Kundenrezensionen


29 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessant, lustig und beinhart
Ich beschäftige mich viel mit Ernährung und betreibe sehr viel und gerne Sport. Da gibt es teilweise Aussagen von verschiedenen Gurus wo man echt nur lachen kann und Millionen von Menschen glauben dies.

Das Buch räumt mit einigen Mythen auf und ist erfrischend anders. Ich bin selbst studierter Elektrotechniker und finde die kleinen mathematischen...
Vor 6 Monaten von Gerhard Kager veröffentlicht

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ist mir zu wissenschaftlich
Das Buch ist mir eindeutig zu wissenschaftlich aufgebaut. Die einfache Regel von Energiebilanz braucht meiner Meinung nach nicht soviel Erklärung.
Vor 4 Monaten von Christine veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessant, lustig und beinhart, 23. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich beschäftige mich viel mit Ernährung und betreibe sehr viel und gerne Sport. Da gibt es teilweise Aussagen von verschiedenen Gurus wo man echt nur lachen kann und Millionen von Menschen glauben dies.

Das Buch räumt mit einigen Mythen auf und ist erfrischend anders. Ich bin selbst studierter Elektrotechniker und finde die kleinen mathematischen Rechnereien sehr unterhaltsam und dennoch verdeutlichen sie den Sinn der für den Gewichtsverlust entscheidend ist. Ob die so hervorgebrauchte Wahrheit der Masse schmeckt ist fraglich, da die Realität doch bitter und frei von Wundern ist.

Besonders loben möchte ich die Abbildungen, welche im Gegensatz zu den ständigen sterilen Diagrammen eine wirklichen Augenweide sind.

Zusammenfassend ist das Buch sehr lesenswert bringt aber nichts neues was nicht schon mein Großvater wusste, d.h. wenn man abnehmen will muss man weniger essen oder sich bewegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vergessen Sie sämtliche Diäten!, 2. Februar 2014
Von 
Mag Wolfgang Neubacher "wolfgang_neubacher" (A - 5203 Köstendorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Mach das!: Die ultimative Physik des Abnehmens (Gebundene Ausgabe)
Den Autor, Physiker und "Berufsskeptiker" (Eigendefinition), werden so manche Geschäftemacher noch verfluchen: Er kann ihnen ihr Geschäft ganz gehörig vermasseln. Wer kauft denn dann noch teure Diätprodukte etc., wenn ihm schlüssig nachgewiesen wird, dass sämtlich Diäten und Hungerkuren - langfristig gesehen - "für die Würscht" (so sagt man in Österreich) sind (auf Hochdeutsch "wirkungslos").
Auf Dauer abnehmen kann man nur durch körperliche Aktivität (verbunden mit einer Reduktion beim Essen). Die/der Abnehmwillige muss also eine "negative Energiebilanz" anstreben.
Vielleicht ist nun so manche(r) nach der - großteils amüsanten - Lektüre frustriert, aber: "Jeder Schritt zählt!" Das heißt nicht mehr und nicht weniger, als zB Treppe statt Lift; laufen gehen; sich auf dem Ergometer plagen usw. Damit wird man zwar nicht in 2 Wochen 12 Kilo verlieren (wie uns so manche hirnrissige Diät verspricht), langfristig aber zahlt es sich aus. Und dass weniger Alkohol und weniger Fett auch zur Gewichtsreduktion beitragen, versteht sich von selbst!
Ein - wie schon gesagt - amüsantes, dabei sehr gescheites Buch, das letztlich den abnehmwilligen Leser nicht frustriert, sondern motiviert zurücklässt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Energiemenge in diesem Universum ist immer gleich groß oder: Von nichts kommt nichts, 19. Januar 2014
Von 
HG (Dresden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Mach das!: Die ultimative Physik des Abnehmens (Gebundene Ausgabe)
Schlank im Schlaf, Trennkost, Eiweißdiät und Ananas-Kur? Oder doch lieber Brigitte-Diät oder ein Programm bei den Weight-Watchers? Der Weg zum Wunschgewicht wird allerorts angepriesen. Und viel zu leicht glaubt man den vollmundigen Erfolgsgarantien der neuesten Studien, schlankmachenden Pillen, Tees, Pülverchens oder Werbeversprechen wie: "Abnehmen ganz leicht - keine Änderung Ihrer Ernährungsgewohnheiten nötig" oder "Viele Kilos in wenigen Tagen", mitunter gar völlig ohne Sport und Diät.
"Beim Thema Abnehmen wird gelogen, dass sich die stärksten Balken biegen. Kein Wunder, weil sich auf diese Art und Weise enorm viel Geld verdienen lässt.", ist sich der 1965 in Wien geborene Autor Martin Apolin, promovierter Physiker und Sportwissenschaftler, der als AHS-Lehrer (Physik, Sportkunde) und Lektor an der Fakultät für Physik in Wien arbeitet, sicher. Er packt in seinem jüngsten Buch die Grundlagen dieses verteufelten Kreislaufs des Zu- und Abnehmens an der Wurzel an und erläutert ihre Ursachen an der Basis: der Physik. Entscheidenden Anteil trägt dabei der Energieerhaltungssatz. Er ist es, der bestimmt, ob wir ab- oder zunehmen.

Energieerhaltungssatz? Da war doch was in der Schulzeit. Genau! Ganz einfach ausgedrückt besagt er: Energie kann nicht verloren gehen, sondern nur von einer Energieform in eine andere umgewandelt werden. In jedem Menschen läuft verallgemeinert formuliert folgende Reaktionsgleichung im Inneren des Körpers ab: Kohlenhydrate/Fette + Sauerstoff --> Wasser + Kohlenstoffdioxid + Energie. Und genau dieses letzte Paket, die dabei freigesetzte Energie, ist das, was uns am Leben erhält. Jedoch manchmal - und das ist die verflixte Krux - in seiner gespeicherten Form auf den Hüften oder im Bauch liegenbleibt: Energie, die nicht verloren gegangen ist, sondern ausharrt oder auf ihre Umwandlung wartet. Auch wenn wir unseren angesammelten "Speck" einzig den "Tücken" der Evolution zu verdanken haben und er rein physikalisch gesehen eine durchaus positive Energiebilanz darstellt, so ist damit dem übergewichtigen Zeitgenossen nicht geholfen. Und ob es ihn versöhnlich stimmt, wenn er weiß, dass die gespeicherte Energie der Fettpolster letztendlich transformierte Sonnenenergie und wenn man es noch ein wenig herunterbrechen möchte, sogar transformierte Urknallenergie ist, mag bezweifelt werden. Zudem stimmt ein Blick auf die demographische Entwicklung recht bedenklich, nahmen die Menschen zwischen den Jahren 1960 und 2000 in den westlichen Industrieländern um etwa 25 Prozent zu.

Äußerst interessant und unterhaltsam, aufschlussreich und kompetent, aber immer anschaulich und locker, in kurzen Kapiteln von zwei bis maximal fünf Seiten und garniert mit vielen anschaulichen und witzigen Illustrationen aus der Feder von Mandy Fischer, erklärt der österreichische Autor die Grundlage unseres inneren Motors. Er beginnt mit den Erfindern dieser physikalischen Gesetzmäßigkeit (man höre: ein Bierbrauer und zwei Ärzte!!), erläutert immer wieder die unterschiedlichsten Formen von Energieinput und -output oder den Unterschied zwischen Masse und Gewicht. Martin Apolin beschreibt die Ursachen von unverdauten Fetten und "bombensicheren" Nahrungsmitteln, beschäftigt sich mit Brennwerten, Kohlenstoffeinheiten, Muskelmasse, Wasserverlusten, Energiestoffwechseln, honigsüßen Durchflüssen oder dem berühmten Abnehmen im Schlaf. Er untersucht unterschiedlichste Wirkungsgrade bei diversen Aktivitäten (Radfahren, Treppensteigen, Laufen bis hin zu Küssen und Sex). Letztendlich läuft es jedoch immer wieder auf die gleiche Aussage hinaus: "Um abzunehmen, müssen sie eine negative Energiebilanz haben. Wie schaffen Sie das? Indem sie weniger essen und/oder mehr Bewegung machen. Das ist alles, was sie wissen müssen!" Oder:
"Gegen Ihre Korpulenz, gnädige Frau", sagt der Arzt, "hilft nur viel Bewegung."
"Kniebeugen und so, Herr Doktor?"
"Nein. Kopfschütteln, immer wenn ihnen etwas zum Essen angeboten wird."

Fazit: Auch wenn Begriffe wie Leistungsumsatz, Physical Activity Level, Watt, Joule oder Verdauungsverlust vielleicht den ein oder anderen abschrecken mögen, so hat Martin Apolin ein gut verständliches Buch über die physikalischen Prozesse in unserem Körper geschrieben, die bei der Nahrungsaufnahme und -verwertung ablaufen. Prozesse, deren Endresultat letztendlich immer wieder auf den Energieerhaltungssatz hinausläuft. Ein Buch, das hinter den Prozess des Zu- und Abnehmens schaut und das für den Laien genauso geeignet ist wie für den vielleicht schon ein wenig mit der Materie Vertrauten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Strategie, 21. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Mach das!: Die ultimative Physik des Abnehmens (Gebundene Ausgabe)
Das ist endlich mal klar: Alle Diäten basieren letztlich auf dem Energieerhaltungssatz. Damit entlarvt der Autor jegliche Diät-Mythen.
Ich kann jetzt mich endlich mal auf was verlassen.
Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mach Das! Die ultimative Physik des Abnehmens, 11. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das erste ordentliche Buch, das den Gesamtzusammenhang zwischen Ernährung, Gewichtszunahme, Gewichtsregulierung und Auswirkungen von Aktivitäten anschaulich und unter Verwendung der Physik nachvollziehbar erklärt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abnehmen mit den Gesetzen der Physik, 20. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Mach das!: Die ultimative Physik des Abnehmens (Gebundene Ausgabe)
"Von nichts, kommt nichts". Das ist der Energieerhaltungssatz, der die Grundlage der meisten Überlegungen in diesem Buch bildet.
Fette und Kohlenhydrate sind wichtige Energielieferanten. Wobei Fett der wichtigste Energielieferant ist. Fette dienen als Isolator gegen Wärmeverluste, als Schutzpolster für innere Organe und das Nervensystem.
Der Physiker und Sportwissenschaftler Martin Apolin erklärt verständlich die verschiedenen Formen von Energie-input und Energie-output, den Unterschied von Masse und Gewicht, beschreibt, warum es bei Diäten immer wieder zu einem Jo-Jo-Effekt kommt und man über Nacht keine 2 Kilogramm Fett abnehmen kann. Verständliche Beschreibung des Zu- und Abnehmens und dass Abnehmen ohne weniger zu essen und Bewegung/sportlicher Betätigung nicht funktioniert.
Die physikalischen Prozesse, die bei der Nahrungsaufnahme und Nahrungsverwertung in unserem Körper passieren, wurden gut erklärt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Amüsante Physik, 7. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mach das!: Die ultimative Physik des Abnehmens (Gebundene Ausgabe)
Ich habe das Buch gestern während einer erzwungenen 4-stündigen Wartezeit in einem Zug durchgelesen. Und dabei immer wieder herzlich gelacht.
Der Autor findet Vergleiche, die zum Schmunzeln sind und erklärt dabei einfach und verständlich das Abnehmen (nämlich dass es NICHT einfach ist).
Empfehlenswert !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bringt es am Punkt., 3. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mach das!: Die ultimative Physik des Abnehmens (Gebundene Ausgabe)
Endlich ein Buch über das Abnehmen das aufräumt mit irgendwelchen pesudowissenschaftlichen Halbwahrheiten. Wenn man die Zusammenhänge des Körpers mit der Nahrungsaufnahme verstehen möchte und daraus die einzig richtigen Schlüsse für das Abspecken ziehen will - dann ist das definitiv das richtige Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll, 30. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mach das!: Die ultimative Physik des Abnehmens (Gebundene Ausgabe)
Ein Ratgeber, mal anders... ich fand das Buch sehr unterhaltsam und zugleich informativ geschrieben- man kann sich vieles daraus mitnehmen und hat schon mal einen Aha- Effekt.
Super zum Verschenken
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auräumen mit der Diätenlüge!, 10. April 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mach das!: Die ultimative Physik des Abnehmens (Gebundene Ausgabe)
Asoluter neuer Blickwinkel in Bezug auf Diäten! Hier wird aus physikalischer Sicht dein Körperverhalten aufgezeigt, wie man eine Diät erfolgreich anwenden kann - das gesunde Maß an Bewegung und Ernährung auf verständliche Weise dargelegt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mach das!: Die ultimative Physik des Abnehmens
Mach das!: Die ultimative Physik des Abnehmens von Martin Apolin (Gebundene Ausgabe - 17. Januar 2014)
EUR 16,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen