Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bergsteiger-Info
das Buch "3000er in den Nordalpen: die Normalwege vom Berner Oberland über den Alpenhauptkamm bis zu den Hohen Tauern" bietet allen Interessierten sehr ausführliche und genaue Daten und ermöglicht eine geeignete Auswahl der Tour, sowie eine genaue Planung derselben. Die Bilder und der angegebene Schwierigkeitsgrad sind dabei sehr hilfreich. Es richtet sich...
Veröffentlicht am 19. August 2012 von Ingeborg Graef

versus
24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zum Schmökern und groben Planen
In "3000er in den Nordalpen" werden insgesamt 141 Berge von den Berner Alpen bis zu den Hohen Tauern auf den Normalwegen "bestiegen". Keiner der Touren führt ( der französischen Skala folgend ) über den Schwierigkeitsgrad AD+ ( ziemlich schwierig ) hinaus, der Großteil bewegt sich in PD ( wenig schwierig ) und F (leicht).
Das Buch ist dank der...
Veröffentlicht am 16. November 2004 von Gerald Engelmaier


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zum Schmökern und groben Planen, 16. November 2004
In "3000er in den Nordalpen" werden insgesamt 141 Berge von den Berner Alpen bis zu den Hohen Tauern auf den Normalwegen "bestiegen". Keiner der Touren führt ( der französischen Skala folgend ) über den Schwierigkeitsgrad AD+ ( ziemlich schwierig ) hinaus, der Großteil bewegt sich in PD ( wenig schwierig ) und F (leicht).
Das Buch ist dank der geografischen Gleiderung und zusätzlichen Indices für Höhe, Schwierigkeit der Tour und "Schweißfaktor" sehr übersichtlich und lädt zum gemütlichen Blättern zu Hause im Bett ein. Das ganze wird weiter dadurch erleichtert, dass die Schwierigkeiten und Gefahren einer Tour in einem eigenen Kästchen zu Beginn der Tourbeschreibung zu finden sind.
Der Pferdefuß an diesem Buch liegt aber darin, dass all zu viel auf kleinstem Raum geboten werden will. Neben dem beschriebenen Kästchen findet man weiters einen kurzen Text ( meist über die Erstbesteigung des Berges ), Beschreibungen zur Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten samt (aktuelle?) Telefonnummer der Schutzhütten, eine Beschreibung des Gipfelanstiegs, eine Auflistung der zu sehenden Berge und Gebirge sowie kleine Kartenausschnitte und ein paar Fotos. Dass da für 141 Touren auf 190 Taschenbuchseiten für all die Dinge nicht viel Platz freigemacht werden kann,leuchtet ein.
Wer daher ernsthaft plant, eine der beschriebenen Touren zu begehen, sei gewarnt: Meist gibt es nur sehr kurze Beschreibungen der Gipfelaufstiege und auch das enthaltene Kartenmaterial ist aus Platzgründen in einem wenig brauchbaren Maßstab und dient nur zum Überblick.
Fazit: Wer nicht weiß, was er an einem schönen Wanderwochenende machen soll, sollte zuvor einen Blick in dieses Büchlein werfen und sich dann geeignete Wanderkarten besorgen und genauere Informationen über die Tour einholen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen sehr schlechter Wanderguide, 19. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 3000er in den Nordalpen: Die Normalwege - vom Berner Oberland über den Alpenhauptkamm bis zu den Hohen Tauern (Broschiert)
Dieses Buch ist einer der schlechtesten Wanderguides, die ich jemals in der Hand hatte! Könnte man meinen, daß eine Bergtour auf einen 3000er etwas anderes ist, als eine Wanderung auf einen Voralpengipfel, so muß der Leser sehr schnell einsehen, daß der Autor offenbar diese Meinung nicht teilt. Jeder noch so billige Wanderführer für die Voralpen nimmt sich mehr Platz für eine Wanderung als der Autor für eine Tour auf einen 3000er. Zusammengepresst und kryptisch ist es eher eine Aufzählung der 3000er anstatt die Touren ordentlich vorzustellen. Nicht einmal eine neue Seite für jede neue Tour gesteht der Autor seinen Bergtouren zu: So beginnen viele Touren in der Mitte einer Seite, oft wird dann auch bei der Anfahrt auf vorherige Touren verwiesen, anstatt einfach nochmal kurz einen Satz hinzuschreiben. Kein Wunder, daß viele Touren in einer 3/4 Seite abgehandelt werden.

Bleibt die Frage, für was dieses Buch dann zu gebrauchen ist: Für eine Mitnahme auf eine Tour völlig ungeeingnet, als Inspirationsquelle für zuhause viel zu knapp und dürftig. Für mich wirklich eine Premiere: Der mit Abstand schlechteste Wanderführer, der mir jemals untergekommen ist. 0 Sterne, wenn es diese Option geben würde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr guter Wanderführer, 16. November 2004
In "3000er in den Nordalpen" werden insgesamt 141 Berge von den Berner Alpen bis zu den Hohen Tauern auf den Normalwegen "bestiegen". Keiner der Touren führt ( der französischen Skala folgend ) über den Schwierigkeitsgrad AD+ hinaus, der Großteil bewegt sich in PD ( wenig schwierig ) und F (leicht).
Das Buch ist dank der geografischen Gliederung und zusätzlichen Indices für Höhe, Schwierigkeit der Tour und "Schweißfaktor" sehr übersichtlich und lädt zum gemütlichen Blättern zu Hause im Bett ein. Das ganze wird weiter dadurch erleichtert, dass die Schwierigkeiten und Gefahren einer Tour in einem eigenen Kästchen zu Beginn der Tourbeschreibung zu finden sind.
Der Pferdefuß an diesem Buch liegt aber darin, dass all zu viel auf kleinstem Raum geboten werden will. Neben dem beschriebenen Kästchen findet man weiters einen kurzen Text ( meist über die Erstbesteigung des Berges ), Beschreibungen zur Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten samt Telefonnummer der Schutzhütten, eine Beschreibung des Gipfelanstiegs, eine Auflistung der zu sehenden Berge und Gebirge sowie kleine Kartenausschnitte und ein paar Fotos. Dass da für 141 Touren auf 190 Taschenbuchseiten für all die Dinge nicht viel Platz freigemacht werden kann,leuchtet ein.
Wer daher ernsthaft plant, eine der beschriebenen Touren zu begehen, sei gewarnt: Meist gibt es nur sehr kurze Beschreibungen der Gipfelaufstiege und auch das enthaltene Kartenmaterial ist aus Platzgründen in einem wenig brauchbaren Maßstab und dient nur zum Überblick.
Fazit: Wer nicht weiß, was er an einem schönen Wanderwochenende machen soll, sollte zuvor einen Blick in dieses Büchlein werfen und sich dann geeignete Wanderkarten besorgen und genauere Informationen über die Tour einholen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bergsteiger-Info, 19. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 3000er in den Nordalpen: Die Normalwege - vom Berner Oberland über den Alpenhauptkamm bis zu den Hohen Tauern (Broschiert)
das Buch "3000er in den Nordalpen: die Normalwege vom Berner Oberland über den Alpenhauptkamm bis zu den Hohen Tauern" bietet allen Interessierten sehr ausführliche und genaue Daten und ermöglicht eine geeignete Auswahl der Tour, sowie eine genaue Planung derselben. Die Bilder und der angegebene Schwierigkeitsgrad sind dabei sehr hilfreich. Es richtet sich aber speziell an Bergsteiger, die mehr oder weniger extreme Touren planen. Also nichts für einfache Wanderer. Gekauft habe ich das Buch bei Amazon und kann es allen Interessierten wärmstens empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen