Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ sommer2016 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen15
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:14,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. September 2009
Ich habe nur ein paar der enthaltenen Strecken erlaufen während meines Urlaubs. Und zwar die Strecken 18, 25, 26, 28, 31, 32, 34. Aber wenn man diese mal als Stichproben nimmt: Es war kein Ausfall dabei. Eine Tour schöner als die andere. Ob vom Spaziergang im "Premier Village Fleuri" bis hin zum Gewaltmarsch über 30 km von Colobrière bis Le Lavandou mit etlichen zu bewältigenden Höhenmetern: Alle Touren führten einen an wundervolle, teils regelrecht magische Orte. Selbst die Tour im Touristen-Highlight "Bormes les Mimosas" hatte noch den entscheidenden Hinweis, der einen hinauf zur "Notre Dame de Constance" führte - und plötzlich war man allein, atemberaubt und fühlte sich, als läge einem die gesamte Côte d'Azur zu Füßen.

Der Wanderführer meidet weitgehend die Massen-Anziehungspunkte. Es war immer wieder erstaunlich, wie leicht es war, sich mit ein paar Schritten dem dichten Treiben zu entziehen und dafür die wunderschönen und ursprünglichen Seiten der Côte d'Azur und der Provence zu erleben. Teilweise überblickte man gewaltige Gebiete und sah trotzdem nichts als ein oder zwei Bauernhöfe, oder begegnete für eine Stunde und länger keiner Menschenseele.

Fast immer sind auch Varianten aufgeführt, natürlich kann man alle Wege mit Karte auch selbst variieren.
Apropos Karte: Trotz der enthaltenen Kartenskizzen, der kurzen aber guten Wegbeschreibungen und der hervorragend gekennzeichneten Wanderwege Frankreichs sollte man manchmal die jeweiligen Top 25 Wanderkarte zur Hand haben, die lokal an jedem Kiosk bzw. "Maison du Presse" erhältlich sind und etwa 10 Euro pro Karte kosten. Bei den Küstenwegen, wo man wenig (ich hab's trotzdem getan) falsch machen kann, sind sie normal nicht nötig. Bei mir waren 40 Euro für weitere Karten fällig, die auch gut investiert waren. Im Buch ist immer erwähnt, wenn der Weg teilweise ungekennzeichnet ist oder einen guten Orientierungs-Sinn erfordert. Dann sollte die Karte auf jeden Fall dabei sein.

Anzumerken ist noch, dass man bei den Schwierigkeitsgraden (blau, rot, schwarz) trotzdem immer auf Streckenlänge UND Höhenmeter achten sollte. So ist die blaue Strecke Nr. 18 mit über 500 Höhenmetern keinesfalls so leicht, wie man es bei nur 6 km denken könnte.

Start- und Zielpunkte sind immer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und es wird auch beschrieben, wie und mit welchem Unternehmen (Mit Telefonnummer). Ich war allerdings mit dem Auto unterwegs.
Ein weiterer Bonus sind Literaturempfehlungen zur Gegend (auch Belletristik), manchmal auch kleine Geschichtchen und Anmerkungen zur jeweiligen Strecke.

Kleiner Tipp für Hundebesitzer: Der Hund sollte mit Höhen umgehen können und/oder gut gesichert sein, viele Wege führen direkt und ungesichert an hohen Steilhängen vorbei. Der eine schwarze Weg, den ich ging, war machbar, bei anderen muss man laut Beschreibung manchmal "richtig" klettern, da ist dann denk ich Schluss. Ausreichend Schuherfahrung beim Hund ist hilfreich, denn gerade die Küstenwege führen oft über spröden scharfkantigen Granit und Schotter, was ungeschützte Pfoten schnell verschleißt oder verletzt. Strandaufenthalt ist auch im September praktisch ausnahmslos für Hunde verboten. Aber an den endlosen Küstenwegen findet sich immer mal wieder eine winzige Bucht, wo keine Verbotsschilder stehen, und wo die - wenn überhaupt - wenigen Anwesenden es nicht so eng sehen.

Bedenkenlose 5 Sterne, auch wenn ich nur einen Bruchteil der aufgeführten Touren absolviert habe. Es macht Lust auf mehr.
0Kommentar|39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2014
Der Autor hätte sich mehr auf eine exakte Beschreibung der Routen konzentrieren sollen als auf die versuchten literarischen Ausflüge.
Ein Wanderführer ist letztendlich eine Gebrauchsanleitung. Wenn man mehr daraus machen will, gerne. Aber das Grundsoll muss zuerst erfüllt werden.
Die Karten sind hübsch anzusehen, aber aufgrund Ihrer Qualität empfehle ich, eine ordentliche Wanderkarte 1:25.000 mitzunehmen.

Die Qualität der Rother Wanderführer untereinander ist offensichtlich sehr unterschiedlich. Es fehlen hier leider die Höhenprofile.
Auch hier wurde leider dem Unsinn gedient, einen Höhenunterschied anzugeben.
Ein Höhenunterschied ist streng genommen eine Differenz. Hier jedoch eine Differenz wovon ? Das steht da nirgends!
Der Unterschied zwischen Anfangs- und Endpunkt, oder der Unterschied zwischen tiefstem und höchsten Punkt der Wanderung, oder, ... oder .. oder.

Was hilft eine Angabe in der Tour 21 mit 550 m, wenn ich nicht weiß, wie oft ich da auf und ab gehen muss.
Abgesehen davon, ist da die Gehzeit im letzten Abschnitt um ca. 1 Std. zu kurz beschrieben.

Mein Resümee: Mit dem alleine würde ich nicht in die Berge gehen! Unbedingt eine gute Karte mitnehmen.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2016
Ein sehr guter Wanderführer mit wunderschönen Touren entlang der Cote D'Azur. Ich empfehle, dass man sich erst ein paar Erfahrungen mit leichteren Touren aneignet, bevor man sich an die schwierigeren wagt, da man ein wenig Gefühl für die Wegbeschreibungen und Karten entwickeln muss. Aber wenn man zwei Regeln beherzigt, kommt man eigentlich immer zum Ziel: Nie versuchen die Beschreibungen zu deuten, sondern immer dann anwenden, wenn man tatsächlich vor einer Wegentscheidung steht. Und keine weiteren Hinweise bedeutet immer, dass man auf der aktuellen Wanderroute bleibt. Wenn man diese zwei Regeln verinnerlicht, kann man sich nicht verlaufen.

Außerdem haben einige angemerkt, dass die Routenfarben nicht ausführlich genug beschrieben wären. Doch, das sind sie! Aber nicht für jede Wanderung extra, sondern im Einleitungskapitel. Das sollte man schon durchlesen, denn dort findet sich recht viel Hilfreiches. ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Die Touren sind durchaus sehenswert - allerdings oft unnötig komplizierte Wegbeschreibung und unrealistische Zeitangabe. Manche Wegbeschreibungen anhand der Erklärung von komplizierten Details aus der näheren Umgebung während gleichzeitig die einfachen Hinweisschilder an selbiger Weggabelung ignoriert werden!?? (mehrmals passiert). Dann wieder manche Abzweigungen gar nicht beschrieben und so bleibt nur das Ausprobieren der Wege bis zum Erfolg. Zeitangaben zutreffend für schnelles Wandern in Höchsttempo, stur geradeaus ohne links und rechts zu blicken (habs ausprobiert weils mich mal interessiert hat). Vielleicht wurden deshalb vom Autor auch die offensichtlichen Hinweisschilder und manche Abzweigung übersehen. Folglich für
Familien mit Kindern 30% mehr Zeit kalkulieren. Mit gemütlicher Mittagspause 50% mehr Zeit kalkulieren. Dann sind Sie auf der sicheren Seite und werden nicht von der Dunkelheit überrascht. Sehr oft fehlen Hinweise für KFZ Parkmöglichkeiten. Stöhn. In den Texten nerven häufig ungefragte Kritik an den für den Bade- und Boutiquenbesucher an der Cote d'Azur. Was hat das in einem Wanderführer zu suchen? Insgesamt unterdurchschnitllicher Rother Wanderführer, immerhin sind die meisten Touren ganz sehenswert (in den letzten Jahren in Summe ca. 15-20 begangen). Wer in der Gegend unterwegs ist kann außerdem zum (besseren) Rother Wanderführer über die Seealpen fündig werden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2014
Warum unterschlägt der Autor das Markierungssytem der Wege beispielsweise im Esterelgebirge? Seiner vagen
Angabe, dem nördlichen Weg zu nehmen - es gab zwei: einen unmarkierten nördlichen und einen markierten nordöstlichen, folgend sind wir am Cap Roux (mit Kindern) falsch gelaufen. Das hätte nicht sein müssen.

An anderer Stelle als witzig gemeinte Angaben wie: "...Den Rückweg nimmt man im Auto einer Schönen oder auf der Jacht eines Reichen.."
halte ich für einen Rother Wanderführer, mit denen ich sonst sehr zufrieden bin, für weniger hilfreich.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2015
Das Wanderbuch ist im Format sehr handlich, die Beschreibung reicht aus. Leider ist der Wanderbereich zu weit gefasst, bei der Verkehrdichte an dieser Küste schafft man auch mit dem Bus im Urlaub nur einen kleinen Teilbereich. Dann bleiben, falls man nicht auch klettert, wenige Wanderungen übrig, oder man ist nur mit dem Fahrzeug unterwegs. Es fehlen auch Hinweise auf Parkplätze.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2013
Ein sehr detailreicher Führer, der verschiedensten Ansprüchen von einfachen, touristischen Wegen, bis zu großen, einsamen Touren genügt - großartige Beispiele für die Vielfalt der Landschaften als auch kultureller Eigenheiten inbegriffen. Handlich und übersichtlich gestaltet - wünschenswert wäre ein Kartenanhang, der extra zu verwenden wäre.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2015
Wir haben im Juni 15 nur ein paar Wanderungen aus dem Wanderführer Cote d'Azur gemacht, und zwar im Raum Sanary-sur-Mer und Giens, die waren aber alle lohnenswert. Die Beschreibung im Wanderführer entsprach der Realität und war sehr hilfreich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2013
konnte man gebrauchen. Touren sind gut und auch ausreichend beschrieben.

Bin einige Touren gewan dert oder mit dem MTB gefahren
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2015
alles sehr gut....eben Rother, ..., ..., ..., ..., ..., ..., ..., ..., ..., ..., ..., ..., .., ..., ..., .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden