Kundenrezensionen


9 Rezensionen

4 Sterne
0

3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Paradies hinter der Porta Claudia, 24. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Karwendel: Ein Bildband. Mit vielen Infos für Wanderer, Bergsteiger und Kletterer (Gebundene Ausgabe)
Kurz hinter dem Sylvensteinsee beginnt für mich Münchner das Paradies, genauer gesagt bei Vorderriss, wo die Straße in das Rißbachtal abzweigt und sich nach und nach, rechts und links die Täler und Berge auftun. Der Innsbrucker hingegen tut sich noch leichter, er braucht nur aus der Haustüre raus und auf seine Nordkette aufsteigen, schon ist er in einer anderen Welt. Das Karwendel bleibt für mich einzigartig - möglicherweise liegt es daran, dass ich kein anderes Gebirge kenne, wo die Gegensätze von Zivilisation und Abgeschiedenheit so stark aufeinanderprallen. Man denke nur an den großen Ahornboden an einem schönen Herbsttag und an die verlassenen Engalmen im tiefsten Winter. Aber vielleicht ist das nur eine sehr persönliche Meinung.

Persönlich geht es auch im Bildband von Heinz Zak zu und ich finde, dass gerade durch diese eigene Note dem Autor, Fotografen, Kletterer und Slackliner aus Scharnitz ein ganz großartiges Werk gelungen ist. Selten habe ich Aufnahmen von diesem Gebirgszug in einer soclhen Brillanz gesehen, geschweige denn selbst machen können. Man kann nur erahnen, welche Strapazen er sich ausgesetzt haben muss, solche Eindrücke einzufangen - wobei, wenn ich mir den Heinz Zak in Gedanken so vorstelle, dann war letztendlich keiner seiner Unternehmungen eine Qual für ihn, sondern wahrscheinlich pures Vergnügen. Wer sonst würde mit einem Loch im Kopf gleich den nächsten Tag wieder ins Gelände ziehen.

Aufmachung, Qualität, Grafik, Druck, alles top - auch erwähnenswert sind die kurzen Beschreibungen der wichtigsten Gipfelziele und die Berichte über die Überschreitungen der vier Karwendel-Hauptkämme. Wer wissenswerte Fakten über Fauna und Flora des Gebiets sucht, wird selbstredend fündig. Da muss schon mal das Wasser der jungen Isar als Adler herhalten, einfach fantastisch. Klar, auch Trendsportarten wie Slacklinen, Down-Hill fahren oder Kajaken kommen mit Wort und Bild zum Zuge.

Ich kann jedem Liebhaber des Karwendels dieses Buch nur wärmstens ans Herz legen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Meisterhafter Bildband als Eintrittskarte ins Karwendel, 7. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Karwendel: Ein Bildband. Mit vielen Infos für Wanderer, Bergsteiger und Kletterer (Gebundene Ausgabe)
Klapptext:
Der Name Heinz Zak ist untrennbar mit dem Karwendel verbunden. Keiner kennt die Felswildnis zwischen Isar und Inn so gut wie der Tiroler Bergsteiger und Extremkletterer, kein anderer Fotograf lässt uns die majestätische Größe und Vielfalt dieses einzigartigen Gebirges so unmittelbar erleben wie er. Seine faszinierenden Bilder öffnen die Augen für das Besondre und halten flüchtige Momente als kostbare, zeitlose Kunstwerke der Natur fest. Zak komponiert mit Farben, Formen und Strukturen, mit Licht und Schatten und vor allem: mit der Gabe des Blicks für den einzigartigen Augenblick. So ist ein meisterhafter Bildband entstanden, der uns die mythische Schönheit dieses Gebirges wie eine vielstimmige, bislang ungehörte Karwendelsinfonie auf faszinierender Weise neu erleben lässt.

Der Autor:
Aktuell begegnet man Heinz Zak recht oft, so durfte er im DAV-Panorama 04/2014 ebenfalls die Paradetouren im Karwendel ausführlich beschreiben und es wurden auch Fotos, darunter auch das Titelbild von ihm abgedruckt.
Heinz Zak, geb. 1958 lebt seit über 30 Jahren in Scharnitz zu Füssen des Karwendel-Gebirges. Und ebensolange zieht es ihn bei jeder Tages- und Nacht- sowie Jahreszeit hinaus in sein Gebirge. Als Bergsteiger überschritt er alle vier Karwendelketten, als Kletterer eröffnete er zahlreiche extreme Routen, unter anderem am Halleranger und der Lalider Nordwand. Als international renommierter Fotograf, Bergsteiger und Extremkletterer ist er sowohl in den heimischen Bergregionen als auch in den Bergen der Welt unterwegs. Seine Bilder veröffentlicht er in Bildbänden, Magazinen und Kalendern. Seit 1998 hält er Fotokurse, als Bergführer leitet er Outdoor-Seminare und Klettercamps. Seine Vorträge begeistern jährlich Tausende von Besuchern. [...]

Inhalt:
KARWENDEL – beim vorliegenden Buch handelt es sich um einen Bildband, der sich hauptsächlich mit dem Heimatgebirge des Autors und Fotografen beschäftigt. Es zeigt dabei jedoch nicht einfach nur Bilder sondern stellt dem Betrachter und Leser das Gebiet in verschiedensten Facetten vor, wobei die Schwerpunkte auf dem Bergsport liegen. Dem Buch gelingt ein wunderbarer Spagat zwischen verführerischen Bildband mit Infos zur Gegend und Wanderführer. Ganz besonders muss man hier außerdem noch hervorheben, welch künstlerische Qualität die Fotografien im Buch haben. Das Buch hangelt sich geschickt von Thema zu Thema, es wechseln sich die genannt brillanten Bilder mit lesenswerten Texten ab.

Es beginnt mit einer Beschreibung der Menschen im Karwendel und ihre Historie sowie ihr gefährliche Arbeit, die Holzdrift. Es geht über zum Aufbau und Erklärung des Gebirges bei Nennung der wichtigsten Orte und Begrenzungen. Bei der Beschreibung der Geologie des Karwendel wird auch nicht verpasst, die Bergbau Geschichte zu erwähnen und zu beschreiben. Weiter geht es mit der Flora und Fauna, immer ansehnlich mit tollen Bildern und interessant beschrieben, immer wieder auch gewürzt mit eindringlichen Texten zu Erlebnissen des Autors in seinem Gebirge.

Anschließend widmet sich das Buch umfassenden dem Thema Wasser, vor allem der Isar. Auch hier wird wieder fließend der Übergang von Beschreibung der Umgebung zum Bergsport geschafft, Canyoning und Kanufahren sind die folgenden Themen.

Es folgen das Karwendel als Wanderparadies mit kurzen Ausführungen der schönesten Touren, beginnend bei Durchquerungen und Mehrtagestouren wie den „Karwendelmarsch“ von Scharnitz nach Pertisau, zur Isarquelle, von Seefeld ins Halltal oder Mittenwald-Innsbruck, gefolgt von Gipfeltouren wie Ödkarspitze und viele andere.

Zwischen drin werden auch immer wieder Persönlichkeiten wie Sennen oder Hüttenwirtsleute vorgestellt sowie Rückblicke auf frühere, bedeutende Menschen wie dem „Pleisentoni“ geworfen.

Folgend widmet sich das Buch ganz umfassend dem Thema Klettern, wobei der Autor einen Rückblick auf seine Taten im Karwendel wirft und folgend einige der schönsten Routen (Dschungelbuch, Kaiser-Maximilian-Grotte, Martinswand, Halleranger) vorstellt. Fließend ist dann der Übergang zum Slacklinen, vor allem das Highlinen, das wiederrum mit beeindruckenden Bildern beschrieben wird.

Die nächsten Beschreibungen widmen sich den Klettersteigen und dem Mountainbiken, wieder mit Nennung der interessantesten Ziele. Am Schluss des Buches geht es noch um das Thema Winter, vor allem aber Bilder einer Ballonfahrt, Skitouren und – Zak ist Kletterer – Eisklettern. Abgeschlossen wird das Buch mit Fotos des Sternenhimmels über dem Karwendel.

Fazit:
Ich kannte das Karwendel nur vom Vorbeifahren, wenns Richtung Italien ging. Der Bildband KARWENDEL von Heinz Zak ist jedoch bestens dafür geeignet, sich die ersten Erkenntnisse und Eindrücke über dieses Gebirge anzulesen und zu sehen. Durch die mehr als beeindruckenden Bilder ist es Zak gelungen, wirklich ein super Buch über seine Heimat zu schaffen. Man merkt ihm seine Gebietskenntnisse, seine Bergerfahrung, seine Weltoffenheit in diesem Buch an.
Und er schafft es, sofort Lust zu wecken, das Karwendel nicht nur im Buch zu sehen, sondern sich sofort auf dem Weg zu machen und es selbst zu entdecken und erleben.

Das Buch ist sehr lesenswert, sowohl für Leute, die zum ersten Mal mit dem Karwendel in Berührung kommen als auch Leute, die das Karwendel kennen. Ich für meinen Teil werde nun öfter Touren dort machen.

(Buchbesprechung im Forum von Alpic.net von Schorsch_FKB 07.10.2014)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eintauchen und Steckenbleiben, 18. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Karwendel: Ein Bildband. Mit vielen Infos für Wanderer, Bergsteiger und Kletterer (Gebundene Ausgabe)
Eine Liebeserklärung, der gewaltige Bildband ist eine beeindruckende Liebeserklärung. An "sein" Karwendel. Also an jene vier schroffen Gebirgsketten, die das größte Naturschutzgebiet der Ostalpen formen. Gewaltig die Motive, die Heinz Zak, der Bergführer-Kletterer-Highliner-Fotograf und was weiß ich noch alles, in den vergangenen Jahren dort gefunden und abgelichtet hat. Während eisiger Biwaks im Winter, während strahlender Nächte im Sommer.

Dazu die unzähligen kleinen Geschichten, die er flockig und ohne viel Klimbim erzählt. Sehr persönlich, sehr abwechslungsreich, natürlich informativ und auch humorvoll. Wie es etwa zu seinem klaffenden, stark blutenden Loch im Schädel kam. Was ihm sein Vorbild, Hias Rebitsch, nach einem Wechtenbruch zurief. Was es mit Hermann Buhl zu tun hatte, dass er im Alleingang eine Winterüberschreitung des Karwendel-Hauptkammes versuchte.

Ein Buch zum Eintauchen also. Auch mit der Gefahr, darin steckenzubleiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einfach mehr…, 12. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Karwendel: Ein Bildband. Mit vielen Infos für Wanderer, Bergsteiger und Kletterer (Gebundene Ausgabe)
Der Karwendel-Bildband von Heinz Zak ist mehr als nur ein „Bilderbuch“. Das Buch bietet Informationen zur Geschichte, Geologie, Fauna & Flora und noch allerhand anderem Wissenswertem zum Karwendel, kombiniert mit atemberaubenden Bildern, die nur Heinz Zak so gelingen können. Scheinbar Alltägliches wird in diesen Bildern wunderbar in Szene gesetzt, Motive & Stimmungen, die man auch selber schon oft in der freien Natur zu Gesicht bekam, aber nie im Leben so speziell einfangen könnte, wie Heinz Zak es tut.
Gespikt wird das Ganze mit Empfehlungen für Touren (Wandern, Bergsteigen, Moutainbike, Eisklettern), sowie mit persönlichen Erlebnissen des Autors.
Insgesamt ein sehr schönes Buch, mehr als ein Bildband, mehr als ein Bergbuch, mehr als ein Wanderführer - sehr persönlich, sehr speziell, sehr natürlich, sehr inspirierend – ein tolles Buch für alle, die gern draußen sind, egal ob zum Wandern, Biken, Slacklinen, Fotografieren oder einfach nur zum Staunen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen die Sehnsucht ruft!, 8. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Karwendel: Ein Bildband. Mit vielen Infos für Wanderer, Bergsteiger und Kletterer (Gebundene Ausgabe)
eine geniale Mischung aus Wanderführer und verführerischem Bildband mit viel Hintergrundinformation.
Selbst das für mich trockene Themen "Geologie" wird kurzweilig - und auch hier mit fantastischen Fotos - und für mich als absoluter Laie nachvollziehbar und interessant dargestellt.

ein Auszug aus den über 40 Kapiteln dieses Buches:
Bergbau in der Lafatsch
Die Holztrift - eine gefährliche Arbeit
Innsbruck - Tirols Landeshauptstadt
Geologie
Steinböcke - gemütliche Herren und gesellige Damen
Gipfelanstiege
die schönsten Gebietsdurchquerungen
Mountainbike - die beliebtesten Ziele
Kunstwerke aus Eis
36 Gipfel in drei Tagen

ein wunderbares Buch zum Träumen und Planen für den nahen Sommer - den der kommt bestimmt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Nicht nur ein Bildband, 9. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Karwendel: Ein Bildband. Mit vielen Infos für Wanderer, Bergsteiger und Kletterer (Gebundene Ausgabe)
Bergbilderbände gibt es ja mittlerweile mehrere. Auch ich hab schon einige in meiner kleinen feinen "Bibliothek".
Dieser Bildband von Heinz Zak gefällt mir jedoch besonders gut. Warum? Es ist die gelungene Mischung aus geschichtlichem Hintergrund, Gebietskunde, Porträts, persönlichen Erlebnissen und - sonst wärs auch kein Bildband - erstklassige Fotos aus dem Karwendel. Ob Sommer oder Winter, ob Brotzeitplatzerl oder Highline, ob beim Canyoning, Downhill, Eisklettern oder beim Biwakieren - so intensiv und facettenreich habe ich das Karwendel noch nicht gesehen, geschweige denn erlebt.

Detaillierte Tourenbeschreibungen mit Kartenauszügen findet man zwar nicht in diesem Bildband aber genügend Anregungen für Gipfelziele im größten Naturschutzgebiet der Ostalpen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einzigartig und faszinierend, 13. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Karwendel: Ein Bildband. Mit vielen Infos für Wanderer, Bergsteiger und Kletterer (Gebundene Ausgabe)
Photographisches Kunstwerk, wobei der Schwerpunkt auf Kunstwerk liegt, nicht nur auf Darstellung der Realität bei schönem Wetter. Ein blauer Himmel ist der Tod der Bergphotographie, hat Heinz Zak bei einem Photoworkshop gesagt. So unterscheidet sich dieses Werk deutlich von Bildbänden, wie man sie sonst kennt.
Wer Heinz Zak persönlich kennen lernen durfte, nimmt ihm auch die spannenden, ja dramatischen, Kurzberichte seines Extrembergsteigerlebens ab.
Heinz bleib gesund, werde etwas ruhiger, damit wir die Bergwelt noch lange in Bildern erleben können, so wie Du sie siehst!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Unglaublich..., 18. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Karwendel: Ein Bildband. Mit vielen Infos für Wanderer, Bergsteiger und Kletterer (Gebundene Ausgabe)
...wie Heinz Zak den Karwendel in Wort und vor allem Bild fasst. Dabei werden die tollen Naturaufnahmen sowohl auf alte Art und Weise gezeigt, sondern rücken teilweise durch Motive der Kletterei in den Hintergrund, was dem Flair, den dieser Bildband mit seinen Aufnahmen ausstrahlt, keinen Abbruch tut.
Die Qualität des Buches ist ausgezeichnet was man auch über die Papierqualität sagen kann. Es fasst sich einfach schön an wodurch man sich sehr schön den Träumen, die solch tolle Bilder erzeugen, einfach hingeben kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Bergbuch, 12. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Karwendel: Ein Bildband. Mit vielen Infos für Wanderer, Bergsteiger und Kletterer (Gebundene Ausgabe)
Die Bilder sind, wie sollte es von Heinz Zak anders sein, Spitzenklasse! Die Texte informativ und vielseitig, Ein buch für alle Bergliebhaber, besonders auch als Geschenk geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Karwendel: Ein Bildband. Mit vielen Infos für Wanderer, Bergsteiger und Kletterer
EUR 39,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen