Kundenrezensionen


43 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


132 von 133 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen leicht verständlich - aber nur eingeschränkt nutzbar
Das Buch über Sepp Holzers Permakultur ist ein netter Einstieg in das Thema "Permakultur" und für jeden Biogärtner interessant.
Der österreichische Bauer zeigt eine Menge kreativer Lösungen für extensive Landwirtschaft auf, ohne dabei dogmatisch zu wirken (abgesehen von seiner erfahrungsbedingten Abscheu gegenüber einigen...
Veröffentlicht am 17. Juli 2009 von Evelyne Kluser

versus
27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nicht zu gebrauchen
Als ich mir der alternativen Landwirtschaft anfing wurde mir das Buch von Holzer empfohlen, wie toll es doch sei.
Nun mit all dem was in dem Buch steht konnte ich nichts anfangen. Ich sah und sehe keinen Sinn darin meine Grund und Boden mit Hilfe teurer Maschinen mit Wasserstellen vollzupfropfen usw.
Keine der Tipps war brauchbar oder sinnvoll. Alles nur...
Vor 9 Monaten von Heinrich Adam veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

132 von 133 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen leicht verständlich - aber nur eingeschränkt nutzbar, 17. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Sepp Holzers Permakultur: Praktische Anwendung für Garten, Obst- und Landwirtschaft (Broschiert)
Das Buch über Sepp Holzers Permakultur ist ein netter Einstieg in das Thema "Permakultur" und für jeden Biogärtner interessant.
Der österreichische Bauer zeigt eine Menge kreativer Lösungen für extensive Landwirtschaft auf, ohne dabei dogmatisch zu wirken (abgesehen von seiner erfahrungsbedingten Abscheu gegenüber einigen öffentlichen Institutionen und Behörden).

Es liegt dem Autor offensichtlich am Herzen, den Leser zum Experimentieren anzuregen, er gibt praktische Tipps und untermauert sie mit eigenen Beobachtungen.
Besonders gefallen hat mir das ausführliche Kapitel über Pilzzucht.
Schon während des Lesens möchte man am liebsten gleich mit dem "Permakultivieren" im eigenen Garten anfangen.

Und hier fängt das Problem an: so interessant sich das alles anhört, so einfach die Permakultur angeblich ist - meiner Meinung nach lässt sich sehr vieles davon wirklich nur auf grossen Betrieben umsetzen.
(Welcher kleine Hobbygärtner kann sich auf seinem Gartenstück schon Schweine, oder auch nur Geflügel halten, um ihnen das Pflügen und die Düngung zu überlassen? Wer hat Unmengen von Windwurfholz, um damit Ställe und Lagerkeller zu bauen?)
Das Kapitel "Hausgarten" ist dann auch enttäuschend kurz, und enthält wenig Informatives für Menschen, die sich bereits vorher mit biologischen Methoden und/oder Heilkräutern auseinandergesetzt haben.

Der - für mich - hinderlichste Punkt, Holzersche Permakultur für den Klein- und Hobbygärtner praktisch umzusetzen, ist die Tatsache, dass Holzer sich fast ausschliesslich auf die Beschreibung und Nutzung seines Hofes beschränkt. Die tragenden Elemente der Bewirtschaftung auf dem Krameterhof sind Quellen, terrassierte Berghänge und Felswände.
Im hiesigen norddeutschen Flachland ist davon überhaupt nichts vorhanden, und das macht es auch dem willigen und kreativen Lehrling schwer, viel praktischen Nutzen aus dem Buch zu ziehen.

Fazit: Man muss dieses Buch als sehr interessantes Sachbuch und guten Einstieg in die Thematik betrachten, der viele Anregungen und Denkanstösse (nicht nur für Bauern und Gärtner) gibt, dabei aber für einen Grossteil der Leser eher schlecht umsetzbar bleiben dürfte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nicht zu gebrauchen, 3. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Sepp Holzers Permakultur: Praktische Anwendung für Garten, Obst- und Landwirtschaft (Broschiert)
Als ich mir der alternativen Landwirtschaft anfing wurde mir das Buch von Holzer empfohlen, wie toll es doch sei.
Nun mit all dem was in dem Buch steht konnte ich nichts anfangen. Ich sah und sehe keinen Sinn darin meine Grund und Boden mit Hilfe teurer Maschinen mit Wasserstellen vollzupfropfen usw.
Keine der Tipps war brauchbar oder sinnvoll. Alles nur große Show eines typischen Mainstreamgurus.
Mein Nachbar, ein Biobauer, hat Sepp Holzer besucht, sein Eindruck: man kann davon nicht leben. Bei Fragen nach der Wirtschaftlichkeits-Nutzenrechnung wird man vom Hof geworfen.
Diese Frage ist aber wichtig für jeden, der nicht vom Bücherschreiben oder horrenden Eintrittspreisen lebt. Also für die Mehrzahl der alternativen Landwirte. Wo anders, bei sehr erfolgreichen Projekten, die durchaus eine Wirtschaftlichkeits- Nutzenrechnung vorlegen können, wird das Wissen in Führungen umsonst vermittelt. Eine Selbstverständlichkeit bei normalen Landwirten.
Ich empfehle dringend die Bücher über Physiognomie von Carl Huter, allen voran Fritz Aerni: Carl Huter, Leben und Werk, Kalos Verlag Zürich.
Wer alternativ landwirtschaftlich anfängt dem empfehle ich Alwin Seifert: Gärtnern, Ackern ohne Gift. Immer noch die beste Einführung. Weiter: Herwig Pommeresche: Humusphäre, Snoek, Wülfrath: Das Buch vom Steinmehl, Antonios Conte, Naturkraftwerke: Neues Essen No1. Ernte Gut. Gespräche mit einen Landwirt, Annie France Harrar: Handbuch des Bodenlebens, Raoul France: Das Leben im Boden. Weiter die Filme von Bertram Verhaag: Der Bauer mit den Regenwürmern und Der Bauer der das Gras wachsen hört.
All diese Literatur hat mir geholfen offene Fragen zu klären, meinen Weg zu finden und auf schwierigsten Boden erfolgreich zu wirtschaften. Mit Sepp Holzer wäre mir das mit Sicherheit nicht gelungen.
Wer mehr über die „Erfolgsgeschichte“ des Holzer erfahren will, den verweise ich auf die Seite jena-hof at. Mehr braucht dazu eigentlich nicht gesagt zu werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


142 von 152 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lieber ein Licht entzünden, als über die Dunkelheit jammern, 6. April 2005
Von 
Juergen L. Hemm (Fränkische Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sepp Holzers Permakultur: Praktische Anwendung für Garten, Obst- und Landwirtschaft (Broschiert)
Sepp Holzers Krameterhof im "Sibirien Österreichs" erstreckt sich von 1.100 bis 1.400 M.ü.N. Aus seinen reichen Erfahrungen und Naturbeobachtungen schöpfend, weigert er sich, als Besitzer eine "Ungunstlage" lediglich Fichtenäcker anzulegen. Er experimentiert und lauscht der Natur ihre Überlebensstrategien ab.
Als frischgebackener Eigentümer eines Blockhauses in einer "Ungunstlage" der Fränkischen Schweiz habe ich dieses Buch mit grossem Interesse gelesen und Holzers Argumentation und Naturnähe haben mich gefesselt und fasziniert.
Holzer entlarvt viele Produkte und Verfahrensweisen der Baumarkt- und Agrarmultis schonungslos als naturfeindlich - sie nützen nur dem Hersteller/Verkäufer, nicht aber dem Kunden und schon gar nicht der Gesundheit von Mensch und Umwelt.
Aufgrund der Größe seines Betriebes mit derzeit 45 ha stellt er nur arbeitsextensive Verfahren vor, also genau das, was auch berufstätige "Nebenerwerbsgärtner" brauchen - wer will schon jede freie Minute mit Unkrautjäten, Rasenmähen, Umgraben, Düngen, Schneiden, Gießen etc. verbringen. Holzer zeigt, wie die Natur das tut: Die perfekt aufeinander abgestimmte Lebensgemeinschaft mit ihrer Artenvielfalt erhält sich von alleine - der Mensch muss nur mit der Natur arbeiten und nicht gegen sie.
Ich freue mich, die vielen Praxistipps nach und nach über viele Gartenjahre hinweg anzuwenden - und möchte ganz gerne mal zum Krameterhof pilgern, um das Ergebnis von soviel Initiave und Experimentierfreude mal selbst zu erleben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


162 von 176 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sepp Holzers Permakultur, 15. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Sepp Holzers Permakultur: Praktische Anwendung für Garten, Obst- und Landwirtschaft (Broschiert)
Ein Buch für Praktiker. Endlich. Man erhält detaillreiche und einfache Anleitungen zum Bau von Ställen, Seen usw. Dabei steht Effektivität und Ökonomie im Vordergrund, und zwar zum Wohle aller Beteiligten: Tiere, Pflanzen und Menschen!
Sepp Holzer ist viel mehr als ein sturer Bauer mit einem grünen Daumen. Er will seine Beobachtungen über das Tier- und Pflanzenleben weitergeben. Und das kann er - in klaren Worten und in beeindruckenden Bildern, die man im Buch findet.
Was mir besonders gefällt: Man spürt bei ihm das Bedürfnis, die Menschen nicht bloss zum Nachahmen, sondern zum Experimentieren zu animieren.
Die Beschäftigung mit der Natur geht einher mit der Auseinandersetzung mit sich selbst. So widerspiegelt sich der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur gleichsam im persönlichen Wesen. Oder mit anderen Worten: Wer die Natur fühlt, spürt sich und seine Mitmenschen. Das mag auch der Hintergrund für die vielen Projekte von Sepp Holzer in der ganzen Welt sein, die teilweise ebenfalls im Buch besprochen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


95 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erste Anregungen, 5. Dezember 2006
Von 
B. Heuvel "Zaunreiter" (Niederrhein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sepp Holzers Permakultur: Praktische Anwendung für Garten, Obst- und Landwirtschaft (Broschiert)
Hallo miteinander!

Als erster Kontakt zur Permakultur ist Sepp Holzer's Permakultur nicht schlecht. Sepp Holzer versteht es, die Leute für Permakultur zu begeistern.

Das Buch hat meiner Meinung nach zwei Nachteile:

1.) Es gibt zwar Anleitungen, aber sie bleiben zu unpräzise

2.) ...und sie eignen sich hauptsächlich für alpine Regionen

Das Buch ist wie gesagt gut, um in die Thematik Permakultur einzusteigen. Für eigene praktische Anwendung ist anschließend selber denken angesagt. Oder man steigt auf sekundäre Literatur wie zum Beispiel Fukuoka, Bill Mollison und anderen um.

Fazit: Appetitanregend aber nicht nah genug an der Praxis.

Viele Grüße!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Buch,leider nicht alles umsetzbar, 23. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Sepp Holzers Permakultur: Praktische Anwendung für Garten, Obst- und Landwirtschaft (Broschiert)
Sepp Holzers Buch verblüfft,mit wie wenig Aufwand man für,von und mit der Natur Lebt.
Leider ist nicht alles bei uns umsetzbar (Keine Felsen,Arrodierte Flächen, Schweinehaltung).
Aber Sehr Interesant.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


72 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch zum Nachdenken, 5. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Sepp Holzers Permakultur: Praktische Anwendung für Garten, Obst- und Landwirtschaft (Broschiert)
Ökologische Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit bleiben in diesem Buch nicht nur Stichworte sondern man erhält viele brauchbare Tipps, wie man auch kleine Flächen - wie Gärten oder Balkone - sinnvoll anlegt und kleine Grünoasen schaffen kann. Dieses Buch ist daher für nahezu jeden geeignet und nicht nur für Landwirte.
Ich habe nach dem Lesen dieses Buches jedenfalls gleich mit der Garten-Umgestaltung begonnen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für mich nur wenig Brauchbares drin, 26. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Sepp Holzers Permakultur: Praktische Anwendung für Garten, Obst- und Landwirtschaft (Broschiert)
Das Buch von Sepp Holzer - Sepp Holzers Permakultur - habe ich vor lauter Euphorie gekauft, bin aber enttäuscht, weil es darin um diverse Großprojekte geht; wenig aber um den Hausgarten. Das Hochbeet habe ich im Kleinen ausprobiert und finde es unpraktisch. Manchmal muss man auch das Hügelbeet gießen und dann läuft das Wasser auf beiden Seiten runter. Auch das Begehen des Hügelbeetes und der Zugriff beim Bepflanzen ist je nach Größe unpraktisch. Das Werkzeug, die Pflanzen sind unterhalb des Hügels, usw. Leider steht auch wenig über die Mischkultur drin. Ich bin auf Terra Preta, Bohkashi und EM (Effektive Mikroorganismen) gestoßen und verspreche mir davon viel mehr Ertrag, als von vergrabenen Bäumen, die viele Jahre zum verrotten brauchen.
Statt Hügelbeet mache ich mir billige Hochbeete aus Metallkomposter, die es im hagebaumarkt gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wertvoll, aber nicht die Eier legende Wollmilchsau!, 14. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sepp Holzers Permakultur: Praktische Anwendung für Garten, Obst- und Landwirtschaft (Broschiert)
Ein kleines Vorwort an alle ungeduldigen.... :)

Ganz am Anfang habe ich auch wie alle anderen nach Anleitungen gesucht. Ich wollte unbedingt, das mir jemand haarklein zeigt wie Permakultur funktioniert. Doch solange man dieses Denken hat, ist Permakultur noch nicht verstanden worden. Es kann keine Anleitung geben, die Dir sagt was Du von Anfang bis Ende machen sollst. Ich habe selbst das ganze Buch gebraucht um das zu verstehen. (vorher gab es Sepp Holzer der Agrar Rebell) Das Buch zeigt definitiv keinen roten Faden an dem Du Dich lang hangeln kannst. Du musst es spüren, Fehler machen, ausprobieren usw.... lass Dich inspirieren und betrachte dieses Buch als Hilfe. Sepp Holzer hat es bestimmt 150mal in seinen beiden Büchern, die ich gelesen habe, geschrieben...mache Fehler, versetz Dich in dein Gegenüber...spüre und lerne.

Man sollte sich auch schnell von dem Gedanken trennen, das man ein eigenes Ökosystem bauen muss um Permakultur zu leben...
es heißt nicht, das man alle Lebenwesen halten... oder Großgrundbesitzer sein muss.

Nutze einfach deine Möglichkeiten. Jede Tomate, die Du ohne Kunstdünger bis zur Ernte bringst ist ein voller Erfolg. Mach Dir Gedanken, die Welt ein bissl grüner werden zu lassen. Setze auf Ökologie und Nachhaltigkeit. Nur nehmen aber nicht geben, funktioniert auf Dauer nicht.

Inhalt:

Da ich mich selber noch zu den Anfängern zähle und das Buch für sehr gut befunden habe, würde ich es zu diesem Kreis der Betroffenen, ans Herz legen. Alle die noch inspiriert werden wollen, sollten das Buch auf jeden Fall lesen. Das Geld ist auf jeden Fall wert.

In dem Buch werden u.a. Symbiosen von Pflanzen herzhaft detailliert dargelegt. Meines Erachtens zu viel, weil dadurch doch einiges an Seiten aufgebraucht wird und man auch im Internet genug zu diesem Thema findet. Und natürlich interessiert es nicht jedem Leser wie er z.B. Pilze oder Urkorn in 1400m über Seehöhe züchtet. Man sollte es aber trotzdem aufmerksam lesen, denn es ist überall ein wenig Nützliches versteckt. :)

Tierhaltung ist auch ein Thema was nur ein sehr sehr geringen Teil der Leser nutzen kann, aber auch hier kann man einiges für den privaten Haushalt nutzbar machen.

Ich kann jedem Interessenten empfehlen, das Buch einmal am Stück in gemütlicher Atmosphäre zu lesen. Kurz danach ein 2. Mal, wo man anfängt sich die Stellen zu markieren, die man evtl. auf sich selber anwenden möchte. Dies macht wirklich Sinn....

Leider bin ich mit meinen Gedanken schon im Garten, daher kann ich leider nicht eindeutig das Buch für Leute beschrieben, die es noch nicht gelesen haben...sorry. :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Buch, aber..., 1. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sepp Holzers Permakultur: Praktische Anwendung für Garten, Obst- und Landwirtschaft (Broschiert)
... man muss ganz klar wissen und bedenken, dass man alles was der Sepp holzer dort in seinem Bergen macht, nicht bedenkenlos ins Flachland kopiert werden kann.
Wenn man auf dem Flachland mit schweren Maschinen lang fährt, kann man den Boden dort wo die Maschinen gefahren sind danach vergessen. Er ist zu verdichtet um noch irgendetwas dort zu machen. Also Vorsicht beim Einsatz von schweren Maschinen.
Das Buch an sich liest sich super. Einmal angefangen möchte man es nicht mehr weg legen. Es macht lust schnell selbst in den Garten zu gehen und anzufangen.
Es sind tolle Ideen in diesem Buch vorhanden, aber man muss halt wissen, dass sich nicht alles eins zu eins von der Alm übertragen lässt auf jedes andere Gebiet.
Ich habe gehört, dass der Sepp Holzer das selbst mal versucht hat und gescheitert ist. Das hat ihm mächtig kritik eingebracht. Jedoch glaube ich, dass das was er dort oben auf seinen Bergen geschaffen hat, einzigartig ist und jedem ein Ansporn sein sollte sich mehr mit Pflanzen und der Natur zu beschäftigen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sepp Holzers Permakultur: Praktische Anwendung für Garten, Obst- und Landwirtschaft
EUR 19,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen