Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Benedikts dritte Enzyklika über die christlihenTugenden, 1. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lumen Fidei: Licht des Glaubens (Gebundene Ausgabe)
Lehrschreiben eines Papstes nennt man Enzyklika. Christen sprechen von den christlichen Tugenden Glaube, Hoffnung, Liebe. Papst Benedikt XVI überraschte, als er seine Trilogie über diese drei Tugenden mit der allgemein an letzter Stelle genannten Tugend, der Liebe, begann: ‚Deus caritas est“ –(Gott ist die Liebe) Diesem Lehrschreiben folgte später „Spe salvi“ (Auf Hoffnung hin gerettet). Nun erwartete man eigentlich einen Abschluss mit einem Schreiben über den Glauben.
Er hatte dieses Schreiben weitestgehend fertig gestellt, aber er trat vor der Veröffentlichung zurück. Nun ist diese Enzyklika erschienen unter dem Titel „Lumen fidei“ (Licht des Glaubens). Herausgegeben wurde sie nun aber unter dem Namen des neuen Papstes Fanziskus. Zum ersten Mal in der Kirchengeschichte erscheint eine Enzyklika, die zwei Päpste als Autoren hat. Im Einleitungskapitel schreibt Franziskus: „Diese Gedanken über den Glauben möchten — in Kontinuität mit all dem, was das Lehramt der Kirche über diese theologale Tugend ausgesagt hat[7] — eine Ergänzung zu dem sein, was Benedikt XVI. in den Enzykliken über die Liebe und die Hoffnung geschrieben hat. Er hatte eine erste Fassung einer Enzyklika über den Glauben schon nahezu fertig gestellt. Dafür bin ich ihm zutiefst dankbar. In der Brüderlichkeit in Christus übernehme ich seine wertvolle Arbeit und ergänze den Text durch einige weitere Beiträge.“ Allein diese Übernahme zeigt die Kontinuität bei den wesentlichen Aspekten der theologischen Ansichten beider Päpste. Diese Enzyklika ist recht anspruchsvoll. Sie setzt beim Leser ein sentire cum ecclesia (fühlen, denken mit der Kirche) voraus. Unverkennbar ist gerade im deutschen Text der Ton von Papst Benedikt XVI., und der spricht nun einmal eine sehr wissenschaftlich, theologisch geprägte Sprache. Es ist aber durchaus die dem Gegenstand gemäße Sprache.
Der Text verlangt freilich die Bereitschaft, sich auf einen meditativen Stil einzulassen. Er ist abwechslungsreich im Blick auf Bilder, Personen als Vorbilder und Reflexionen. Er ist unaufgeregt und schenkt Ruhe. Er will überzeugen, nicht indoktrinieren. Wer Schwierigkeiten mit diesem Text hat, dem sei die Stellungnahme von Erzbischof Dr. Robert Zollitsch empfohlen. Man findet sie im Internet unter den Stichworten „Bischofskonferenz“ und „Presse“. Diese Stellungnahme erleichtert das Lesen der Enzyklika.
Papst Franziskus ermutigt die Gläubigen zu einem lebendigen Engagement in der Kirche. Denn die „Kirche ist eine Mutter, die uns lehrt, die Sprache des Glaubens zu sprechen“ (Nr. 38). Diese Sprache des Glaubens greift Papst Franziskus in einem Wort seines Vorgängers auf, wenn er sagt: „Es ist unmöglich, allein zu glauben“ (Nr. 39), der Glaube lebt vom „wir“ und nicht nur vom „ich“. Es ist eine durchaus lohnende Mühe, diese Enzyklika durchdenkend zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Enzyklika zu vier Händen, 8. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lumen Fidei: Licht des Glaubens (Gebundene Ausgabe)
Das Buch enthält maßgebliche Gedanken zum christlichen Glauben des jetzt emeritierten Papsts Benedilkt XVI unter der Perspektive seines Nachfolgers. Die geistige und spirituelle Tiefe seines (Benedikts) Denkens wird in der deutschen Fassung viel sichtbarer als in der englischen, die wohl eher zu hastig abgefaßt wurde. Ich bestellte das Buch unter der Annahme, daß die von Benedikt herrührenden Texte wohl zum Teil Deutsch konzipiert waren, und so seinen eigenen geistigen Duktus mitbringen würden. Daß das Werk einen Eindruck nachlassender Energie hinterläßt, mag manchen wohl erkennbar sein. Es fragt sich, ob bei Benedikts Beiträgen außer Hnizufügungen auch Abstriche gemacht worden sind. Im Ganzen wohl ein wichtiges Dokument der geistigen Entwicklung der katholischen Kirche dieser Zeit, und sprituell anregend und ermutigend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wegweisend!, 4. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lumen Fidei: Licht des Glaubens (Gebundene Ausgabe)
Eine tolle Enzyklika, die einmalig bleiben dürfte, weil ein neuer Papst sich der Vorarbeit seines Vorgängers bedient hat. Es zeigt sehr gut den geistigen Weg, den die Kirchenführer Benedikt XVI. und Franziskus I. einschlagen wollen. Sehr gut verständlich geschrieben, knapp gefasst, daher gut zu lesen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Licht des Glaubens, 5. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lumen Fidei: Licht des Glaubens (Gebundene Ausgabe)
Wie schon der Titel sagt im Glauben ist das Licht innewohnend. Diese Grundhaltung ist die Nahrung der Religionen und die Kraft des anspruchsvollen Christen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein aussergewöhnliches Dokument, 2. Februar 2014
Von 
Paul Teichmann (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lumen Fidei: Licht des Glaubens (Gebundene Ausgabe)
Gibt etwas ausführlichen Zugang zu der Denkweise von zwei Päpsten, Franziskus und Benedikt XVI...daher ein aussergewöhnliches Dokument...gut zu lesen, gut zu verstehen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein heikles Thema, 27. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lumen Fidei: Licht des Glaubens (Gebundene Ausgabe)
Die erste Enzyklika unter Mitwirkung von gleich zwei Päpsten und dann noch über ein Thema, welches nicht nur die Wurzel der katholischen Religion ist. Ohne Glauben keine Religion ist die Devise. Außerdem die erste Enzyklika des neuen Oberhauptes der katholischen Kirche. Das verstärkt die Brisanz dieser Enzyklika enorm, wo das Thema Glauben in unserer heutigen Zeit sowieso schon sehr heikel ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lumen fidei, 1. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lumen Fidei: Licht des Glaubens (Gebundene Ausgabe)
Eine Lektüre, die von dem großen thelogischen Wissen des hl. Vater Benedikt geprägt ist.
Papst Franziskus der I. hat Lumen fidei zu Ende geführt / geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen LUMEN FIDEI - von zwei Päbsten geschrieben !, 2. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lumen Fidei: Licht des Glaubens (Gebundene Ausgabe)
mich hat interesiert was beide Päbste gemeinsam zu sagen haben.Es war die eifachgste möglichkei an den
Titel heranzukommen.Ich bin sehr zufreiede mit der problemloser termingerechter Liferung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Inhalt, praktisches Format, 10. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lumen Fidei: Licht des Glaubens (Gebundene Ausgabe)
Das handliche Format hat mir sehr gefallen. Leicht einzustecken und "Buchgefühl" beim lesen. Inhalt ist sehr strukturiert, erbauend und positiv!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen LUMEN FIDEI, 22. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lumen Fidei: Licht des Glaubens (Gebundene Ausgabe)
++ Ein wertvoller Inhalt wurde in einen wertvollen Einband gebracht. +++ Auf jeden Fall lesenswert. +++ Ein schönes Geschenk. ++++
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Lumen Fidei: Licht des Glaubens
Lumen Fidei: Licht des Glaubens von Franziskus I. (Gebundene Ausgabe - Juli 2013)
EUR 5,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen