Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen66
4,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Oktober 2015
Dieses Buch hat mir so deutlich aufgezeigt, worum es im Leben eines Menschen geht: Seinen eigenen Weg zu finden, glücklich zu sein und seine Sehnsüchte und Träume zu verwirklichen. Trotz aller Einschränkungen.
Nick Vujicic ist von Geburt an reduziert auf das Wesentliche: Herz, Hirn und Spirit ... und darum glaube ich vermittelt er so brilliant worum es wirklich geht beim Menschsein! Bravo! Große Empfehlung!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2011
Ich kann dieses Buch nur empfehlen!

Er ist einzigartig...
Ich war bei seinem ersten Deutschland Besuch in Erfurt dabei. Ihn einmal live zu erleben war so schön. :-)

Nick ist ein großartiges Beispiel für unglaublichen Lebensmut!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 26. September 2012
Ein Mann ohne Arme und Beine - ein furchtbares Schicksal, an dem uns der Autor teilhaben lässt, dass unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme weckt, dass Leser mit ihm wütend macht .. auf die Natur .. auf Gott, die/der einen Menschen solch einem qualvollen Dasein aussetzt. - So etwa hätte das Buch eines dermaßen schwer behinderten Menschen aussehen können..

Doch nicht nur, dass dieser Mann sein Schicksal gar nicht beklagt, nicht nur, dass er für sich einen Weg gefunden hat, damit - wie man so schön sagt - konstruktiv umzugehen, es gelang ihm sogar, darin Sinn und Bestimmung zu finden. Und die liegt darin, anderen vorzuleben, dass nichts und niemand einem Menschen seine Würde nehmen kann. Nick Vujicic zeigt, wie es möglich ist, an inneren und äußeren Defiziten vorbei zu leben; weg zu schauen von dem, was man nicht hat und kann, und hin auf das was einem gegeben und möglich ist - und - was man anderen geben kann.

Dabei spart der Autor nicht aus, dass ihm dieses Vermögen nicht in die Wiege gelegt wurde. Die Eltern hatten zunächst Schwierigkeiten, dieses Kind anzunehmen. Später gingen sie mit viel Liebe und Ermutigung auf ihn ein. Aber je älter Nick wurde, desto mehr hatte er auch mit anderen Kindern zu tun und war immer wieder deren Ausgrenzungen ausgesetzt. Mit 8 Jahren war er alt genug zu "realisieren", dass sich sein Leben grundlegend von dem anderer unterscheiden würde. Er würde für andere ein Spott und eine Last sein, nie einen Job finden, nie Frau und Familie haben.
Er dachte ernsthaft an Selbstmord...

Doch einige Zeit später fand Nick zu Gott und das veränderte alles. Gottes bedingungslose Liebe ergriff sein Leben. "Arme und Beine", so Nick, "könnten mir nicht den inneren Frieden geben, den Gott mir schenkt." Nick lernte frei und unabhängig zu werden, von dem, was andere über ihn dachten und sagten und unabhängig auch, von den abwertenden Stimmen in seinem eigenen Inneren.

Heute ist Nick Vujicic weltweit gefragter Motivationstrainer. Firmen reißen sich um ihn. Aber er ist - wenn man so will - auch Streetworker, Jugendsozialarbeiter, Entwicklungshelfer, Suchttherapeut und Gefangenenseelsorger. V.a. aber ist er ein Evangelist mit Leib und Seele, dem man abkauft, dass er Gott kennt, dass Gott nichts als Liebe ist; einer, der in 5 Minuten mehr davon vermittelt, wie Gott in seinem Wesen ist, als 5 Jahre Theologiestudium dies vermögen.

Nicks Videoclips auf Youtube können süchtig machen. Es ist einfach beeindruckend, diesen Menschen in Aktion zu erleben - ob vor Schulklassen oder in kolumbianischen Drogen-Rehas, im California State oder anderen Prisons, an chinesischen Unis, in afrikanischen Armenvierteln oder vor Abertausenden Menschen in Indien....

Der Film "The Butterfly Circus", in dem Nick die Hauptrolle spielt, sammelte weltweit Awards ein.

Inzwischen ist Nick mit seiner bildhübschen Frau verheiratet...

Ein unglaublich Mut machendes Buch, dass man nur wärmstens empfehlen kann.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2011
Und wieder mal ein interessantes - und ergreifendes! - Buch ausgelesen. Nick Vujicic, aufgewachsen in Australien, schildert darin "sein Leben ohne Limits".

Er berichtet über den Schock der Mutter, als sie ihn nach der Geburt ohne Arme und ohne Beine sah. Und wie sie sich vier Monate geweigert hat, diese Tatsache zu akzeptieren. Und der Vater keine Blumen mit ins Krankenhaus brachte und seine Mutter erst nachfragen musste, ob sie denn keine Blumen verdient hätte.

Man merkt den offenen und launigen Schilderungen des Autors immer wieder an, wie behindernd die körperlichen Grenzen für ihn selbst, aber auch für seine Eltern und Geschwister waren (und sind). Um so erstaunlicher ist es, Nick auf seinem Lebensweg zu begleiten und die Stationen zu sehen, wie er seine Begrenzungen sprengt. Und er erreicht Dinge, die sein Umfeld, aber auch er selbst, nicht für möglich gehalten hat.

Unmöglich?

Nick berichtet über seinen speziellen Rollstuhl, der ihm Beweglichkeit verschafft. Oder darüber, wie er einen grossen und starken Mitschüler "verkloppt", der ihn und andere immer wieder provozierte. Oder über seine Schwimm- und Taucherfahrungen. Oder wie er mit der einarmigen Bethany Hamilton in Hawaii surfen lernte. Oder wie er Firmengründer wurde. Und Motivationsredner, der weltweit eingeladen wird. Alles Tätigkeiten, die man beim Betrachten seiner Behinderungen niemals für möglich gehalten hat. Aber Nick hat das Wort "unmöglich" weitestgehend aus seinem Wortschatz gestrichen. Mit Gott und einem starken Willen ist (fast) alles erreichbar.

Hoffnung

In seinem Buch vermittelt Nick immer wieder auch das Prinzip der Hoffnung. Zitat:

Martin Luther King Jr. sagte einmal: "Alles auf der Welt geschieht aus Hoffnung." Eines weiss ich sicher: Solange ich atme, werde ich hoffen. Ich bin zwar ein Mensch und kann nicht in die Zukunft schauen, aber ich kann sie mir ausmalen. Wie sich mein Leben letztlich entwickeln wird, weiß nur Gott. Deswegen hat uns wohl Hoffnung geschenkt: als Fenster mit Aussicht. (S. 50)

Aufstehen

Nick schildert auch die vielen "Trainingseinheiten", die er sich immer wieder selber verordnet hat - um ein neues Ziel zu erreichen. Besonders lustig ist die Begebenheit, als er mit seinem Handy telefonieren wollte.Das Wählen der gewünschten Nummer ging ja noch - mit seinem Füßchen. Aber dann musste er das Handy mit gekonntem Schwung nach oben katapultieren, um es zwischen Kopf und Schulter zu klemmen und so reden zu können. Wie oft knallte es daneben, brachte ihm Verwundungen und blaue Flecke bei. Aber dann hatte er es geschafft! Das Prinzip schildert es so:

Es gibt ein japanisches Sprichtwort: "Falle sieben Mal, stehe acht Mal auf." Das ist meine Erfolgsformel. (S.153)

Und wenn es fünfmal schiefging, gaben sie sich fünfmal mehr Mühe. Winston Churchill hat das sehr schön auf den Punkt gebracht: "Erfolf ist die Fähigkeit, von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne die Begeisterung zu verlieren." (S. 154)

Demut

Neben vielen anderen Themen berichtet Nick auch über Misserfolge, und wie diese einem Demut lehren. Was ihn aber dann auch immer wieder stärker gemacht habe. Er drückt es so aus:

Der Autor Thomas Merton schrieb: "Ein demütiger Mensch hat keine Angst vor Misserfolg. Er hat eigentlich vor überhaupt nichts Angst - nicht einmal vor sich selbst. Denn Demut bedeutet grenzenloses Vertrauen auf Gott, vor dem keine andere Macht bestehen kann und für den Hindernis ein Fremdwort ist." (S. 162)

Motivator

Durch seine positive Lebenssicht vermittelt der Autor auch viele gute Ratschläge, wie man Begrenzungen und Behinderungen überwinden kann. Zum Beispiel fiel ihm eines Tages auf, dass er nicht sein ganzes Leben lang von seinen Eltern und seinem Bruder abhängig sein wollte. Also setzten sie sich zusammen und berieten, wie das gehen könne. dabei entstanden ganz praktische Ideen, die Dusche umzubauen, damit er mit Kinn ans Shampoo kommen würde. Oder das Einnähen von Klettverschlüssen, damit er alleine die Toilette besuchen könne. Oder...

In seinem Buch schildert er auch viele andere Beispiel"fälle" von Menschen, die durch ihr Schicksal gehandicapt waren, die aber immer wieder Anläufe machten, aus der Misere herauszukommen.

Und das will Nick auch allen Lesern vermitteln, dass da noch "viel mehr drin" ist, mehr aus seinen Möglichkeiten zu machen.

Ein packendes, spannendes und mutmachendes Buch!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2013
Habe nie zuvor von Nick Vujicic gehört, dieses Buch war ein Spontankauf. Habe deshalb etwas anderes erwartet, mehr eine Biografie. Aber nein, dieses Buch geht doch eher Richtung Lebenshilfe. Die Power von Nick ist umwerfend, und er schafft es auch diese Power ins Buch zu packen und dem Leser rüberzubringen. Absolut top! Ob allerdings wirklich viele Leute das auch umsetzen können, ist eher fraglich. Wieso nur 4 Sterne? Weil mir der rote Faden komplett fehlt. Was hier chronologisch hin und her gesprungen wird, verhinderte bei mir das noch weitergehende Verständnis. Schade! Auch hätte ich gerne mehr über den Menschen Nick erfahren, mehr aus seinem täglichen Leben. Naja, vielleicht ein ander Mal.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
Wenn ich mir dieses Buch so durchlese, dann wird mir klar was ich an meinem Leben eigentlich so habe. Es ist einfach ein sehr gelungenes Buch und auf jeden Fall jedem weiter zu empfehlen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2013
Sicher ist diese Buch vom Stil her gesehen kein literarisches Meisterwerk, ABER es berührt die Seele: ich musste weinen und lachen und war am Ende mehr als nur getröstet - ein Buch das Mut und Hoffnung macht und zeigt, worauf es wirklich ankommt im leben.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2013
Von Nick Vujicic und seinem Schicksal hatte ich bereits vor Erscheinen von 'Mein Leben ohne Limits' erfahren. Umso neugieriger war ich darauf, mit welchen Worten er sein bisheriges Leben zu Papier gebracht hat. Ohne Zweifel, seine äußerlichen Behinderungen hat er vorbildlich gemeistert. Die angewandte positive Psychologie, die sich durch das gesamte Buch zieht, gibt ausreichend Einblick in Nicks Gedankenstruktur und Verhaltensmuster.

Fünf Sterne kann ich allerdings aus folgenden Gründen nicht vergeben. Wie bereits einige Rezensenten angemerkt haben, wiederholt sich Nick bei seinen Ausführungen sehr oft. Diese Wiederholungen sind für eine eigene positive Gedankenstruktur hilfreich, auf mich persönlich wirken nahezu mantrische Wiederholungen doch etwas anstrengend. So musste ich das Buch über den Tag verteilt öfter aus der Hand legen, weil meine Konzentration nachgelassen hat. Ein weiterer Aspekt, der überwiegt, ist die Tatsache, dass mir Nick zu wenig von seinen 'dunklen' Momenten berichtet bzw. diese nur oberflächlich anreisst. Dabei sagt er selbst, dass er eine zeitlang schwer depressiv war und sogar Selbstmordgedanken hegte. Beim Durchlesen hatte ich allerdings nie so richtig das Gefühl, dass Nick auch mal Phasen hatte, in denen er sich am liebsten selbst aufgegeben hätte. Mein Verstand aber sagt mir, dass es natürlich sehr viele schmerzhafte/dunkle Momente in seiner Kindheit/Pubertät gegeben haben muss.

Ich hätte es bevorzugt, wenn Nick den Motivationslehrer fürs erste Buch komplett in den Hintergrund gestellt hätte und wirklich nur über sein Leben mit all seinen Höhen und Tiefen geschrieben hätte - gerne auch schonungslos. Es geht dabei auch nicht um das Erzeugen von Mitleid, sondern um das Erwirken von Mitgefühl, was ein wesentlicher Unterschied ist. Der Motivationscoach wäre dann in einem nachfolgenden Buch deutlich besser aufgehoben gewesen. Den Nachfolger 'Freihändig' werde ich mir natürlich trotzdem geben.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2013
zum lesen. Kein Mitleid haben, sondern einfach was mitnehmen und umsetzen. Unsere Welt ist zu schön um zu jammern. Nick musste das lernen und wir dürfen es auch.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2014
Der Mann hat was drauf, wenn ihm auch, wie er sagt, ein paar "Bauteile" fehlen.
Ich habe gelacht, geweint, nachgedacht und mag dieses wertvolle Buch nicht missen!!!
Ein ausgesprochen mutmachendes Werk, das nicht nur u.a. Lebensratgeber ist,
sondern, viel wichtiger, auch liebevoll und nachdrücklich zur Umsetzung anregt.
Es geht im Leben nicht nur um das "Ich, ich, und ... ich", sondern um das miteinander.
wer für sich allein lebt, wird nicht glücklich. denn dazu ist der Mensch nicht ausgelegt.

Kann das Buch nur jedem empfehlen, auch gerade in Lebenskrisen und genauso in
guten Zeiten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden