Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. April 2011
Sicherlich das Geld wert ist dieses Buch, weil der Hausbauende sich gute Ideen holen kann. Aber trotz des rezenten Erscheinungsdatums sind die angegebenen Baukosten unvorstellbar niedrig und die Behauptungen bleiben sozusagen zu beweisen. Eine direkte Anfrage bei einem der Architekturbüros wurde in den letzten 3 Wochen nicht beantwortet. Fazit: Schönes Buch, der Titel aber täuscht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. Januar 2015
Es sind zwar viele nette Häuschen drin. Aber halt auch wirklich nur Häuschen. 100 m2 unter 200.000 EUR zu bauen ist nicht so das riesen Kunststück!?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Also man darf jetzt keine Wunder erwarten, oder etwa doch? Das Buch TRAUMHÄUSER FÜR UNTER 200.000 EURO von Christian Tröster zeigt sich dem Thema Hausbau auf ganz besondere Weise aufgeschlossen gegenüber. Wer kann schon 500.000 und mehr für sein Haus bezahlen, das Familienbudget wird ja nun eher kleiner und in Zukunft ohne Kredite die über 30 Jahre und mehr laufen mögen, eher sogar noch kleiner. Daher ist es eine logische Erscheinung, dass Häuser unter 200.00 Euro eine wachsende Fangemeinde haben werden. Dieses Buch zeigt wo der aktuelle Trend liegt und wie Häuser für unter 200.00 Euro aussehen und wo auch ihre Grenzen sind.

Von ganz klein bis großzügig geht alles in dieser Kategorie, ob Holz oder Beton, ob Stahl oder Ziegel, verbaut werden kann eben vieles. Doch wo die Grenzen wirklich sind, zeigt sich zumeist in der Raumgestaltung, wirklich großzügig ist keines und viele Typen wirken kahl bis kalt.

Nun ja, dafür kostet es aber auch nur bis 200.000 Euro werden Sie sagen, doch wohlfühlen möchte man sich doch auch und nicht in einem Betonsarg leben, oder?

Die kubische Variante mit viel Holz ist jedoch genial, nur zu klein geraten mit den 47 Quadratmetern. Auch das Haus der ehemaligen Kunstlehrerin sieht interessant aus, ist aber nur für eine Person gedacht.

Was ist mit Familien? Nacktes Metall und viel beton sind nicht gerade Wohlfühlfaktoren. Bodentiefe Fenster schon und die Häuser welche teils alte Häuser in sich integriert haben sind interessant. Auch die Typen welche auf Garagen aufliegen, sehr bizarr und doch intelligent. Einige Häuser sind auch eher als Anbauten und Erweiterungen bestehender Komplexe zu bezeichnen.

Also ganz so schlimm ist es nicht, ich finde sogar, dass dieses Buch interessante Ideen bereit hält, welche Bauherrn mit einem kleineren Geldsäckel dankbar aufnehmen werden. Hurra, die Kasse wird also nicht überstrapaziert und dem Bankmanager werden nicht gleich Freudentränen in die Augen schließen, wenn sie sich auf die nächsten 30 Jahre bei ihm verschulden...

Empfehlenswert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Februar 2011
Obwohl die Bauzinsen seit langer Zeit auf einem historischen Tiefstand verharren (erst in den letzten Wochen gehen sie leicht nach oben, mit den entsprechenden Empfehlungen an unentschlossene Bauherren, den Schritt jetzt noch zu wagen), ist es für die meisten Menschen nach wie vor ein großes Wagnis, wenn nicht gar ein unmögliches Unterfangen, ein eigenes Haus zu bauen.

Wenn ein kleines Grundstück in einem der knappen Neubaugebiete nahe der Zentren des Landes schon zwischen 130.000 und 150.000 Euro kostet, dann ist für das Haus, das auf den Grundstück errichtet werden soll, nicht mehr viel Luxus drin. Sollte man denken. Doch der Experte für Städtebau, Architektur und Design, Christian Tröster, zeigt in diesem Buch aus dem Callwey Verlag, das nicht ohne Grund schon in die zweite Auflage gegangen ist, an etwa zwei Dutzend unterschiedlichen Beispielen aus Deutschland und Österreich, wie man "Traumhäuser unter 200.000 Euro" bauen kann, phantasievolle und praktische Bauten, die nicht nur jedes ihre eigene Schönheit besitzen, sondern auch alle den neuesten und modernsten Standards der Energieeffizienz entsprechen.

Für alle Bauherren in spe, aber auch für Architekten und Bauhandwerker ist dieses Buch Anregung und Beispiel zugleich.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Attraktiv bauen mit kleinem Budget: Mit systematischer Planung zu niedrigen Kosten
Attraktiv bauen mit kleinem Budget: Mit systematischer Planung zu niedrigen Kosten von Achim Linhardt (Gebundene Ausgabe - 25. April 2011)
EUR 24,99

Vorbildliche Grundrisse: Aktuelle Wohnhäuser für Singles, Paare und Familien
Vorbildliche Grundrisse: Aktuelle Wohnhäuser für Singles, Paare und Familien von Bettina Rühm (Gebundene Ausgabe - 29. September 2014)
EUR 49,99

Kostengünstige Einfamilienhäuser unter 1.500 /m²: Die Besten der Besten - HÄUSER-AWARD
Kostengünstige Einfamilienhäuser unter 1.500 /m²: Die Besten der Besten - HÄUSER-AWARD von Sandra Hofmeister (Gebundene Ausgabe - 27. Februar 2012)
EUR 49,99