Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


117 von 118 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Standardwerk für den Bereich Klassik
Allerdings ohne solide Grundkenntnisse läuft gar nichts. Daher kann dieses Buch eben nicht Anfängern empfohlen werden, denen die nötigen Grundlagen zu Intervallen und Intervallumkehrungen fehlen.
Sehr schön an dem Buch sind die Aufgaben, zu denen es auch einen Lösungsteil gibt - was ein wirkliches Selbststudium erst möglich macht...
Veröffentlicht am 30. Mai 2002 von SurfHead

versus
42 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nichts für Fortgeschrittene...
Ich kann meinen Vorgängern nur zustimmen im Bereich der guten Erklärungen dieses Buches. Alledings wäre ich froh gewesen, wenn ich vor dem Kauf gewusst hätte, dass in diesem Buch Themenbereiche wie Alteration, Medianten und Modulation, die selbstverständlich zu einer Harmonielehre gehören sollten, ausgelassen werden. Somit ist "Harmonielehre...
Veröffentlicht am 15. März 2007 von Thomas


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

117 von 118 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Standardwerk für den Bereich Klassik, 30. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Harmonielehre im Selbststudium (BV 261) (Broschiert)
Allerdings ohne solide Grundkenntnisse läuft gar nichts. Daher kann dieses Buch eben nicht Anfängern empfohlen werden, denen die nötigen Grundlagen zu Intervallen und Intervallumkehrungen fehlen.
Sehr schön an dem Buch sind die Aufgaben, zu denen es auch einen Lösungsteil gibt - was ein wirkliches Selbststudium erst möglich macht.
Für den Bereich Jazz, Pop und Rock gibt es leider keine Beispiele, wer sich für diesen Bereich interessiert ist mit Frank Hausschilds "Neuer Harmonielehre" sicher besser bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen etwas Verständlicheres kenne ich nicht, 19. August 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Harmonielehre im Selbststudium (BV 261) (Broschiert)
Das Buch führt unbedarfte Profis wie wissbegierige Neuanfänger wirklich sehr systematisch in das Gebiet der Harmonielehre ein. Man kann es nur mit Nachdruck weiterempfehelen, zumal man so etwas komlpiziertes wie den verminderten Septakkord endlich mal gut erkärt bekommt. Tipp: der Folgeband Krämers, das "Lehrbuch der harmonischen Analyse", macht auch kompliziertere Dinge gut verständlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach toll verständlich, 23. Juli 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Harmonielehre im Selbststudium (BV 261) (Broschiert)
Immer wieder greife ich als Musiklehrerein entweder selber zu diesem Buch oder empfehle es meinen Schülern. Toll ist vor allem der methodische Aufbau, leider sind nicht mehr alle Beispiele zeitgemäß. Hier sollte der Autor mal revidieren.
Trotzdem kurzum: sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Harmonieren leicht gemacht!, 29. November 2003
Von 
J. Buxbaum "jojofine" (Wolfratshausen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Harmonielehre im Selbststudium (BV 261) (Broschiert)
Ich finde dieses Buch spitze. Gut erklärte Begriffe und Aufgaben (mit Lösungsteil) sind gut verständlich, allerdings ist dieses Buch für Musiklaien nicht zu empfehlen. Wer aber eine Auffrischung seiner Theoriekenntnisse braucht oder Student ist, kann bedenkenlos zugreifen. Toll!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solides Standardwerk, 26. November 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Harmonielehre im Selbststudium (BV 261) (Broschiert)
Dieses solide Standardwerk müssen alle meine Musikschüler durcharbeiten. Zwar ist der Kontrollanteil nicht in jedem Kapitel gleich hoch, doch als Unterrichtswerk lässt es sich wirklich gut verwenden. Vielleicht wäre die Überarbeitung des Liedgutes zu bedenken.
Ansonsten: Klasse!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend verständlich, trotz weniger Pop-Beiträge 1 a:, 1. Dezember 2001
Von 
Mark Andreas Giesecke - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Harmonielehre im Selbststudium (BV 261) (Broschiert)
Diese Harmonielehre von Thomas Krämer ist hervorragend zum Selbststudium oder für den Unterricht an (musikalischen) Ausbildungsinstituten geeignet. Die Sprache ist klar und verständlich, die Gliederung übersichtlich und logisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Harmonielehre endlich verständlich, 19. September 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Harmonielehre im Selbststudium (BV 261) (Broschiert)
Diese Harmonielehre von Krämer kann man wirklich besten Gewissens weiterempfehlen. Vor allem Anfänger sollten sich daran mal versuchen.
Schön wäre es nur, wenn paar Beispiele mehr aus dem Pop-Bereich darin wären.
Trotzdem:Klassse!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


42 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nichts für Fortgeschrittene..., 15. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Harmonielehre im Selbststudium (BV 261) (Broschiert)
Ich kann meinen Vorgängern nur zustimmen im Bereich der guten Erklärungen dieses Buches. Alledings wäre ich froh gewesen, wenn ich vor dem Kauf gewusst hätte, dass in diesem Buch Themenbereiche wie Alteration, Medianten und Modulation, die selbstverständlich zu einer Harmonielehre gehören sollten, ausgelassen werden. Somit ist "Harmonielehre im Selbststudium" nicht für fortgeschrittene Leser geeignet, da das darin enthaltene restliche Fachwissen über die harmonische Analyse kaum Neues im Bereich der Harmonielehre für diese bieten wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Didaktisch die beste Harmonielehre!, 11. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Harmonielehre im Selbststudium (BV 261) (Broschiert)
Ich bin mit dem Buch fast komplett durch und muss sagen dass es sehr schlüssig aufgebaut und relativ leicht verständlich ist. Die Übungen mit Lösungen machen wie schon oft erwähnt das Selbststudium erst möglich.

Ich möchte auf eine negative Kritik eingehen: Das Buch deckt nicht alle Bereiche ab - das stimmt! Es fehlen tatsächlich Dinge wie Alterationen und Modulation. Allerdings muss man bedenken was für ein Schinken das Buch dann geworden wäre.

Der Autor verkauft noch weitere Bücher, eines davon mit dem Titel "Lehrbuch der harmonischen Analyse" kann als "Band 2" der Harmonielehre angesehen werden in dem die besagten Themen auftauchen und passende auszüge aus Kompositionen analysiert werden müssen. Dieses Buch habe ich nochnicht wirklich in Angriff genommen, allerdings denke ich nicht das jemand der viel über Modulationen wissen will auf seine Kosten kommt (ich habe bei Amazon schon Bücher dazu gesehen die mehrere hundert Seiten umfassen)

Vom gleichen Verlag gibt es noch ein Buch "Modulationslehre" von Doris Geller (weniger als 100 Seiten) die sogar öfters Bezug auf die Bücher von Thomas Krämer nimmt (Kartellmäßig sozusagen ;) )

Grundlage für mein Vergleich waren die Bücher (die alle bei mir rumstehen)
Harmonielehre - Diether de la Motte
Allgemeine Musiklehre - Grabner
Die Musikausbildung Band 2 - Wolf

und für "relative" Anfänger ist das Buch von Krämer das beste! wer mehr Anspruch möchte ist wohl bei Diether de la Motte besser aufgehoben aber auch hier muss man weitere Bücher beschaffen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt für das Selbsstudium, 5. Juni 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Harmonielehre im Selbststudium (BV 261) (Broschiert)
Der Titel verspricht viel und hällt es auch! Am Anfang bekommt man die Grundlagen der Musik beigrebracht, wobei man gleich übergeht zu Kadenzen. In Erklärungen, Beispielen und Übungen wird dem Lernenden Harmonielehre zur Freude!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Harmonielehre im Selbststudium (BV 261)
Harmonielehre im Selbststudium (BV 261) von Thomas Krämer (Broschiert - Mai 2006)
EUR 22,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen