holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen4
3,5 von 5 Sternen
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Februar 2014
Die Qualifikation für die Fußball-WM ist geschafft, Zeit für den Fußball-Fan sich auf die WM vorzubereiten, gleich ob er diese vor Ort in Brasilien verbringen wird oder vor dem heimischen Fernseher. Beste Unterstützung hierfür bietet das Buch der ZDF-Redakteurin Katrin Müller-Hohenstein und des lange in Südamerika tätigen Diplomaten Bernd Wulffen.
Sie berichten über die Geschichte des brasilianischen Fußballs seit den Anfängen Ende des 19. Jahrhunderts als dieser anfangs noch ein Sport der privilegierten weißen Bevölkerung war und der heute auf das Engste mit Politik, Gesellschaft und nationalem Selbstverständnis des Landes verknüpft ist wie sonst nirgendwo auf der Welt. Trotz anfänglicher Diskriminierung konnte sich die gemischte und schwarze Bevölkerungsschicht im Fußball bald mit ihren besonderen Fähigkeiten durchsetzen. Einer der ersten Stars war der deutschstämmige Arthur Friedenreich der auch 1914 zur ersten brasilianischen Nationalmannschaft gehörte. 1921 wurde dennoch kurzzeitig der Einsatz farbiger Spieler untersagt, aber nach Niederlagen ein Jahr später bereits wieder aufgehoben. Die Autoren porträtieren die Stars aller Jahrzehnte, gehen auf die fünf bisherigen WM-Titel und die damaligen Trainer ein, stellen die großen Clubs und den Frauenfußball vor und zeigen vor allem im zweiten Teil des Buches deutlich auf wie sehr der Fußball in allen Bereichen das Land durchdringt. Dort geht es dann um Politik, Medien, Sicherheit und die soziale Dimension der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes in den letzten fünfzehn Jahren. Alles ist sehr kompetent und präzise dargestellt wie man es von Kennern des Landes erwarten darf aber ohne sich im Detail zu verlieren. Attraktiv auch das Layout der zahlreichen Exkurse im Text – gelbe Überschrift auf grünem Hintergrund – den dominierenden Farben der brasilianischen Flagge. Am Ende werden alle WM-Orte vorgestellt und es gibt einen Abriss der Landesgeschichte und der deutschen Einwanderung nach Brasilien.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2013
Der Name Katrin Müller-Hohenstein lässt mein Herz als Fussballfan nicht gerade höher schlagen, und daran ändert dieses Buch auch nichts. Es wirkt lieblos zusammengewürfelt um noch irgendwie auf den WM-Vermarktungs-Zug mit aufzuspringen. Man erhält zwar einen oberflächlichen Überblick über Fussball in Brasilien, aber in den Details gibt es deutliche Schwächen. Angefangen vom Titel der die englische Schreibweise Brazil mit z und nicht die in Brasilien übliche portugiesische mit s verwendet (zugegeben Haarspalterei) bis hin zu haarsträubenden Fehlern, welche mich ärgern. Z.B. werden dem Fussballverein Avai aus Florianopolis (Bundesstaat Santa Catarina) fälschlicherweise 15 Staatsmeisterschaften im südlich angrenzenden Bundesstaat Rio Grande do Sul zugeschrieben, oder der Stadt Salvador in Bahia wird das spanische San vorangesetzt... Insgesamt meiner Meinung nach nur für Ahnungslose OK.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2013
Das Buch erzählt die Geschichte des brasilianischen Fußballs von seinen Anfängen bis heute. Es waren übrigens Briten und Deutsche, die Ende des 19. Jahrhunderts den Fußball nach Brasilien brachten, und der erste Star war ein Deutsch-Brasilianer mit dem bemerkenswerten Namen Arthur Friedenreich.
Die Entwicklung des Sports wird dann anhand der Vereine, der großen Stars und der großen Trainer erzählt. Das ist sehr unterhaltsam und alles andere als trocken. Eingeflochten wird jede Menge Landeskunde und ein bisschen deutsch-brasilianische Fußballgeschichte. Dafür stehen vor allem die beiden Interviews mit Oliver Kahn und Wolfgang Niersbach.
Außerdem werden alle WM-Stadien vorgestellt, und man erfährt etwas über die jeweiligen Städte und Regionen. Das Buch eignet sich daher bestens zur Vorbereitung und Einstimmung auf den Sommer 2014.
Viele Fotos!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Es war als Geburtstagsgeschenk gedacht, daher war ich umso mehr enttäuscht, das um das Buch keine Folie gebunden war und es benutzt wirkte
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden