weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More hama Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen1
3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. November 2001
Dieses Buch stellt einen ausführlichen Einblick in einige wichtige Bereiche aus der Optimierung und der Spieltheorie dar. Das Buch ist aus einschlägigen Vorlesungen des Autors entstanden. Leider wurde der eher gedrungene Charakter eines Vorlesungsskriptums beibehalten. Über weite Strecken folgt der Text dem klassischen mathematischen Konzept Definition - Satz - Beweis. Eine aus meiner Sicht sehr wünschenswerte Auflockerung durch illustrierende Beispiele bzw. praktische Anwendungen wurde verabsäumt. Teilweise wurden Konzepte bereits vor ihrer Definition benutzt.
Das Kapitel über Dualität - ein sehr bedeutender Aspekt der linearen Optimierung - ist besonders gut gelungen und stellt sicherlich einen der Höhepunkte dieses Werkes dar. Der Autor gelangt rasch zu den essentiellen Aussagen. Außerdem geben übersichtliche Tabellen erschöpfende Auskünfte für jede mögliche Situation. Das macht dieses Kapitel zu einem wertvollen Nachschlagewerk. Die Kapitel über Spieltheorie sind leider von einem besonders stark ausgeprägten Formalismus gekennzeichnet. Gerade auf diesem Gebiet wurde bereits von mehreren Autoren vorgezeigt wie anschaulich und unterhaltsam, aber trotzdem mathematisch korrekt, man seine Leser mit dieser Materie vertraut machen kann - siehe z.B. Ken Binmore (1991): Fun and Games: A Text on Game Theory, Alexander Mehlmann (1997): Wer gewinnt das Spiel? Spieltheorien in Fabeln und Paradoxa. Der Index am Ende des Buches läßt bezüglich Vollständigkeit zu wünschen übrig.
Das Buch betont sehr stark die mathematische Theorie und läßt die praktischen Anwendungen beinahe vollständig aus. Typische Problemstellungen der Optimierung wie z.B. Losgrößenplanung, Einlastungsplanung, Transportprobleme und optimale Lagerhaltung wurden überhaupt nicht behandelt. Meines Erachtens kann das Buch Mathematikern, die an Sätzen und Beweisen mit Bezug zur Optimierung bzw. Spieltheorie interessiert sind, zur Lektüre empfohlen werden, nicht aber Technikern oder Managern, die vor der Lösung praktischer Probleme stehen.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen