Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Goldstaub für beruflich Schreibende
Auch ich habe an der hochgelobten Schreibfitnessmappe von Ulrike Scheuermann nichts auszusetzen. Immer wieder nehme ich das Buch gern in die Hand, blättere und finde Dinge, die mir vorher noch nicht aufgefallen sind.

Der Stil des Buches ist klar und sachlich und ich nehme es immer dann in die Hand, wenn ich für Promotion oder Beruf schreibe. Es ist...
Veröffentlicht am 29. August 2012 von FBrunn

versus
4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Überzeugend?
Schreibratgeber gibt es viele. Dieser hier ist sehr gut angelegt und ist sehr übersichtlich. Er hilft sich zu orientieren und gibt teils gute Hinweise.

Aus meiner Sicht wendet sich das Buch an diejenigen, in der Bandbreite Anfänger bis in die Gruppe "Gute Schreiber". Für semiprofessionelle und professionelle Schreiber ist es wohl weniger...
Veröffentlicht am 16. Oktober 2012 von Walter Williams


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Goldstaub für beruflich Schreibende, 29. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Schreibfitness-Mappe: 60 Checklisten, Beispiele und Übungen für alle, die beruflich schreiben (Broschiert)
Auch ich habe an der hochgelobten Schreibfitnessmappe von Ulrike Scheuermann nichts auszusetzen. Immer wieder nehme ich das Buch gern in die Hand, blättere und finde Dinge, die mir vorher noch nicht aufgefallen sind.

Der Stil des Buches ist klar und sachlich und ich nehme es immer dann in die Hand, wenn ich für Promotion oder Beruf schreibe. Es ist Goldstaub für eine blockierte, perfektionistische Medizinstudentin oder für den seit Jahren aus dem Schreiben gekommenen Informatiker, der nun eine Abhandlung schreiben muss.

Von mir ausgehend möchte ich einschränken: Ich nehme es nicht in die Hand, wenn ich kreative Texte, Kurzgeschichten oder Lyrik schreibe. Das Buch motiviert mich zwar, sofort loszuschreiben, aber meist ertappe ich mich dabei, ehrgeizig an meiner Promotion zu arbeiten, obwohl ich das Buch zur Vorbereitung auf eine Kurzgeschichte zu Hilfe genommen hatte.

Die Übungen sind nicht alle vollkommen neu erfunden. Es handelt sich zum Teil um bekannte, umbenannte Schreibeinstimmungen der Kreativ-Schreiben-Szene. Das macht aber nichts, denn darum geht es gar nicht - es geht um die Portion Mut und Optimismus, die Ulrike Scheuermann ihren LeserInnen zwischen den Zeilen schenkt.

Großartig gefallen haben mir die Fallbeispiele, die psychologisch fundiert erklären, wo der Knackpunkt liegt - und damit auch für SchreibberaterInnen ein tolles Instrument sind, um ein tieferes Verständnis für die Hemmnisse des Schreibens zu entwickeln.

Insgesamt tatsächlich das beste Buch, das ich über berufliches oder wissenschaftliches Schreiben gelesen habe. Es stärkt mir den Rücken, zeigt mir auf, warum das Schreibenkönnen so gut und wichtig ist. Es spricht mich mit den einfachen Grafiken an und verleitet zum Schmökern. Eine gute Investition für alle, die beruflich schreiben müssen (und bald auch wollen).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Schreibfitness-Mappe macht mir Freude, 10. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Schreibfitness-Mappe: 60 Checklisten, Beispiele und Übungen für alle, die beruflich schreiben (Broschiert)
Die Schreibfitness-Mappe von Ulrike Scheuermann besticht mich durch ihr schönes Format. Es ist eine DIN A4 Mappe in einer schönen bordeauxroten Farbe gestaltet, mit vielen Checklisten, kreativen Bildern und Grafiken. Die Mappe ist nicht nur nützlich für alle Schreibende, die ihr berufliches Schreiben optimieren möchten, sondern generell für alle, die ihren individuellen Schreibprozess optimal gestalten wollen.
Das Buch spricht mich optisch vollkommen an. Ich kann das große und schöne Buch in die Hände nehmen und mühelos überlegen, wie ich eigentlich beim Schreiben vorgehe, die Checklisten ausfüllen und mich darüber informieren, welche Schwierigkeiten das Schreiben bringen kann und wie diese gelöst werden können. Ganz besonders gefallen mir die Schreibübungen. Sie verleiten mich alle Übungen auszuprobieren. Sie sind sehr gut und klar erklärt. Die Bilder und Grafiken geben mir einen bildlichen Eindruck davon, wie eine Schreibübung aussehen kann. Müsste ich in einem Satz zusammen fassen, wie mir die Schreibfitness-Mappe gefällt, würde ich schreiben: Sie bringt mir sehr viel Freude und verführt mich zum Schreiben!
Besonders gerne setze ich die Schreibübungen von Ulrike Scheuermann in meinen Seminaren ein. Meine Studierende sind von den Übungen begeistert.

Herzlichen Dank!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen GENIALER Ratgeber, Schreibblockaden adé, 24. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Schreibfitness-Mappe: 60 Checklisten, Beispiele und Übungen für alle, die beruflich schreiben (Broschiert)
Ich kenne alle Schreibratgeber, die Schreibfitness-Mappe von Ulrike Scheuermann ist, für angehende Autoren und Fortgeschrittene, einer der besten und vielseitigsten.
Mit seinem DINA4-Format und kleinen Illustrationen ist das Buch nicht nur ansprechend in der Aufmachung, sondern auch inhaltlich sehr übersichtlich gelöst. So kann man es von vorne bis hinten durchlesen und vorallem durcharbeiten, aber was noch besser im täglichen Schreiben ist, auch quer einsteigen und so immer wieder danach greifen.
Anhand von typischen Problemfällen werden Lösungen für Schreibkrisen angeboten. Je nach Phase finde ich mich mal in „Tamara, die auf den richtigen Moment wartet, der nie kommt“ oder in „Larissa bleibt ständig stecken“ oder in „Jonas ist müde wieder“. Und die Schreibtipps gehen noch weiter, 35 Übungen lassen niemanden mehr ins Stocken oder Zweifeln kommen. Und das tollste ist, alle Übungen und Lösungsvorschläge sind miteinander vernetzt, so stößt man immer wieder auf neue Varianten, die die Schreibfitnessmappe zum wichtigsten Arbeitsbuch machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein "Übungsschatz", 11. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Schreibfitness-Mappe: 60 Checklisten, Beispiele und Übungen für alle, die beruflich schreiben (Broschiert)
Ich schließe mich den bisherigen Rezensionen an in jedem Punkt an. Die Schreibfitness-Mappe ist ein Übungsbuch mit unterhaltsamen Beispielen und vielen Aha-Erlebnissen. Ich sehe sie als eine ideale Ergänzung zu "Wer reden kann, macht Eindruck Wer schreiben kann, macht Karriere" (ebenfalls von Ulrike Scheuermann).
Die beiden Bücher sind die besten, die ich bislang für meine Arbeit in Schreibgruppen finden und nutzen konnte. Alle Schreiber, die diese Bücher im Schrank stehen haben, können auf den 'Schatz' immer wieder zugreifen, wenn die Selbstzweifel und der Zensor über die Schulter blicken. Das Betrachten der eigenen Schreibrituale und Schreibreflexe mögen für manche Autoren Neuland sein. Aber dieses neue Land ist eine Reise wert.
Ich selber nutze die Ideen und die formale Aufteilung beider Bücher: für meine Arbeit, aber auch für den eigenen Schreibprozess.
Nun versuche ich, einen Punkt der Kritik zu finden. Es geht nicht! Also schlage ich "Wer reden kann, macht Eindruck Wer schreiben kann, macht Karriere" auf Seite 60 auf und gehe nach dem Prinzip von Ulrike Scheuermann vor: Ich halte inne, ich entwickele positive Bilder, ich denke mich angstfrei - und versuche jetzt, einen Kritikpunkt zu fassen. Negativ. Ach doch. Jetzt habe ich eine indirekte Kritik: Die Workshops zu den Büchern sind viel zu selten!

Auf jeden Fall sind diese beiden Bücher eine Bereicherung in der herkömmlichen Schreibcoach-Landschaft. Ich freue mich schon und bin gespannt auf neue Anregungen von Ulrike Scheuermann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SuperSuperSuper, 22. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Schreibfitness-Mappe: 60 Checklisten, Beispiele und Übungen für alle, die beruflich schreiben (Broschiert)
Das neue Lieblingswort aus der Welt der Fußballreporter - in Anlehnung an Pep Gardiolas Superlativ für außerordentliche Spieler - möchte ich gerne für die Schreibfitnessmappe von Ulrike Scheuermann verwenden. Als Hochschullehrer bin ich eben dabei eine eigene Schreibwerkstatt an unserer privaten Hochschule der FOM aufzubauen. Diese Unterlage enthält erstklassiges Unterrichtsmaterial sowohl was die einzelnen Schreibstrategien als auch die ungewöhnlich vielfältigen und abwechslungsreichen Übungen betrifft. Ich werde die Schreibfitnessmappe in meinem Unterricht mit Genehmigung der Autorin auszugsweise einsetzen und weiterempfehlen. Für angehende Bachelor- und Masterabsolventen stellt diese Mappe einen unerlässlichen Fundus zur Überwindung der Urängste von Studierenden dar, was soll ich schreiben, wie, und vor allem was tun, wenn ich anscheinend nicht schreiben kann.
Ich denke, die Autorin macht Ihrem Namen alle Ehre, "nomen est omen". Wer diese Mappe nicht kauft ist be-scheuert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fundiert und hilfreich, mit kleinen Abstrichen, 13. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Schreibfitness-Mappe: 60 Checklisten, Beispiele und Übungen für alle, die beruflich schreiben (Broschiert)
Mich haben sowohl die Aufmachung (Layout) und auch der Schreibstil der Autorin ("tantig") zunächst abgeschreckt. Ich habe das Buch zur Vorbereitung eines eigenen Seminars zu Schreibtechniken gekauft und finde jetzt doch, wo ich mich darauf eingelassen habe, sehr viele fundierte und gut strukturierte hilfreiche Tipps. Unter dem Aspekt eine Empfehlung. Als Übungsbuch für Menschen, die Schreiben lernen wollen eher für (Schreib-)Anfänger empfohlen (aufgrund des Stils vor allem), wobei sich die Beispiele eher auf Dokroranden und Professionals beziehen (die Probleme und Lösungen sind allerdings eher genereller Natur).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schreibmuskeln trainieren!, 14. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Schreibfitness-Mappe: 60 Checklisten, Beispiele und Übungen für alle, die beruflich schreiben (Broschiert)
Wer beruflich oder wissenschaftlich schreibt, weiß, wie viele Hürden zwischen dem leeren Blatt und dem fertigen Text liegen können. Sicher gelingen manchmal auch komplexe Texte bei der ersten Niederschrift, doch die Regel ist das nicht. Niemand weiß das besser als Ulrike Scheuermann, die Menschen beim Verfassen von Texten - vom Artikel bis zur Habilitation - coacht. In ihrer Schreibfitness-Mappe gelingt es der Autorin anhand zahlreicher Fallbeispiele Schreibprobleme so darzustellen, dass man beim Lesen schnell seine eigenen Schwachstellen identifizieren kann. Seien es überhöhte Ansprüche an den Text, Schwierigkeiten in den Schreibfluss zu kommen, mangelnde Strukturierung oder einfach das Gefühl, nicht schreiben zu können: Für diese und andere Fälle bietet das Buch eine breite Palette an Lösungsvorschlägen, anhand derer der Schreibprozess überschaubar und machbar wird. Dabei muss - gerade bei akuten Schreibblockaden - nicht erst das ganze Buch durchgearbeitet werden, um zu individuellen Lösungen zu gelangen. Anhand der leserfreundlichen Struktur kann man auch innerhalb kurzer Zeit effektiv mit der Schreibmappe arbeiten. Wer jedoch etwas Zeit investiert, lernt einen reichen Fundus an Schreibwerkzeugen kennen und kann die eigene Arbeitsweise grundlegend reflektieren und positiv gestalten.

Den Einstieg in das Thema bieten Checklisten, wobei man erfährt, dass die moderne Schreibforschung auch unkonventionelles Vorgehen wie Patchwork- oder Drauflosschreiben als gängige Arbeitsweisen betrachtet. Werden sie z.B. mit strukturierenden Methoden verknüpft, stellen sie erfolgreiche Wege der Textproduktion dar. Sicher lassen sich nicht alle persönlichen Schreiberfahrungen auf die vorgeschlagenen Antworten in den Listen reduzieren, doch Scheuermann betont, dass ein unorthodoxer Umgang damit erwünscht ist. In erster Linie dienen sie der Orientierung, in welche Richtung sich das eigene Schreiben entwickeln kann.

Im Mittelteil bietet Scheuermann anhand von 15 Fallbeispielen Einblick in ihre Praxis als Schreibcoach. Dabei zeigt die Sicht von außen, dass Schreibschwierigkeiten oft tiefer gehende Probleme, wie etwa mangelndes Selbstwertgefühl, zugrunde liegen können; die Arbeit daran kann sich positiv auf andere Lebensbereiche auswirken. Viele ihrer Ratschläge bestechen durch ihre Einfachheit, wie etwa der Tipp für Tamara, die an Aufschieberitis leidet: "Motivation entsteht durch Tun - kleinteiliges, unperfektes und stures Tun", erklärt Scheuermann und rät, den Schreibberg in kleine Einheiten aufzusplitten und das Schreibpensum langsam zu steigern.

Mehr als die Hälfte des DIN A 4-Bandes umfassen die 35 Schreibübungen, mit denen Scheuermann einen Pool an selbst entwickelten sowie Methoden anderer AutorInnen bietet und dabei Erkenntnisse aus den Bereichen Sprachwissenschaft, Coaching und Wirtschaft mit einbezieht. Die Aufgaben folgen den Phasen des Schreibprozesses vom Einstimmen bis zur Veröffentlichung: Je nach Stand des eigenen Projekts lassen sich geeignete Übungen auswählen, wie etwa Planen der Schreibstrecke, Notizstrategien, Arbeit am roten Faden, Sprechschreiben, Textinspektion oder das Rückstrukturieren. Dabei wird keineswegs nur geschrieben, sondern auch das Denken und Arbeiten mit Bildern gefördert.

Die Übungen sind mit zahlreichen Darstellungen versehen und bieten wichtige Informationen auf den ersten Blick. Vor allem regen sie zum Tun an. Das Schreibdenken, wie Ulrike Scheuermann es propagiert, dient dazu, Schreiben als "kreativen und befriedigenden Schaffensprozess" erlebbar zu machen. Wer sich auf die Arbeit mit der Schreibfitness-Mappe einlässt, wird feststellen, dass die Schreiben ein Muskel ist, der durch beharrliches Training immer kräftiger wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Schreibfitness-Mappe, 29. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Schreibfitness-Mappe: 60 Checklisten, Beispiele und Übungen für alle, die beruflich schreiben (Broschiert)
Am Wochenende hatte ich wieder Zeit, mir diese wirklich unglaublichen Bücher ein zu verleiben und war begeistert.

Zwei Bücher die aufeinander abgestimmt ein tolles Werkzeug für die Personen der schreibenden Zunft ist. Und dabei ist es egal, ob man Autor, Journalist oder man einfach nur mal einen Pressetext verfassen muss.

Viele tolle Tipps, angefangen, wie man sogenannte Schreibhürden überwindet,welcher Schreib-Typ man ist, bis hin wie man das Schreiben von Anfang an ordentlich aufsetzt. Die aus dem Leben gegriffenen Beispiele sind sehr gut nachvollziehbar und die dann dazu aufgeführten Tipps auch gleich umsetzbar.

Die Schreibfitness-Mappe bietet mit über 60 Checklisten und Übungen eine gute und umfassende Vervollständigung zum Buch. Viele Übungen habe ich auch gleich voller Begeisterung mitgemacht und dabei gleich gelernt, woran es bei mir beim Schreiben oft scheitert.

Fazit: Beide Bücher sind für alle die beruflich oft und viel schreiben müssen ein absolutes "Muß". Man wird routinierter und das Schreiben geht einem nach und nach viel leichter von der Hand.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser Schreiben im Beruf, 6. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Schreibfitness-Mappe: 60 Checklisten, Beispiele und Übungen für alle, die beruflich schreiben (Broschiert)
Die Schreibfitness-Mappe hat mich sofort überzeugt.

Übersichtlich,knapp und präzise geschrieben zeigt die Autorin, wie man zu besseren Texten im Beruf und zu einer effizienten Schreib-Arbeit kommt.

Ich habe mich gleich über Eingangstests hergemacht, meinen Schreibtypen-Mix gefunden und bereits erfolgreich die ersten Übungen umgesetzt.

Die Tipps von Frau Scheuermann sind große Klasse, sie gibt sie ganz unprätentiös, überhaupt mag ich die sowohl klare als auch freundliche Atmosphäre des Ratgebers. Es gibt dazu auf der HP der Autorin auch noch Zusatzmaterial.

Bei mir hat die Lektüre bereits zu einigen "AHA"-Effekten geführt, ich setzte zunehmend mehr Tipps daraus im Alltag um.

Fazit: Absolut empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert!, 15. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Schreibfitness-Mappe: 60 Checklisten, Beispiele und Übungen für alle, die beruflich schreiben (Broschiert)
Welcher Schreibtyp bin ich? Planer, Drauflosschreiber, Patchworkschreiber? Diese Frage stellt sich jeder irgendwann, der beruflich schreibt oder schreiben muss. Und in vielen Ratgebern gibt es Selbstchecks, mit denen man das herausfinden können soll. Fragen, Antworten und die daraus abgeleiteten Tipps gehen dabei nur leider selten über das Niveau eines Psychotests in einer lllustrierten hinaus.

Ganz anders im neuen Buch des profilierten Schreib-Coachs Ulrike Scheuermann. Hier werden Fragen gestellt, die einen wirklich zum Nachdenken und zu neuen Erkenntnissen bringen. Diese Autorin nimmt ihr Gegenüber ernst, und das macht ihr Coaching zu etwas ganz Besonderem. Denn niemand entspricht nur einem Schreibtyp, und deshalb kann auch niemand pauschal "therapiert" werden. Vielmehr gilt es, die konkrete Ursache für ein Problem zu identifizieren und dort anzusetzen. Darüber hinaus hat jeder Schreibtyp nicht nur Schwachstellen, sondern auch Vorzüge, die die Arbeit an anderer Stelle erleichtern können. Schon aus diesem Grund sollte man sich überall in diesem Buch abgucken, was man nur kann.

Aber es geht nicht nur um Schreibtypen. Es gibt auch zahllose Tipps und 35 konkrete Übungen mit präzisen Hinweisen, wann welche Übung von Nutzen sein kann - von Denkbildern über Gedankensprint und Schreibgespräch bis zum Sprechschreiben und Rückstrukturieren -, mit denen man tatsächlich substantiell etwas am eigenen Schreiben verändern und verbessern kann.

Außerdem lernt man in diesem außergewöhnlichen Buch jede Menge "echte SchreiberInnen" kennen, die mit den unterschiedlichsten Problemen kämpfen. Ob Jens, Martin oder Tamara: Bei jedem entdeckt man als LeserIn mindestens ein Schreibhemmnis, das man auch von sich selbst kennt. "Sigrun glaubt, alles muss rein", "Norbert schreibt zu knapp", "Larissa bleibt ständig stecken", "Katrin strukturiert endlos um" - so heißen einige der Kapitel in Teil 2 des Buches: "15 typische Problemfälle und wie sie sich lösen lassen". Das mit der Lösung ist keineswegs zu viel versprochen, denn die Analyse geht in die Tiefe und fördert dann tatsächlich Anhaltspunkte zutage, an denen man ansetzen kann.

Und auch wenn es nicht für professionelle AutorInnen geschrieben ist: Dieses Buch kann jedem, der schreibt, ganz neue Impulse geben und helfen, das eigene Schreibverhalten nachhaltig zu verbessern. Sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Schreibfitness-Mappe: 60 Checklisten, Beispiele und Übungen für alle, die beruflich schreiben
EUR 19,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen