Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Beklemmend gut!
Kathrin Groß-Striffler, die für den Roman "Die Hütte" auch den Alfred Döblin-Preis bekommen hat, versteht es in der Beschreibung des Alltags, den eine junge Frau auf einer einsam gelegenen Ranch erlebt, langsam aber stetig eine immer beklemmendere Atmosphäre zu schaffen. Die Innenwelt wird ahnbarer und damit die Angst vor dem, was sich hinter der...
Veröffentlicht am 5. Januar 2004 von M. Braun

versus
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Oberflächlich
Da das Buch nur knapp 160 Seiten hat, konnte ich es bequem in einem Zug durchlesen. Ich habe mit Spannung auf eine interessante Wendung gewartet, die leider nicht eintrat. Etwa zur Hälfte des Buches wusste ich schon, wie die Geschichte enden wird.

Die Idee von einer Frau, die gerne zurückgezogen lebt und dennoch Angst vorm Alleine sein hat, war...
Veröffentlicht am 2. Januar 2008 von M. Köster


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Oberflächlich, 2. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Hütte: Roman (Gebundene Ausgabe)
Da das Buch nur knapp 160 Seiten hat, konnte ich es bequem in einem Zug durchlesen. Ich habe mit Spannung auf eine interessante Wendung gewartet, die leider nicht eintrat. Etwa zur Hälfte des Buches wusste ich schon, wie die Geschichte enden wird.

Die Idee von einer Frau, die gerne zurückgezogen lebt und dennoch Angst vorm Alleine sein hat, war wirklich vielversprechend. Ich habe mit einem tiefgründigen Psychodrama gerechnet, dass mich die Angst der Frau nachempfinden lässt. Doch es geht alles so schnell und die psychologischen Hintergründe werden nur so oberflächlich angerissen, dass ich im ganzen Buch nicht ein einziges mal gefesselt war. Spannung Fehlanzeige. Mitgefühl Fehlanzeige.

Ich war enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sehr ermüdend, 3. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Hütte: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ich habe selten solch ein langweiliges Buch gelesen. Die Beschreibung hat eindeutig mehr versprochen. Die Handlungen werden sehr lang, ausschweifend und ohne Spannung beschrieben. Habe mehrfach überlegt das Buch wieder in den Schrank zu stellen, aber aufgrund der Kürze habe ich mir das Ende als Ziel gesetzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Beklemmend gut!, 5. Januar 2004
Von 
M. Braun - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Hütte: Roman (Gebundene Ausgabe)
Kathrin Groß-Striffler, die für den Roman "Die Hütte" auch den Alfred Döblin-Preis bekommen hat, versteht es in der Beschreibung des Alltags, den eine junge Frau auf einer einsam gelegenen Ranch erlebt, langsam aber stetig eine immer beklemmendere Atmosphäre zu schaffen. Die Innenwelt wird ahnbarer und damit die Angst vor dem, was sich hinter der nächsten Wegbiegung verbirgt größer. Diese Stimmung nimmt den Leser gefangen bis zuletzt doch noch ein Aufatmen möglich wird. Ein sehr intensives Buch, das auf 158 Seiten gefangen nimmt. Sicher kein Buch zum gemütlichen Zurücklehnen, aber ein Leseereignis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechtestes Buch, welches ich bisher gelesen habe, 28. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Hütte: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ständig lese ich Bücher über die verschiedensten Thematiken und empfinde fast jedes Buch als "Schatz", welches ich mit viel Interesse erforsche und entdecke. "Die Hütte" hat mich als Leserin sowohl vom Schreibstil als auch von dem herübergebrachten Inhalt sehr enttäuscht und in keinster Weise angesprochen. Wenn ich auch sonst selten Bücher nicht zu Ende lese, empfand ich das Weiterlesen dieses Buches nach etwa der Hälfte nicht mehr als erstrebenswert. Gelesene Bücher gebe ich gern in der Bibliothek ab, damit andere Menschen auch noch einmal an dem einen oder anderem Buch Spaß haben. Dieses Buch möchte ich allerdings keinem weiteren Leser "zumuten".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade, dabei hatte sich die Rückseite noch gut angehört., 24. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Hütte: Roman (Taschenbuch)
Das Cover und auch die Rückseite versprechen, was der Roman nicht halten kann. Irgendwie musste ich mich durch den ganzen Roman durchkämpfen. Es wird viel zu viel angedeutet und nicht mehr aufgelöst. Ich kann leider nicht nachvollziehen wofür der Roman den Preis erhalten hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Würd ich nicht noch einmal kaufen, 7. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Hütte: Roman (Gebundene Ausgabe)
Als ich fertig war mit dem Buch und das ging lange, wollte zwischendrin schon aufgeben, hab ich mich gefragt warum ich mir das nur gekauft habe. Überhaupt keine Spannung drin. Sehr lahm erzählt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen eine enttäuschung, 9. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Hütte: Roman (Taschenbuch)
eine vor ihrem gewalttätigen ehemann geflüchtete frau versucht in der einsamkeit eines pferdeguts in harter körperlicher arbeit ihre ängste zu bewältigen. soweit zur story - es passiert auch nichts weiter, obwohl man immer damit rechnet (das buch ist halbwegs spannend aufgebaut) und es gibt auch keine lösung, obwohl die titelfigur am schluß eine leichte wende ins positive nimmt. das leben und die arbeit am land mit den tieren ist recht schön geschildert, auch die befremdlichen gedanken und handlungen der frau (sie schlägt den hund den sie liebt fast tot). der schreibstil überzeugt mich aber nicht so sehr. das buch ist nicht langweilig, auch das offene ende stört nicht weiter, weil sich jeder seine eigenen gedanken spinnen kann; jedoch glaube ich dass ich die geschichte sehr schnell wieder vergessen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Anstrengend..., 16. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Hütte: Roman (Gebundene Ausgabe)
...hab das Buch vor ein paar Wochen gelesen und kann mich kaum noch daran erinnern, so aussagelos war die Handlung. Nach Lesen des Klappentextes erwartete ich einen spannenden Psychoroman, bekommen habe ich nichts weiter Fragezeichen in den Augen. Man wartet ewig lang auf irgendwas Spannendes und stattdessen fragt man sich die ganze Zeit, ob die Hauptfigur eigentlich noch ganz richtig tickt (v.a. die Szene mit dem Hund, da hätte ich das Buch eigentlich schon weglegen sollen). Mich würde mal interessieren, nach welchen Kriterien dieses Buch den Döblin-Preis bekommen hat...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langatmig, hält nicht, was es verspricht!, 10. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Hütte: Roman (Gebundene Ausgabe)
Leider eine Fehlinvestition. Die Beschreibung hält nicht, was sie verspricht. Das Buch ist langatmig und weder spannend noch interessant.
Selten habe ich eine so große Enttäuschung nach dem Lesen eines Buches empfunden.
Wer sich für gute Literatur zu diesem Thema interessiert, dem kann ich wärmstens "Eine Hütte für mich allein" empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Langatmig und langweilig, 1. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Hütte: Roman (Gebundene Ausgabe)
Es tut mir leid, aber dieses Buch ist eines von denen, bei dem ich denke, das hättest du besser nicht gelesen.
Bei dieser Geschichte wird man zunächst auf eine spannende Fährte gelockt und bis zum Schluss, mit sich ständig wiederholenden Gedanken, hingehalten, um dann festzustellen, dass gar nichts geschieht. Dann ist das Buch zu Ende und man fragt sich, was die Autorin glauben macht, zu denken, dass diese Gedanken ohne Zusammenhang irgend Jemanden interessieren könnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Hütte: Roman
Die Hütte: Roman von Kathrin Groß-Striffler (Taschenbuch - 20. Mai 2005)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen