raffiniert, meist jedoch einfach und kreativ. Da die rezepte auch aufgelistet sind nach speziellen empfehlungen, erhält man einen praktischen überblick:
-schnell und einfach
- eine schöne zeit mit freunden
-wenn kinder mitkochen
- noch mehr liebe(schön ausgedrückt für zeitaufwendig)
- vorräte selbst gemacht
So ist etwas für alle gelegenheiten dabei und man kann sich schnell orientieren.
Ich habe sehr viele garten- und noch mehr kochbücher, doch dieses ist in seiner kombination einmalig. Auch eine super geschenkidee, da es so schön gestaltet ist. Bewundernswert!
0Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Kochbuch „Barbara Kocht“ von Barbara Bansolli, erschienen im Callwey Verlag beschreibt das Glück eines eigenen Gartens, voller Kräuter, Gemüse und Früchten die mit viel Liebe zu herrlichen Gerichten verarbeitet werden.

Barbara Bonsoli liebt das Leben auf dem Land, wohin sie vor Jahren zog, nachdem sie ihre Wohnung in München aufgab. In einem Haus mit großem Garten lebt sie mit ihrem Mann, 3 Kindern, einer Katze, Laufenten, Hühnern und 5 Bienenvölkern, großen Gemüsebeeten und einer Streuobstwiese.

All das ist nicht von heute auf morgen entstanden. Nach und nach gab sie der Natur mehr Raum in ihrem Leben und erfuhr dadurch was es bedeutet für sich selbst zu sorgen. Mit der Sicherheit gesund zu essen, mit dem Genuss bester Qualität. Ihre Leidenschaft fürs Kochen entwickelte Barbara Bansolli in früher Kindheit, als sie in der Küche auf der Arbeitsplatte saß und ihrem italienischen Vater beim Kochen zusah.

Die Rezepte des Buches sind den 4 Jahreszeiten zugeordnet, um Obst und Gemüse immer saisonal zu verarbeiten. Zur optimalen Orientierung sind sie auch nach Themen zugeordnet:

-Wenn es mal besonders einfach und schnell gehen muss.
-Wenn man mit viel Freude eine schöne Zeit haben will.
-Wenn Kinder mitkochen wollen und es ihnen auch schmecken soll.
-Wenn es mit noch mehr liebe als sonst gemacht sein soll.
-Wenn man seine Vorräte auch mal selbst herstellen will.

Die Rezepte jeder Jahreszeit im Buch stehen immer in Verbindung mit den wichtigsten Tätigkeiten im Garten.
Voller Freude und Leidenschaft beschreibt sie ihre Lieblingssorten von Gemüse und Obst, mit Tipps zu Anbau, Pflege und Ernte.

Frische junge Erbsen beispielsweise, direkt aus der Schote gegessen sind ein solcher Genuss, das man am liebsten endlos viele Reihen anbauen würde.
Die Pflanze klettert mit ihren hellgrünen Trieben an dunklen Haselstecken empor und blüht in den zartesten Tönen von weiß bis violett. Mit ihrem üppigen Laub bieten sie zu dem einen guten Windschutz. Alles wird noch durch die vielen phantastischen Fotos der Autorin und Food-Fotografin untermalt.
Wie ein Kunstwerk ist jede Zwiebel, jedes Blatt punktgenau aber nie aufdringlich in Szene gesetzt, genau wie die Fotos der köstlichen Gerichte wie beispielsweise:

-Erdbeer-Joghurteis
-Gebratener Spinat auf geröstetem Brot mit Bergkäse
-Vitello Forello
-Glücksrolle mit gegrilltem Lachs und Ingwer-Limettensauce
-Rhabarberkuchen
-Papadelle mit frischen Erbsen
-Spinatpizza mit Frühlingszwiebeln und Ricotta
-Frittata mit frischen Erbsen und Kartoffeln
-Erdbeertörtchen mit Holunderblütencreme
-Sandwich mit geräuchertem Fisch
-Kräuterpfannkuchen mit Avocado und Ruccola
-Fenchelsalat mit Orangen und Pinienkernen
-Linguine mit jungen Artischocken
-Bohnensalat mit Rindfleisch
-Saubohnen-Parmesan-Salat
-Grießknödelchen mit Himbeersauce
-Mangoldquiche
-Junge Karotten mit cremiger Polenta
-Zwetschgenknödel mit Mohn
-Rote Bete mit Büffelmozzarella
-Kürbis-Ravioli mit Salbeibutter
-Apfelstrudel
und viele weitere Köstlichkeiten.

Sehr nett sind die Erzählungen über die Hühnerhaltung, da bekommt man Lust sich selber welche zu halten, wenn da nicht die Nachbarn wären!
Die hochwertige Aufmachung des herrlichen Einbandes finde ich sehr ansprechend, durch ein modernes, lebendiges Layout mit phantastischen Fotos.

Alle Rezepte sind raffiniert und die Aromen harmonisch auf einander abgestimmt, sowie eine übersichtliche Punkt für Punkt Beschreibung.
Ich finde mit „Barbara Kocht“ ist ein geniales Kochbuch gelungen, voller Leidenschaft für den eigenen Garten und mit tollen Ideen in der Küche macht es Spaß in diesem Buch zu lesen. Sehr Empfehlenswert!
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2014
Mal etwas anderes. Die Aufmachung gefällt mir sehr gut, erinnert mich jedoch an Donna Hay. Es sind tolle Rezepte aufgeführt und schöne Aufnahmen. Ich habe schon jede menge nachgekocht.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2014
Eine sehr schönes Buch mit leckeren Rezepten, tollen Beschreibungen zu alles Obst und Gemüsesorten. Wer die Sendung kennt wird das Buch lieben.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2015
Ich koche viel und dieses Kochbuch ist wegen der Rezepte alleine keine 5 Sterne wert. Was mir aber sehr gut gefällt, sind die Fotografien, die Einsortierung der Gerichte nach der Gartensaison und die Tipps zum Gärtnern. Das ist ein wunderbares Buch in dem ich immer wieder blättere.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2015
Ist ein sehr schönes Buch mit vielen Bildern. Sowohl als Kochbuch als auch als Gartenbuch zu empfehlen. Ist nach Jahreszeiten geordnet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden