Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes Wissen von Ingenieuren für Ingenieure
Selten fällt einem ein technisches Buch in die Hände, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Anders bei dem vorliegenden Buch. In der 2. stark erweiterten Auflage von "Bussysteme in der Fahrzeugtechnik" beschäftigen sich die Autoren umfassend mit den Bussystemen und den dazugehörigen Protokollen, die derzeit im Fahrzeug eingesetzt werden...
Veröffentlicht am 19. Mai 2007 von Florian Potschka

versus
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Umfangreich aber mit vielen Mängeln
Das vorliegende Werk gibt einen guten Überblick über die Materie und ist als Einstieg geeignet. Die ausführliche Angabe weiterer Quellen erleichtert die vertiefte Auseinandersetzung mit dem Thema.
Leider ist der Detailierungsgrad der behandelten Themen nicht ausgewogen. Beispielsweise wird das banale Thema "UART" in epischer Breite vorgetragen, im...
Veröffentlicht am 11. Juli 2009 von MWU


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes Wissen von Ingenieuren für Ingenieure, 19. Mai 2007
Von 
Florian Potschka (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Selten fällt einem ein technisches Buch in die Hände, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Anders bei dem vorliegenden Buch. In der 2. stark erweiterten Auflage von "Bussysteme in der Fahrzeugtechnik" beschäftigen sich die Autoren umfassend mit den Bussystemen und den dazugehörigen Protokollen, die derzeit im Fahrzeug eingesetzt werden. Nicht zuletzt wegen der großen Datenmengen von Sicherheits- und Multimediasystemen gilt diese Thematik als hochaktuell. Die beiden Experten Prof. Dr. Werner Zimmermann von der Hochschule Esslingen und Ralf Schmidgall von der DaimlerChrysler AG geben dabei einen wirklich tief gehenden Überblick über die in der Fahrzeugtechnik üblichen Bussysteme K-Line, CAN, Flexray, LIN und MOST. Zielgruppe sind v. a. fahrzeugbegeisterte Ingenieure und Studenten aus den Bereichen Fahrzeugtechnik, Kfz-Elektrik, und Informatik - getreu dem Motto "von Ingenieuren für Ingenieure". Durch die große Praxisnähe eignet sich das Buch hervorragend zum Selbststudium.

Auf den ersten 20 Seiten erfolgt eine allgemeine Einführung in Kfz-Bussysteme und die dazugehörigen elektrotechnischen Grundlagen, Topologien und Protokolle sowie Buszugriffs- und Fehlererkennungsverfahren. Im zweiten Teil folgen dann Kapitel zu den Bussystemen K-Line, CAN, LIN, Flexray und MOST. Hierbei beginnen die Autoren meist mit der geschichtlichen Entwicklung des jeweiligen Bussystems. Danach gehen sie detailliert auf Topologie, Physical Layer, Data Link Layer und Fehlerbehandlung ein. Im Anschluss daran legen sie den Fokus auf die Transportprotokolle, die zusammen mit diesen Bussystemen verwendet werden: ISO TP sowie TP 1.6/2.0 für CAN und AUTOSAR TP für Flexray. Hier erfährt der Leser, wie die Botschaften aufgebaut sind und wie die Flusssteuerung, die Segmentierung sowie die Datenübertragung funktioniert. Darauf aufbauend widmen sich Zimmermann und Schmidgall im nächsten Teil der Fahrzeugdiagnose und zeigen, wie der Fehlerspeicher sowie die Adressierung und Programmierung von Steuergeräten funktioniert. Dabei gehen sie auf die üblichen Protokolle KWP 2000, UDS (Unified Diagnostic Services) und OBD (On-Board-Diagnostics) ein.

Nachdem der Leser nun mit allen Grundlagen vertraut gemacht wurde, folgen in der zweiten Hälfte des Buches konkrete Anwendungen. Hier werden zuerst ASAM-Standards wie die Busprotokolle CCP, XCP und MCD sowie Datenaustauschformate wie FIBEX und ODX behandelt. Danach rücken neben den OSEK-Komponenten vor allem HIS Hardwaretreiber und Flash-Lader sowie die AUTOSAR Softwarearchitektur ins Licht des Betrachters. Zum Schluss stellen die Autoren verschiedene Softwarewerkzeuge zur Analyse der Buskommunikation sowie zur Applikation, Diagnose und Flash-Programmierung von Steuergeräten vor.

Dieses umfangreiche Wissen wurde dabei hervorragend aufbereitet, sodass es von jedem Ingenieur sofort in der täglichen Arbeit umgesetzt werden kann. Neben dem kurzweiligen und verständlichen Schreibstil punkten die Autoren vor allem mit der enormen Informationsdichte: Auf den 350 Seiten finden sich mehr Informationen, als bei anderen Büchern auf 800 Seiten. Durch die gute Strukturierung eignet es sich zudem hervorragend als Nachschlagewerk. Normalerweise sollten nun auch die weniger positiven Seiten des Buches erwähnt werden, doch die sucht man vergeblich - ein Buch praktisch ohne Makel. Fazit: ein Muss für jeden Kfz-Elektronik-Ingenieur. Begeisterte 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre automotive, 6. März 2009
Von 
Oliver Scheid (Bruchsal) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Das Buch gibt einen sehr umfangreichen und qualifizierten Überblick über die Methoden, Technik und Standards bzgl. der verschiedenen Bussysteme im Automobilbereich.
Von K-Line, CAN, KWP2000 und UDS bis FlexRay und ATOSAR werden sowohl physical Layer, als auch die dazu verwendeten höheren Schichten des ISO/OSI-Modells vorgestellt und sehr praxisnah beschrieben.
Referenzen zu den (ISO, SAE, ... ) Standards fehlen ebensowenig wie Graphiken zu den Protokoll-Layouts.
Für alle, die (in der Entwicklung) im Automobilbereich tätig sind, ist dieses Buch, meiner Meinung nach, eine Pflichtlektüre.
Danke an den Autor, für diesen sehr gelungenen Überlick zu diesem Thema!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Umfangreich aber mit vielen Mängeln, 11. Juli 2009
Von 
Das vorliegende Werk gibt einen guten Überblick über die Materie und ist als Einstieg geeignet. Die ausführliche Angabe weiterer Quellen erleichtert die vertiefte Auseinandersetzung mit dem Thema.
Leider ist der Detailierungsgrad der behandelten Themen nicht ausgewogen. Beispielsweise wird das banale Thema "UART" in epischer Breite vorgetragen, im Gegensatz dazu jedoch das komplexeste im Kraftfahrzeugen vorhandene Bussystem "MOST" nur relativ oberflächlich behandelt.
Zudem gibt es eine Vielzahl kleiner Fehler und Inkorrektheiten, die eine fachliche und sprachliche Überarbeitung erforderlich scheinen lassen. Die verwendeten Ausdrücke, Bezeichnungen und Formulierungen entsprechen oft nicht den üblichen Gepflogenheiten der Nachrichtentechnik und Informatik, was die Einordnung des betrachteten Problems zunächst etwas erschwert.
Das Buch kann für eine Überblicksinformation verwendet werden, mehr jedoch nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes Wissen von Ingenieuren für Ingenieure, 3. Juli 2011
Von 
Florian Potschka (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Selten fällt einem ein technisches Buch in die Hände, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Anders bei dem vorliegenden Buch. In der 4. stark erweiterten Auflage von "Bussysteme in der Fahrzeugtechnik" beschäftigen sich die Autoren umfassend mit Bussystemen, Protokollen und Softwarestandards rund ums Fahrzeug. Nicht zuletzt wegen der großen Datenmengen von Sicherheits- und Multimediasystemen und neuer Standards wie AUTOSAR gilt diese Thematik als hochaktuell. Die beiden Experten Prof. Dr. Werner Zimmermann von der Hochschule Esslingen und Ralf Schmidgall von der DaimlerChrysler AG geben dabei einen wirklich tief gehenden Überblick über die in der Fahrzeugtechnik üblichen Bussysteme K-Line, CAN, Flexray, LIN und MOST. Zielgruppe sind v. a. fahrzeugbegeisterte Ingenieure und Studenten aus den Bereichen Fahrzeugtechnik, Kfz-Elektrik, und Informatik - getreu dem Motto "von Ingenieuren für Ingenieure". Durch die große Praxisnähe eignet sich das Buch hervorragend zum Selbststudium.

Anfangs erfolgt eine allgemeine Einführung in Kfz-Bussysteme und die dazugehörigen elektrotechnischen Grundlagen, Topologien und Protokolle sowie Buszugriffs- und Fehlererkennungsverfahren. Im zweiten Teil folgen dann Kapitel zu den Bussystemen K-Line, CAN, LIN, Flexray und MOST. Hierbei beginnen die Autoren meist mit der geschichtlichen Entwicklung des jeweiligen Bussystems. Danach gehen sie detailliert auf Topologie, Physical Layer, Data Link Layer und Fehlerbehandlung ein. Im Anschluss daran legen sie den Fokus auf die Transportprotokolle, die zusammen mit diesen Bussystemen verwendet werden: ISO TP sowie TP 1.6/2.0 und J1939 für CAN, aber auch neue Standards wie AUTOSAR TP für Flexray und DoIP (Diagnostics over Internet Protocol). Hier erfährt der Leser, wie die Botschaften aufgebaut sind und wie die Flusssteuerung, die Segmentierung sowie die Datenübertragung funktioniert. Darauf aufbauend widmen sich Zimmermann und Schmidgall im nächsten Teil der Fahrzeugdiagnose und zeigen, wie der Fehlerspeicher sowie die Adressierung und Programmierung von Steuergeräten funktioniert. Dabei gehen sie auf die üblichen Protokolle KWP 2000, UDS (Unified Diagnostic Services) und OBD (On-Board-Diagnostics) ein.

Nachdem der Leser nun mit allen Grundlagen vertraut gemacht wurde, folgen in der zweiten Hälfte des Buches konkrete Anwendungen. Hier werden zuerst ASAM-Standards wie die Busprotokolle CCP, XCP und MCD sowie neueste Datenaustauschformate wie FIBEX 3.0 und ODX 2.2 behandelt. Danach rücken neben den OSEK-Komponenten vor allem HIS Hardwaretreiber und Flash-Lader sowie die AUTOSAR-Softwarearchitektur ins Licht des Betrachters. Zum Schluss stellen die Autoren verschiedene Softwarewerkzeuge zur Analyse der Buskommunikation sowie zur Applikation, Diagnose und Flash-Programmierung von Steuergeräten vor.

Dieses umfangreiche Wissen wurde dabei hervorragend aufbereitet, sodass es von jedem Ingenieur sofort in der täglichen Arbeit umgesetzt werden kann. Neben dem kurzweiligen und verständlichen Schreibstil punkten die Autoren vor allem mit der enormen Informationsdichte: Auf den über 400 Seiten finden sich mehr Informationen, als bei anderen Büchern auf 800 Seiten. Durch die gute Strukturierung eignet es sich zudem hervorragend als Nachschlagewerk. Normalerweise sollten nun auch die weniger positiven Seiten des Buches erwähnt werden, doch die sucht man vergeblich - ein Buch praktisch ohne Makel. Fazit: ein Muss für jeden Kfz-Elektronik-Ingenieur. Begeisterte 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umfangreich und gut strukturiert, 5. Februar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch stellt einen hervorragenden Überblick über die momentan verwendeten Bussysteme dar. Fundiertes Grundwissen ist notwendig, um mit diesm Buch etwas anzufangen. Ich bin Berufsschullehrer für Kfz-Mechatronik und habe mir aus diesem Buch einige Grundregeln für den Unterricht erstellt. In den Info-Materialien der Autohersteller kursieren die unterschiedlichsten Systeminformationen. Dieses Buch zeigt einen recht genauen Überblick, wie CAN funktioniert und auch programmiert wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Nur zu empfehlen, 25. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Bussysteme in der Fahrzeugtechnik: Protokolle, Standards und Softwarearchitektur (ATZ/MTZ-Fachbuch) (Gebundene Ausgabe)
Das Buch bietet einen sehr guten Überblick über alle in der Automobiltechnik zum Einsatz kommenden Bussysteme und zwar nicht nur oberflächlich sondern mit technischem Tiefgang, d.h. man versteht nicht nur das was sondern auch das warum. Ich bin für einen Automobilhersteller in der Vernetzung tätig und wir geben das unseren neuen Mitarbeitern zum Einstieg, wird aber auch von anderen Kollegen als Nachschlagewerk verwendet. Ich finde, man merkt den Praxisbezug und dass die Autoren beruflich in dieser Materie tätig sind - es handelt sich nicht um eine akademische Abhandlung sondern um exakt die Dinge, die bei der Entwicklung von Automobilvernetzung benötigt werden. Eines der besten Fachbücher in dieser Thematik, das ich bisher gelesen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Prima Überblick und Einblick, 9. Juni 2010
Hier bekommt man einen sehr guten Überblick auf recht hohem Niveau. Die Autoren verstehen es auch, die Themen verständlich zu erklären; dennoch darf man nicht vergessen, dass ein gutes Grundwissen bezüglich Programmieren und Netzwerken vorhanden sein muss. Insgesamt ist es ein gutes Werk um sich in die moderne Kfz-Elektronik einzuarbeiten. Ein Praxisbuch zur detaillierten Programmierung einzelner Busse ist es nicht, was aber bei der Menge von Bussystemen und der Vielzahl von speziellen Ausführungen verschiedener Fahrzeughersteller aus meiner Sicht in einem Buch absolut nicht möglich ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bussysteme in der Fahrzeugtechnik: Protokolle, Standards und Softwarearchitektur (ATZ/MTZ-Fachbuch)
EUR 49,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen