wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Jetzt Mitglied werden Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More vday HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

2,7 von 5 Sternen3
2,7 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
1
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Februar 2012
Die erste hier abgegebene Rezension verlieh dem Buch einen lumpigen Stern. Das ist schon starker Tobak. Man kann Uhle-Wettler in keiner seiner Publikationen Schlamperei nachsagen. Auch hier nicht. Das Buch ist ein sehr wertvoller Beitrag zum Thema Luftlandeoperationen und eindeutig lesenswert.
0Kommentar5 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2004
Dieses Buch teilt sich in zwei Themenbereiche auf, Kreta und Arnheim. Bereits im Vorwort werden Sachpunkte von H.Magenheimer angesprochen, die so auf Kreta nicht zutreffen. Skizzen im Buch zu Kreta geben ungenaue Hinweise und Angaben an. Gleiches gilt für den Inhalt zu dem Themenbereich Kreta. Hier werden in einigen Passagen total falsche Angaben und Beschreibungen gemacht, die so überhaupt nicht zutrafen. So auf Seite 66 da Steht: "Bei Heraklion gehen, man glaubt es kaum, die seit vielen Tagen eingeschlossenen und nur spärlich aus der Luft versorgten Fallschirmjäger sogar zum Angriff über". Falsch! Einheiten die am 20.5 direkt in dem Feindgebiet um den Flugplatz -Butterfield Cup- abgesprungen waren, wurden alle innerhalb von 2 Stunden aufgerieben. Die Kompanie Blücher die von Osten den Flugplatz angriff, war am Morgen des 21.5 nicht mehr existent. Einheiten die im Westen der Stadt Heraklion abgesprungen waren mußten sich von der Stadtgrenze zurückziehen. Alle anderen Einheiten befanden sich seit dem 20.5 direkt am Feind, in Bereitstellungen oder waren noch im Anmarsch. Dies ist Fakt und ist so in orginalen Gefechtsberichten nachzulesen (MFGA). Ab dem 21.5 waren die Fallschirmjäger nie eingeschlossen und haben von der ersten Minute an die englischen Verteidigungslinien angegriffen. Sie hatten sogar die Stadt Heraklion teilweise besetzt standen vor der Übergabe durch den Bürgermeister und mußten dann wegen der großen englischen Übermacht abziehen. Es gibt noch andere Darstellungen und Passagen in dem Buch zu Kreta, die nicht zutreffend sind. Ich habe dies dem Verlag bereits mitgeteilt!

Wenn man ein Sachbuch herausbringt, müssen die Inhalte stimmen und man muß sich an die Dingen halten, die man Recherchieren kann und da bieten die vielen militärischen Unterlagen im MFGA und PRO als auch die Bücher "Official History of New Zealand in the second World War" genügend Inhalt.
Mag sein, dass andere Dinge in dem Buch zu Kreta richtig recherchiert wurden. Zu den Vorgängen zu Arnheim kann ich keine Angaben machen, da ich diese nicht genau kenne. Also mein persönliches Urteil zu dem dem Buch ist vernichtend, nicht empfehlenswert.
11 Kommentar22 von 38 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2013
Wie sorgfältig ist wohl ein Buch recherchiert und verfasst, wenn bereits im Vorwort (zweite Seite, zweite Zeile) ein Grammatikfehler vorliegt? Ich habe vom Kauf abgesehen.
11 Kommentar0 von 11 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden