holidaypacklist Hier klicken foreign_books Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_KAERCHER_COOP Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Broschüre|Ändern
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. September 2008
Dieses Buch wurde mir wärmstens von einer Person empfohlen, die schon selber mehrere Touren aus dem Wanderführer unternommen hat und mir andauernd daraus vorgeschwärmt hat und ich muss gestehen: Recht hat sie! Es ist ein toller Wanderführer, der eigentlich keine Wünsche offen läßt. Alles ist ansprechend verpackt: Die Aufmachung, die Texte (ich mußte oft beim Lesen schmunzeln), die Key facts für die Wanderung sind super strukturiert und nützlich, und besonders das Vorwort und sogar die Kurztexte über die Autoren ganz hinten im Buch gefielen mir. Wie bei vielen anderen Wanderführern auch, steht nicht die Gipfelerstürmung im Vordergrund, sondern das Genießen der Natur, der Wanderung und der Einkehr. So schreibt einer der Autoren Gerald Frey hierzu: "Man muss nicht immer hoch hinaus, um Juwele unserer Natur und Landschaft zu erleben, bekanntlich liegt im Detail der Reiz des Lebens!"

Bei den Autoren war ich übrigens sehr überrascht, wie alt bzw. jung die Herren noch sind. Und schmunzeln mußte ich dann, als es dort hieß: "Auch wenn die wöchentlichen Wanderungen mit den Eltern nicht immer auf ein wohlwollendes Echo stießen und die Faulheit oft Sieger über den Willen war, gestalteten sich doch diese Ausflüge prägend für mein weiteres Leben." Das kam mir irgendwie bekannt vor, denn bei mir waren es die Großeltern, die immer mit mir durch den Harz gewandert sind und es gab auch Tage, wo ich als Kind eigentlich keine große Lust dazu hatte.

Von den ca. 600 Tiroler Almen wurden 101 Almen ausgewählt und farblich nach Lage (Außerfern, Oberland, Insbruck, Unterland, Osttirol) sortiert und ausführlich erläutert. Jede Beschreibung enthält Infos wie Lage, Ausgangspunkt, Gehzeit, Höhenunterschied, Kondition, Karten, Übernachtung, Bewirtschaftungszeitraum, Ruhetag, Almprodukte und Verpflegung, Almspezialität, Almatmosphäre, Aufstieg und Telefonnummern der Alm. Die Autoren haben sogar so gut recherchiert, dass es sogar Infos zu der Almbewirtschaftung und zum Punkt Historisches gibt. Da steckt wirklich eine Menge Arbeit und Detailgenauigkeit drin.

Blaue und Gelbe Wandersymbole signalisieren einen leichten, rote Wandersymbole einen mittleren Schwierigkeitsgrad. Schwierige Wanderungen (schwarze Symbol) fehlen in diesem Wanderführer. Auch werden viele Mountainbikestrecken ausgewiesen, weil einer der Autoren, Alexander Hundertpfund, selber leidenschaftlicher Mountainbiker ist. Ganz am Anfang des Buches werden jeweils die Top 6 Wanderungen der Autoren aufgeführt, wie z.B. die Wanderungen mit kurzen Aufstiegsstrecken oder mit einem besonders leichten Aufstieg (vielleicht empfehlenswert, um sich als Flachländer erst einmal einzuwandern) oder die mit der einzigartigsten Aussicht oder dem abwechslungsreichsten Kinderspielplatz. Und ganz am Ende des Buches gibt es dann noch einmal die persönlichen Schmankerln der Autoren. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mich so viele Wanderungen in diesem Wanderführer inspiriert haben, dass dieses Buch unbedingt bei meinem nächsten Tirolurlaub dabei sein wird.

Der einzige Punkt, den man an diesem Buch hätte verbessern können, denn ansonsten ist es 1a, ist die Karte auf der linken Klappseite. Die hätte besser zweigeteilt werden sollen (ein Teil hinten im Buch, ein Teil vorne), so dass man die Orts- oder Gebirgsnamen noch lesen kann. Momentan braucht man dafür wirklich eine Lupe (so eine, die mein Uropa früher hatte), denn eine Lesebrille reicht zum Erkennen nicht mehr aus und das liegt nicht an meiner Sehstärke.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2009
Almwanderungen werden gerne als Ausflüge und Spaziergänge abgetan, aber dieses Buch führt einem wieder vor Augen, dass es nicht nur ums Gipfelstürmen geht. Die Bergwelt Tirols kann mit den unterschiedlichsten Almbewirtschaftungen aufwarten, von urig bis modern oder versteckt bis allgemein bekannt - hier sind die schönsten vereint.
Die Almen werden regional eingeteilt nach Außerfern, Oberland, Innsbruck & Umgebung, Unterland und Osttirol und sind auch einheitlich farblich gekennzeichnet. Jede Almenbeschreibung beginnt mit einem Foto, einer groben Ortsbeschreibung und einer kurzen Zusammenfassung der wichtigsten Angaben - so kann man beim Durchblättern schnell entscheiden ob man weitersucht oder sich die Alm genauer durchliest. Symbole die ins Auge stechen geben schnell einen Überblick ob die Alm mit einer leichten oder mittelschwierigen Wanderungen (schwarze Wanderwege wurden im Buch ganz weggelassen) verbunden ist oder man vielleicht sogar mit dem Mountainbike oder dem Kinderwagen die Alm erreichen kann. Eine kleine Karte am Ende jeder Beschreibung gibt einen groben Überblick über Parkmöglichkeiten, Aufstieg/ Wegführung und Almlage. Für alljene, die den Bergzauber nicht nur von der Sonnenterasse aus genießen wollen, gibt es auch bei einigen Almen die Möglichkeit der Übernachtung, was für Groß und Klein immerwieder ein Erlebnis darstellt. Um unliebsame Überrasachungen auszuschließen wurden Ruhetage, Öffnungszeiten und für etwaige Fragen die Kontakte genauestens recherchiert.

Seit der ersten Ausgabe ist das Buch in meiner Familie bei allen Generationen beliebt und vertreten und wird auch gerne an Bekannte verschenkt. Zu den bekannten und beliebten Almen haben sich einige neue Favoriten gesellt, die Sommerausflüge sind abwechslungsreicher und vielfältiger geworden und der Entdeckungsreise im eigenen Land ist noch lange kein Ende gesetzt! Es ist jedesmal wieder beeindruckend welch schöne Fleckchen man mit einer einfachen Almwanderung erreichen kann und mit diesem Buch gehen die Wanderziele nicht so schnell aus!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2013
Dieses Buch ist Super. Beschreibt diverse Almwanderungen mit genwauer Gehzeit, Schmankerl auf der Hütte, ob die Strecke Kinderwagen tauglich ist oder übernachtungsmöglichkeit besteht. Einfach toll.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
Wir suchten Tips für unseren ersten Wanderurlaub in Tirol.
Mit annehmbarem Aufwand waren 8 der 101 Almwanderungen von unserem Urlaubsort aus erreichbar. (Tirol ist eben groß.) 4 davon kamen wegen Schwierigkeit oder Anstrengung (rote Stufe) nicht in Frage, da wir 2 Kinder (8 und 12 Jahre) dabei hatten. Davon konnten wir 2 wegen einer Schlechtwetterwoche nicht ablaufen. In der Schönwetterwoche wollten wir auch ganz gerne mal Baden gehen.
Eine Wanderkarte (auf die man ohnehin nicht verzichten kann) und ein paar Tips von Einheimischen, hätten uns genausogut geholfen. Für unseren Zweck war dieses Buch eher eine Fehlinvestition.
Wer häufig in Tirol Wanderurlaub macht oder dort wohnt, kann sicher sehr viel mehr mit diesem Buch anfangen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden