Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nützliche Inspiration
Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie belastend es sein kann mit homosexuellen Empfindungen zu leben. Daher sehe ich es als hilfreiche Möglichkeit von den Erfahrungen anderer zu profitieren und mir Anregungen für eine eigene vertiefte Auseinandersetzung zu holen. Dem Mainstream entspricht das nicht. Ich wehre mich auch dagegen, daß ich derjenige bin,...
Am 23. April 2001 veröffentlicht

versus
10 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dummheit-Unmenschlichkeit-Religion
Dieses Buch ist ein gutes Beispiel dafür, wie gefährlich Therapeuten sind, die ihre Glaubensvorstellungen (Christentum) und Werthaltungen nicht von ihrer Arbeit trennen können.

Homosexuellenheilung...? Da empfehle ich schon eher Udo Rauschfleisch.
Veröffentlicht am 17. Januar 2010 von Christoph Sulyok


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nützliche Inspiration, 23. April 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Homosexualität muß kein Schicksal sein (Taschenbuch)
Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie belastend es sein kann mit homosexuellen Empfindungen zu leben. Daher sehe ich es als hilfreiche Möglichkeit von den Erfahrungen anderer zu profitieren und mir Anregungen für eine eigene vertiefte Auseinandersetzung zu holen. Dem Mainstream entspricht das nicht. Ich wehre mich auch dagegen, daß ich derjenige bin, der seine Orientierung nicht akzeptieren kann und deshalb Hilfe braucht. Ich kenne auch andere Gefühle in meiner Person, die nicht die homosexuelle Seite betonen. Meiner eigenen Erfahrung nach können Ereignisse in der Kindheit bestimmte Verhaltensweisen beeinflussen. Daher ist auch ein solcher Ansatz zu begrüßen, da ja heute Meinungsfreiheit herrschen soll und niemand dem anderen seine Meinung aufzwingen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dummheit-Unmenschlichkeit-Religion, 17. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Homosexualität muß kein Schicksal sein (Taschenbuch)
Dieses Buch ist ein gutes Beispiel dafür, wie gefährlich Therapeuten sind, die ihre Glaubensvorstellungen (Christentum) und Werthaltungen nicht von ihrer Arbeit trennen können.

Homosexuellenheilung...? Da empfehle ich schon eher Udo Rauschfleisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gefährlicher Unsinn, 4. Oktober 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Homosexualität muß kein Schicksal sein (Taschenbuch)
Jeder modern ausgebildete Arzt, Psychiater oder Psychologe wird es als obsolet ablehnen, Lesben und Schwule "umzupolen" zu versuchen, weil bekannt ist, daß dies nicht möglich ist und häufig in einem Suizid endet. Viel eher gehen wir davon aus, daß Homosexualitäten eine in der menschlichen Natur liegende Möglichkeit der psychosexuellen Entwicklung sind, genauso wie die Heterosexualitäten. Für uns stellt sich das Ziel, homosexuelle Menschen "heilen" zu wollen, als neurotische Symptombildung des Therapeuten/der Therapeutin dar. Als Grundlage hierfür sehen wir die internalisierte Homophobie und den allgegenwärtigen Heterosexualismus.
Wir lehnen Bücher wie diese entschieden ab, weil sie nicht dazu geeignet sind, Menschen zu einer Problemlösung zu führen.
Prof. Dr. med. Udo Rauchfleisch Klinischer Psychologe an der psychiatrischen Universitätsklinik Basel
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen krankes Menschenbild, 2. Juni 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Homosexualität muß kein Schicksal sein (Taschenbuch)
Wer heute noch Homosexualität heilen will, hat ein krankes Menschenbild. Schwule, die unter ihrer sexuellen Ausrichtung leiden, kann man wohl therapeutisch unterstützen, weniger Leid zu empfinden, oder sich so zu akzeptieren, wie sie sind. Warum es zu Homosexualität kommt, ist zuerst einmal für die, die so empfinden sekundär. Wichtig ist, dass es ihnen ermöglicht wird, ein glückliches Leben zu führen. Wer Homosexualität für eine Krankheit hält und bekämpfen/heilen will, sollte sich einmal den neurotischen Mechanismus der Projektion ansehen. Homophobie kann und sollte nämlich psychotherapeutisch behandelt werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gefährlicher Schwachsinn, 25. August 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Homosexualität muß kein Schicksal sein (Taschenbuch)
Es ist nicht zu fassen, dass solche Bücher heute noch erscheinen. Schlimmer ist nur, dass es offensichtlich Menschen gibt, die sie auch noch gerne lesen und für allzutreffend zu halten scheinen. Ich kann nur sagen, dass es sicher einige Schwule und Lesben gibt, die mit ihrer Homosexualität nicht zurecht kommen und sich am liebsten "umpolen" lassen wollten, die Mehrheit aber ist sicher zufrieden und glücklich, so wie sie ist. Abgesehen davon ist klar bewiesen, dass Homosexualität keine Krankheit oder Störung ist, daher kann man sie auch nicht behandeln. Ich bin überzeugt davon, dass sogenannte "Geheilte" in ihrem Innern nach wie vor schwul oder lesbisch sind. Sie schaffen es nur besser, dies zu verdrängen oder zu ignorieren. Dieses Buch ist geeignet, Verwirrung und Leid auszulösen, weil es falsche bzw. zumindest stark übertriebene Hoffnungen wecken kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr ermutigendes Buch. Zeigt die möglichkeit eines Ausstigs, 7. September 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Homosexualität muß kein Schicksal sein (Taschenbuch)
Zur Zeit befasse ich mich im Rahmen einer Wissenschaftlichen Arbeit mit dem Thema, wobei mir aufgefallen ist, daß die einzigsten Quellen, die ich ernsthaft dazu verwenden kann nicht aus den Kreisen der Homosexuellen Interessengruppen kommen. Diese Veröffentlichungen sind fast ausschließlich subjektiv und irreführend. So wird z.B. die Genforschungsarbeit von Dean Hamers über das von der Presse hochgepeitschte "Schwulengen" ganz anders bewertet, als letzlich von ihm selber. Der Gendefekt, der bei Homosexuellen Menschen festgestelltwurde ist im selben maße bei heterosexuellen Menschen festgestellt worden. Zu vermuten ist, daß diese Pressefalschmeldung durch homosexuelle Interessengruppen verbreitung gefunden hat. Wie gesagt, fast alle Wissenschaftlichen Untersuchungen sprechen dafür, daß Homosexualität nach der Geburt entsteht. Desweiteren vermute ich, daß viele der "Meinungsmacher", die sich hier zu Wort melden dieses Buch nie gelesen haben. Auf Rückfragen antworte ich gerne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das berührt, 27. Februar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Homosexualität muß kein Schicksal sein (Taschenbuch)
Kein anderes Buch, das einigermassen sachlich die möglichen psychischen Ursachen von Homosexualität behandelt, hat mich so berührt wie diese Gesprächsprotokolle von Joseph Nicolosi. Durch sie bekommt man hautnah mit, welche Gefühle und Schicksale viele Homosexuelle unter ihrer Maske der Fröhlichkeit verbergen. Das Buch erscheint sehr ehrlich, der Therapeut wird nicht als allwissende Instanz geschildert, auch Misserfolge werden nicht verschwiegen. Es ist meiner Meinung nach das hilfreichste deutschsprachige Buch für Betroffene, Angehörige und Betreuende Berufe, die sich über psychische Ursachen von Homosexualität und über die Möglichkeiten und Grenzen einer Änderung der sexuellen Ausrichtung informieren wollen. Das Buch erhält deshalb von mir 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr gelungenes Buch zu diesem Thema, 21. März 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Homosexualität muß kein Schicksal sein (Taschenbuch)
Joseph Nicolosi schreibt dieses Buch sowohl für Betroffene, die nach Veränderung in ihrer Situation suchen, wie auch für diejenigen, die sich mit dem Thema "Überwindung von Homosexualität" näher auseinandersetzen wollen. Der Autor, selbst im Bereich der reparativen Therapie tätig, bringt in diesem Buch Zusammenfassungen von aufgezeichneten Gesprächen mit Klienten. Dabei zeigt er anhand ausgewählter Fallbeispiele, welche unterschiedlichen Facetten es bei der Entstehung von Homosexualität gibt und welche Möglichkeiten der Veränderung die Betroffenen in Anspruch nehmen können. Mich überzeugen der ehrliche Stil des Autors im Umgang mit diesem Thema (auch der Misserfolg wird dargestellt) sowie dessen Bekenntnis zum christlichen Glauben im Rahmen seiner Therapiearbeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen absoluter Schrott, 28. April 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Homosexualität muß kein Schicksal sein (Taschenbuch)
Dieses Buch ist ein gefährlicher Versuch, Hass gegenüber Homosexuellen unter wissenschaftlichem Deckmantel unters Volk zu bringen. So etwas sollte im 21. jahrhundert eigentlich nicht mehr möglich sein. Schade bloß, dass man nicht 0 punkte verteilen kann...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ermutigend!, 1. März 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Homosexualität muß kein Schicksal sein (Taschenbuch)
Dieses Buch wird bestimmt für viele ein Ärgernis sein! Aber für diejenigen, die Ursachen der Homosexualität und Auswege aus dieser erkennen möchten, ist es eine Ermutigung und eine Bestätigung dafür, dass sie auf dem richtigen Weg sind. Für mich, ich bin gerade 17, war es das erste Buch in dieser Richtung. Dieses Buch ist sicher kein Wunderheilmittel, aber ich kann es trotzdem sehr empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xac1f2b88)

Dieses Produkt

Homosexualität muß kein Schicksal sein
Homosexualität muß kein Schicksal sein von Joseph Nicolosi (Taschenbuch - 1995)
Vergriffen
Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen