Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen Nicht nur positiv, 23. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Fussball-Wunder-Bauten: Die schönsten Stadien und ihre Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Zu den Vorzügen dieses Buchs ist im Grunde schon alles gesagt worden. Ein wirklich tolles Werk für jeden Fußballfan und Stadion-Interessierten. Mich stören nur zwei Dinge:

1. Einige Texte zu den Stadien (Azadi, Old Trafford, Olympiastadion, Inönü und Emirates) sind meiner Meinung nach am Thema vorbei. Da geht es weniger um das jeweilige Stadion und was dieses auszeichnet, sondern mehr um einen bestimmten Spieler, einen besonderen Fan, ein außergewöhnliches Spiel oder schlichtweg um das Architekturbüro welches das Stadion entworfen hat. Am Text zur Allianz Arena werden auch die wenigsten Freude haben. Selten so einen uninteressanten und gestelzt geschrieben Text in diesem Bereich gelesen.
2. Stammleser der "11 Freunde" werden das ein oder andere Déjà-vu erleben, da einige Dinge bereits genauso dort zu lesen waren.

Mehr habe ich aber auch nicht zu nörgeln und schlussendlich kann ich nur eine klare Kaufempfehlung aussprechen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gute Ergänzung, 4. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fussball-Wunder-Bauten: Die schönsten Stadien und ihre Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Wer sich nicht nur für Fußball, sondern auch die Arenen interessiert, braucht dieses Buch!! Es gliedert die Stadien nach Größen und Bedeutung und erzählt wunderbare Geschichten zu jeder Spielstätte. Das fängt beim Bau an und hört bei den großen Fußballmomenten in den Stadien auf. Sehr, sehr empfehlenswert!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stadion-Bildband der besonderen Art, 3. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Fussball-Wunder-Bauten: Die schönsten Stadien und ihre Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Es gibt inzwischen durchaus viele Bildbände mit Fußballstadien. Doch dieser hier ist besonders schön. Schon der schicke schwarz-weiße Einband sticht hervor. Die inhaltliche Gliederung weiß ebenfalls zu überzeugen: eine Art Tabelle der schönsten Stadien weltweit. Angefangen in der Königsklasse beim Dortmunder Westfalenstadion über weitere Klassiker wie dem Bernabéu, dem San Siro, dem Atztekenstadion oder dem Glasgower Celtic Park bis hin zu den sogenannten „Überraschungserfolgen“ wie dem Estadio Municipal de Braga oder dem Craven Cottage in London. Insgesamt werden 19 Stadien vorgestellt. Die Auswahl ist gelungen, auch wenn hier die subjektiven Meinungen in einigen Fällen sicherlich auseinandergehen. Auf jeweils rund zehn Seiten werden die einzelnen Stadien durch schöne großformatige Bilder und hintergründige Texte präsentiert. Dies können Interviews mit berühmten Stadiongängern (bspw. Campino) und anderen Protagonisten mit speziellem Bezug zu dem jeweiligen Stadion (bspw. Harald 'Toni' Schumacher, Günter Netzer) sein oder z.B. auch Erfahrungsberichte wie jener zum Westfalenstadion, der minutiös die „Besteigung der Gelben Wand“ durch den bekennenden Schalker Benjamin Kuhlhoff (Respekt!) bei einem Heimspiel nachzeichnet. Diese erfrischend unkonventionelle und abwechslungsreiche Art der Textgestaltung ist unbedingt hervorzuheben, da sie neben den Bildern von Reinaldo Coddou u.a. auch Lesevergnügen bietet, was bei derartigen Bildbänden leider keine Selbstverständlichkeit ist.

Zu jedem Stadion werden zudem kurze Eckdaten in festen Kategorien geliefert, welche die Statistikfreunde beruhigen und die Übersichtlichkeit sowie Stadionvergleiche erleichtern.

Der Bildband lässt Fußballherzen höher schlagen und ist eine adäquate Würdigung architektonischer Meisterleitungen und fabelhafter Kulissen in den wohl schönsten Stadien der Welt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Fußball-Nerds und Stadionromantiker, 26. Oktober 2012
Von 
Magneto "B07" (Münster, Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Fussball-Wunder-Bauten: Die schönsten Stadien und ihre Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Ich weiß ja nicht, wie es dir geht. Aber immer wenn ich ein neues Heft der 11Freunde am Kiosk meines Vertrauens erstehe, gilt der erste bange Blick der Klärung der Frage: Sind wieder Fotos von Fans und Stadien in aller Herren Länder dabei? Ja, ich bin einer dieser Nerds, die sich minutenlang Bilder von gefüllten Fankurven anschauen und dann versuchen, in den Gesichtern der Menschen das Ergebnis und die Bedeutung des jeweiligen Spiels abzulesen. Manchmal bilde ich mir dann ein, genau zu erkennen, dass es sich um ein bedeutsames Derby handelt und die Fans gerade nach einem 0:1-Rückstand wieder Hoffnung auf einen baldigen Ausgleich geschöpft haben. Reines Kopfkino, ohne jeden Beleg. Aber schön ist es dennoch. Wobei wir dann auch direkt beim Thema sind. Denn „schön“ ist vielleicht das treffendste Fazit, das ich nach der Lektüre des neuen Buches „Fußball-Wunder-Bauten“ aus dem Callwey-Verlag ziehen kann. Ein Bilderbuch für Fußballnerds, in gewisser Weise eine nie endende 11Freunde-Fotostrecke. Das ist übrigens kein Zufall, sind doch gleich zwei der drei Autoren Mitglieder der Redaktion.

Andreas Bock und Benjamin Kuhlhoff kennt man als regelmäßiger 11Freunde-Leser. Alexander Gutzmer, der dritte im Bunde, kommt aus einer anderen Richtung. Er ist Chefredakteur der Architektur-Zeitschrift „Baumeister“. Und diese drei maßen sich also an, die schönsten Fußballstadien der Welt zu küren und trauen sich sogar eine Einstufung in „Champions League“, „Erste Liga“ und „Überraschungserfolge“ zu? Ganz genau! Das Überraschende ist: Es gelingt ihnen sogar, auch weil Gutzmer im Vorwort keinen Hehl daraus macht, dass eine derartige Bewertung nur rein subjektiv erfolgen kann.

"Haben Sie das auch schon einmal beobachtet? Kurz vor einem Fußballspiel gehen die Menschen rund ums Stadion immer etwas schneller als sonst. Offensichtlich hochelektrisierte Fußballfans umkreisen erwartungsvoll die steinernen Fußballkäfige. Und zwar nicht, weil sie sonst zu spät zu ihren Plätzen kämen. Es ist nicht die Hast, die die Fans treibt. Sondern ein eigentümlicher Energieschub, der sie vor dem Spiel durchströmt – und der offensichtlich vom Genius Loci ausgeht. Von dieser Ansammlung aus Beton, Stahl, Glas und Rasen, das ihnen in den nächsten zwei Stunden ein ultraemotionalisierendes Spektakel vorführen wird. Vom Stadion."

Diese einleitenden Worte von Alexander Gutzmer stehen sinnbildlich dafür, wie ich die „Fußball-Wunder-Bauten“ angegangen bin. Zunächst gemächlich, mit Muße. Erst einmal einen groben Überblick verschaffend. 19 Stadien werden vorgestellt. Aha. Die meisten in Europa, einige in Mittel- und Südamerika. Nicht wirklich originell. Einzig das Azadi-Stadion von Teheran ist ein echter Exot. Oho! Doch dann war es um die selbst auferlegte Muße auch schon geschehen. Wie ein Fan auf dem Weg zum Stadion blätterte ich immer schneller und unersättlicher durch die nicht ganz 200 großformatigen Seiten des Buches, das zu drei Vierteln aus Fotografien besteht. Vor und zurück, hin und her. Ohne Konzept, einfach nur auf der gierigen Suche nach Impressionen und auf Fotos gebannte Emotionen. Und immer fündig! Kunststück. Der fotografische Teil der „Fußball-Wunder-Bauten“ ist herausragend gut, was auch nicht überrascht, da ein voll besetztes Stadion an jeder Ecke Bildmotive bietet.

Aber wie stellt man Stadien textlich vor? Klar, man nennt Eckdaten wie das Jahr der Erbauung und die Zuschauerkapazität. Aber sonst? Hier überrascht das Buch mit einem herrlich uneinheitlichen Aufbau. Mal geht es wirklich nur um das Stadion und seine Architektur. Mal steht die Geschichte, die sich rund um die Lebenszeit des Stadions abspielte, im Vordergrund. Mal sind es einfach nur zusammengetragene Anekdoten und Fakten, die man so nicht auf dem Schirm hatte. Und ganz oft sind es Interviews mit Personen, die einen Teil ihres Lebens mit dem Stadion, für das sie im Buch die Patenschaft übernommen haben, teilen. Das klingt ein wenig wie aus der Not geboren, ist es vielleicht sogar, macht aber auch den textlichen Teil der „Fußball-Wunder-Bauten“ nahezu uneingeschränkt zu einem kurzweiligen Spaß.

Im Falle der Veltins-Arena auf Schalke entschied sich Benjamin Kuhlhoff zum Beispiel für einen kleinen Ritt durch die letzten 25 Jahre Vereinsgeschichte und berichtet von Günter Eichbergs wilden Stadionphantasien ebenso wie von Rudi Assauers Kaffeefahrt mit einigen Tausend Fans zum „Gelredom“ in Arnheim. Beim Text zum Maracanã in Rio den Janeiro thematisiert Andreas Bock hingegen kaum das Stadion selbst, sondern porträtiert den Journalisten und Namensgeber Mario Filho, der in den 1920er und 1930er-Jahren maßgeblich dafür sorgte, dass Brasilien sich überhaupt in den nüchternen, sehr englischen Sport verliebte. Und im Kapitel über die Allianz-Arena philosophiert Alexander Gutzmer – für meinen Geschmack leider ein wenig zu theoretisch – unter anderem darüber, ob das Schlauchboot vielleicht gerade deshalb das „ultimative Stadion“ ist, weil es völlig losgelöst von städtebaulichen Zwängen auf einer ehemaligen Mülldeponie im Niemandsland des Münchener Nordens stehen darf.

„Fußball-Wunder-Bauten“ hat mich positiv überrascht. Hatte ich ein arg dröges Foto/Text-Machwerk mit architektonischen Belehrungen befürchtet, erreichte mich in der Tat ein Werk, das ich sofort in mein Herz schließen konnte und auf dessen zweiten Teil – der zwangläufig irgendwann folgen muss (!) – ich bereits jetzt sehnsüchtig warte. Mit knapp 40 Euro ist das Buch sicherlich kein Schnäppchen und jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er den Gegenwert einer guten Sitzplatzkarte für in zwei Buchdeckel gepackten Fußballnerd-Stoff investieren möchte. Wer es jedoch in der anstehenden Jahresendzeit-Geschenkesaison einem fußballinteressierten Freund überreichen wird, der kann sich eines warmen Dankes sicher sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein herausragendes Buch über die Stadien der Welt, 3. Mai 2013
Von 
Marc Hoettemann "Ostwestf4le" (Rheinland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Fussball-Wunder-Bauten: Die schönsten Stadien und ihre Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Die Fußballstadien der Neuzeit haben mit ihren historischen Vorgängern aus dem letzten Jahrhundert wenig gemeinsam. Inzwischen sind die Sportstätten zu wahren Fußball Wunder Bauten avanciert.

Selbst in die Jahre gekommene Stadien wie in Dortmund wurden vor einigen Jahren kostenintensiv renoviert und modernisiert, um den deutlich gestiegenen Ansprüchen der Liga, den Vereinen und dem anspruchsvollem Publikum zu genügen.

In dem Buch Fußball Wunder Bauten - Die schönsten Stadien und ihre Geschichten werden auf 190 Seiten neunzehn Fußballstätten rund um den Erdball vorgestellt. Diese Stadien sind in überwiegend in Deutschland, England, Spanien und Südamerika beheimatet und verbreiten den Geruch von Spitzenfußball: Bernabéu, Maracanã, San Siro, Camp Nou und der Signal Iduna Park sind nur fünf von ihnen.

Zur Abgrenzung haben die Autoren Andreas Bock, Alexander Gutzmer und Benjamin Kuhlhoff eine Einteilung der Fußballtempel nach "Championsleague", "Erste Liga" und "Überraschungserfolge" vorgenommen. Als Fan von Borussia Dortmund freut mich besonders, dass das schönste Stadion der Welt, der Signal Iduna Park, direkt am Anfang und somit quasi als Tabellenführer der Champions League vorgestellt wird.

Als Einleitung zum Thema Fußball Wunder Bauten gibt es ein Doppel-Interview. Im Gespräch mit Sonja Fuss, ehemalige Fußballspielerin und Weltmeisterin, und Volkwin Marg, einem der bekanntesten Stadienarchitekten, wird deutlich, wie viel Detailliebe und Akribie in der Architektur von Fußballstadien steckt und welche Herausforderungen der Stadionbau in den nächsten Jahren zu bewältigen hat.

In dem großen Bildband aus dem Callwey Verlag in München wird jedes Stadion auf mindestens acht Seiten ausführlich porträtiert. Beeindruckend sind die farbigen und schwarz-weißen Fotografien, die sich oft großflächig über zwei Seiten erstrecken und die Dimensionen der (Fan-) Tribünen demonstrieren. Selbstverständlich dürfen auch Luftbildaufnahmen nicht fehlen.

Doch die Autoren lassen nicht nur die Bilder sprechen. Mit Hilfe eines Logbuchs, das einen ganz normalen Spieltag im Dortmunder Westfalenstadion dokumentiert, wird beispielsweise der Mythos Südtribüne untersucht. Außerdem wird jedes Stadion im Grundriss und mit einer Schnitt-Zeichnung visualisiert, um die Feinheiten und Strukturen der Fußball-Arena zu entdecken.

Abgerundet wird das breitformatige Buch mit Interviews bekannter Fußball-Größen wie Günter Netzer, Hansi Müller, Harald Schumacher, Moritz Volz und Rudi Assauer. Darüber hinaus steuern Marcel Reif und Düsseldorfs Campino von den Toten Hosen Texte bei.

Mein Fazit

Fußball Wunder Bauten ist ein wunderbares Buch für alle Fußball-Freunde. Allein der wuchtige Einband wirkt hochwertig - und genauso hochwertig wie lesenswert ist der Inhalt des Buches von der ersten bis zur letzten Seite.

Mit viel Liebe zum Detail und mit allerlei Informatinen haben Andreas Bock, Alexander Gutzmer und Benjamin Kuhlhoff eine lehrreiche Reise durch die besten, schönsten und beeindruckendsten Stadien der Welt unternommen.

Dabei beschränken sich die Autoren nicht nur auf die Klassiker Signal Iduna Park, besser bekannt als das Westfalenstadion in Dortmund, Bernabéu in Madrid oder die Anfield Road in Liverpool. Auch weniger bekannte Fußball-Pilgerstätten wie Inönü in Istanbul oder Azadi in Teheran werden vorgestellt.

Außerdem berichtet das Trio von den Underdogs in der Stadion-Liga. Mit dem Estadio Municipal de Braga, dem Craven Cottage in London und dem Tomás Adolfo Ducó in Buenos Aires können sicherlich nur die eingefleischtesten Fans etwas anfangen. Fußball Wunder Bauten - Die schönsten Stadien und ihre Geschichten zeigt eindrucksvoll, dass diese drei Bauwerke auch einen Besuch verdient haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wo Frau Kekilli Fußball schaut..., 23. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Fussball-Wunder-Bauten: Die schönsten Stadien und ihre Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist einfach nur schön. Darf man das eigentlich so ausdrücken? Ja, man muss es sogar! Es sind die Aufmachung, der höchsten Ansprüchen genügende Druck, die exzellenten Fotoaufnahmen, die kompakte, aber nicht allzu langen Exkurse in die jeweilige Geschichte der Spielstätte und das kurzgefasste Gespräch mit einer Person, die zu dem entsprechenden Stadion eine spezielle Verbindung hat oder dort irgendwann einmal außergewöhnliche 90 Minuten verlebt hat - auf dem Feld oder den Rängen. Es hat beim Durchblättern manchmal beinahe den Anschein, als stünde dieses rasendschnelle und rücksichtslos gewordene Fußballgeschäft für einige Momente still. Aber nur solange bis man beispielsweise auf die Seiten des Azteken-Stadions in Mexiko stößt. Zu diesem größten, komplett überdachten Fußballtempel des Planeten gibt FC-Vize Toni Schumacher seine Erinnerungen an die WM '86 wieder. Insgesamt betrachtet, ist ein großartiges Buch entstanden. Und das nicht nur, weil auch darin verraten wird, wo Sibel Kekilli manchmal beim Fußball anzutreffen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Buch ist toll!, 10. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fussball-Wunder-Bauten: Die schönsten Stadien und ihre Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Verschiedenste Stadien sind aufgezeigt, super illustriert und beschrieben.
Es ist ein Sachbuch der besonderen Art, da die Begeisterung des Autors lesbar ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gelungen!, 8. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fussball-Wunder-Bauten: Die schönsten Stadien und ihre Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Sehr schöne Fotos!

Interessante Details zu den größten und schönsten Stadien der Welt!

Ich würd es mit auf alle Fälle wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut und unterhaltsam, 16. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fussball-Wunder-Bauten: Die schönsten Stadien und ihre Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Ein wunderschönes Buch zum nur darin blätern oder auch schmökern. Kein reines Architekturbuch sondern auch für "Allgemeininteressierte". Für Fußball-Fans die auch hinter die Kulissen schauen wollen ein Muß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse, 10. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fussball-Wunder-Bauten: Die schönsten Stadien und ihre Geschichten (Gebundene Ausgabe)
Da hab ich doch tatsächlich ein super tolles Weihnachtsgeschenk gefunden, mit dem ich ganz groß rausgekommen bin!! Für Architekten bzw. Architekturinteressierte Fußballfans ein tolles Buch, großformatig, edel vom Einband und von den Seiten her, der Inhalt und die Fotos geben dem Ganzen den Rest!! Mein Mann ist jedenfalls BEGEISTERT!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Fussball-Wunder-Bauten: Die schönsten Stadien und ihre Geschichten
Fussball-Wunder-Bauten
:
von Benjamin Kuhlhoff (Gebundene Ausgabe - 10. August 2014)
EUR 39,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen