Kundenrezensionen

2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Oktober 2009
Dieses Buch beschäftigt sich endlich einmal nicht mit ermüdender Theorie, sondern mit der Praxis, hautnah beim Publikum. Audiencing ist ohne Fachvokabular geschrieben, leicht verständlich und - vielleicht gerade deshalb - inhaltlich sehr fundiert. Man merkt, dass die Autorin mitten im Geschehen lebt.

Es gibt viele spannende Interviews von Theatermachern, toll nachzulesen was sich Profis wie Jürgen Flimm oder Alexander Pereira zum Theater denken. Die Worksheets sind total praktisch und eine große Hilfe in der täglichen Arbeit. Kann ich nur empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. April 2011
So wie sich Marketing von 'Market' ableitet, leitet sich das von der Autorin Irene Knava kreierte Kunstwort Audiencing von 'Audience' ab und fügt dem klassischen Marketingmix der 4 P's - Product, Price, Place, Promotion ' das fünfte P, das Publikum, hinzu, das im Mittelpunkt dieses umfangreich, abwechslungsreich und ansprechend gestalteten Buches und des dahinter stehenden Konzeptes zur Besucherbindung und zum Aufbau von Stammpublikum steht. Die Autorin rollt Kulturmarketing von der Besucherseite her auf. Die Perspektive ist somit besucherorientiert und nicht verkaufsorientiert.

Das Buch ist praxisnah konzipiert und schöpft aus der langjährigen einschlägigen Berufserfahrung der Autorin im Kulturmarketing. Zu Beginn gewähren Besucher und Besucherinnen aller Altersgruppen Einblick in ihr Leben mit und um das Theater und erzählen vom Stellenwert und von der Bedeutung des Theaters in ihrem Leben, warum sie sich dafür begeistern und was für sie einen guten Theaterabend ausmacht. Das Buch setzt somit beim Publikum an und bezieht die Erwartungshaltungen an einen Kulturbesuch und den daraus gezogenen Nutzen mit ein. Es zeigt auf, wie diese in der Kommunikation zum Publikum Eingang finden können.

Die Autorin greift auf vorhandene Studien zurück und gibt Anregungen, wie deren Inhalte in Kulturorganisationen angewendet werden können. Publikums-Orientierung, Markforschung, Segmentierung, Service an der Spielstätte, Bindungs-Instrumente und Vermittlung werden praxisnah vorgestellt. Zahlreiche Interviews mit Intendanten und Intendantinnen und kaufmännischen Leitern und Leiterinnen großer deutschsprachiger Bühnen und Opernhäuser ergänzen und vertiefen den Inhalt und geben einen Überblick über 'gelebte' Besucherbindung herausragender Theaterbetriebe. Das liest sich spannend und ist eine einzigartige Zusammenschau wichtiger zeitgenössischer Theatermacher und Theatermacherinnen.

Audiencing ist sowohl ein Lese- als auch ein Arbeitsbuch, das strukturiert von Anfang bis Ende gelesen werden kann oder auch zum Schmökern und Hängenbleiben bei dem einen oder anderen Interview einlädt. Nach jedem Kapitel finden sich Worksheets, an Hand derer der Leser bzw. die Leserin die eigene Ist-Situation reflektieren und Pläne für die Zukunft schmieden kann. Aufgrund der leichten Lesbarkeit ' Fachvokabular wird ausgeklammert ' ist es für Leser und Leserinnen unterschiedlichster Ausbildungen und Stufen der Berufserfahrung geeignet und wendet sich damit an Kulturmanager und -managerinnen, Künstler und Künstlerinnen und Studierende gleichermaßen. Und sicher ist es auch für Besucher und Besucherinnen interessant, den Blick auf sich und ihre Bedürfnisse aus der Perspektive der Theatermacher und Theatermacherinnen zu sehen. Eine vielfältige, exzellent aufbereitete und lohnende Lektüre für alle, die mit Theater und deren Besuchern zu tun haben. ---
Dr. Isabella Urban, Kulturmanagement Network
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Kulturmarketing: Das Marketingkonzept für Kulturbetriebe
Kulturmarketing: Das Marketingkonzept für Kulturbetriebe von Armin Klein (Taschenbuch - 1. Mai 2011)
EUR 19,90